Graue und Schildis??

Diskutiere Graue und Schildis?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo wir wollen mal wissen ob jemand schon erfahrungen gesammelt hat mit Grauen und Schildkröten in einem Zimmer. Unsere Schildkröte ist...

  1. #1 milka2207, 23. März 2006
    milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo

    wir wollen mal wissen ob jemand schon erfahrungen gesammelt hat mit Grauen und Schildkröten in einem Zimmer.
    Unsere Schildkröte ist letztes Jahr so gewachsen das sie nun aus ihrem innengehege ausbrechen kann,was sie immer sehr schnell tut.Nun habe ich mir überlegt ,da wir ja ein großes Vogelzimmer haben ,ob ich sie nicht einfach dazu reinsetze.
    Würde da irgenwas dagegensprechen?
    Ich selber habe noch nie gehört ,das ein Grauer eine Schildkröte gefressen hätte.Aber man kann ja nicht vorsichtig genug sein.
    Wenn ihr ideen für die umsetzung habt freue ich mich wenn ihr mir diese mitteilen könntet.
    Vielen Dank Milka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 23. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Milka,

    da Schildkröten häufig an Endoparasiten leiden wie Würmer, Amöben usw., die auch mit dem Kot ausgeschieden werden, würde ich mit der Vergesellschaftung vorsichtig sein.
    Gerade weil Schildkröten häufig damit zu tun haben und bei geringem Befall auch damit gut klar kommen können, ohne Krankheitsanzeichen zu zeigen, wird oft empfohlen bei Schildkröten vorsorglich einmal jährlich eine Kotuntersuchung machen zu lassen.

    Ich selbst hab auch eine Schildkröte und habe vor längerer Zeit beim DGHT nachgefragt, ob es möglich wäre, diese zusammen mit unserem damaligen Leguan in einem großen Terrarium zu halten. Dort wurde mir jedoch auch aus oben genannten Grund abgeraten, da die Echsen meist nicht so gut mit den Parasiten zurechtkommen und schwer krank werden können.

    Da man ja nicht ausschließen kann, das die Papageien mit dem Schildkrötenkot am Boden in Berührung kommen wenn sie mal dort spazieren gehen, würde ich lieber davon abraten.
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Mir fällt da nur spontan ein,dass deine Schildkröte den ganzen Tag durch Vogelkacke wandern muß......da sieht der Panzer von unten sicher nett aus!Und was ist mit der Verletzungsgefahr durch Holzsplitter?Sie wird sicher auch das eine oder andere Vogelkörnchen verspeisen,verträgt sie das?
    Ich finde es einfach zu unhygienisch für jedes Tier,auf dem Boden zu leben wo oben drüber Vögel sind.
    Entweder du kannst der Schildkröte einen Teil abzweigen,der dann auch überdacht ist(ich weiß auch nicht wie sie die Fliegerei empfindet-Todesangst wegen Feinden?) oder ich würde das ganze lassen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. #4 Headroom42, 23. März 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Zur Zeit hausst einer unserer Schildis (THB, griechische LS) auch mit im Vogelzimmer, da der Winterschlaf bei ihr beendet wurde (Abgabetier, musste 5 Jahre ohne Winterschlaf verbringen, jetzt langsam dran gewöhnen). Sowohl die Vögel als auch die Schildi interessieren sich nicht weiter füreinander, selbst bei Begegnungen auf dem Boden. Ausscheidungen werden vom Buchholzgranulat aufgesaugt. Den einen oder anderen Schiss von den Grauen bekommt die Schildi dann doch mal ab, aber das ist abwaschbar. Was auf den Boden fällt von den Grauen ist nicht weiter schlimm, ein Stück Apfel oder was von den Körnern zu erwischen ist unkritisch.

    Die Schildi kommt aber in den nächsten 1-2 Wochen raus in den Garten, wo sie ihr Schutzhaus und Freilaufgehege hat, griech. Landschildkörten gehören zur Haltung raus und nicht in die Wohnung. Unsere Grosse (ca. 40 Jahre alt) dürfte sich die Tage dann auch wieder langsam ausbudeln - die hält ihren Winterschlaf draussen im Gemüsebeet in ca. 30 cm Tiefe.

    Ich bin der Meinung zur Überbrückung kann man es machen, aber ein Vogelzimmer hat etwas andere Bedingungen als eine Schildi letztlich brauch. Ich habe in der Schildiecke mit ihren Korkhöhlen (findet Jacob 2 klasse zum zerlegen) noch extra Wärme- und UV-Strahler montiert. Schildis brauchen extrem viel UV Licht, das bekommen sie letztlich nur draussen in ausreichender Menge.

    Gruss

    Kai
     
  6. #5 Tierfreak, 23. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das ist ebenfalls sehr wichtig :zustimm:!

    Unsere chinesische Dreikielsumpfschildkröte lebt auch draußen im Garten ( außer während der Winterschlafzeit). Draußen hat sie einen eigenen kleinen Teich und ein stücken Wiese, welches mit Holz abgezäunt ist und oben mit Draht gesichert ist, damit niemand rein oder raus kommt. Das klappt seit 18 Jahren super.
    In einen Vogelzimmer müsstest Du wie von Kai ja schon angesprochen an Exrabeleuchtung denken, da die Schildies wirklich viel UV Licht brauchen.
     
  7. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ich kann mir vorstellen, das ein papagei so eine schildkröte töten könnte!!!

    meine grauen dulden nix neben sich.
     
