Graue auf dem Fahrrad?

Diskutiere Graue auf dem Fahrrad? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Tja, natürlich gibt es Melonen ( :D ) Argumente dagegen.. >Einen Papagei egal wie zahm er ist ungesichert auf dem Handgelenk mit im Auto...

  1. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Tja,
    natürlich gibt es Melonen ( :D ) Argumente dagegen..

    >Einen Papagei egal wie zahm er ist ungesichert auf dem Handgelenk mit im Auto fahren zu lassen finde ich persönlich
    schon sehr Fahrlässig man stelle sich mal vor es kommt zu einem Vekehrsunfall und der Vogel knallt mit voller Wucht gegen die Scheibe <
    Joo dann er ist wohl schwer verletzt oder noch mehr, genauso wie der Fahrer in der Situation..
    Was passiert mit dem Geier, wennn man auf der Fahrt zum Doc ist und der Geier in seiner Box und prallt irgendwo gegen???
    Dann hängt er zerbröselt am Gitter... :k
    auch nicht erstrebenswert...
    Nun,
    mein Geier mag es Autozufahren und er wird es weiter auf meinen Schulter tun..
    ich fahre dann nicht wie "Schumi" sondern eher andersrum, auch nicht inner Großstadt, die gibt es bei uns nicht..
    und Fahrrad fahren mit dem Geier, warum nicht..wenns ihm Spaß macht , da sieht er wenigstens nicht immer diese öden Zimmerwände..

    Das Mopedfahren gefällt Max nicht so, also lassen wir das, ich hab das nach dem Erlebnis mit ihm ( als ich ihn mit dem Moped zurückgebracht habe) einen kleinen Käfig gebaut, der windgeschützt ist und auf den Tank gestellt, aber die Beschleunigungswerte gefallen ihm nciht wirklich, also lassen wir das...

    Um Thema Artgerecht...
    ich glaube der Einzige, der hier was um Thema Artgerecht sagen kann, ist Addi..
    der hat Platz dafür um darüber was sagen zu können.
    ein Papa in der Wohnung....das ist nicht artgerecht..
    da zähl ich mich auch zu, aber ich wollte nie artgerecht...ich wollte und will nur das Beste was ich tun kann..


    gruß
    Olly
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Ann Castro, 27. Mai 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Da stimme ich Mona zu. Es kommt wie immer auf das wann, wo und wie an. Und wer seine Tiere kennt und sein auge durch genaues beobachten geschult hat, kann sehr genau beurteilen, wie es auf eine Situation reagiert.

    Darüberhinaus, würde ich gerne wissen, wie viele von denen, die das nach Draussen nehmen von Grauen so vehement ablehnen, es überhaupt schon mal probiert haben.

    Deutsche sind nämlich enorm zurückhaltend. Man fühlt sich mit Papagei auf der Schulter eher so, dass man sich fragt, ob die Menschen alle blind durch die Gegend gehen. Von Menschenaufläufen nicht die Spur.

    Ich bin überhaupt erst ein einziges Mal (auf einem Kinderspielplatz) drauf angesprochen worden. Und auch da waren die zwei Kinder und zwei Erwachsene äusserst zurückhalten und baten erst um Erlaubnis näher treten zu dürfen.

    So ergab sich nebenbei bemerkt auch Gelegenheit einen kleinen Vortrag darüber zu halten, dass das Tier zu Hause selbstverständlich einen Partner hat und nicht alleine ist, woraufhin ein kleines Mädel mir von ihrer Katze und deren Freund erzählte.

    Es kommt natürlich auch sehr darauf an, wie man mit seinem Tier umgeht. Wenn ich davon ausgehe, dass Graue enorm ängstlich sind und das Tier so reizarm wie möglich halte, wird selbstredend auch ein ängstlicher Tier daraus werden.

