Graue und Kakadus???

Diskutiere Graue und Kakadus??? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe seit 5 Jahren 2 Graupapageien. Sie werden nur Nachts in die Zimmervoliere eingesperrt. Es sind Handaufzuchten und sie sind...

  1. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo,

    ich habe seit 5 Jahren 2 Graupapageien. Sie werden nur Nachts in die Zimmervoliere eingesperrt. Es sind Handaufzuchten und sie sind absolut zahm. Seit einem halben Jahr teilen sich meine Grauen ihren Freiflug mit Wellies, Nymphen und Ziegensittichen. Wider Erwarten vertragen sich alle sehr gut und die Grauen lassen sich wirklich alles von den Wellis gefallen.
    Jetzt würde ich mir gern meinen Traum erfüllen und mir 2 Kakadus anschaffen. Ich hatte immer Bedenken, dass meine Grauen mit anderen Vögeln nicht klar kommen, aber jetzt wo es mit den anderen Vögeln so gut klappt, würde ich mich doch gern für die Kakadus entscheiden. Was meint ihr dazu. Ich möchte aber auf keinen Fall, dass meine Grauen oder das kleine "Flattervieh" zurückstecken müssen. Ich habe jetzt gelesen, dass Kakadus sehr aggressiv sein können. Trifft das für alle Arten zu oder gibt es auch verträgliche. Könntet ihr mir zu einer Art raten oder sollte ich doch lieber die Finger von Kakadus lassen. Ich liebäugle etwas mit Rosa-Kakadus. Hat jemand mit diesen Tieren Erfahrung. Vor allem sollten die Kakadus nicht wesentlich grösser sein als meine Grauen, denn sie haben nun mal die älteren Rechte.
    Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mir eure ehrliche Meinung sagen würdet.

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Graue und Kakadus

    Hallo Sylke

    ich habe 2 Graue und 2 Gelbwangenkakadus. Die Grösse der 4 Tiere ist ungefähr identisch. Die Tiere haben je Paar/Art einen eigenen Käfig, aber täglicher gemeinsamer Freiflug und eine gemeinsame Aussenvoliere.

    Bei uns funktioniert es gut - ich weiss aber nicht, wie das Zusammenschein Deiner anderen Vögel mit Kakadus klappen würde.
    Weiterhin ist es natürlich keine Garantie, dass es bei allen Tieren so gut funktioniert (wie sonst bei Vergesellschaftungen halt auch).

    Wenn Du mal auf meine HP gehst, da findest Du u.a. die Geschichte meiner Papageien, unter Links im Kapitel Haustiere findest Du noch einige (vielleicht für dich nützliche) Verweise auf div. HP's.
    Mit Rosakakadus habe ich keine Erfahrung. Wenn Du noch was bestimmtes von mir wissen möchtest, mail mich einfach an.
     
  4. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Sind deine beiden dann jetzt zwischen 5 - 6 Jahre alt ?

    Bei mir wohnen ja fünf Weißhaubenkakadu, wenn ich aber ehrlich bin, würde ich mir keine Kakadu mehr anschaffen.
    Das soll nicht heißen, daß ich meine wieder weggebe.

    Bei Kakadu gibt es immer Probleme, kaum glaubt man jetzt ist es o.k. die vertragen sich, ist Vollmond und schon ist wieder zoff.
    Einer kommt in Brutstimmung und schon gibt es wieder Ärger.
    Das geht so am laufenden Band.

    Deine Grauen sind jetzt auch Geschlechtsreif und es ist nicht gesagt, daß die beiden jetzt gleich große Vögel aktzeptieren.

    Also wie gesagt, wenn ich nochmal anfangen könnte, dann wäre es eine kl. Gruppe Graupapageien.

    Kakadu sind schon besonders schwierige Papageien so eine Mischung zwischen Dickschädel und Sensibelchen.
     
