Grauer mit Rachitis

Diskutiere Grauer mit Rachitis im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute! Wir waren heute mit Meggy bei einem anderen TA um eine zweite Meinung anzuhören und das Ergebnis ist Rachitis ! :( Nun meine...

  1. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute!
    Wir waren heute mit Meggy bei einem anderen TA um eine zweite Meinung anzuhören und das Ergebnis ist Rachitis ! :(
    Nun meine Frage-wer hat auch einen Grauen mit Rachitis und kann mir Tips geben über Volierengestaltung,Ernährung,Krankengymnastik.........
    Ich habe es schon unter "Suchen" versucht aber da kommen nur wenige Beispiele und die Leute die es betrifft sind schon lange nicht mehr im Forum gewesen.
    Wir sind für jeden Tip dankbar.Der TA hat uns Korvimin mitgegeben und wir sollen täglich Krankengymnastik machen.
    Liebe Grüße,BEA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Bea,

    das sind ja keine schönen Neuigkeiten :traurig: :trost:
    Ich verschieb mal ins Krankheitsforum....
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo-gibt es keinen mit Rachitis?Ich dachte das wäre gar nicht so selten.Wäre so schön wenn ich mich mit Leuten austauschen könnte.Habe erst einen hier im Forum gefunden und der arme muß nun alle Fragen ertragen! :D
    Bitte melden!
    Lieben Gruß,BEA
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Doch, aber ich kann Dir leider außer Korvimin und verschiedensten Sitzstangen (damit die Auswahl groß ist um immer die bequemste suchen zu können) leider auch keinen Rat geben. :nene:
    Einer unserer Grauen hat rachitische Füße und bisher konnte mir auch noch niemand dazu etwas sinnvolles raten. Im Sommer ist es zum Glück meist etwas besser. Wir versuchen außerdem tierisches Eiweiß zu meiden, aber ansonsten... :+keinplan
    Welche wertvollen Informationen konntest Du denn schon sammeln?
    Lieben Gruß

    Azrael
     
  6. #5 Alfred Klein, 2. Februar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Also für die Ernährung habe ich mal eine Seite gefunden.

    In dieser wird speziell auf Graue eingegangen. Schau mal hier.
    Zusätzlich weiß ich nun daß das Vitamin D3 eine große Rolle spielt. Dieses sollte auf jeden Fall zugeführt werden.
    Wichtig wäre auch Sonnenlicht, nur ist das im Winter ja kaum machbar. In der warmen Jahreszeit könnte man mit einer Außenvoliere da schon was erreichen. Oder eine entsprechende Lampe welche das nötige UV-Spektrum liefert. Auf die Sonnenbank kann man einen Vogel ja nicht legen obwohl das genau das richtige wäre.
    Um die Knochendichte zu steigern stelle ich mir vor daß man mit Calcium-Frubiase aus der Apotheke was erreichen könnte.
    Auch Seealgenmehl enthält sehr viele Mineralstoffe und Spurenelemente, wäre eventuell also auch eine Möglichkeit.
    So viel zu dem was ich finden konnte bzw. wußte.
     
  7. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Azrael!
    Was heißt im Sommer ist es etwas besser?Ich dachte das verändert sich nicht mehr zum Guten, nur bei Calziummangel,Vitamin D Mangel und fehlendem Sonnenlicht kann es wieder schlechter werden.
    Gefunden habe ich auch recht wenig.Im Winter eine Bird-Lampe und im Sommer eine Außenvoliere,ausgewogene Ernährung und Vitamine+ Calzium zuführen.Mehr kann man wohl nicht machen.
    Da sie einen Fuß hochzieht und auf dem Gelenk steht soll ich halt massieren damit sie es wieder schafft den Fuß auch aufzusetzen,Stangen abpolstern.
    Liebe Grüße,BEA
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Danke Alfred für den Artikel.Jetzt weiß ich wenigstens welche Inhaltsstoffe in Obst/Gemüse/Getreide drin steckt und die genauen Zusammenhänge.Ich denke das A+O ist eine ausgewogene Ernährung.
    Ach ja,und natürlich Liebe !
    BEA
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Bea,

    Ich finde, daß er im Sommer das bein nicht so oft entlastet und nicht so stark humpelt.
    Ich hatte das immer damit in Verbindung gebracht, daß alte Leute im Winter auch stärkere Probleme / Schmerzen in den Knochen haben.
    Tja, alle angeführten Sachen (UV-Lampe, Außenvoliere, abwechslungsreiche Ernährung und natürlich Liebe) haben wir, aber eine echte Besserung kann man wohl nicht herbeiführen. :traurig:
    Ich habe aber gestern mit jemanden telefoniert, dessen Henne schon über 20 Jahre alt ist und einen rachitischen Flügel hat - also scheint es die Lebensdauer nicht zu beeinflussen. Was die Lebensqualität angeht - das liegt bei uns! :prima:

    Liebe Grüße

    Azrael
     
  10. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Ich habe in meine bücher gelesen/gefunden das rachitis terapiebar ist und das phosphor sehr vichtig ist.
    Das optimale kalzium-phosphor verhältinis beträgt 1,5 : 1 bis 2 : 1.