    Lernen die Tiere jedoch früh, dass Besuch was Tolles ist, haben sie auch später mit Menschen keine Probleme. Da ich nicht weiss, wie lange ich lebe, bin ich sehr darum bemüht, dass meine Tiere lernen, dass Menschen was Gutes sind, was, denke ich jeder hier bestätigen kann, der mich und meine Tiere schon mal zu Hause besucht hat.

    Im Gegenteil, manchmal könnte ich fast eifersüchtig werden, da der Besuch oft interessanter ist als ich, da er immer die besseren Leckerbissen hat und viel mehr durchgehen lässt ;).


    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo

    Wo ist denn der Unterschied ob jemand ein Vogelzimmer plus AV hat oder Rolands Haltung? Ich finde eher die Räumlichen Verhältnisse wichtig wo viel Freiflug verfügbar ist. Natürlich hat Roland klasse Bedingungen, aber dürfen andere sich deshalb nicht zum Thema äußern:?

    Wie ist das eigentlich rechtlich? Weiß jemand ob es überhaupt erlaubt ist seinen Vogel ungesichert im Auto mit zu nehmen?
     
  5. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    *LOL ...* :D Is nich wahr, oder?

    Klasse Olly, das finde ich gut ausgedrückt.
    Es spricht mir aus der Seele!
     
  6. #25 Ann Castro, 27. Mai 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ist nicht verboten (lt. Auskunft eines Polizisten, sowie eines befreundeten Rechtsanwaltes), aber die Versicherungen würden sicherlich eine Mitschuld geltend machen.

    Deswegen sollten solche Spielchen auf Nebenstrassen bei gut kontrollierbarem Tempo abgehalten werden.

    Es sit m.E. Selbstbetrug zu glauben, dass ein Tier in Gefangenschaft artgerecht gehalten wird, sei es in einer großen Freivoliere oder in der Wohnung. Es gibt nur mehr oder weniger gute, aber immer noch weit entfernte Annäherungen.


    LG,

    Ann.
     
  7. Moses

    Moses Guest

    natürlich merke ich, wie meine Grauen gerade drauf sind, ob sie spielen wollen, oder ob sie müde sind, ob sie gekrault werden wollen, oder ob sie ihre Ruhe haben wollen!

    ABER: wenn ich jetzt die beiden in einen kleinen Käfig packe, aufs Fahrrad setze und damit durch die Gegend fahre, woher kann ich wissen, ob es ihnen Spaß macht? Sie würden auf ihrer Sitzstange sitzen, oder am Gitter herumturnen, vielleicht würden sie pfeiffen. Aber ob das ein Zeichen dafür ist, dass es ihnen gefällt, mag ich zu bezweifeln! Was bleibt ihnen denn auch anderes übrig als sich normal zu verhalten??? Schade dass sie nicht ihre Gefühle sprachlich wiedergeben können, dann wüssten wir es ja!

    Jeder soll doch das machen, was er für richtig hält! Aber ich bleibe bei der Meinung, dass man einen Vogel so gut es geht wie ein Vogel leben lassen soll, so artgerecht wie möglich!

    meistens gibts in Autos Airbags, es gibt Anschnallgurte, die schwere Unfälle so gut es geht vermeiden, klar, wenn jetzt jemand mit 80 frontal auf ein anderes Auto fährt, dann bringts wohl auch nichts mehr....

    So ein Graupapagei ist ein kleines Geschöpf das absolut hilflos bei einem Unfall in der Gegend herumfliegen würde, wobei ein Mensch sich noch abstüzen kann!!

    eine Fahrt zum Tierarzt kommt wohl nicht oft vor, wenn dann was passieren würde, dann wäre das Schiksal, aber man muss das Schicksal doch nicht herausfordern und bewussten mit seinem Papagei durch die Gegend fahren??? Was bringt das für den Menschen, und was bringt es dem Tier?? Diese Frage hätte ich mal gerne beantwortet, aber bitte nicht damit argumentieren, es würde dem Grauen Spaß machen, denn wer weiß das schon???