  5. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    bobby und co

    Bobby glaubte lange er sei ein Hund
     

    Anhänge:

  6. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo!

    Ich muß Ursula irgendwo zustimmen!
    Wenn Du jetzt eine gut harmonierende Runde erarbeitet hast, setzt Du das mit dem Kauf von Kakadus auf`s Spiel!
    Kakadus sind äußerst besitzergreifend und anhänglich. Bei so vielen Vögeln ist meiner Meinung nach Eifersucht vorprogrammiert.

    Ich besaß früher mal zwei Nymphensittiche, die ich abgeben mußte, weil mein Kakadu sich nicht mit ihnen vertrug. Er startete regelrechte Hetzjagden.

    Natürlich kann man auch Glück haben, aber darauf verlassen würde ich mich nicht!


    Viele Grüße,
    Petra
     
  7. #6 katrin schwark, 16. Januar 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Ypsie

    Bei mir ist es fast so wie bei Inge. 2 Graue 2 kakadus jedoch noch 2 Edelpapageien. Alle haben getrennte Volieren aber gemeinsamen Freiflug.Die 3 verschiedenen Arten vertragen sich super.Allerdings würde ich das Risiko nicht eingehen, Kakadus mit kleinen Sittichen zusammen zulassen.Mir ist mal ein Wellibaby im Wohnzimmer abgehauen, und direkt neben meinem kakadu gelandet. Dieser ist sofort zu ihm hin und hat gezwickt.zwar nicht doll, aber es hätte böse ausgehen können. Ich hab dann meinen Welli sofort eingefangen, und in seinen käfig gesetzt.Die kraft die in einem Kakaduschnabel steckt, ist nicht zu unterschätzen. Wo meine anderen Geier eine Woche zum zernagen brauchen, braucht der kakadu nicht mal einen Tag zu.Über Rosakakadus weiss ich leider nicht viel, nur das sie einen nicht ganz so kräftigen Schnabel haben, wie die anderen.Ansonsten, brauchst du auf alle Fälle eine zweite Voliere.Wenn deine Grauen vielleicht mal brüten sollten, kannst Du keine anderen Vögel in dieser Voliere mit halten.Wenn du aber viel zeit hast, wäre es vielleicht möglich das Du zu einer bestimmten Zeit die Sittiche rauslässt, und dann die grossen zusammen.Dann kann ja nichts passieren.
    Hälst Du deine Tiere im Wohnzimmer? Wenn ja, würde ich die grauen nicht unbedingt den ganzen Tag im freiflug halten. wenn sie in Brutstimmung kommen, verteidigen sie ihr revier.mein kakadu lebt auch frei, und hat jetzt eine partnerin bekommen.Seit dem ist er schon mehrmals auf unseren Besuch losgegangen.Aber da kann dir vielleicht noch jemand anderes was zu schreiben.
    Liebe grüsse Katrin
     
  8. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo,

    vielen Dank für eure schnellen Antworten.

    Meine Grauen sind gerade 6 Jahre alt geworden. Wir haben sie als Babies in einer Zoohandlung gekauft. Sie sind aber von dem gleichen Züchter und wurden auch von ihm zusammen aufgezogen (Kontakt mit Züchter aufgenommen). Sie wurden in der Brutmaschine ausgebrütet. Nach einem Jahr fing Lilli (Henne) sich an zu rupfen. In der Tierklinik wurde mir gesagt, dass sich die beiden nicht vertragen. Sie weisen keine Vogeltypischen Verhaltensweisen auf, schnäbeln nie miteinander, sitzen nie zusammen, füttern sich auch nicht. Erst seit ich die anderen Vögel habe, haben sie sich einige Male ganz kurz gekrault, aber sie sitzen immer getrennt auf den Zweigen.
    Meine anderen Vögel sind nicht handzahm. Jede Art hat aber ihren eigenen Käfig. Die Nymphen werden jeden Abend ohne Probleme mit einem Stock eingesperrt. Meine 22 Wellies suchen ihren Käfig nur zum Fressen auf. Eine Zeitlang habe ich sie abend alle eingefangen, aber das mache ich schon lange nicht mehr. Meine Ziegen sind ständig aus ihrem Käfig ausgebrochen, also auch ständiger Freiflug.
    Die Kakadus würden auf jeden Fall auch eine eigene Voliere bekommen. Das Risiko, Graue und Kakadus wäre mir zu gross. Die Vögel habe ich in unserem Esszimmer. Aber mittlerweile wird die ganze Wohnung genutzt. Vor dem Fenster habe ich noch eine Aussenvoliere angebracht (1m x 2,50m x 1,80m). Die wird aber nicht von den Grauen genutzt.