  8. #7 alex, 23. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2006
    alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    also die Schildkröte im Zimmer auf dem Boden zu halten, ist sicherlich alles andere als artgerecht.

    Zum einen zieht es auf dem Boden, so dass sich die Schildkröte sehr schnell erkälten kann. Zum anderen braucht die Schildkröte eine Wärmelampe, da sie ein wechselwarmes Tier ist. Die Stoffwechseltemperatur einer Schildkröte liegt bei rund 33 - 35°C. Ihr Organismus kann also erst dann optimal arbeiten, wenn er diese Temperaturen erreicht. Unter der Wärmelampe sollte es daher in jedem Fall ca. 40°C sein. Zudem braucht eine Schildkröte UV-Licht. Auch sind Energiesparlampen, Glühbirnen und Leuchtstoffröhren für mediterrane Tiere einfach zu dunkel. Man sollte daher einen 150-W-HQI-Strahler nehmen.

    Auch braucht die Schildkröte feuchte Erde (Floraton 3), um sich einzubuddeln sowie geeignete Versteckmöglichlkeiten (Wurzel, Korkrinde etc.).

    Wenn Du Deiner Schildkröte etwas Gutes tun willst, dann richte für sie ein Freigehege im Garten mit entsprechendem Schutzhaus (Gewächshaus oder Frühbeet aus 16mm dicken Doppelstegplatten) ein. Alles andere ist nicht artgerecht. Und auch nur Jungtiere sollten übergangsweise im Terrarium gehalten werden, große Schildkröten gehören in den Garten (außer im Winter).

    Schau mal unter:
    http://www.feiler-binzwangen.de/testudo/freigehege/freigehege.htm
    http://www.t-hermanni.de/

    Dort ist ein tolles Freigehege zu sehen und viele nützliche Tipps über eine artgerechte Haltung.

    Du soltest auch darauf achten, dass die Schildkröte langsam wächst. Gebe ihr Agrobs und Wiesenkräuter in Maßen. Wenn sie zu schnell wächst, dann bekommt sie oft Nierenprobleme. Lege ruhig mal einen "Schlechtwettertag" mit "Fasten" ein.

    Hier bekommst Du tolle Kräuter zum selber aussähen:
    www.samenkiste.de

    Gruß Alex
     
  9. #8 milka2207, 23. März 2006
    milka2207

    milka2207 Guest

    Hallo

    erst mal vielen dank für die belehrungen.
    Halte unsere Schildis jatzt schon seit 10 Jahren und befasse mich berufswegen ausführlich damit.
    Die frage war ja eigendlich ob jemand erfahrung damit hat und wie es umgesetzt wurde.Sollte natürlich nur übergangsweise sein.Das Ausengehege wird gerade noch ein bischen renoviert,so wie jedes Jahr.Aber sobald es wärmer wird sind sie natürlich draussen.
    Nur unser Anton (schildi)ist ein ganz schlauer er bricht gerade überall aus und erkundet die gegend.
    Habe ihm heute ein Provisorisches Lager bei den Wellis gemacht natürlich mit allen Lampen Erde und ausreichend Wasser und Futter.Die Wellis haben ganz schön blöde geschaut was ich denn da mache.
    Er hat auch gleich alles erkundet und hat sich dann zum schlafen zurückgezogen.

    Vielen Dank für eure Ratschläge
    Milka
     
  10. #9 Tierfreak, 23. März 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Toll, dass Deine Schildis auch nach draußen kommen :zustimm: .
    Ist echt das Beste, was man ihnen bieten kann.

    Achte nur bitte darauf, das die Vögel keinen Zugang zu den Stromkabeln der Schildkrötenbeleuchtung haben. Nicht, das mal jemand ein bisschen am Kabel knabbert 8o ! Aber warscheinlich hast Du schon darauf acht gegeben, wollte es nur zur Sicherheit erwähnen :zwinker: .

    Was für Schildkröten hast Du denn ? Ich weiß, ich bin furchtbar neugierig :D !
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Headroom42, 24. März 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alex,

    danke für die Ausführungen, dass gibt für Unwissende einen guten Einblick.

    Hallo Milka,

    so ist es perfekt, habe ich für unser kleine auch nicht anders gemacht. Ist dieses Jahr auch nur provisorisch und aus der Not raus, da ich sie frühzeitig aus dem Winterschlaf holen musste. Habe entsprechend auch Wärmelampe, UV Strahler, sogar eine Ultra-Vitalux mit 300W die am Tag ein paar Mal für 5 Minuten angeht für die Schildi. Mal ist sie drunter, mal erkundet sie das Vogelzimmer und fühl durch das Buchholzgranulat. Verkühlen kann sie sich bei uns nicht, da Fussbodenheizung.
    Wotzig ist, dass Jacob2 sich gerne unter der Ulta-Vitalux sonnnt, wenn die angeht. Habe ihn schon ein paar Mal dabei gesehen. Dafür fliegt er immer extra auf den Boden und sonnt sich. Hoffe mal ein Photo von ihm und der Schildi zusammen zu erwischen, das sieht zum piepen aus.

    Gruss

    Kai
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Auch bei den Wellensittichen und mit angepasster Beleuchtung und Substrat udnbei nur vorübergehender Unterbringung bleibt das Problem der potentiellen Dauerausscheidung von Entamoeba invadens und diversen Salmonellenstämmen.
    Das kann für die Vögel rascher tödlich enden, als man huch sagen kann....
     
Thema:

Graue und Schildis??

Die Seite wird geladen...

Graue und Schildis?? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...