Grauer mag seinen Kalk/Mineralstein nicht

Diskutiere Grauer mag seinen Kalk/Mineralstein nicht im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Grauenfreunde, mal eine Frage. Mein Rudi mag keine Kalk/Mineralsteine bzw. er ignoriert sie vollständig! Gehen eure Grauen...

  1. #1 wuselkueken, 15. Mai 2008
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo liebe Grauenfreunde,

    mal eine Frage. Mein Rudi mag keine Kalk/Mineralsteine bzw. er ignoriert sie vollständig! Gehen eure Grauen freiwillig an Kalksteine/Mineralsteine? Ich habe zwei davon in seinem Käfig hängen, die er beide ignoriert. Was würdet ihr alternativ tun? Außerdem wirft er einen Großteil seines Obstes wild durch die Gegend und frisst es nur teilweise. (Möhren fliegen immer gleich in hohem Bogen aus dem Käfig) Gebt ihr euren Geiern zusätzlich Vitamine? :?

    Vielen Dank für Antworten!
    Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. namah08

    namah08 Guest

    Hallo,

    als ich Quack vor 6 Monaten bekam, kannte er nur Körnerfutter.
    Gaaanz langsam hat er sich an Weintrauben und Möhren rangetraut. Obwohl er Nüsse und anderes aus meinen Fingern nimmt, MUSSTE das "Grünzeug" in seinen Körnernapf. Inzwischen frisst er vieles (Fenchel, Petersilie, Salat etc.)
    Nun habe ich gestern das erste Mal versucht, von der "Mischkost" (nettes Wort eines Forumsmitglied für "Gemüse und Körner durcheinander":) ) wegzukommen. Habe ihm mittags also seine Körner geklaut und durch einen Gemüse-Obst-Coktail - vor seinen Augen zubereitet - ersetzt. Alles "ordentlich" in seinen Fressnapf. Der Geier gierig hin, ich freu freu freu:zustimm:....von wegen! Jedes einzelne Teil wurde in den Schnabel genommen....und nacheinander kling, klock, kloing, matsch...in die Gegend gepfeffert:traurig:. Danach "Tieftauchen" und mehrere Kopfstände im Fressnapf "Da war doch sonst noch was? Wo sind diese verflixten Körner!!!??"....danach Gerappel an und mit dem Fressnapf....aber DANN mindestens 10 Mal auf den Käfigboden und Gemüseteilchen für Gemüseteilchen einzeln nach oben auf seinen Fressplatz hiefen und dann genießen:). Wunderbar, wie er ein einzelnes Schnittlauchhälmchen in seinen Krallen transportierte!! Weiss der Geier, was er sich dabei gedacht hat:zwinker:

    Ein wenig nervig und letztlich auch kostspielig finde ich, die Hälfte der Bucheneinstreu auf dem Käfigboden jeden Abend zu erneuern. Denn all den Obst- und Gemüse"runterfall" per Hand einzusammeln, geht schlecht. Zeitung etc. drauflegen "Hilfe, Feind!!". Aber ich möchte nicht, dass Quack am nächsten Morgen den "Matsch" vom Boden frisst (macht er gerne!).
    Aber Hauptsache, er frisst überhaupt "Grünzeug":).

    Quack rührt auch keinen Sepia-Mineralstein an.
    Ich habe heute beim Tierarzt einen Check machen lassen (er beisst ja Federchen und trägt am Brustkorb nen "Angorapullover":zwinker:), bin mal gespannt auf das Ergebnis der Blutuntersuchung - denn bei Zusätzen gleich welcher Art in Wasser oder Futter rührt es das nicht an!!

    Schönen Tag,
    namah08
     
  4. Jenny83

    Jenny83 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe schwerin
    Hallo Wuselkueken!

    Also meine beiden gehen gerne an den Kalkstein. Musste sogar schon wieder nen neuen (nach nur knapp 3 Monaten) in den Käfig hängen, obwohl die ja riesig sind die Dinger. Als Alternative würde ich dir zerstoßene Eierschale vorschlagen, die du mit ins Körnerfutter einstreust. Ist ja auch sehr kalkhaltig. Und mit dem Obst sah es am Anfang bei unseren Süßen genau so aus. Sie bekommen jetzt nur noch "weiches" Obst, sprich Banane, Weintrauben, Orangen und Tomaten. Da bleibt wirklich nur noch die Schale übrig. Das ganze "harte" Obst und Gemüse pürrier ich einfach und mische Haferflocken und Karottensaft hinzu, und dann mögen sie das dann auch.

    Kannst ja ma ausprobieren, vielleicht klappt es bei dir ja genauso wie bei uns.

    Liebe Grüße
    Jenny
     
  5. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Nadine,

    meine Grauen gehen auch an keinen Kalk- oder Mineralstein.
    Du kannst alternativ z.B. Nekton-MSA (Mineralien) oder Prime (Vitamine und Mineralien) 1-2 mal die Woche über die Körner streuen.
    Erhältlich z.B. bei www.ricos-futterkiste.de

    Obst und Gemüse sollte jedoch täglich verabreicht werden.

    Falls dein Grauer kaum Obst und Gemüse ist, versuche mal roh oder gegart anzubieten. Oder auch eine andere Schnippelvariante anwenden.
    z.B. Möhren ist Rädchen oder Stifte

    Noch eine Möglichkeit wäre, z.B. Möhrensaft (ohne Zuckerzusatz) anzubieten.
    Oder aber auch Obst mit Quark oder lactosenfreien Joghurt vermischen.
    Babybrei (ohne Zucker) wird auch gerne genommen.