    Hallo Ursula,

    wie äußert sich das, wenn Deine Kakadus zoff miteinander haben? Verletzen sie sich ernsthaft?
    Dein Bild ist so niedlich. Da kannman sich gar nicht vorstellen, dass die Kakadus solche Rabauken sind. Meine 6 Kleinspitze vertragen sich auch hervorragend mit meinen vielen Vögeln.

    Hallo Petra,

    wie meinst Du das mit der Eifersucht? Wären die Kakadus auf die anderen Vögel eifersüchtig oder umgekehrt?
    Hattest Du die Nymphen zuerst oder den Kakadu. Ist der Kakadu als junge Handaufzucht dazugekommen?

    Hallo Katrin,

    wie muss man sich das Vorstellen, wenn Dein Kakadu auf den Besuch losgeht? Hat er angeflogen und gebissen?

    Ich finde es ganz toll von euch, dass ihr mir so viele Hinweise gebt, den ich weis gerade mal was ich den Kakadus füttern muss, Käfiggrösse , etc und das sie sehr aggressiv werden können. Aber von ihren Verhaltensweisen auch gegenüber anderen Vögeln weis ich leider nichts.

    Sylke
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Also das schlimmste war bisher passiert ist,
    war als ich durch Hilfeschreie (ging echt durch und durch) aufmerksam wurde.

    Niki hatte Kuki auf dem Boden und mit dem Schnabel auf sie eingeschlagen. Da waren beide aber erst so 1 1/2 Jahre alt.

    Immer wieder sehe ich "blaue" Augen, bei den Augenringen sieht man die Blutergüsse ja ganz gut.
    Auch die Schnabelhaut ist hin und wieder verletzt.

    Zwar (Gott sei dank) noch nie so schlimm, daß ich zum TA mußte.

    ABER meine haben ja auch das Vogelzimmer mit Wintergarten und Freivoliere, also drei Räume wo sie flüchten können.
    In der kleinen Voliere wo Bobby lebt (2 x 1 x 2 mtr.) könnte ich mir nicht vorstellen zwei einzusperren.

    Den Pennantsittich traue ich mir auch nicht dazu zu lassen.

    Allerdings lebe ich in der ständigen Angst, daß die Übergriffe doch mal zu radikal werden und ich einen Verletzen habe.
    Das traue ich der Bande ohne weiteres zu - obwohl sie soooo lieb sein können.
     
  10. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Darf ich noch was fragen ?

    Warum kaufst du nicht noch zwei Graue dazu,
    vielleicht finden sich hier dann zwei Pärchen zusammen.
     
  11. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Sylke!