    Mag sein dass Addi Platz hat, aber egal wie groß eine Voliere ist, ein in Gefangenschaft lebendes Tier lebt niemals artgerecht...
    Aber: man versucht doch so gut es geht dem Papagei eine artgerechte Haltung zu vermitteln, so wie Dingens das auch tut! Aber wenn man seinen Papagei mit auf Mopetfahrten nehmen möchte, Fahrradfahrten oder Autofahrten, die nicht zum Transport zum Tierarzt oder sonstwohin dienen sondern nur just for fun, da stellt sich natürlich die Frage, ob man sich nicht von der artgerechten Haltung sehr weit entfernt!

    Ich könnte wetten, wenn ihr jemanden sehen würdet, der zum Beispiel eine Exe, Schlange, Meerschweinchen oder sonst ein Tier durch die Gegend fahren würde, ihr würdet euch auch wundern, oder???
     
  8. Moses

    Moses Guest

    Ja, genau das ist meine Meinung, aber wenn man mit seinem Papagei Auto oder Fahrrad fährt, ist das doch einer artgerechten Haltung weiter entfernt, oder nicht???

    ich denke es ist ok wenn man seinen Papagei mal auf die Schulter nimmt und mit ihm im freien herumläuft! Das ist schon was anderes als ihn im Käfig sitzen zu haben und Fahrrad zu fahren, oder Auto! Wenn der Papagei auf der Schulter nicht wegfliegt, dann ist das ja o.k. Dann will er es auch so, aber in dem anderen Fall geht der Vogel ja nicht selbst ins Auto um zu fahren!
     
  9. #28 Ann Castro, 27. Mai 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Aber im Auto auf dem Weg zum TA ist dann wieder in Ordnung?

    Aber wenn es ihm doch immer Spass macht? Er weiss ja nicht, dass er auf dem Weg zum TA ist. Oder, doch, weil er nur Auto fährt, wenn's zum TA geht.....???

    Soll also Jillie mit dem Auto zum Baden, PicKnick oder was auch immer fahren?

    Ohne allzuviel Mühe könnte sich hier jeder Szenarien ausdenken, wo es dann vielleicht doch akzeptabel wäre?

    Und sind Tierärzte an sich nicht auch nicht artgerecht? Denn in der freien Wildbahn würde das Tier ja auch elendig verrecken, wenn es krank wird....böse Fragen....

    Sollten aber vielleicht mal zum Nachdenken anregen.....


    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  10. #29 zora-cora, 27. Mai 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    jo, da hast du sicher ein stück weit recht.
    aber ich muß das meinen vögeln ja nicht auf der strasse beibringen...
    wenn ich besuch habe, sind meine vögel meist im wohnzimmer frei. sie kommen schon nach einigen minuten neugierig dazu.
    (mein beispiel im vorigen beitrag bezog sich auf die angst, die meine grauen IM KÄFIG haben - und das ist ein enormer unterschied zu dem, wenn sie frei sind)

    auch wenn meine beiden mal nicht mehr bei mir sein könnten, so gehe ich doch davon aus, dass der "erbe" mit ihnen nicht im käfig aufm fahrrad rumfährt - DAS also müssen meine vögel nun wirklich nicht lernen fürs "weitere leben" ;)

    nochmal was zum autofahren:
    man muss mit dem auto lange nicht mit 80 frontal mit gegenverkehr zusammestoßen, um dass sich ein vogel zu einem geschoß mit dem gewicht von tonnen verwandelt. da reichen sicher auch 30 km/h. der vogel klatscht an die frontscheibe... oder gar durch.
    für den transport zum TA - lieber olly - würde ich den transportkäfig sowieso auf der rückbank ANSCHNALLEN!! habe zumindest ich so gemacht, als ich meine grauen aus der pfalz abgeholt habe.
    und auch auf "ruhigen" strassen und wegen - wenn man auch noch so viel aufpasst - sind schon schlimme/tödliche unfälle passiert.
    man kennt die möglichen gefahren, und deshalb finde ich es etwas kopflos, wenn man solche dinge dennoch tut. (meine meinung - darf ich sagen :s )
     
