Graue und Tierarzt

Diskutiere Graue und Tierarzt im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, vor ca. 2 Monaten war ich zur "Vorsorge" mit meinen beiden Grauen beim TA, er konnte zu diesem Zeitpunkt zum Glück keine...

  1. Moses

    Moses Guest

    Hallo Leute,

    vor ca. 2 Monaten war ich zur "Vorsorge" mit meinen beiden Grauen beim TA, er konnte zu diesem Zeitpunkt zum Glück keine Aspergillose feststellen!
    Es ist aber mittlerweile so, das die beiden immer schnell ausser Atem sind, wenn sie eine oder mehrere Runden geflogen sind, man hört sie dann richtig laut Atmen! Ist das bei euren, die KEINE Aspergillose haben, auch so, oder hat der TA eventuell eine falsche Diagnose gestellt??? Die Atemgeräusche hatten sie zum Teil auch schon vor dem TA-Besuch.
    Wie oft sollte man die Grauen untersuchen lassen?

    LG von TANJA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Tanja!

    Vor Begin der Heizperiode würde ich sie unbedingt röntgen lassen. Da die Luft dann trockener wird , gibt sie einer beginnenden Aspergillose Vorschub.

    Wenn sie Atemgeräusche haben könnte das durchaus ein Anzeichen sein. Das has hast Du gut beobachtet. Hast Du einen guten vogelkundigen TA? Wenn nein könnte ich Dir hier in der Gegend einen empfehlen.

    LG,

    Ann.
     
  4. Moses

    Moses Guest

    Hallo Ann,

    ich war ja erst vor 2 Monaten beim TA, er hat Erfahrung mit Papageien und machte einen sehr netten und kompetenten Eindruck, T. Haupt in Rothenbergen bei Gelnhausen! Er hat mir die Röntgenaufnahmen von meinen beiden gezeigt und als Beispiel auch welche von Aspergillose-Kranken Grauen gezeigt und mir alles sehr gut erklärt! (Hoffe, es gibt jetzt keinen Ärger weil ich den Namen genannt habe!).
    Es würde dann ja heissen das ich jetzt bald wieder zur Untersuchung hinfahren müsste, weil die Heizperiode bald anfängt. Einerseits habe ich etwas Angst, das sie vielleicht doch Aspergillose haben, andererseits will ich aber auch nicht an der Diagnose vom TA zweifeln, vielleicht mache ich mich einfach nur zu sehr verrückt. Wie schnell kann sich diese Krankheit denn entwicklen??? Er meinte nämlich das es reicht, einmal im Jahr eine Untersuchung machen zu lassen!
    Wäre nett, wenn du mir mal einen Arzt in oder in der Nähe von Frankfurt empfielst!
    Ich habe aber auch schon von vielen Leuten gehört das diese "Atemgeräusche" normal wären, es müsste nicht immer gleich eine Krankheit dahinter stecken! Wie siehst du das?

    LG von TANJA
     
  5. #4 Alfred Klein, 18. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tanja

    Wenn erst vor zwei Monaten geröntgt wurde, kann sich in der kurzen Zeit keine Aspergillose in einem Umfang gebildet haben, daß die Vögel kurzatmig sind.
    Kann es sein, daß Deine Geier etwas wenig Bewegung haben? Das würde auch hinkommen.
    Schließlich können sie meist keine kilometerlangen Flüge im Haus unternehmen. ;)
    Meine kommen bei ungewöhnlichen Anstrengungen auch außer Puste, da mache ich mir aber keine Gedanken drum. Schließlich werde ich beim Treppensteigen in die fünfte Etage auch kurzatmig. :)
    Mit dem Röntgen wäre ich auch etwas vorsichtig. Schließlich wird immer noch mit radioaktivität gearbeitet. Einmal im Jahr ist genug, ausgenommen Notfälle.
     
  6. Moses

    Moses Guest

    Hallo Alfred,

    also meine beiden haben täglich ca. 5 Stunden Freiflug und am Wochenende den ganzen Tag! Allerdings fliegen sie da immer nur kurze Strecken, sie können zwar durch die ganze Wohnung fliegen, halten sich aber meistens immer auf dem Käfig oder dem Kletterbaum auf. Sie kommen immer ausser Atem wenn sie ein paar Runden ohne Pause durchfliegen! Vielleicht sollte ich mir wirklich nicht so viele Gedanken machen!
    Und das mit dem Röntgen sehe ich genauso wie Du, für "gut" kann ich es auch nicht heissen und will den beiden unnötigen Stress vermeiden! Ich will doch hoffen das 1 Mal im Jahr eine Untersuchung reicht, diese werde ich dann ab nächstem Jahr immer, wie Ann empfohlen hat, zu Beginn der Heizperiode machen!

