Goulds verlassen bei geringster Störung das Nest

Diskutiere Goulds verlassen bei geringster Störung das Nest im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Ich habe seit einiger Zeit Goulds und so langsam scheinen sie sich für die Nester zu interessieren. Ich versuche in Boxen zu züchten und es gab...

  1. #1 reuterp, 9. Mai 2007
    reuterp

    reuterp Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63067
    Ich habe seit einiger Zeit Goulds und so langsam scheinen sie sich für die Nester zu interessieren. Ich versuche in Boxen zu züchten und es gab auch schon einmal Nachwuchs. Allerdings ist ein Päarchen seltsam, da sie Eier legen und sobald sie beginnen zu brüten, werden sie so empfindlich, dass sie beim Füttern oder beim Tränken sofort das Nest verlassen und dann nicht mehr drauf gehen.

    Als erstes habe ich ein anderes Päarchen dazugesetzt in der Hoffnung, dass sie sich gegenseitig zur Brut anregen. Das hat auch geklappt. Ich habe täglich am Futter und WAser "gearbeitet" selbst, wenn noch genug da war und jeden Tag ins Nest geschaut. Es schien alles prima. Heute morgen bekamen sie wie jeden Tag frisches Grün und schwups war die Dame aus dem Nest und geht jetzt nicht mehr drauf.

    Hat da jemand noch eine Idee?!? Ich hätte so gern Nachwuchs von denen, da beide blau-spalter sind und sehr schöne Vögel.

    Viele Grüße,

    Peter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Was für Nistkästen?
    Ansonsten in die Voliere damit, da klappt es dann zumeist.
     
  4. reuterp

    reuterp Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63067
    Es sind immer geschlossene Nistkästen gewesen. Viermal ein Exotenkasten (höher als breit) und dann ein Kasten wie er für Wellensittiche verwendet wird. Wie gesagt, habe ich sie jetzt mit einem andern Päarchen zusammen, doch auch da schint es nicht zu klappen. Sie verteidigen das Nest, doch brüten tun sie nicht :(
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Schau mal hier, so müssen die Nester aussehen.
    http://ww.vogelforen.de/showthread.php?t=128161
    Wenn zuviel Licht ins Nestinnere fällt, sitzen die Hennen oft sehr unruhig und verlassen bei jeder Gelegenheit das Nest. Möglichst so plazieren, das nicht das Licht einer Beleuchtung direkt ins Einflugloch scheint.
    Immer Querformat wählen, damit sie ihre Nestmulde in der hintersten Ecke bauen können.
     
  6. reuterp

    reuterp Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63067
    Der Nistkasten ist jetzt von außen montiert, so dass die Henne auch nicht sieht, was vor der Box vor sich geht. Ich dachte, dass sie dann ruhiger brüten kann. Der Hahn hat auch ein schönes Nest gebaut. Ich habe auch das Gefühl, dass das Paar gut harmoniert. Vielleicht sollte ich einfach mal die Variante mit der Voliere versuchen. Doch habe ich da Angst, dass die Vögel nach einer Nestkontrolle nicht mehr aufs Nest gehen. Ein Kollege, der auch Vögel von dem Züchter gekauft hat (er hat allerdings blaue) hat auch Probleme, da sie entweder gar nicht brüten, oder nach dem Schlupf der Jungen das Nest verlassen. Kann auch eine flasche oder suboptimale Aufzucht der Grund für ein solches Verhalten sein?! Dann könnte vielleicht auch ein erfahrenerer Hahn die Lösung sein, da der jetztige nicht mitbrütet.
     
  7. #6 Nordherr, 10. Mai 2007
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    genau, und zusätzlich baue ich immer selbst ein "anfangsnest", das im hinteren winkel ist. meine goulds bauen es dann weiter aus und ich bin mir sicher, das es in der dunklen ecke gebaut wird.
     
  8. #7 Nordherr, 10. Mai 2007
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    kannst ja auch mehrere paare "ansetzten" und dann die eier deiner blauen einem brutfestem paar unterlegen.
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Wenn der Hahn nicht mitbrütet, würde ich mir immer meine Gedanken machen.
    So etwas mußt du direkt schreiben, weil sich so schon ein ganz anderes Bild ergibt. Bei der Sache beim Versagen sind solche Dinge von entscheidender Bedeutung.
    Da würde ich zunächst von Disharmonie sprechen, denn der Hahn sitzt tagsüber oft im Nest, ich komme da locker auf eine Zeit von insgesamt 3-4 Stunden und zeitweilig sitzen sie sogar beide drin.
    Immer ein Problem, wenn man nur 2 Exemplare hat, denn das muß nicht gerade ein harmonierendes Zuchtpaar sein.
    Deine Aussagen dazu sind nun mal rein subjektiv, denn das sie zur Brut schreiten, hat nichts mit Harmonie zu tun, denn das machen nicht harmonierende Paare auch, aber mit den beobachteten Ergebnissen.
     
  10. reuterp

    reuterp Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63067
    Danke für die Tips!!
    Ich hoffe nur, dass es doch noch klappt, da die Henn schon über 20 Eier gelegt hat und jetzt eine Pause braucht. Es ärgert mich nur so, da die anderen Paare nicht Probleme dieser Art machen. Dort waren es nur die üblichen Startschwierigkeiten.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    über 20ig eier??? in folge??

    das ist doch keine legehenne, die braucht dringend eine pause
     
  13. reuterp

    reuterp Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63067
    Nein, nicht in Folge!!!
    Innerhalb des letzten halben Jahres.
     
Thema:

Goulds verlassen bei geringster Störung das Nest

Die Seite wird geladen...

Goulds verlassen bei geringster Störung das Nest - Ähnliche Themen

  1. Nester der Zebrafinken

    Nester der Zebrafinken: hallo, ich tu hier mal ein paar Fotos der Nester meiner ZF rein, nach jeder beendeten Brutzeit (bei uns 3-4 Wochen auf Plastik) suchen sie in der...
  2. Nest für Diamanttauben

    Nest für Diamanttauben: Hi, ICH wollte fragen ob jemand weiß welche/s/n Nest/Nistkasten ich für Meine Diamanttauben verwenden soll?
  3. Küken aus dem Nest geworfen

    Küken aus dem Nest geworfen: Meine welli Dame hat ihr Kind aus dem nest geworfen und es kann nicht mehr laufen aber es isst noch ich ziehe die klein mit der Hand groß mach mir...
  4. Junge Amsel im Garten verwaist???

    Junge Amsel im Garten verwaist???: Ich bräuchte einen Rat: In unserem Garten habe ich heute morgen eine junge Amsel beobachtet, die so aussah, als sei sie verletzt. Sie hüpfte...
  5. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...