Goldbugpapagei

Diskutiere Goldbugpapagei im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo!!! Ich bin neu hier und da habe ich mal ne Frage/Fragen! Wir haben gestern unseren Goldbugpapagei bekommen, cOCO ist ein ganz lieber. Nur...

  1. spyk94

    spyk94 Guest

    Hallo!!! Ich bin neu hier und da habe ich mal ne Frage/Fragen!
    Wir haben gestern unseren Goldbugpapagei bekommen, cOCO ist ein ganz lieber. Nur wir haben noch nicht die Erfahrung mit Goldbugpapageien, wir haben zwar versucht viel aus dem Netz zu suchen aber es ist ja immer aufschlußreicher wenn ein erfahrener was zu dieser Art sagen kann. Mit kleineren Arten sprich Nymphensittichen, Ziegensittichen und Wellis hat mein Mann schon viel Erfahrung.
    Wer hat selber Goldbugpapageien und kann uns was über die deutungen einiger Gesten was erzählen.
    Ich würde mich sehr freuen über Antwort/en!
    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    herzlich Willkommen hier. :0-

    das Verhalten von Goldbugpapas unterscheidet sich nicht von dem der anderen Langflügelpapageien. Hier kannst Du Einiges dazu nachlesen.

    Viel Spaß mit dem Räuber
     
  4. #3 Tierfreak, 3. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo spyk94 ,

    auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum :bier: !

    In dem Link, den Cassy Dir gegeben hat, ist sehr schön beschrieben, was die Geierlein mit der einen oder anderen Geste ausdrücken wollen :zwinker: .

    Erzähl doch ein bisschen mehr von Coco und Euch, Du musst wissen, wir sind hier furchtbar scharf auf Geschichten und wenn`s geht auch auf Bilder, hehe :zwinker:!

    Ich wünsch Dir viel Spaß beim Schmöckern hier im Forum :D !
     
  5. spyk94

    spyk94 Guest

    Danke!!!

    :bier: Die Seite ist echt gut und hilft uns weiter. Soviel gibt es von Coco noch nicht zu erzählen, da er ja erst seit Samstag in unserer Familie ist. Seine Vorgeschicht: Er war 1 Jahr alleine in einem Käfig.
    Doch jetzt ist er bei uns wo er viel Spaß in seinem Leben haben wird. Mein Mann ist hier der Papageienliebhaber, erst wollte er sich 2 Graupapageien holen, doch damit war ich nicht gerade einverstanden. Die sind ja echt süß aber da habe ich zu viel Respekt vor. Mit Coco haben wir einen guten Fang:freude: gemacht. Er kommt andauerd auf den Kopf geflogen und wird ungeduldig wenn man was ohne in ißt. Wenn wir Salat essen darf er ja mit futtern:zwinker: ! Unsere große Tochter ist auch ganz begeistert, sie kommt ganz nach ihrem Vater:) , sie ist super lieb zu ihm. Auch bei meiner Mutter mit den Kanarien.Leider kann ich keine Fotos rein setzen, da mene Fotos über 600 kb haben:traurig:
     
  6. spyk94

    spyk94 Guest

    Noch eine Frage...

    Wollte noch wissen wie alt werden Goldbugpapageien denn? Wir haben auch da versucht uns Schlau zu machen, aber es ist nicht so einfach, oder ich finde es einfach nicht:traurig: . Das einzige was wir erfahren haben ist da sise so 30 Jahre werden sollen Sind wir da richtig informiert?:?
     
  7. #6 Tierfreak, 3. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ja, soviel wie ich weiß, können Goldbugpapageien ca. 30 Jahre alt werden, ebenso wie die Mohrenkopfpapageien.

    Schön, dass Coco schon in der kurzen Zeit Eure Familie erobert hat :zustimm: !
    Die Krummschnäbel sind manchmal echt schon fast aufdringlich, wenn sie mal Vertrauen gefasst haben. Unser Graupapagei Woody z.B. will morgens gern beim Staubsaugen dabei sein. Dann sitzt er genüßlich auf der Schulter und läßt sich durch die einzelnen Zimmer kutschieren.
    Mit was essbarem darf man auch nicht in die Nähe unserer Geier geraten, dann will jeder was abhaben :+schimpf !
    Ist schon echt lustig mit so einer Meute, hehe :+knirsch:!