  11. Moses

    Moses Guest

    Man sieht, wie die Meinungen auseinander gehen. Zum Thema artgerecht, da kann ich nur soviel sagen, das Thema gabs schon so oft hier, aber zu einem Ergebniss kommt man nie, weil es keine artgerechte Haltung in Gefangenschaft gibt! Man kann sich dieser nur so gut es geht annähern, und das tut man meiner Meinung nach nicht, wenn man eben mit seinem Papagei Fahrrad fährt oder Auto, was ich noch schlimmer finde!
    Aber es kann ja jeder so machen wie er will, und jeder hat seine eigenen Ansichten!
    Jedenfalls ist dies mal wieder ein sehr heikles Thema, ziemlich spannend

    :D :D :D
     
  12. #31 Rosita H., 27. Mai 2003
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Lieber Olly

    Dafür habe ich eine Transportbox die auf der Rückbank angeschnallt ist sodaß der Käfig nicht zum Tödlichen Geschoss wird.

    Eins verwundert mich doch sehr würden diejenigen die ihre
    Vögel im Auto frei auf Schulter oder Handgelenk sitzen haben
    auch ihre Kinder im Auto bewusst der Gefahr ausetzten indem sie
    Sie nicht anschnallen???? wohl kaum also warum wird ein Vogel
    der Gefahr ausgesetzt??? weil er Spass daran hat?? oder weil
    WIR Spass daran haben

    Was das Artgerecht betrifft denke ich das alle Vögel in Gefangenschaft nicht Artgerecht gehaltenb werden können da macht auch Addi keine Ausnahme denn jede Freivoliere hat irgendwo ein Ende und bedeutet Gefangenschaft

    Auch ich kann gerne darauf verzichten meinen Grauen die Angst zu nehmen indem ich mit ihnen durch die Gegend fahre ich denke
    da gibt es tausend andere Möglichkeiten ihnen die Angst vor gewissen Dingen zu nehmen

    Das ist und bleibt meine Meinung zu diesem Thread:)
     
  13. #32 Karinetti, 27. Mai 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Vielen Dank für eure Antworten! Gleich über 4 Seiten, hey da komme ich ja mit dem Nachlesen nicht nach...:D

    Ihr habt einige interessante Punkte angesprochen.

    Wenn ich zum TA oder irgendwo hinfahre sitzen die Geier in einer Transportbox, anders würde es gar nicht gehen. Da ich weiß, dass Ann ihren Grauen "frei" mitfahren lässt, hab ich das auch mal kurz (allerdings als Beifahrer) probiert und es hat gar nicht geklappt. Die Grauen klettern in jede Ritze und möchten überall nagen, da würde das Auto wohl am Ziel total zerfallen sein. ;)
    Weiters würde es mich persönlich irre nervös machen, weil ich aus Erfahrung weiß wie unberechenbar sie doch manchmal sein können und sie würden mich zu sehr ablenken weil sie sicherlich alle Knöpfe ausprobieren würden. Ich durfte Ann's Graue einmal persönlich kennenlernen und im Gegensatz zu meinen Grauen waren sie sehr ruhig und "brav", sprich sie waren wirklich sehr pflegeleicht im Umgang, vermutlich sind sie auch deshalb so "einfach" beim Autofahren.

    Was das Radfahren betrifft:
    Die Geier würde ich mir sicherlich nicht fürs Ego umschnallen. Die Geier mitzunehmen ist sicherlich ein großer Aufwand und sicherlich vorallem die erste Zeit nicht so entspannend.
    Ich bin erst auf die Idee gekommen, weil ich mir dachte, was könnte man denn noch gutes tun für meine Lieben. Ich hab nun mal nicht die Möglichkeit die Geier nach Draußen zu fahren mit der Voliere, hab auch keinen Garten. Ich dachte rein theoretisch wäre es eine Gelegenheit die Geier einfach dabei zu haben und ihnen Sonne und Luft zu gönnen. Natürlich ist es Tierquälerei wenn sie es nicht wollen, aber wenn sie es wollen, genießen sie es vielleicht sehr. Man müsste es wirklich ausprobieren.