    Kakadus werden in der Regel sehr verschmust und anhänglich, sie könnten eifersüchtig werden, wenn Du Dich mit Deinen Grauen beschäftigst. Sie werden dann aggressiv, beißen irgendetwas kaputt oder Schreien,... oder beißen, etc.
    Ich könnte mir auch vorstellen, daß Deine Grauen sich zurückgesetzt fühlen, es ist schwer, so vielen Kindern (und das sind sie!) gleichzeitig gerecht zu werden.
    Ich hatte damals zunächst 1 Nymphensittich, der nie zahm wurde- leider! Dann kam ich durch Zufall an meinen Kakadu. Er tolerierte den Kleinen, aber Buffy hatte höllische Angst vor so viel Vogel. Wenn ihm der Kakadu zu nah kam, flog er davon. Ich hatte alles versucht.
    Da ich merkte, daß ich den Nymphensittich vernachlässigte (der Kakadu war schließlich zahm, und verstand es, sich in den Vordergrund zu spielen!)kaufte ich einen 2. Nymphensittich zur Gesellschaft hinzu. Dieser war für meinen Kakadu wohl sowas wie ein Eindringling und wurde gejagdt. Sobald die Kleinen über Bobos Kopf flogen, machte er ein Geschrei, das es noch Straßen weiter zu hören war.
    Da mein Traum immer Kakadus waren und ich für meinen Bobo noch gerne ein Weibchen haben wollte, hatte ich mich entschlossen, die Kleinen wegzugeben (die übrigens immer lauter wurden).
    Mir tut diese Entscheidung noch heute weh, aber sie machten nur noch Dreck und Lärm, man konnte gar nichts mit ihnen anfangen, da waren mir meine Kakadus und meine Nerven wichtiger.
    So grob beschrieben klingt das jetzt sicherlich gemein, aber ich konnte das schrille Gepiepse und das daraus resultierende Gekreische meines Dicken nicht mehr aushalten, vielleicht auch, weil ich zu dieser Zeit schwanger war.

    Kakadus stellen wirklich Dein komplettes Leben auf den Kopf, man sollte VORHER alle Aspekte gut durchdenken. Ich würde meine beiden niemals hergeben wollen, würde mich auch jederzeit wieder für Kakadus entscheiden. Ich liebe sie mit allen Konsequenzen. Aber ich würde niemals jemand anderem zur Anschaffung dieser raten, im Gegenteil!

    Viele Grüße,
    Petra
     
  12. Ypsie

    Ypsie Guest

    Hallo Ursula,

    ich hatte schon in Erwägung gezogen, mir noch ein paar Graue zu kaufen. Allerdings wollte ich dann wieder handaufgezogene Babies, damit sie sich gleich an meine "Alten" gewöhnen. Aber in der Tierklinik (Vogelspezialist) hat man mir von Babies abgeraten. Da meine Grauen schon geschlechtsreif sind, können sie mit den Babies nichts anfangen, dh. wenn sie sich mit den Kleinen verpaaren wollten und die Kleinen noch gar nicht wissen worum es geht, kann es zu Aggressionen kommen. Man riet mir, noch zwei gleichaltrige Tiere zu kaufen. Aber da habe ich Angst, dass die Neuen meine Alten unterdrücken. Und was soll werden, wenn die Neuen dann nicht richtig zahm sind bzw. mich nicht akzeptieren, da gibt es dann Stress auf beiden Seiten. Unser Rambo (Hahn) hatte mich, als er noch jung war ständig attakiert und auch verletzt, so dass ich mich gar nicht mehr in seine Nähe getraut habe. Dann mit einemmal hat er meine Nähe gesucht und heute bin ich für ihn die Bezugsperson. Ich werde von ihm überhaupt nicht mehr gehackt, wohl aber andere...
    Wenn ich jetzt zwei Kakadubabies dazukaufe, wäre die Möglichkeit einer Verpaarung ausgeschlossen. Die Babies müssten sich jetzt halt nur an die Gegebenheiten gewöhnen und die Grauen akzeptieren. In frage kämen nur Rosa- bzw. Gelbwangenkakadus, damit die Neuen meinen Grauen nicht grössenmäßig überlegen sind. So hätte ich mir das gedacht, aber ich merke schon, dass ich die Rechnung ohne die Kakadus gemacht habe.

    Auch habe ich jetzt schon mehrfach gehört und gelesen, dass sich die Kakadus untereinander bekämpfen und das wäre auch nicht in meinem Sinn.