    Wenn Deine Bilder zuviel KB haben, kannst Du sie mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen verkleinern und komprimieren, damit Du sie hier ins Forum laden kannst.
    Ich z.B. Benutze "Alternate PicView", was man kostenlos im Internet runterladen kann.
    Schau mal hier in diesem Thread, da ist alles genauer beschrieben www.vogelforen.de/showthread.php?t=72271&highlight=View , auch in der Werkstatt hier im Forum gibt es einige Tipps zur Bildbearbeitung.
     
  8. spyk94

    spyk94 Guest

    Ich probiere das gleich mal aus. Vielleicht kann ich euch dann ja gleich unseren Coco zeigen:)
     
  9. #8 Tierfreak, 3. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Au fein, hoffendlich klappt es. Ich drücke ganz feste die Däumchen :zwinker: !
     
  10. spyk94

    spyk94 Guest

    Das ist ja echt einfach. Danke!!!:freude: Heute meint Coco bisschen rum zuzwicken. Ob das normal ist?:? Hoffe das gewöhnt er sich schnell ab. Ich bin nämlich hier der ANGSTHASE:D Mein Mann hat da keine Angst wie man sehen kann!!!:D
     

    Anhänge:

  11. #10 Tierfreak, 3. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Oh, was ist der süüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüß :D !
    Na kein Wunder, das der Coco Euch alle um den Finger gewickelt hat, hehe.
    Wer kann denn schon so einem süßen Wichtel wiederstehen ?

    Mit dem Zwicken will Euer Coco gewiss seine Grenzen austesten.
    Am besten ist es, wenn man versucht keine Angst zu zeigen und auch nicht unter Aua-Gebrüll die Hand wegzuziehen, ansonsten läuft man Gefahr, dass es dann erst recht interessant für den Vogel wird.
    Manchmal reicht es schon, wenn man überhaupt keine Reaktion zeigt und einfach so tut, als wäre nix passiert. Der Vogel merkt: "Hoppla, passiert ja nix, wenn ich zwick :? ", und läßt es dann evtl.
    Wenn das nix nützt, sagt am besten scharf "Nein" und drückt ihm leicht die Hand entgegen, anstatt sie wegzuziehen. Wenn er dennoch zwicken sollte, setzt ihn nach dem Neinsagen einfach runter und schenkt ihm kurze Zeit keine Beachtung. Auf dies Art haben unsere gelernt, das Zwicken nicht so gut kommt und es sein gelassen.
    Nur belaßt es bitte bei dem einen deutlichen Nein und macht ihm sonst keine große Szene.

    Na, dann wünsch ich Euch weiter viel Spaß mit dem süßen Coco und warte schon gespannt auf weitere Storys und Bildchen :D !
     
  12. #11 spyk94, 3. April 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. April 2006
    spyk94

    spyk94 Guest

    Mein Mann sagt ihn dann bestimmt "NEIN" und zeigt ihm den Finger. Ich dagegen versuche mich langsam mit ihm anzufreunden (wie gesagt ich bin der ANGSTHASE:D ) Wir hatten vor 4 Jahren einen Nymphensittich, der war sooooooooooooooooooo süüüüüüüßßßßßßßßßßßß!!! Aber es hat auch gedauert bis wir uns angefreundet haben.:zwinker: Der hat alles mit gemacht ist mit zum abwaschen gekommen, mit unter die Dusche wenn mein Mann duschen gegangen ist, in den Keller usw. Er hat nich einmal gebissen als unser Tochter (damal 9 Monate) ihn in die Hände bekam, er schrie nur nach hilfe (so gesagt) da habe ich ihn natürlich gleich befreit.:dance: Nur leider ist er dann an Weihnachten verstorben, wissen leider nicht warum:traurig: ! Denken mal weil wir ein Tag und eine Nacht nicht da waren. :? Mal sehen was unser Coco so noch macht:zwinker: !
    Ich finde es echt super hier im Forum, man kann sich gut informieren .
    Danke noch mal für die Tipps!!!:freude:
    Was mich noch brenend interessiert ist, können Goldgugpapageien sprechen???:? Das hört sich manchmal so an als wenn er sagt "JA" und "CIAO,CIAO" sagt. Naja er hatte ja 1 Jahr Zeit um die Wörter nachzuarmen.
    Schade ist nur das er sich nicht mehr mit anderen Artgenossen versteht:traurig:
     

    Anhänge:

  13. #12 Tierfreak, 4. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu spyk94,

    die Goldbugpapageien gelten im allgemein nicht als sonderlich sprachbegabt. Hier und da gibt es allerdings auch Goldbugs die einige Wörter sprechen lernen.