    Ich war voriges Jahr mit meinen Geiern im Grünen auf Urlaub, ich konnte es nur machen, weil sie damals beide gestutzt waren (vom Züchter her, nun können sie wieder fliegen und alles Palletti) und die Leute waren natürlich interessiert, aber keiner (!) hat sich in die Nähe gewagt. Ganz zaghaft haben sie nachgefragt, aber streicheln wollte eigentlich keiner, weil die Leute meist angst oder Respekt haben. Also es ist nicht so, dass man gleich überfallen wird von neugierigen Nasen.
    Da hab ich mehr angst vor neugierigen Hunden.

    Ich würde sowieso nur stille Orte mit ihnen aufsuchen und mich sicherlich nicht am Kirtag mit ihnen blicken lassen, das ist aber doch sowieso klar denke ich. Soviel kann man mir schon voraussetzen. :)
    Ich weiß ja selbst wie empfindlich die Geier sind, möchte nicht sagen neurotisch, einfach sehr sensibel und es ist immer berechtigt, bloss sehen wir es nicht immer.

    An meinem Männchen beispielsweise kann ich an den Pupillen bzw. generell an den Augen sehen wie er sich fühlt. Seine Augen sind sehr ausdrucksstark. Dem Weibchen muss man nicht erst in die Augen schauen um zu sehen was los ist, sie macht sich sofort lautstark bemerkbar. Beide ganz verschieden, Hauptsache man erkennt wie sich die Geier fühlen. Ganz hineinschauen kann man natürlich nicht.

    Ich würde die Geier ja vorher sowieso mal erst an den Anblick eines Fahrrades gewöhnen, dann an den Korb, dann an das Rüttelgefühl und so weiter..........wäre ja ein irrer langer Weg, welchen man sowieso mit Clickertraining gehen muss.

    Übrigens noch ein kurzer Ausschweif dazu, ob Geier etwas wollen oder nicht: Meine Geier spielen im Clickertraining Klavier, klar sie bekommen ja leckere Belohnungen.
    Stelle ich nur das Klavier hin ohne zu belohnen oder irgendwas zu machen, spielen sie auch, sie lieben es und spielen und singen in den schrägsten Tönen und sind total happy.
    Manchmal belohnen sie sich selbst mit einem "gut gemacht" und stolzieren dann stolz herum.

    Da meine Geier sehr menschenbezogen sind (leider), muss ich halt mehr auf sie eingehen und da ist es in ihrer Fehlprägung einfach normal Dinge mit dem Menschen zu erleben. Ich meine es ist ja ansich auch abnormal, dass Geier mit in die Dusche kommen oder beim Zähne putzen mitsingen oder gar die Wäsche aufhängen so wie bei mir jedes Wochenende. Die machen das halt alles, sie tun es gerne, sie kennen nur diese Welt, sie kennen keinen Kongo.
    Es ist natürlich sehr schwierig hier alle auf einen Nenner zu bringen. Naturbruten, Wildfänge, Handaufzuchten, alles Graue, aber sie brauchen alle unterschiedliche und individuelle Betreuung, deshalb kann man einfach nie etwas verallgemeinern.

    Die Frage des Windes am Fahrrad blieb bisher leider immer noch ungeklärt.

    Ich würde nie etwas mit den Geiern machen um mich daran zu erfreuen, wenn sie es nicht auch wollen.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  14. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    VIER Seiten? Bei mir sind es nur zwei :? Liegt wohl an der Bildschirmeinstellung, oder? 1024 x 768 Auflösung habe ich.

    Etwas OT :s - ich weiß ....
     
  15. #34 Karinetti, 27. Mai 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Mona,

    ja liegt wohl an der Einstellung, ich hab ein winziges Laptop und ich habe unten links im Eck 4 Seiten.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  16. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI Mona,


    >Die Frage des Windes am Fahrrad blieb bisher leider immer noch ungeklärt. <
    Wenn deine Geier nicht grade "Hyperempfindlich" sind und du mit dem Fahrrad keine 140 fährst , würde ich das für das Bedenkenloseste oder zu "am wenigsten zu bedenkenswürdige" halten, weil ein bissel Wind schadet nix, ist vielleicht unangenehm, kommt aber auf den Vogel an.... MAx duckt sich auch schonmal aufm Balkon, wenn ein gescheiter Wind geht und er keinen Bock drauf hat, das machen meine Katzen aber auch...
    also völlig bedenkenlos...
    Um Transportieren in der Box:
    Selbst wenn die Box befestigt ist, der GEier sitzt doch frei da drinnen, wenns also dann zum Crash kommen sollte , hängt die Box im Gurt und der Geier zerbröselt am Gitter derselben
    :s ...
    Also Autofahren bringt imer eine Unsicherheit an sich mit..
    da sitzt son GEier schon sicherer auf der Schulter..
    Ihr solltet mal sehen wie der sich in die Kurve legt und beim Bremsen dagegen stemmt...
    Wie die Agas ( oder was das für Vögel sind)
    ind er Autowerbung--
    gruß
    Olly
     
  17. #36 Karinetti, 27. Mai 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Olly,

    ich denke du meintest nicht Mona sondern Jillie *g*
    Jedenfalls danke bezüglich dem Wind.

    Was das Autofahren betrifft, kann ich wie gesagt es nicht mit meinen Geiern so machen, weil es wirklich sehr gefährlich wäre.
    Wenn deiner so brav auf der Schulter sitzt hat er meinen was voraus. :)

    Ciao,
    Jillie
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #37 zora-cora, 27. Mai 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    näh olly - dat iss nu nich dein ernst, ne? ..dass der geier "sicherer auf der schulter" ist, ooooder???

    du hast mein beitrag überlesen (und du müsstest das auch so wissen) dass man keinen "schweren unfall" bauen muss, um dass sich ein fliegengewicht in mehrere tonnen verwandeln. da reichen 30 km/h locker, daß dir dein geier an die scheibe klatscht...
    und es ist auch sicher nicht dein ernst, dass in der selben situation der geier in einer transportbox genauso an die gitter klatscht, oooder?
    ist wohl ein unterschied, ob ich 5 oder 10 cm weit fliege, oder ob ich von deiner schulter bis zur scheibe einen meter fliege.
    außerdem vergißt du auch die gefahr, daß sich dein vogel aus irgendeinem grund erschreckt und rumflattert... dir ins vor/ins gesicht... und *bumm* genau da könnte dir ein kind vors auto laufen... AUCH MIT 30 km/h!!!
    und nun sag bitte nicht:"mein vogel hat sich noch nie erschreckt..." oder sowas ;)

    ich würde mal so sagen: egal wie man das findet, ob man das macht oder nicht, es ist definitiv eine potentielle gefahr! ich denke, das ist keine ansichtssache, sondern ist wohl fakt - da kann mir wohl keiner wiedersprechen.

    wäre genauso, wie wenn ich sagen würde: "mein geier frisst immer ein winzig kleines bisschen avokado, es hat ihm noch nie geschadet und es schmeckt ihm. und mehr ißt er nicht".
    ich hoffe, ihr versteht was ich damit sagen will.

    (so, und nun schönen abend euch allen... ihr dürft mal an mich denken, während ich auf nachtschicht bin :D )
     
  20. Bernd

    Bernd Guest

    Hallo Jillie versuch es einfach mal und berichte uns darüber wies ausgegangen ist. Mit dem Fahrt wird es wohl keine Probleme geben habe mich auch schon mit solchen Gedanken getragen.
     
Thema: Graue auf dem Fahrrad?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahradkorb für papageien

Die Seite wird geladen...

Graue auf dem Fahrrad? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...