    Hallo Petra,

    wie alt sind Deine Kakadus. Hat es zwischen Ihnen schon Reibereien gegeben?

    Viele Grüsse

    Sylke
     
  13. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Hallo Sylke,

    wenn du eh schon so bedacht bist und dir keine Grauen dazukaufen traust, dann traue ich mich fast wetten, daß du mit noch zwei Kakadu nicht glücklich wirst.

    Bei Schwiegermutter leben schon seit Jahren Amazonen, wir haben immer wieder einen nachbekommen und es gab nie Probleme bei der Verpaarung.
    Auch habe ich bei denen nie Angst wenn sie ohne Aufsicht sind.
    Bei Kakadu´s ist das aber ganz anders.

    Bei der Haltung von Grauen wird es ähnlich den Amazonen sein,
    wenn sie sich erst einmal aktzeptiert haben passiert nicht mehr viel.

    Bei Kakadu kracht es aber erst dann, wenn sie richtig verliebt sind.
    Meine beiden Alten vertragen sich zwar super - aber Coco ist auch schon steinalt, dementsprechen ruhig und sieht extrem schlecht, der könnte seiner Marobe gar nichts tun.

    Kuki ärgert ihn aber ständig und muß schon mal von mir zurechtgewiesen werden.

    Aber alle vier bzw. fünf friedlich auf einer Stange kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.
    Wenn einer anfliegt muß der andere gehen.

    Lass es lieber oder vielleicht "fliegen" dir mal zufällig welche zu.
    Es suchen ja immer wieder welche ein neues Zuhause.
    Wenn die dann bei dir landen soll es so sein und es wird klappen.
    Schicksal
     
  14. #13 katrin schwark, 17. Januar 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Silke

    Meine Schwester konnte alles mit meinem Kakadu machen.Doch plötzlich ist er halt auf sie los.Sie stand im Zimmer er flog sie an und biss sie ins Gesicht, so das es geblutet hat.Das hat er zweimal gemacht.Ich habe ihn daraufhin eingesperrt, und bis jetzt geht es wieder.Mein kakadu ist auch absolut nicht Eifersüchtig auf meine anderen Geier, nur wenn ich mit seiner Henne erzähle, rastet er aus.Ich muss dazu sagen, das es bei meinen Zusammenführungen nie grosse Probleme gab.Meine Grauen sind seid Baby an zusammen.Sie ist eine Naturbrut er ist Handaufgezogen.Dann kam Snoopy meine Edelpapageienhenne als Handaufgezogenes Baby dazu.Drei Monate später kam Chico dazu. Der Edelpapageienhahn verbrachte über zwei Jahre in einer Zoohandlung und ist 98 geboren. Dieser hatte nie Kontakt zu anderen Geiern.Ich wollte ihn so 2 Wochen extra stellen, damit sich die anderen und er sich aneinander gewöhnen können.Habe meine 3 wie immer abends rausgelassen, und mein Chico ist ist seinem Käfig ausgerastet.Also Tür auf und Chico auf die anderen losgelassen.Leider konnte der arme Kerl nicht fliegen, und stürzte dauernd ab.Aber keiner von den anderen ist auf ihn losgegangen.Nach einem halben Jahr täglicher Übung hatte er dann auch den Mut, sich seiner Henne gegenüber durchzusetzen.Naja und dann im März sah ich auf einer Vogelbörse meinen Kakadu. Hab ihn gekauft, und leider erst zu Hause festgestellt, das er an einem flügel beschnitten war.Wenn dann die anderen rauskamen, holten wir Urmel zu uns, da er etwas Angst vor den anderen hatte.Nach 6 Monaten konnte er fliegen, und lieferte sich ein kräftemessen mit meinem Grauen. Beide saßen hinter mir auf der Stuhllehne, und testeten mit dem Schnabel wer der stärkere ist. Ich habe zum ersten mal gesehen, wie ein Grauer rosa im gesicht wird, so hat er sich angestrengt. Nach ein paar Minuten haben sie aufgegeben, und leben seither friedlich zusammen.Nun kam im November die Kakaduhenne dazu.Ich habe die beiden jetzt soweit, das ich sie zusammen rauslassen kann, ohne das mein Urmel auf sie los geht.Jetzt kann ich nur hoffen, das die beiden auch irgendwann mal richtig zusammen sitzen.Für mich gibt es nichts schöneres, als 3 völlig verschiedene Arten beobachten zu können.Und wenn dann noch alle zusammen auf dem Tisch sitzen und betteln, dann freu ich mich immer wieder wie gut sie sich vertragen.