    LG von TANJA
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    @ Alfred und Tanja,
    ich hatte den Eindruck, dass Du (Tanja) Dir über die Qualität des TAs nicht sicher warst, so dass die Auswertung des Röntgenbildes fragwürdig ist.

    Und da würde ich im Zweifelsfalle noch einmal checken. Du kannst ja das Röntgenbild, was vor zwei Monaten gemacht wurde mitnehmen. Wenn es von guter Qualität ist, kann ein anderer TA das auch auswerten.

    Hey, die meisten Grauenbesitzer sind glaube ich mittlerweile in der Lage einen Aspergillusbefund auf einem Röntgenbild selbst zu erkennen :D :(.

    LG,

    Ann.
     
  8. Moses

    Moses Guest

    @Ann: Das mit der Mitnahme des Röntgenbildes ist eine gute Idee, allerdings liegt dieses ja beim TA! Habe ich Anspruch mir dieses einfach dort abzuholen? Ich denke mal schon, habe ja auch genug dafür bezahlt, oder?
    Ann, dann empfehle mir doch mal bitte einen TA hier in der Nähe!

    LG von TANJA
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Das ist eine heikle Frage. Ich sehe es genauso wie Du. Leider sieht es nicht jeder TA so, insbes. wenn er weiss, dass er ausgetauscht werden soll. Das Argument ist dann, dass es seine Akten sind.

    Ich gehe mit meinen zu Dr. Kirchner in Seligenstadt, 06182-21026, Anmeldung unbedingt empfehlenswert.

    LG,

    Ann.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Alfred Klein, 18. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Rechtlich gesehen

    muß der TA die Röntgenaufnahmen herausgeben.
    Wenn der das nicht macht, bleibt der Klageweg.
    Ich weiß aus der Humanmedizin, daß es dort genau so ist.
    Die Ärzte geben entgegen der Rechtsprechung die Aufnahmen nicht heraus.
    Man kann jedoch in der TA- Praxis dann mal den Aufstand machen. Das haben die Mediziner meist nicht so gerne.
     
  12. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    ich melde mich jetzt auch mal schnell zu Wort, da ich Arzthelferin bin und mich auf dem Gebiet auskenne !

    Der Arzt muß dir die Röntgenaufnahme aushändigen ! Es ist zwar seine Akte und er hat die Aufbewahrungspflicht( 10 Jahre ), aber wenn der Patient eine Unterschrift leistet auf der draufsteht daß er die Röntgenaufnahme mitgenommen hat dann darf der Arzt es ihm nicht verweigern !

    Gut manche Ärzte sind in der Hinsicht komisch, aber machen würde ich es, bei meiner TA war es sogar so daß ich eine kleine Pfandgebühr hinterlegt hatte, 20 DM damals noch, die ich dann wieder bekommen habe als ich die Röntgenaufnahmen wiedergebracht habe, den es ist besser so zu machen wie die Geier nochmal zu röntgen, den es sind strahlen und die sind ja sogar nicht mal für Menschen ganz ohne, was meint ihr dann was das für Geier für Auswirkungen hat ! Ich habe meiner TA damals erklärt gehabt daß sich mein Rosenköpfchen in Berlin befindet(was ja nicht mal gelogen war) und die dort zum TA gehen wollen da der Zustand sich verschlechtert hat.

    Tanja gehe hin gebe denen dort evt. eine Pfandgebühr, Unterschreibe einen Zettel und sage Ihnen sie sind verpflichtet es herauszugeben, den es sind ja Patientendaten und da hat ja der Patient auch anrecht drauf, sage Ihnen du bringst sie auf jedenfall wieder zurück weil du weißt daß sie die Aufbewahrungspflicht haben etc., ich glaube dann wird dir der Wunsch nicht abgeschlagen werden.

    Liebe Grüße

    Petra
     
Thema:

Graue und Tierarzt

Die Seite wird geladen...

Graue und Tierarzt - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...