Grauer und Amazone

Diskutiere Grauer und Amazone im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; HalliHallo Ich habe da ein Problem... Wir haben einen 10 Jahre alten Graupapagei und haben ihm zur Gesellschaft eine Blaustirnamazone vom...

  1. Anja1973

    Anja1973 Guest

    HalliHallo
    Ich habe da ein Problem...
    Wir haben einen 10 Jahre alten Graupapagei und haben ihm zur Gesellschaft eine Blaustirnamazone vom Züchter gekauft. Die ist 6 Jahre alt und sehr dominant. Das war vor 3 Tagen. Die Beiden sitzen zwar schon mal auf einem Ast( weit auseinander ) bis die Amazone plötzlich wieder von der Seite hackt. Unser Grauer zieht sich dann sofort, ohne Gegenwehr, zurück.
    Nun meine Frage :
    Kann das mit den Beiden was werden, oder funktioniert das bei unterschiedlichen Arten nicht??!
    Wir möchten uns eigentlich von Keinem mehr trennen.
    Hat vielleicht jemand einen Tipp, was wir besser oder anders machen können damit die Beiden sich näher kommen???
    Vielen Dank im vorraus...
    MFG Anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Was war das bloß wieder für ein Züchter???

    Hallo Anja,

    leider ist es immer wieder Dasselbe.:(
    Züchter verkaufen ihre Vögel, ohne sich ernsthaft Gedanken darüber zu machen bzw. die Leute entsprechend aufzuklären.

    Ein vernünftig denkender Züchter hätte Euch zu Eurem Grauen auch einen Grauen verkauft und nicht eine Amazone.

    Der Graue und die Amazone sprechen eine unterschiedliche Sprache und kommen zudem noch von verschiedenen Kontinenten.

    Grundsätzlich sollte immer nur artgleiche Vögel miteinander verpaart/vergesellschaftet werden.

    Das heißt Grau und grau, grün und grün.

    Dazu kommt, das beide Vögel sich schon im geschlechtsreifen Alter befinden.

    In der Brutzeit werden noch weitere Probleme auftreten. Amazonen werden in dieser Zeit besonders aggressiv.

    Um es kurz zu machen, aus den Zweien wird nie ein Paar. Auch nicht nur zur Vergesellschaftung. Wird immer wieder Reibereien geben, wobei der Graue letztendlich verliert.

    Habe den Verdacht, der Züchter ist froh gewesen die Amazone an den Mann/Frau gebracht zu haben.

    Selten halten Züchter einzelne Tiere in diesem Alter.
    Vogel wird zur Zucht unbrauchbar sein (evtl. zu zahm?).

    Kann Dir nur raten die Amazone zurückzubringen und einen (gegengeschlechtlichen) Kongo-Graupapagei ungefähr gleichen Alters dazu zu holen.

    Oder für beide Vögel den passenden Partner.
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallo Anja!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Pico hat dir ja schon einiges über die Problematik verschiedener Arten geschrieben.
    Grundsätzlich sollten immer artgleiche und am besten gegengeschlechtliche Vögel miteinander vergesselschaftet werden, da besteht die größte Wahrscheinlichkeit das sie sich vertragen und verstehen.
    Wie schon erwähnt stammen Amazonen und Graue nicht einmal vom selben Kontineten und sprechen daher eine völlig andere Sprache.
    Ich fürchte das du nicht drum herum kommen wirst den Beiden jeweils einen artgleichen Partne rzu besorgen oder einen der Beiden wieder abgeben zu müssen, außer du willst 2 Einzeltiere in getrennten Voli8eren halten.
    Miteinander anfangen werden sie wohl kaum etwas können,bzw. sind Amazonen für ihr dominates und teilweise sehr aggressives Verhalten bekannt was schlecht für die teilweise eher ängstlichen und zzurückhaltenden Grauen ist .
    Natürlich können auch untrerschiedliche Arten miteinander Vergesselschaftet werden, das sollte aber nicht die Regel sein.
    Die besten Chancen besteht bei sollch einen Vergesselschaftungsversuch wenn beides sehr junge Tiere sind.
    Aber auch hier sollte man immer im Auge behalten das die einzelnen Arten einen artgleichen Partnervogel brauchen,spätestens mit der Geschlechtsreife.
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Anja,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Grauenforum!:0-

