Grauer ohne Ring

Diskutiere Grauer ohne Ring im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo habe eine ganz dringende Frage. Ich gehe mir jetzt einen Grauen anschauen, als Partner für meine Lora Der Besitzer hat den Grauen vor 6...

  1. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    hallo habe eine ganz dringende Frage.
    Ich gehe mir jetzt einen Grauen anschauen, als Partner für meine Lora
    Der Besitzer hat den Grauen vor 6 Monaten erhalten. Er hat keinerlei Papiere und der Papagei hat auch keinen Ring.
    Muß ich beim Erwerb etwas Beachten? soll ich es lieber lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Ich würde mich da vorher erstmal behördlich Absichern.
    Wenn du ihn so nimmst, hast du den Ärger am Hacken, denn in D müssen alle Grauen gekennzeichnet und behördlich gemeldet sein.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Ich werde deinen Beitrag gleich in den Müll verschieben, denn hier werden keine Anleitungen für gesetzwidriges Verhalten geduldet!

    Nur soviel: "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"
     
  5. Nora

    Nora Guest

    Hallo asco,

    Papageien sind Meldepflichtig.
    Wie willst Du den Papageien anmelden ohne Papiere und ohne Ring?

    Es ist zwar von Bundesland zu Bundesland verschieden, wie die Ämter es handhaben, ich weiß aber, das ich hier in Niedersachsen große Schwierigkeiten bekommen würde.

    Ich kann Dir nur raten, nicht vorschnell zu handeln, sage den Kauf zu, wenn Du den Papa gerne als Partner für Deinen hättest. Behalte Dir aber vor, die Sachlage (kein Ring, keine Papiere) erst mit den zuständigen Amt abzukären.

    Ist der jetzige Halter darauf bedacht, zum Wohle des Tieres zu handeln wird er sich darauf einlassen.

    Weiterhin sollter der Besitzer sich darüber klar das er sich auch gegenüber der Ämter rechtfertigen müsste, schon alleine wegen der Psittakose -verordnung.

    Ist jetzt auf die schnelle geschrieben, hoffe es ist so einigermaßen zu verstehen. :~

    Viel Glück und lass hören wie es war :0-

    Gruß
    Nora
     
  6. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    vielen Dank für die Ratschläge.
    Ich wusste nicht, dass so ein Vogel oder erwerb Rechtswiedrig ist.
    Ich werde mich da vorher schlau machen.
    Danke
     
  7. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    ja es stimmt, alle Grauen müssen örtlich gemeldet sein. Das ist natürlich absolut wichtig, aber es gibt auch genug Leute, die das nicht wissen und trotzdem Papageien halten und diese irgendwann abgeben. Bei mir war es genauso.

    Ich habe vor drei Jahren einen Grauen aus furchtbar schlechten Haltungsbedingungen aufgenommen. Er hatte bereits 4 Vorbesitzer und natürlich keinerlei Papiere. Die Frau sagte mir, wenn ich ihn nicht mitnehme, kommt er ins Tierheim oder sie läßt ihn fliegen. Was sollte ich machen? Ihn dalassen "nur" weil er keinen Ring hatte. Ich habe dann bei der zuständigen Behörde angerufen und den Fall geschildert. Die Dame war sehr nett und hat ein Schreiben aufgesetzt, so dass ich einen offenen Ring beantragen und ihn dann ordnungsgemäß anmelden konnte.

    Leider war er sehr krank. Ich würde ihn deshalb vom TA durchschecken lassen. Das heißt nicht, dass ich ihn nicht genommen hätte, aber die Behandlung war auch sehr teuer und nicht jeder kann sich das vielleicht leisten.


    Gruß Alex
     
  8. Nora

    Nora Guest

    Hallo asco1,

    gern geschehen. :)

    Weißt Du warum der Graue nach nur 6 Monaten schon wieder abgegeben werden soll? 8o
    Kennst Du das Geschlecht von Deinem und von dem, den Du vielleicht erwerben willst? Auch der Altersunterschied kann wichtig sein, es ist einiges zu berücksichtigen.