    @ Bea
    Wie ich dir versprochen habe, schicke ich dir das ganz material via post......gebe mir bitte noch paar stunde......

    Ich habe noch gelesen das mit "corvimin" sollte mann mit papageien sehr vorsicht sein, eine über dosierung kann zu verschiedene problemen kommen.


    Ciao
    Mario&company

    Ciao
    Mario
     
  11. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Mario!
    Nun "therapierbar" ist so wohl nicht richtig.Man kann die Ernährung umstellen und mit Mineralien dafür sorgen das die "weichen"Knochen "hart" werden.Also ist die Rachitis als solche therapierbar aber krumme Knochen werden nicht mehr grade.Man kann ja nicht alle Knochen operieren und bei uns dreht sich auch eigentlich erst einmal alles um den rechten Fuß weil der hoch steht.Auf Dauer,sprich im Alter wird Meggy sicher Gelenkprobleme haben weil ja das Knie auch nicht ineinander greift.
    Aber alles zu seiner Zeit.Mit dem Korvimin muß ich erst mal nachlesen."Eine Messerspitze" über das Futter ist auch nicht so eine genaue Angabe,da kann ich leicht überdosieren.Andererseits nimmt sie ja nicht jeden Korn an dem etwas dranhängt in den Schnabel.
    Beruhigend ist das die Vögel mit Rachitis auch alt werden können.
    Ich danke allen für ihre Mühen im Netz zu forschen.Wir tun unser bestes das das Leben lebenswert für Meggy ist!
    Liebe Grüße,BEA
     
  12. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    Weiss ich, leider was schon "gebogen" ist würde auch so bleiben, mit therapie meint ich (die medizin bücher) " unterstutzung" über angabe von mineralien und nahrung umstellung das die knochen nicht so zerbrechlich bleiben.

    Wir, (ich) können nur weiter sagen was ins www steht oder was in bücher geschriebene ist mehr auch nicht. Dafür sind speializierte TA dass eine richtige diagnosi stellen können.

    Ich habe dir schön was ich gefunde habe mit post los geschickt.

    Ciao
    Mariop&company
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank Mario!Mein TA hat gar nicht viel gesagt und ich war so vor den Kopf geschlagen das ich auch nicht so viel gefragt habe.Was soll er auch groß sagen wenn man eh nichts mehr ändern kann.
    Ich werde mich nun mit dem Mineralhaushalt der Grauen beschäftigen,Alfred hatte da einen guten Text und ich werde deine Zettel durch arbeiten.

    Ich finde es super lieb das du dir die Mühe gemacht hast! :trost:
    Bist ein Schatz!
    Schmatzer,BEA
     
  14. Papag-Moni

    Papag-Moni Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gifhorn
    Rachitis

    Hallo Bea
    Unsere Coco hat auch Rachitis Im Flügel und die äußere Zehe ist krumm.
    Das hatte sie schon als wir sie mir 12 Wochen geholt hatten.
    Wir fahren alle zwei Jahre zum Gesundheitsscheck nach Hannover. Dort sagten sie uns das Coco damit alt werden kann. Sie bekommt 2x in der Woche über das morgendl Futter hauchdünn Korvimin. Und im Sommer ist sie den ganzen Tag mit uns im Garten, wegen D3. wenn das Wetter mitspielt.
    Gruß
    Monika
     
  15. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo Monika!
    Und kann deine fliegen?Dann gibst du kein Calzium?Ich werde jetzt erst einmal täglich Korvimin geben weil ich denke sie hat noch was nachzuholen und dann werde ich es auch reduzieren.
    Gruß BEA
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Papag-Moni

    Papag-Moni Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    gifhorn
    Rachitis

    Hallo Bea
    Korvimin sollte man 6 Wochen geben und 4 Wochen Pause machen.Wegen zuviel Vitamin A.
    Du kannst zusätzlich auch Futterkalk ohne Vitamine geben sagte mein Tierarzt
    Ja unsere Coco kann fliegen. Und das krumme Füßchen ist für sie keine Behinderung.
    Alles Gute und LG
    Monika
     
  18. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    wesentlich besser als "Futterkalk", der oft sehr schlecht resorbiert wird, ist das flüssige Präparat Calcivet von der Fa. TheBirdCareCompany, das für Vögel optimale Bioverfügbarkeit besitzt.
    Außerdem sind ausreichende Vitamin-D-Versorgung und viel natürliches Sonnenlicht oder im Innern Bestrahlung mit Vogellampen mit hohem UV-Anteil (z.B. Arcadia-Bird-Lamp) wichtig, da ausreichende UV-Exposition unverzichtbar für den Calcium-Vitamin-D-Stoffwechsel ist.
    Bessert sich die Rachitis nicht, kann man das (wenn man es kann) sehr gut operieren. Die Osteosynthese bei Vögeln beherrschen mittlerweile etliche gute Vogelchirurgen.
    LG
    Thomas
     
Thema:

Grauer mit Rachitis

Die Seite wird geladen...

Grauer mit Rachitis - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...