    Aber sag mal, warum meinst Du, dass sich Euer Coco nicht mehr mit Artgenossen versteht ?
    Du hattest geschrieben, das er beim Vorbesitzer ein Jahr allein im Käfig gesessen hat. Waren das die Erstbesitzer und ist Coco somit jetzt ein Jahr alt ?
    Wenn ja, dann wäre er mit gerade mal einem Jahr doch noch recht jung und ich denke schon, dass man ihn bestimmt noch an einen zweiten Goldbug gewöhnen kann, wenn nicht zu lange gewartet wird. Wurde denn mal probiert ihn zu verpaaren ?
    Mit einem Goldbug-Kumpel könnte Coco sein arteigenes Verhalten richig ausleben und wäre auch nicht allein, wenn Ihr mal keine Zeit habt :zwinker:!
    Ich finde, dass einem schon was entgeht, wenn man nur einen Einzelvogel hat. Es ist einfach total schön zuzuschauen, wie die Papageien untereinander spielen und schmusen :trost: !
    Und wenn man sich mit beiden viel beschäftigt, braucht man auch keine Angst zu haben, dass sie nix mehr vom Menschen wissen wollen. Ganz im Gegenteil, dann kommt meist erst richtig Leben in die Bude, hehe :D !

    Die neuen Bilderchen sind wieder zu süß :zustimm: .
    Coco ist echt zu niedlich, wo kann ich den abholen, hehe :idee: ?
     
  14. spyk94

    spyk94 Guest

    Guten Morgen!

    Coco ist von der Erstbesitzerin wieder zur Züchterin zurück gekommen und da hat man dann versucht ihn wieder an seine Artgenossen zu gewöhnen, doch leider hat das nicht hingehauen:traurig: ! Wir haben z.Zt. noch 2 Nymphen hier, (von einer Freundin die ins Ausland gegangen ist) und er ist überhaupt nicht begeistert davon. Ich finde es auch total schade das er keinen Artgenossen haben kann. Coco ist 15 Monate jung.
    Ich würde es auch sehr schön finden wenn er nicht alleine wäre, denn als Einzelvogel ist das nicht gerade schön.
    Aber was soll man da machen wenn selbst die Züchterin es versucht hat?:?
    Unseren süßen Coco kann man nicht abholen:zwinker: , aber in Hamburg bewundern:p !
     
  15. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    einer meiner vier Goldbug spricht auch ein paar wenige Worte. Allerdings bin ich froh, dass ich es ihm weitgehend abgewöhnt habe. Er war eine ziemlich fehlgeprägte Handaufzucht ab Ei und ist nun endlich glücklich verpaart. Es hat allerdings zehn Monate gedauert, bis er sich für sein Hennchen interessiert hat. Selbst er war also, trotzdem zwei Jahre in Einzelhaltung, verpaarbar. Man darf aber Langflügelpapas nicht "wahllos" zusammensetzen - gleichgeschlechtliche Vögel greifen sich an. Deshalb erst das Geschlecht bestimmen lassen, dann den Gegenpart besorgen, eine große Voliere oder zwei getrennte Käfige und Geduld und dann klappt es. Meist jedenfalls. Es gibt nur wenige Vögel, die nicht verpaarbar sind. Und in Coco's Alter sollte es auf jeden Fall noch klappen.
     