    Einer meiner Grauen hat auch Obst und Gemüse verweigert, hier war ich nach mehreren Anläufen ganz konsequent und habe die Körner total reduziert.
    Der Hunger treibt's schon rein. :freude:

    Gruß

    Boracay
     
  6. #5 Sascha123, 16. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Meine Grauen haben zwar auch Mineralsteine, diese werden aber meist ignoriert. Kann man halt nicht so schnell kaputtbeißen, das Zeug.:D Kalk wird nach ersten Tests ganz ignorriert.

    Ich verabreiche ihnen stattdessen meist mehrmals die Woche flüssige Elektrolyte über das Trinkwasser und gebe ihnen täglich Papageiengrit ins Futter (in der Hoffnung das vielleicht mal einer verschluckt wird:D). Seperate Vitamine hab ich auch noch aber da meine Vöglel mittlerweile nur noch Pallets essen (nicht die bunten!) brauch man nicht mehr soviel davon.

    Das mit dem "Buchenholzgranulat im Käfig" kenn ich auch. Deswegen gibts Obst und Gemüse nur auf dem Freisitz oder in der Küche.
     
  7. #6 Jessy und Funny, 16. Mai 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Also ich habe den Manu-Mineralstein von Ricos Futterkiste.Der ist Sandsteinfarben und hält sich ewig.Meine gehen da sehr gerne dran.
    Nur mal als Versuch vielleicht.
    LG
     
  8. #7 Sascha123, 16. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Stimmt! Ich erinnere mich so einen auch mal gehabt zu haben.

    Da sind meine auch wirklich rangegangen und hatten das Teil nach einem Tag bereits zerlegt. Mein Hahn ist nämlich ein notorischer Zerstörer.:)
     
  9. #8 janett71, 16. Mai 2008
    janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich
    Seit dem ich meinen Grauen habe war er noch nicht einmal an seinem Mineralstein .... er sitz drauf rum und schläft drauf.
     
  10. #9 Sascha123, 16. Mai 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Ist doch ne schöne Käfigdeko!:D

    Das Ding hält ewig und man kann den Preis zumindest durch den Vogel "absitzen" lassen.
     
  11. janett71

    janett71 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    1.069
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frag mich

    :zustimm: Ja so kann man das auch sehen.
     
  12. #11 Katrin Timneh, 16. Mai 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Ich habe auch so einen,bzw.2 - der Hahn zerlegt ihn freudig in ein paar Tagen und die Henne beachtet ihn noch nicht einmal,obwohl ich ihn mit ihrer Lieblingssilberhirse dekoriert habe.Aber auch ne hübsche Deko...;)
     
  13. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    ich hatte hier einen rosafarbenen kalkstein, auf dem waren koerner geklebt, als die koerner wegwaren gings ans stein zerlegen. danach war der graue rosa. viele dinge faerben hier schlimm ab...so dass meine grauen zu chamaelions mutieren.
     
  14. #13 Tinamaus1, 17. Mai 2008
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    :idee: unser Kalkstein ist auch nur Deko...

    Allerdings habe ich noch so eine Stange zur Krallenabnutzung, die wird regelmäßig benagt. Auch der Vogelgrit, den ich ab und zu mit ins Futter mische , scheint nicht interessant zu sein. Ich streue ab und zu Spirulina übers Futter.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Angie

    Angie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27... Niedersachsen
    Meine beiden Grauen wollten auch vieles nicht fressen.Versuche doch den Mineral- oder Kalkstein mit einem Messer abzuschaben und dieses über das Obst zu streuen.
    Es ist bekannt, das die Grauen mit Obst und Gemüse verschwenderisch sind. Dieses lassen sie sich auch nicht abgewöhnen. Den Apfel und die Birne gebe ich meine Beiden immer in etwas dickere Scheiben, wobei wir uns auch davon etwas abschneiden und essen. Dieses sehen die beiden und finden das als etwas besonderes. Nur werden hauptsächlich dann die Vitamine unter der Schale gefressen. Ist ja gut so.
    Wenn ich Gemüse koche und bevor ich Salz zum Schluss hinzu gebe, fülle ich etwas für die Vögel ab und reiche es Ihnen dann nach Abkühlung noch lauwarm auf einem Eßlöffel. Dieses empfinden die beiden dann als etwas besonderes und fressen es. Bevor die Grauen an etwas neuem ran gehen, kann es bis zu 6 Wochen und länger dauern. Geduld ist hier angesagt.
    Da meine Grauen auch nicht auf den Boden der Voliere gehen, habe ich eine Tonschale ( Blumenunterstzer) am Ast befestigt worin ich Vogelsand, Muschelkalk, Holzkohle und wenn wir an der Nord- und Ostsee sind auch frische Muscheln rein lege.Diese nehmen die dann ab und zu zur Verdauung. Probier es auch mal da ist ja auch Kalk enthalten.
     
  17. #15 wuselkueken, 20. Mai 2008
    wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich werd's mal versuchen. Aber es ist schon beruhigend dass viele von euren Geiern den Kalkstein/Mineralstein auch nur als Käfigdeko nutzen. *grins*:zwinker:

    Liebe Grüße
    Nadine und ihr Rudi
     
Thema: Grauer mag seinen Kalk/Mineralstein nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalk-mineralstein

Die Seite wird geladen...

Grauer mag seinen Kalk/Mineralstein nicht - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...