Graue: Gattung Nagetier?

Diskutiere Graue: Gattung Nagetier? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Giacomo, wenn Herrchen eh beim Allergologen ist, soll er mal nachschaun lassen, wie mit Allergie gegen frischgemähtes Gras und Heu aussieht......

  1. hansklein

    hansklein Guest

    Hi Giacomo,

    wenn Herrchen eh beim Allergologen ist, soll er mal nachschaun lassen, wie mit Allergie gegen frischgemähtes Gras und Heu aussieht... :dance:

    Bevor's ne Überraschung gibt... Für uns käm da nur See- oder Gebirge in Frage,
    da kann auch sone Angekratzte Lunge gute Laune haben...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    Klar, hat er schon - er hat mir seine Unterarme gezeigt, auf denen mit Mühe und Not 40 (!) Prick-Test-Flüssigkeiten untergebracht wurden. Das Ganze ist ausserdem noch zum Bluttest im Labor, und in ein paar Wochen weiss er mehr.

    Viele Grüße, Giacomo
     
  4. #43 Monika.Hamburg, 29. April 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Giacomo und die Kumpel von Hans,

    es ist wirklich schrecklich wenn man liest, was Sven das so angeschleppt hat ! :D

    Giacomo, hoffentlich lässt er jetzt endlich mal die Glimmstengel liegen !

    Ich wünsche bzw. wir wünschen Euch ein tolles Wochenende und Sven auf alle Fäle gute Besserung !

    Mausi und Nemo ( Richtig rum oder verliere ich dadurch meinen Machostatus ?)
     
  5. hansklein

    hansklein Guest

    Menschen sind schon komische Wesen...

    Hallo Mausi und Nemo,

    Charlie und Cyber grüßen ganz lieb :zwinker:

    Unser Herrchen kanns auch net sein lassen... Haut sich die doofen Glimmstengel seit 30 Jahren rein und lässt uns noch nicht mal an die Verpackung ran... Da wird er richtig giftig... Wir wolln doch auch ma wissen, was so ein Menschenwesen sich so alles antut...

    Naja, die Federlosen sind wohl eben doch nicht Intelligent, zumindest nicht so wie wir! Wir erziehen die schon so, wie wir es brauchen... Wollen ja auch nicht krank werden :zustimm:

    Und überreden grade, zum Rauchen aufzuhören, scheint so eine schlimme Angewohnheit wie Erdnüsse zu knabbern... Der Federlose gönnt uns nur ganz wenig davon und nur geröstete dazu.... SUCHT .

    Danach sind wir ganz süchtig, soll er seinen doofen Tabak doch allein geniessen...

    Sven, das wird schon... paar Gewohnheiten umstellen... Wir erziehen unseren Herscher auch gerade... Luftreiniger hilft schon ganz gut, Weniger Rauchen und auf keinen Fall in unserer Anwesenheit und gesünder Essen...

    *GGG Herschen hasst bestimmt schon, dass wir sein Gemüse wollen. Die Fritten teilt er eh nicht mit uns und die Plätzchen wollen wir auch nicht... Also muss er gewürzlos kochen und mags mittlerweile auch.

    Aba das Lecker Gemüse zu Mittag und das Obst am Nachmittag und 2 klein Stücke Erdnüsse als Betthupferl... Dafür lieben wir Ihn.

    Liebe Grüße

    Charlie und Cyber mit Futtergeber Hans
     
  6. #45 Monika.Hamburg, 29. April 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Charli und Cyber,

    diese Federlosen wollen es wohl nicht begreifen, dass das Rauchen sooo schädlich ist. Vor allem , denken die auch mal an uns ???

    Toll sie rauchen nicht in unserer Nähe aber was hilft es Mausi und mir, wenn Monika durch dieses gerauche krank wird und nicht mehr für uns da ist ?

    Da sollten sich die Federlosen auch mal so ihre Gedanken machen !

    Sehen alle immer zu, dass wir gesund ernährt werden, ekliges Obst essen und dieses gesunde Futter, das sie uns immer geben !Allerdings verweigern sie uns Erdnüsse, keine Pommes, keine Wurst, kein Eis usw. und was machen die ???

    Da fragen Mausi und ich mich auch manchmal, warum hocken wir hier oben und machen nicht mal da unten im Haus , in der Küche, eine richtige Party ! :dance:

    Wißt ihr, da passen die Federlosen dann auf und lassen uns nicht machen was wir wollen
    und dann sagen sie immer - verstehe einer die Grauen ! :D

    Müsste doch eher heissen, verstehe einer die Federlosen !

    So, ihr Zwei wir wollen uns jetzt auch Beide auf unsere Kuschelstange zurückziehen und wünschen Euch ein schönes Wochenende.

    Man schreibt sich
    freundschaftlicher Krallengruß Mausi und Nemo
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Artgenossen,

    Begreifen tun sie es schon. Aber das nutzt nichts. Halt starrsinnig und schwer erziehbar - genau wie wir Grauen ;-)

    Tut mir leid, dass ich mich erst so spät wieder melde. Aber ich bin ja blind und deshalb darauf angewiesen, dass mein Mensch für mich tippt :-/ Und der macht hier in letzter Zeit dauernd operative Hektik. Allergietests hat er alle durch - praktisch alles negativ, ausser ein paar Baumarten. Er sagt, dann stünde dem Hund ja nichts mehr im Wege ?!?! Was soll das? Ich brauche keinen Blindenhund!