    liebe grüsse katrin
     

    Anhänge:

  15. #14 Papageno1902, 17. Januar 2002
    Papageno1902

    Papageno1902 Guest

    3 Arten zusammen

    Hallo Katrin,

    ich finde es total toll das Du 3 Arten zusammen hälst! Ich habe auch Edelpapageien. Einen Neuguinea Hahn und eine Halmahera Henne. Ich weiss, viele Leute halten davon nichts, aber wir hatten früher auch einen Halmahera Hahn anstatt des Neuguineas. Der ist aber leider im September gestorben. Somit brauchten wir schnell einen Hahn der älter war als 2 Jahre, unsere Henne ist gerade Geschlechtsreif geworden, und sie wäre sonst soooo einsam gewesen. Den einzigen den wir gefunden haben ist dieser Neuguinea gewesen. Naja, wir werden demnächst aber noch 2 weitere Edels kaufen, damit wir dann wieder Artenreine Paare haben. Auf jedenfall würde ich auch gerne Kakadus dazu haben und wie Du hätte ich auch gerne ein Paar Graue. Jedoch spielt leider meine Freundin da nicht mit, denn unser kleiner neuer Hahn liebt sie zwar abgöttisch, hat aber leider manchmal ausraster und beisst sie dann auch blutig. Somit sagt sie das sie keine weiteren Papas mehr haben will. Naja, ein bisschen kann ich sie verstehen, denn sie ist diejenige die die Vögel den ganzen Tag betreuen muss wenn ich bei der Arbeit bin. Aber irgendwann werde ich trotzdem noch ein anderes Paar Papageien dazukaufen. Es ist einfach ein Traum von mir. Ich finde es schön das ich jetzt den Beweis habe das es bei Dir so gut klappt. Ist übrigens ein wunderschönes Foto! Hast Du noch mehr davon??? Muss wirklich ein super Bild sein wenn alle zusammen auf dem Tisch sitzen.
    Schöne Grüsse
    Jan
     
  16. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Sylke!

    Ich habe wie Ursula, Weißhaubenkakadus. Bobo ist ungefähr 4, Bella 1,5 Jahre alt.
    Ich gehöre wohl zu den wenigen, die behaupten können, daß es bei meinen keine Probleme gibt. Sie schreien öfter, vor allem Bobo. Das ist (toi, toi, toi!) alles!
    Bis auf den ersten Tag gab es keinerlei wirklich ernste oder gar blutige Auseinandersetzungen. Das war auch harte Arbeit!!! Außerdem durfte sich unser Dicker seine "Braut" selbst aussuchen, war vielleicht ein wichtiges Kriterium.
    Balzverhalten gibt es komischerweise nur beim Freiflug, ansonsten sind meine voll mit Spielen beschäftigt oder schlafen (aber selten!).
    Hab ich ein Glück!!!:D

    Viele Grüße,
    Petra
     
  17. #16 katrin schwark, 17. Januar 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Jan