    Wenn Du weitere Fragen hast, stelle sie, damit nicht im nachhinein vorschnell gehandelt wurde. :idee:

    Gruß
    Nora
     
  9. Nora

    Nora Guest

    Hallo alex,

    da hast Du eine ganz nette Sachbearbeiterin gehabt. :beifall:

    Wie ich schon geschrieben habe, jedes Bundesland ist da etwas anders.

    Hier in Niedersachsen sind die sehr penibel, ich musste damals sehr viele Papiere noch nachreichen, wie z.B. Herkunftnachweis der Elterntiere von dem Nachwuchs den ich erworben hatte.
    Oder bei einem anderen, eine Kopie der original Einfuhr-Genehmigung (nur zu erhalten beim Bundesamt für Naturschutz in Bonn).

    Nicht alle Bundesländer handhaben es so, daher lieber vorher nachfragen.

    Gruß
    Nora
     
  10. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Nora,

    ja, ich habe auch lange nachgedacht, was ich nun mit meinem Grauen machen sollte. Ich hatte ihn ja bereits mitgenommen und hätte ihn nie wieder hergegeben. Aber die Dame war wirklich super nett. Aber vielleicht auch deshalb, weil ich bereits meine Henne bei ihr angemeldet hatte, die vergesellschaftet werden sollte.

    Aber Du hast Recht. Natürlich hängt es vom Ermessen des jeweiligen Beamten ab. Ich glaube, ich wäre auch eher streng bei solchen Entscheidungen. Man sollte eigentlich den Einzelfall prüfen, aber das ist ja leider nicht umsetztbar.

    Viele Grüße

    Alex :0-
     
  11. Nora

    Nora Guest

    Hallo alex,

    das sehe ich auch so.

    Obwohl ich sagen muss, dass auch meine Sachbearbeiterin sehr nett ist, habe nun vier Graue, die auch alle ordentlich gemeldet sind, aber wenn es um Vorschriften geht, ist die Dame vom Amt knallhart.
    Aber ich verstehe es auch, wenn man so mitbekommt, was alles mit den Papas angestellt wird.

    Es wäre nur traurig, wenn asco einen möglichen Partner für seinen Grauen nicht haben kann, weil die Papiere und Ring fehlen, da sollte schon der Einzelfall geprüft werden. Was soll dann mit solchen Papas geschehen?

    Gruß
    Nora
     
  12. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo,

    vielen Dank für die ganzen Nachrichten. Ich habe mir jetzt den Vogel angeschaut. Mein Mann und ich hätten heulen können. Der Graue sitzt in einem viel zu kleinen Käfig ohne jegliches Spielzeug abgestellt in der hintersten Kammer von der Wohnung. Der Vogel knurrt sobald man ihm sich nähert. Wir waren ca 1 std. dort, irgendwann hat er aufgehört zu knurren.
    Die geben den Vogel her, weil der Mann nicht damit zurecht kommt. Ich gehe davon aus, dass sich keiner der beiden um den Vogel richtig kümmern.
    Die haben noch nicht mal eine Ahnung was man Ihm zum Essen geben kann und was nicht. Er bekommt sogar Erdnüsse. Ich habe den Mann richtig in die Mangel genommen.
    Ich hätte den Vogel sofort mit genommen. Nachdem wir weg waren, hat er angerufen, dass wir Ihn haben können. Ich werde morgen In Stuttgart bei der Behörde anrufen und mich erkundigen. Wenn ich grünes Licht bekomme werde ich sofort los fahren, um den Vogel endlich eine artgerechte Haltung zu bieten. Der hat uns wirklich so unendlich leid getahn.
    Ich würde es lieber in kauf nehmen zum Schluß nochmal nach 2 Grauen zu suchen, als Ihn dort zu lassen.

    So jetzt habe ich mich etwas ausgeheult. Ich bin aber richtig sauer.

    Der Vogel soll lt. Besitzer ca 3 Jahre alt sein, meiner Meinung ist er älter, da er schon gelbe Augen hat. Lt. Besitzer ist es wohl ein Männchen weil er sehr auf Frauen fixiert sein soll, davon habe ich nichts gemerkt.
    Zum Tierarzt würde ich auch gleich als erstes hin, da der Vogel keinerlei Gemüse oder Obst bekommt nur Körnerfutter mit Erdnüssen 8( .
    Und jeden Tag ein Vitaminpräperat was noch nichtmal für Papageien gedacht ist. Der macht wirklich alles falsch, was man falsch machen kann.