    Ich habe 2 Graue und 2 Blaustirnamazonen, die super miteinander klar kommen.
    Aber ich kann dir sagen, dass das bei deinen beiden garantiert nie so sein wird. Warum? Sie sind ganz einfach zu "alt".
    Graue und Amazonen sind nun mal total verschiedene Papageien.
    Eine Vergesellschaftung der beiden Arten klappt nur, wenn sie schon als Babys zusammen kommen und sich aufeinander einstellen können.
    Allerdings sollte man eine solche Konstellation nicht erzwingen wollen. D.h. Grau gehört zu Grau und Grün zu Grün... Alles andere ist nur eine "Mussehe" und kann, wie die anderen es schon schrieben, spätestens mit Eintritt der Geschlechtsreife zu Problemen führen...
    Bei mir kam es zu dieser Konstellation auch nur, weil ich es bei Anschaffung meiner ersten beiden Papageien nicht besser wusste... Und nun sind es 4...

    Was ich dir raten würde: Entweder du kannst die Amazone wieder zurückgeben, oder du holst für jeden noch einen artgleichen Partner. Du solltest dir aber bewusst sein, dass sich die Graúen und die Amazonen eventuell nie vertragen werden.
    Auf alle Fälle solltest du es den beiden nicht zumuten, zusammen in EINEM Käfig sitzen zu müssen!
     
  6. Anja1973

    Anja1973 Guest

    Hallo Ihr Alle:0-
    Das ist ja super, daß Ihr so schnell antwortet.
    Ich bin mittlerweile echt traurig:( . Wieso erzählen einen Züchter bloß so einen Müll??
    Das ist so ein klasse Tier und es tut mir unendlich Leid es wieder abgeben zu müssen. Natürlich ist mir klar, daß es so nicht geht! Aber man weiss eben nicht, wo sie als nächstes hinkommt.
    In jedem Fall darf sich dieser besagte ,,Züchter" noch seinen Text anhören!!
    Jetzt müssen wir für die Amazone erst noch ein gutes Zuhause finden und dann nach einem Grauen suchen....
    Damit nicht wieder was schief läuft : Sollte der,,Neue" Graue auch um die 10Jahre sein oder eher jünger???
    Ihr seit wirklich eine super Hilfe. Wäre ich doch bloß schon eher auf dieses Forum aufmerksam geworden.
    Danke!!!:~
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Anja,

    ich möchte erst mal betonen, dass das, was ich schrieb, meine ganz persönliche Meinung ist. Sicherlich gibt es auch andere Erfahrungen und auch Ausnahmen, d.h. dass sich eventuell auch schon ältere Graue und Grüne aneinander gewöhnt haben. Aber letztendlich ist das für die Vögel nicht das optimale...

    Vielleicht kannst du ja für die Amazonen über dieses Forum einen neuen Platz finden.;)
    Überstürze nichts, d.h. suche dir den neuen Besitzer gut aus, sodass die Ama einen lieben, dauerhaften Platz findet.

    Für deinen Grauen solltest du nach Möglichkeit einen gegengeschlechtlichen Partner finden, der schon geschlechtsreif ist. Allerdings kann es auch bei der Vergesellschaftung von 2 Grauen Probleme geben...

    Ist dein Grauer geschlechtsbestimmt, d.h. kennst du dessen Geschlecht definitiv?

    Sitzen die beiden zur Zeit in einem gemeinsamen Käfig?
    Wie lange lebt der Graue schon bei dir?
     
