Goldstirnsittiche - Züchter?

Diskutiere Goldstirnsittiche - Züchter? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo :) nach langer Zeit bin ich hier auch mal wieder online und habe gleich eine Frage.. Gibt es hier Züchter von Goldstirnsittichen, oder...

  1. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)

    nach langer Zeit bin ich hier auch mal wieder online und habe gleich eine Frage..

    Gibt es hier Züchter von Goldstirnsittichen, oder kennt jemand eben solche?

    Auch würden mich Erfahrungsberichte interessieren, falls ihr Goldstirnsittiche haltet :)

    Vielen Dank im voraus für eure Antworten! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Hannes,

    durchsuche das Forum mal nach Beiträgen von @brazza ... da findest Du schon mal Erfahrungsberichte, die allerdings ziemlich aus'm Rahmen fallen.
     
  4. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    vielen Dank für deine Antwort! :)
    Da finde ich aber irgendwie nur Beiträge, die sich mit der Zucht beschäftigen
    Aggressiv sollten Südamis doch eigentlich nur bei falscher Aufzucht werden.. so heißt es doch immer. Naja und während der Brutstimmung gegen andere Arten.

    Bis jetzt habe ich in Deutschland noch nicht einen Züchter dieser Sittiche finden können.. leider.
     
  5. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Hannes,

    ich hatte in den vergangenen 5 Jahren Kontakt zu diversen Züchtern - ich habe sie alle -mit einer Ausnahme- über den Tierflohmarkt gefunden.

    Ich halte derzeit 8 Goldstirnsittiche und habe, wie Christian oben angedeutet hat, einiges dazu im Laufe der vergangenen 5 Jahren geschrieben. Ich habe 2 Paare, die ich seit 2013/2014 (5-14 Jahre alt) habe sowie jüngere Vögel aus 2016 und 2018.

    Meine Erfahrungen sind sehr unterschiedlich - positiv wie auch negativ. Kurz gefasst: Es sind sehr neugierige, hübsche, robuste Vögel, die leicht zutraulich werden; sie können aber sehr territorial sein (insb. nach der Verpaarung und in der Brutzeit), so dass bei Haltung mehrerer Paare im selben Raum mit Aggressivität zu rechnen ist, und sie sind punktuell sehr laut.

    Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mich gerne ansprechen. Wenn Du Dir welche anschaffen möchtest, kann ich Dir einen Züchter empfehlen, der noch ein Paar übrig haben sollte, oder ich könnte Dir auch mein 2016er Paar überlassen, wenn Du ihnen mindest dieselbe Haltungsbedingungen (Raum/Freiflug) anbieten kannst wie ich.
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du möchtest also nicht züchten? Welche Haltungsbedingungen schweben Dir denn vor ... Wohnung oder Außenvoliere?

    "Aggressiv" ist ein dehnbarer Begriff ;)

    Aratingas kann man nicht mit anderen Arten vergesellschaften und bei reiner Paarhaltung sind Aggressionen bei Naturbruten meist kein Thema. Bei Handaufzuchten muss man hingegen mit Verhaltensstörungen rechnen.

    Hast Du denn noch spezielle Fragen?
     
  7. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    In einem Beitrag von dir, hatte ich gelesen, dass du nur ein Zimmer für deine Goldstirnsittiche hast, in dem zwei Volieren stehen @brazza
    Wie machst du das denn jetzt mit 8 Goldstirnsittichen?

    @Christian: in der Wohnung, bzw. in meinem Falle Haus eher nicht. Ich habe eine neue Außenanlage, da ich schon mehrere Arten züchte. Erdbeerköpfchen, Mohrenkopfpapageien, Standard Nymphen & Bourkesittiche. Natürlich sind alle Arten getrennt, nur die Australier teilen sich eine Voliere. Mit Aggressionen kenne ich mich "dank" meiner Mohren sehr gut aus ;)

    Außerhalb der Brutzeit würde ich gerne eine Haltung mit den Australiern versuchen, da mehrere Züchter diese Haltung empfehlen konnten... leider hat keiner dieser Züchter mehr Goldstirnsittiche.

    Beginnen würde ich gerne erstmal mit einem Paar.. wahrscheinlich nächstes Jahr. D.h. ein junges Paar von 2019. Jnd wenn die beiden mir gefallen, würde ich mir einen Zuchtstamm aufbauen, aber das ist erstmal die Idee. Deshalb würde ich mich über Kontakte zu Züchtern freuen :)
    Mal so by the way: ein Paar liegt so zwischen 200-250€ - stimmen die Preise noch so?
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23.02.2003
    Beiträge:
    10.420
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Bitte was? Aratingas mit Australiern in einer Voliere? Davon kann ich nur dringend abraten, es sei denn Du bist scharf auf blutige Zwischenfälle!