  16. spyk94

    spyk94 Guest

    Danke für den Tipp!
    Da kann man ja doch noch Hoffnung haben:freude: ! Wir wissen er ist ein MANN:zwinker: ! Haben die DNA bestimmung! Coco ist ja auch eine Handaufzucht (da die Eltern ihn nicht mehr gefüttert haben). Was wäre denn da am besten? Noch eine Handaufzucht oder lieber Naturbrut???:?
    Wenn wir uns auf die Suche nach einer Dame machen, und Coco sie nach ca. 1 Jahr immer noch nicht will was dann?:traurig: :?
    Ich hoffe natürlich nicht das es so kommt. Denn wir sind auch dagegen das ein Vogel alleine gehalten wird. Ich sell mir das immer so vor ich lebe im Urwald nur unter Tieren und kein anderer Mensch da.:nene:
    Da würde man ja durchdrehen8o
    Und so muss es den kleinen ja auch gehen, denke mich mir jedenfalls.
     
  17. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    da habe ich ja glatt eine Idee, woher Coco stammen könnte. :zwinker:

    Ich bin eigentlich optimistisch, dass es klappt, da er in Kürze geschlechtsreif wird und spätestens dann anfangen sollte, sich für das weibliche Geschlecht zu interessieren. Wenn's doch nicht klappt, dann muss man wohl eine Entscheidung treffen - drei Vögel, sprich noch einen Hahn für's Hennchen, oder einen der beiden abgeben. Das wird dann bestimmt nicht leicht, aber wie schon gesagt, ich bin da optimistisch. Allerdings sollte, bevor das Hennchen einzieht, Coco's Revier ganz neu gestaltet werden, damit er keinen Heimvorteil hat und auch alles neu erkunden muss.

    Ich habe bei meinen beiden Goldbugpaaren immer einen zahmen Vogel und eine Naturbrut zusammen und es klappt sehr gut. Die Vögel haben sich gegenseitig alles beigebracht. Die Naturbruten sind nicht ganz so anhänglich wie die HZ, aber manchmal ist man ja ganz froh, nicht ständig von allen Geiern belagert zu werden. :zwinker:
     
  18. #17 Tierfreak, 4. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu spyk94,

    dass Coco nicht unbedingt von den Nymphen begeistert ist, glaub ich Dir.
    Ich hab selbst vier dieser niedlichen Haubenträgern, aber Nymphen und Goldbugpapageien oder Mopas passt echt nicht zusammen. Das sind halt zwei unterschiedliche Kaliber.
    Ich weiß ja nicht, mit welche Mutivation die Züchterin versucht hat, Coco zu wieder zu vergesellschaften. Vielleicht wollte sie Coco versuchen zu verpaaren und zur späteren Zucht behalten, nachdem er wieder zurückgekommen war.
    Da er aber schon sehr auf den Menschen geprägt ist, kann es evtl. sein, dass er zur Zucht nicht so gut geeignet ist, weshalb sie ihn dann doch wieder abgegeben hat. Dass muss aber nicht heißen, dass Coco generell keinen Artgenossen mehr akzeptieren tut. Ehrlich gesagt scheint Coco mir mit 15 Monaten zu jung um zu behaupten, dass er absolut nicht mehr an Artgenossen zu gewöhnen sei.
    Sicher braucht man viel Geduld bei der Vergesellschaftung mit einem zweiten Goldbug, aber für unmöglich würde ich es in diesem jungen Alter nicht halten.
    Bei den Grauen im Forum haben wir ettliche Beispiele wo selbst nach mehr als 10 Jahren "Einzelhaft" die Tiere wieder erfolgreich an Artgenossen gewöhnt werden konnten.
    In solchen Fällen kann es zwar unter Umständen mehrere Wochen oder sogar Monate dauern, bis sich die Vögel richtig angefreundet haben und man muss übergangsweise möglichst einen zweiten Käfig für den Neuling aufstellen, aber mit Geduld und Fingerspitzengefühl ist sicher einiges machbar :zwinker:!

    Übrigens, hab gerade noch von ein paar anderen Goldbugs gehört, die auch sprechen können. Scheinen doch etwas mehr quasseln zu können, als mir damals mal ein Züchter weiß machen wollte :D .
    Die Nachahmung ist eh eher individuell verschieden, selbst bei den Graupapageien gibt es da große Unterschiede. Die einen Sprechen und andere pfeifen lieber und/oder machen andere Geräusche nach.
    Jeder halt wie er mag :+party: !
     
  19. spyk94

    spyk94 Guest

    Ich bin froh das ich hier ins Forum gestoßen bin, da man hier einfach besser Hilfe und Tipps bekommt als aus einem Buch z.B.! Ich denke wir werden uns erst mal die Zeit nehmen und Coco kennen lernen und uns dann auf die Suche nach ner Partnerin für ihn machen. Hoffentlich mögen die sich dann auch. Aber was ist wenn die z.B. Eier legen???:? Mein Mann hat ja die Genemigung zu Züchten. Weil wir unseren Ziegensittichen (leider verstorben) die möglichkeit geben wollten ,falls Eier gekommen wären diese auch auszubrüten. Aber beim Papagei sieht das doch dann ganz anders aus oder???
    Was macht ihr wenn sie Eier legen? Einfach weg nehmen? Und künstliche hinlegen?
    Auf jedenfall nochmal DANKE:blume: ,
    für die Tipps und Ratschläge! Finde ich echt super.:freude:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Schön, dass Ihr versuchen wollt, Coco zu verpaaren.

    Was mache ich, wenn meine Eier legen? Ausbrüten lassen, falls sie wollen. Ich habe nämlich auch eine Zuchtgenehmigung, nur falls Geierleins brüten möchten. Und die Zuchtgenehmigung ist für Papageien und Sittiche die gleiche. Die ist von den Vögeln unabhängig, nicht aber von der Wohnung. Falls Ihr also mit den Ziegen schon in der gleichen Wohnung gewohnt habt, gilt die immer noch.

    Übrigens brüten Goldbug nur, wenn sie eine Brutgelegenheit in Form einer schönen Höhle finden. Spätestens, wenn sie in Schubladen und Schränke kriechen, wollen sie dann eine richtige Familie gründen. :zwinker:

    Wenn es dann keinen Nachwuchs geben soll, einfach die Eier gegen Plastikeier austauschen oder die Eier abkochen (finde ich nicht so hygienisch...) und wieder unterlegen.
     
  22. #20 Tierfreak, 4. April 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Echt klasse, dass Ihr doch versuchen wollt Coco ne Braut zu schenken :D :zustimm: !!!

    Zum Nachwuchs hat Cassy ja schon das Wichtigste geschrieben.

    Wenn Dein Mann eh eine Zuchtgenehmigung hat, könnt Ihr ja im Fall der Fälle immer noch entscheiden, ob Ihr die Eier austauscht oder nicht.

    Wer weiß, vielleicht dürfen wir hier irgendwann mal Cococ´s Nachwuchs bewundern :zwinker:!
    Naja, so weit sind wir noch nicht, ich weiß :~ . Erst mal muss Cocos Brautschau erfolgreich sein :trost:!
     
Thema: Goldbugpapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. goldbugpapagei schwarm

Die Seite wird geladen...

Goldbugpapagei - Ähnliche Themen

  1. Infos und Tipps über Goldbugpapageien/Meyerspapagei

    Infos und Tipps über Goldbugpapageien/Meyerspapagei: Hallo, bevor ich euch hier mit meinen Fragen zuschreibe, möchte ich das Forum sehr loben. Ich konnte mich schon vorab viel informieren. Nun...
  2. Flugunfähigen Goldbugpapagei aufnehmen?

    Flugunfähigen Goldbugpapagei aufnehmen?: Hallo, hätte mal eine Frage an euch. Haben im Tierheim einen flugunfähigen Goldbugpapagei gesehen. Hatte einen gebrochenen Flügel, der...
  3. 38350 Helmstedt, ein Goldbugpapageien Pärchen

    38350 Helmstedt, ein Goldbugpapageien Pärchen: Hallo zusammen, ich suche auf diesem Weg ein neues liebevolles zu Hause für meine beiden Goldbugpapageien. Das Männchen ist von 2001 und das...
  4. Goldbugpapagei verliert Schwungfedern

    Goldbugpapagei verliert Schwungfedern: Hallo ihr Lieben, mein Papagei, Kara, hat in letzter Zeit des öfteren abstehende "geknickte" Schwungfedern. Immer eine, die sie dann im...
  5. Anfängerfragen rund um Goldbugpapageien

    Anfängerfragen rund um Goldbugpapageien: Hallo zusammen,:0- kürzlich habe ich mich bei Euch angemeldet, da ich mich für die Haltung diverse Vogelgattungen interessiere, unter anderem...