    Aber er sagt, wenn man auf's Land zieht, braucht man einen Hofhund. Und eine Katze. Und Hühner. Und Gänse. Und Ziegen. Und Schweine. Ich dachte, der will auf's Dorf, um uns Geiern ein schöneres Zuhause zu geben - aber scheinbar soll ich da als ein Tier unter vielen enden; und das mir, wo ich seit über 30 Jahren der Hahn im Korb bin und keine Konkurrenz dulde! Wenigstens hat mein Mensch mir versprochen, dass ich das einzige Tier bin, dass dann im Wohnhaus leben darf. Und in Hof und Garten auf Abenteuer gehen kann. OK, das hört sich schonmal ganz gut an - aber mit diesem ungebildeten und schmutzigen Viehzeug, das in Ställen lebt, Unkraut oder Abfälle frisst und wahrscheinlich alle Krankheiten der Welt überträgt, will ich _nichts_ zu tun haben!

    Ich bin trotzdem noch nicht überzeugt... aber wenn meine Menschen das unbedingt wollen und dauernd davon reden, frage ich mich, warum sie nicht längst umgezogen sind. Er sagt, so einfach wäre das leider nicht. Das Haus sei gefunden, über den Preis wäre man sich einig - aber leider hätte er viel zu wenig Geld (was ist das?). Und da müßte er seine Eltern anpumpen (scheinbar kennt er seine Eltern noch, obwohl er doch schon seit Jahrzehnten flügge ist).

    Na und, sage ich, dann mach das doch. Sagt er wieder, so einfach wäre auch das nicht. Zum anpumpen wär' zwar was da, aber wenn die Menschen Geld (er hat's mir dann mal gezeigt - so zähe Papierstücke, schmecken überhaupt nicht; aber viele Menschen sind umso 'glücklicher', je mehr sie davon sammeln können) verleihen, wollten sie meist mitbestimmen, wofür sie es verleihen. Und er sagt, seine Eltern würden das lieber für ein neues Einfamilienhaus mit Golfrasen und Carport verleihen als für 4.500 m² Unkraut am Ende der Welt mit ein paar hundert Jahre alten Gebäuden drauf... und deshalb müsse er sie langsam 'weichkochen'.

    Was das bedeutet, weiss ich aus eigener Erfahrung genau! So habe ich mir meinen Menschen schließlich auch erzogen. Salami-Taktik eben, gaaanz behutsam eine unangenehme Wahrheit nach der anderen - solange, bis sie sich auch an das Schlimmste gewöhnt haben ;-) Ich weiss genau, wie stressig das ist - ich musste in meinem langen Leben auch schon ein paar Menschen nach und nach auf diese Art 'überzeugen'. Leider hat mein Mensch nur noch 9 Tage Zeit, bis diese Eltern mit ihren komischen Ansichten (aber mit vielen bunten Papierstückchen) zu Besuch kommen, sich das Haus angucken und wahrscheinlich vor Schreck in Ohnmacht fallen (Mutter) oder anfangen rumzubrüllen (Vater) - und mit etwas Pech samt aller ihrer Papierstückchen erbost wieder wegfahren =:-o

    Naja. Deswegen ist mit meinem Menschen gerade kaum was anzufangen. Will ich ihn füttern, ist er genervt. Wenn er mich krault, ist er in Gedanken ganz woanders. Er tigert nervös rum, telefoniert andauernd und biedert sich an wie ein drittklassiger Versicherungsvertreter :-( Ich find's auch widerlich, aber wenn ich ehrlich bin: ich hab's mit den Menschen schon öfter genau so gemacht. Manchmal muss man halt seinen Stolz zurück stellen und katzbuckeln, um seine Ziele zu erreichen :-( Drückt mir mal die Daumen, dass meine Menschen das schaffen! Denn wenn nicht, bin ich es doch wieder, der darunter zu leiden hat, wenn mein Mensch nachtragend schlechte Laune hat!

    Ausserdem, wenn ich länger darüber nachdenke: so ein kleiner Bauernhof ist mir wohl doch lieber als diese Mietwohnung. Hier kenne ich schon alles in- und auswendig, und in's Freie darf ich auch nicht (ausser mal per Auto und Transportkäfig in den Kleingarten). So einen großen Hof und Garten zu erkunden... das hätte schon was, was selbst mich auf meine alten Tage noch reizen könnte ;-)

    Viele Grüße,
    Giacomo
     
  9. #47 Monika.Hamburg, 12. Mai 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Giacomo,

    ich schreibe hier nachher ausführlicher zu Deinem tollen Bericht, nur die Federlose muss im Badezimmer die Amaturen heile machen, hat sie mal wieder völlig unüberlegt unsere Wassernäpfe ausgekippt und nun ist von meinen
    selbst hergestellten Suppeneintöpfen alles verstopft.

    Typisch Frau, würde ich sagen ! :nene:

    Sieht sie doch, in der Suppenschale schwimmen Holzstückchen, zerschredderte ,Ästchen, Flatschen ( schön dick und grün) und noch einige andere Zutaten und Monika kippt das Zeug in Waschbecken !

    Da kann ich wirklich nur Lachen :beifall: und nun muss sie sich beeilen, damit ihr federlose Partner sie nicht für total doof erklärt und will es lieber selber wieder in Ordnung bringen ! ;)

    Also Giacomo, solltest Du heute nichts mehr von uns hören, sind wir hier wohl ertrunken !

    Halt Du da mal durch und sage Sven, wenn er die Sache richtig angeht, lassen die Beiden Elternteile Deines Federlosen bestimmt mit sich reden ! :zustimm:

    Gruß
    Nemo und Mausi
     
Thema:

Graue: Gattung Nagetier?

Die Seite wird geladen...

Graue: Gattung Nagetier? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...