    Wenn Du züchten willst, macht es natürlich Sinn, die Vögel von zwei unterschiedlichen Züchtern zu holen, um sicher zu gehen, dass keine Inzucht betrieben wird. Frag vielleicht auch mal @solcan nach Züchter-Kontakten, da er da vielleicht Kontakte haben könnte.
     
  9. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Von mehreren ehemaligen Haltern habe ich gehört, dass es funktionieren soll.. und wenn nicht, dann werden die Paare eben getrennt. Diese Erfahrungsberichte stammen von Goldstirnsittichen und normalen Nymphen. Meine sind ja sogar größer als die kleinen Amis. Aber mal schauen, noch ist nichts entschieden und ich müsste sowieso erst Züchter finden.
     
  10. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    09.05.2001
    Beiträge:
    4.461
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Goldstirnsittiche sind in der Tat seltener geworden, allerdings immer noch öfters mal zu finden. Auch wenn sie etwas friedfertiger sind wie andere Arten würde ich nicht empfehlen sie mit anderen Arten zusammen zu halten.
    Gruß
     
    Christian gefällt das.
  11. HannesXD

    HannesXD Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2014
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab genug Platz, dann halte ich sie extra. Das dürfte nicht das Problem sein. Nur finde ich leider keine Züchter...
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Idstein
    Wenn du eh erst nächstes Jahr anschaffem willst, frag doch mal brazza, der züchtet mit seinen ja auch. Vielleicht kann er dir ein blutsfremdes Paar zusammenstellen?
     
  14. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ich habe derzeit 2 große Volieren und eine kleinere im Vogelzimmer. In den großen Volieren wohnen die älteren Paare, und bei einem Paar noch die 2018er Jungvögel.

    Das habe ich teilweise auch "probiert" (waren eher Notfälle). Meine Mutter hat ebenfalls ein Vogelzimmer und hielt dort Nymphensittiche. Ich habe in 2013 und in 2016 ein Paar dort untergebracht, 2018 inkl. Jungvogel. Das hat außerhalb der Brutzeit eigentlich einigermaßen gut geklappt, allerdings würde ich auch davon abraten, denn ein Goldstirnsittichpaar kann sich außerhalb der Brutzeit durchaus für die vorhandenen Nistkästen interessieren, und wenn da zufällig Nymphensittiche brüten, dann kann es Ärger geben. In der Regel weichen die Nymphensittiche immer aus (sie sind ja sehr "friedfertig"), aber wenn sie brüten müssen sie ihr Gelege verteidigen, und dann ist es mit der friedlichen Koexistenz vorbei. Und trotz ihrer Größe ziehen die Nymphensittiche immer den Kürzeren.

    Meistens wird ca. 250€ für ein Paar verlangt. Einzelvögel habe ich allerdings schon für 100€ angeboten bekommen, ist aber schon 1-2 Jahre her.

    Wenn Du sie extra halten kannst, dann würde ich das auf jeden Fall tun.

    Ich schicke Dir ein paar Kontakte per PM zu.
     
Thema:

Goldstirnsittiche - Züchter?

Die Seite wird geladen...

Goldstirnsittiche - Züchter? - Ähnliche Themen

  1. Züchter gesucht

    Züchter gesucht: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, ich bin auch in dieser Rubrik richtig :roll::) Fliege nächste Woche zu SIA, OK in USA und dort züchten...
  2. Wer ist der Züchter??

    Wer ist der Züchter??: Kann mir jemand anhand der Ringangabe Auskunft geben um welchen Züchter es sich handelt? AZ P05 09928 026 Ich weiss, es gibt Nachweisbücher aber...
  3. Zebrafink sucht neue Freunde!

    Zebrafink sucht neue Freunde!: Guten Tag! Mein kleiner Zebrafink Pünktchen sucht ein neues Zuhause. Seine Partnerin ist leider verschieden.. und aus dem Grund möchte ich den...
  4. Ist der Zucht von rezessiv weißen Kanarien verboten?

    Ist der Zucht von rezessiv weißen Kanarien verboten?: Hallo alle zusammen, ich bin Neuling und möchte gerne mit der Haltung (Zucht) von Kanarienvögel anfangen. Ich habe mich bisher sehr viel im...
  5. Neue Gruppe Katharinasittiche harmoniert nicht...

    Neue Gruppe Katharinasittiche harmoniert nicht...: Hallo, seit einem Jahr züchte ich Katharinasittiche. Vor ein paar Monaten ist leider ein Kathi von meinen 6 verstorben. Seit ein paar Wochen habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden