Grauer aus Naturbrut

Diskutiere Grauer aus Naturbrut im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe einen ca. 1 Jahre alten, handaufgezogenen weiblichen Graupapagei ( durch Federtest nachgewiesen), dem ich nun einen Partner...

  1. #1 Unregistered, 21. Dezember 2001
    Unregistered

    Unregistered Guest

    Hallo,

    ich habe einen ca. 1 Jahre alten, handaufgezogenen weiblichen Graupapagei ( durch Federtest nachgewiesen), dem ich nun einen Partner geben will. Habe auch bei mir in der Nähe einen Züchter gefunden, der aber nur Graue Naturbruten hat und die nur in einer Außenvoliere leben und wenig Kontakt zum Menschen haben. Die kleinen sind demzufolge nicht zahm.
    Nun meine Frage: Bringt es was, einen an die Außenvoliere gewöhnten Grauen mit meiner an die Zimmervoliere gewohnten Grauen zusammen zu bringen? Natürlich hat sie jeden Tag Freiflug und ist eigentlich nur zum fressen und schlafen in der Voliere, da ich zuhause arbeite. Aber wird der Naturbrut sich daran gewöhnen? Danke für eure Hilfe.

    Schöne Grüße und frhe Weihnachten

    Micha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 NicoleJ, 21. Dezember 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2001
    NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Micha,

    erstmal muß sich Dein Grauer an den Neuen gewöhnen und umgekehrt.Wenn Du eine Naturbrut erwirbst wird er natürlich erst mal viel Angst haben . Kannst Du deinen Grauen nicht mitnehmen zum Züchter? So kann er sich ja einen Partner selber suchen, und Du vermeidest zuviel Stress wenn sie sich nicht mögen.

    Warum erkundigst Du dich nicht nach einem Züchter der Handaufzuchten hat? Es wäre sicherlich einfacher.

    Dir auch frohe Weihnachten und ein frohes neues Jahr

    Nicole
     
  4. #3 papageienweb, 21. Dezember 2001
    papageienweb

    papageienweb Guest

    Hallo!

    Wie Nicole richtig anführt, müssen sich beide aneinander gewöhnen und verstehen. Das klappt nicht immer einwandfrei.

    Aber eine Handaufzucht muß es hierzu nicht sein.
    Im Gegenteil:
    Ich bin der Meinung, daß Handaufzuchten, da stark auf den Menschen geprägt, oftmals viel schwerer an einen anderen Grauen zu gewöhnen sind wie Naturbruten.

    Oftmals steht hier der Mensch als Partner im Vordergrund und er hat nicht richtig gelernt, mit Gleichartigen umzugehen.

    Die Umstellung von Aussenvoliere zu Zimmervoliere ist sicher nicht das Problem. Eher sehe aufgrund des oben geschilderten Sachverhalts das Problem in deiner Handaufzucht.

    Handaufzuchten sind leider oft zu sehr auf den Menschen geprägt, so daß keine Vernünftige Beziehung zu einem anderen Grauen möglich ist.

    Ich glaube, die hast Befürchtungen, daß der Graue aus der Aussenvoliere nicht "Zahm" werden könnte.

    Das trifft eigentlich nicht zu. Sicher ist der Weg etwas schwieriger als bei einer Handaufzucht. Aber durch deine Henne wird er sicherlich das eine oder andere abschauen und schneller zutraulich werden.


    Wie zahm auch Wildfänge werden können (die möchte ich dir aber auf keinen Fall empfehlen) siehst du anhand meiner beiden Venezuelas.
    Die Henne habe ich aus dem Erbe meines verstorbenen Onkels übernommen und später einen Wildfang-Hahn zugekauft, der als Einzeltier gehalten und abgegeben wurde.

    Einen so "zahmen" Vogel wie meine Henne habe ich noch nie gesehen und erlebt, auch keine Handaufzucht.

    Hier siehst du einige Bilder meiner "Wilden".

    http://foren.vip-provider.de/showthread.php?threadid=9208


    Viele Grüße
     
  5. Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo,

    Ich kann mich Erich nur anschließen.
    Ich denke, das es mit den Naturbruten auch besser klappen wird, als mit Handaufzuchten.
    Und am allerbesten wäre es eben, wenn Dein Grauer seinen Partner selber aussuchen kann.
    Wegen der Zahmheit brauchts Du Dir keine Sorgen machen, auch die Naturbruten werden zahm, es dauert vieleicht ein bißchen länger.
    Aber Du brauchst eben weniger Angst haben, das der Graue psychische Störungen hat, da für Ihn eine Bindung zum Grauen wichtiger ist als zu einem Menschen.

    Berichte mal bitte, wenn es so weit ist.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Grauer aus Naturbrut

Die Seite wird geladen...

Grauer aus Naturbrut - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...