    Schön, das Du auch Edelpapageien hast, und noch andere dazu haben möchtest.Meine zwei kakadus sind auch nicht artenrein.Mein Urmel ist ein kleiner Gelbwangenkakadu und die Henne dazu ist ein mittlerer Gelbhaubenkakadu.Das Problem das Du mit Deiner Freundin hast, hatte ich mit meinem Mann auch. In meiner Familie war ich die einzigste die Papageien wollte. Mein Mann hat dann immer gesagt, wenn es denn sein muss hol Dir noch einen.Aber interesse dafür hatte er nicht. Bis mein kleiner Kakadu kam. Er kam aus seiner Transportbox kletterte meinem Mann auf die Schulter, und blieb dort sitzen.Da meinte mein Mann :endlich mal ein Vogel der auch zu mir kommt.Seit dem hat sich seine Meihnung geändert.Der Urmel hängt auch immer bei ihm.Er hat ihn zwar schon zweimal ins Ohr gebissen, aber mein Mann liebt ihn trotzdem noch.Ich denke wenn sie erstmal da sind, wird Deine Freundin sich auch daran gewöhnen.Schön, das Dir mein Bild gefällt.Wenn Du noch welche sehen möchtest, in den Threds Graupapageien , Edelpapageien und in der Galerie findest Du jede Menge Bilder von meinen Geiern. Auch wie 4 zusammen auf dem Tisch sitzen. Oder auf meiner HP. Adresse steht in meinem Profil.werde aber gern mal wieder neue Bilder reinsetzen.

    liebe Grüsse Katrin
     

    Anhänge:

  18. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ?

    Hallo Katrin,

    wie finde ich die Galerie ?
     
  19. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Vorschlag betr. Kakadu/Graue

    Hallo

    ich habe Sylke gestern viele Fragen auf ihr Fragen-Mail beantwortet (einfach wie es bei uns ist, dass das aber auf keinen Fall als "normal" gelten darf) und folgenden Vorschlag unterbreitet:

    Sylke sprach ja von nestjungen (handzahmen) Kakadus, ich kann da nicht so dazu raten bzw. mich anschliessen, die Entwicklung der Tiere ist nicht absehbar.

    Wenn Sie "unbedingt" Kakadus haben möchte, wie wäre ein bereits "älteres geschlechtsreifes" Paar, das schon geraume Zeit zusammenlebt ?
    Die Kakadus haben sich, die Grauen haben sich.
    Mich würde die Meinung der anderen zu diesem Vorschlag interessieren.

    Übrigens, es passt grad hierher: Gestern bei uns in der Zeitung angeboten, ich habe telefonisch nähere Auskünfte bekommen:
    1,02 Graupapagei und 0,1 Weisshaubenkakadu, beide 3 Jahre alt, von klein auf gemeinsam im Käfig, verstehen sich gut, daher auch nur gemeinsam abzugeben, mit Käfig.

    Ja - was soll man da sagen? Gut dass sie zusammenbeliben dürfen oder wer riet nur zu so einer Vergesellschaftung ?

    Ich habe gefragt warum die Tiere in der Art zusammen sind. Antwort: Sie wollten den Kakadu und ja auch 2 Papageien (soviel Info war vorhanden) - aber von den Kakadu-Hähnen hört man ja soviel Böses, also haben wir uns für einen Grauen als Partner entschieden.
    So sollten "Lösungen" von evtl. auftauchenden Problemen nicht unbedingt gehandhabt werden, oder? Eure Meinung dazu?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    ob die beiden glücklich bleiben ?
    schließlich sind beide noch jung.
     
  22. Petra H.

    Petra H. Guest

    Da sieht man mal wieder, wie egoistisch der Mensch ist.
    Wenn man Papageien in Gefangenschaft hält, sollte man dies so artgerecht wie möglich tun. Ein artgleicher Partner gehört für mich dazu.
    Man wollte eventuellem Streß möglichst aus dem Weg gehen, nun werden die beiden aber trotzdem abgegeben... klasse!

    Viele Grüße,
    Petra
     
Thema:

Graue und Kakadus???

Die Seite wird geladen...

Graue und Kakadus??? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...