    Aber der Vogel hat doch auch ein recht in würde Leben zu dürfen oder?
    Wie würdet Ihr reagieren?
     
  13. fisch

    fisch Guest

    Hallo Asco,

    das machst du richtig :zustimm: Hol dir das Einverständnis der Behörde und dann schnapp dir das Würmchen damit er endlich ein würdiges Leben führen kann.
    Wichtig ist ganz sicher die TA-Untersuchung, denn es grenzt an ein Wunder, wenn er keinerlei Krankheiten haben sollte. So lange würde ich die 2 dann auch getrennt halten (am Besten getrennte Zimmer), damit eine Ansteckung ausgeschlossen werden kann.

    Ich drück dir die Daumen, dass du grünes Licht bekommst :bier:
     
  14. Nora

    Nora Guest

    Hallo asco,

    ich finde es super,das ihr den Grauen da raus holen wollt. Leider gibt es immerwieder solche Umstände 0l .
    Auch über Eure Einstellung bin ich sehr erfreut. :beifall:

    Ich Drücke Euch ganz fest die Daumen,dass die Ämter Euch keine Steine in den Weg werfen.

    LG
    Nora :0-
     
  15. Nora

    Nora Guest

    Hallo nochmal,

    zu dem knurren, kann es sein, dass es ein Wildfang ist???

    Ich haben auch einen Wildfang, der knurrt auch noch oft, vor allem wenn fremde Leute hier sind und ihm zu nahe kommen.

    Aber mit viel Geduld werden auch Wildfänge zutraulicher und können einiges an guten Verhaltensweisen an Handaufzuchten oder Naturbruten weitergeben.


    So, nun naber erst mal eine Gute Nacht. ;)
    LG
    Nora
     
  16. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Nora,

    meine Lora ist auch ein Wildfang aber er Knurrt nur wenn er sich bedroht fühlt oder Angst vor einem Spielzeug hat.

    Der momentane Besitzer vom Grauen hat überhaupt keine Ahnung woher das Tier kommt oder er tut nur so.
    Er hat wohl vor 6 Monaten den Vogel einem Arbeitskollegen abgekauft, der meinte das Tier kommt vom Züchter.
    Der ursprüngliche Besitzer hat den Vogel verkauft, weil er der meinung war, wenn er zwei Graue hat dann reden die nicht. Deshalb wurden die zwei dann getrennt. Aber woher der Vogel kommt das konnte er mir nicht sagen.

    Das Knurren war schrecklich laut, das bin ich von meinem garnicht gewöhnt.
    Nur wenn ich mich umgedreht habe hat er aufgehört. Als ich mich auf den Boden gesetzt habe (Augenhöhe) dann war er ruhig aber sichtlich angespannt.
     
  17. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo, wollte mich nochmal melden.
    Ich habe jetzt bei allen Behörden angerufen.
    Wir gehen den armen Kerl heute holen, bringen ihn gleich zum Artzt und lassen Ihn untersuchen und er bekommt einen Chip.
    Dann kann Ich Ihn beim Vetterinäramt und beim Regierungspresidium mit der Chipnummer anmelden.

    Die Leute von diesen 5 Ämtern waren alle sehr nett. Obwohl jeder von diesem Kauf abgeraten hat.

    Ich hoffe nur, das sich die Lora und der Graue gut verstehen, und vorallem das er Gesund ist.
    Drückt mir die Daumen
     
  18. RieJac01

    RieJac01 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Halle an der Saale
    SUPER! Das es mal so unproblematisch mit den Ämtern war :zustimm: !
    Ich drücke euch die Daumen, dass alles gut geht und das der Graue hoffentlich nix schlimmes hat!
    Ich finde es beachtenswert, dass ihr den Grauen da raus holt und euch der Sache mit dem TA so annehmt! :beifall:
    Viel Glück und viel Spaß mit den Grauen!
    Und...schön weiter berichten und auch Bilder sind gerne gesehen ;) ! :dafuer:
     
  19. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Das freut mich aber sehr für euch und den Grauen!! :cheesy:
    Finde ich bewundernswert, dass ihr euch so bemüht habt, dem armen Kerl ein neues Zuhause zu geben. Zum Glück ging es ja alles sehr schnell!
    Jetzt drücke ich auch ganz fest die Daumen, dass er keine ernsthaften Erkrankungen hat!

    Ich würde mich wie RieJac01 auch über weitere Berichte - und natürlich Fotos :D - freuen!

    Wünsche euch frohe Weihnachtsfesttage!!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Asco,

    > Ich habe jetzt bei allen Behörden angerufen.
    Wir gehen den armen Kerl heute holen, bringen ihn gleich zum Artzt und lassen Ihn untersuchen und er bekommt einen Chip.
    Dann kann Ich Ihn beim Vetterinäramt und beim Regierungspresidium mit der Chipnummer anmelden.

    Da hast du großes Glück gehabt, dass das bei euch so locker gehandhabt wird. Hier wäre das Tier sofort behördlich beschlagnahmt worden. Ich nehme mal an, dass du auch bei euch nicht Eigentümer des Vogels wirst, sondern ihn auf Schutzvertrags-Basis unbefristet zur Pflege erhältst.

    Graue ohne Ringe gibt es leider häufig. Um die artenschutzrechtlichen Vorschriften in D zu umgehen, werden illegale Wildfänge z.B. oft über Osteuropa importiert. Nachdem so ein Tier erstmal durch 3 Bananenrepubliken geschleust wurde (in denen die Genehmigungen zum Im-/Export von Tieren nicht das Papier wert sind, auf dem sie gefälscht wurden), weiss eh' kein Mensch mehr Bescheid...

    > Die Leute von diesen 5 Ämtern waren alle sehr nett. Obwohl jeder von diesem Kauf abgeraten hat.

    Verständlich. Der Kauf so eines Tieres fördert den illegalen Handel mit Papageien - und die nachträgliche Akzeptanz der Behörde legalisiert ihn.

    > Drückt mir die Daumen

    Gemacht! Ich kann dich gut verstehen. Wenn man so ein armes Vieh sieht, möchte man ihm etwas Gutes tun. In der Summe aller x-tausend illegal importierten Geier tut man damit allerdings nichts Gutes, sondern fördert den kriminellen Handel mit exoptischen Tieren :-( Aber natürlich hätte ich ihn auch mitgenommen...

    Ich hoffe allerdings, dass die Behörde dem Vorbesitzer auf den Zahn fühlt. Der muss zumindest einen Kaufnachweis (Rechnung) haben - wenn nicht: nach einem halben Jahr kann er sich wohl noch daran erinnern, wo er das Tier her hat. Vielleicht läßt sich so ein Großhändler ermitteln, der mit Import-Papageien illegale Geschäfte treibt.

    Denn hier legal gezüchtete Tiere sind garantiert immer beringt. Kein seriöser Züchter geht das Risiko ein, ein unberingtes Tier zu verkaufen. Möglich ist da nur, dass der Vogel den Ring verloren hat oder er vom Tierarzt entfernt wurde. Wenn das so ist, bekommt man aber einen Schrieb darüber und den losen Ring ausgehändigt.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  22. Nora

    Nora Guest

    Hallo,

    es freut mich auch sehr, dass alles so problemlos abgelaufen ist. :freude:

    Wichtig ist jetzt, dass der Graue in seinem neuen zuhause zur Ruhe kommt, und sich von all den Strapatzen erholen kann. Ich denke es wird ein langer Weg sein, bis er vertrauen in den Menschen findet.

    Dennoch gebe ich StefanS auch recht, es wäre schon richtig herauszubekommen woher der Graue urrsprünglich kommt. Es kann nicht sein, das solche Leute (sollte der Graue nicht auf legalen Weg verkauft, impotiert worden sein) ungestraft davonkommen.
    Wenn da keiner was unternimmt,wird es immer wieder solches Leid geben. 0l

    Aber jetzt Drücke ich erst mal die Daumen, dass er sich gut einlebt und sich auch mit dem anderen Grauen gut versteht.

    Freue mich über weitere Berichte und vielleicht auch ein paar hübsche Bilder. :freude:


    Gruß
    Nora
     
Thema:

Grauer ohne Ring

Die Seite wird geladen...

Grauer ohne Ring - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...