  8. Anja1973

    Anja1973 Guest

    Hallo Sybille
    Unser Bobby lebt seid 10 Jahren bei uns. Er ist eine Handaufzucht, die wir damals Zuhause noch weitermachen mußten. Er bekam noch vom Löffel Aufzuchtsfutter.
    Im Moment sitzen Beide wieder in Ihren Käfigen nebeneinander. Es ist echt zu schade.......
    Die Ama( Cocco ) begrüßt einen schon, läßt sich kraulen, alles. Nur bei Bobby stellt sie auf stur.
    Leider weiss ich von Bobby das Geschlecht nicht. Es läßt sich ja nur durch eine Endoskopie feststellen und da sah ich bisher keinen Grund für.
    Natürlich werde ich zusehen, daß Cocco ein wirklich schönes Zuhause bekommt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Sowas Blödes.......
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Anja,

    das stimmt so nicht mehr. Man kann heute mittels einer Feder das Geschlecht der Papageien bestimmen. Bei 2 meiner Papageien reichte für die DNA-Analyse sogar eine ausgefallene Feder. ;) In diesem Thread kannst du das nachlesen und findest auch entsprechende Adressen. Du kannst die Feder selbst dorthin schicken, brauchst dazu also nicht mal einen TA. ;)
    Hast du nicht die Möglichkeit, Cocco eventuell mit einer Partnerama in einem eigenen Zimmer unterbringen zu können, wenn die Sache mit Grau und Grün nicht klappen sollte?
    Ich konnte mich auch von keinem trennen, deshalb habe ich eben jetzt 4.:D
     
  10. Anja1973

    Anja1973 Guest

    Hallo Sybille
    Nein. Leider haben wir für 4 Vögel keinen Platz:(
    Mein Mann möchte gerne eine Zimmervoliere bauen und damit wäre der Platz weg.
    Und mir ist es lieber 2 Grauen ein gutes und großes Zuhause bieten zu können, als 4 ein kleines.
    Wo kann ich denn hier mal gucken, ob jemand evtl. einer Ama ein Zuhause geben kann:?
    Das mit den Federn ist toll. Das werde ich mal machen lassen!!!
    Bloß im Moment ist Cocco erstmal Vorrangig!! Ich möchte mich auch nicht noch mehr an sie gewöhnen:( Umso schlimmer wird es später!!!!
     
  11. Anja1973

    Anja1973 Guest

    Hallo Sybille
    Nein. Leider haben wir für 4 Vögel keinen Platz:(
    Mein Mann möchte gerne eine Zimmervoliere bauen und damit wäre der Platz weg.
    Und mir ist es lieber 2 Grauen ein gutes und großes Zuhause bieten zu können, als 4 ein kleines.
    Wo kann ich denn hier mal gucken, ob jemand evtl. einer Ama ein Zuhause geben kann:?
    Das mit den Federn ist toll. Das werde ich mal machen lassen!!!
    Bloß im Moment ist Cocco erstmal Vorrangig!! Ich möchte mich auch nicht noch mehr an sie gewöhnen:( Umso schlimmer wird es später!!!!
     
  12. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Anja, du könntest hier im Amazonenforum einen Beitrag schreiben.
    Auch im Forum Vögel aus dem Tierschutz kannst du einen Beitrag einstellen, allerdings dürfen die Vögel nur für eine Schutzgebühr dort angeboten werden, denn es ist speziell für Vögel in Not.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Anja1973

    Anja1973 Guest

    MoinMoin:s
    Wollte mal wieder das Neuste berichten.
    Das Ganze sieht jetzt so aus, daß unser Bobby die Ama vermisst, wenn wir sie aus dem Zimmer nehmen:?
    Kommen Beide zusammen raus geht das Gehacke wieder von vorne los. Aber die Sprache ist interessant. Da sie ja Beide eine andere,,Sprache" sprechen, unterhalten sie sich jetzt allen Ernstes auf Deutsch:D
    Was sollen wir bloß machen??? Kann das doch noch was werden??
    Wenn wir doch einen Grauen dazunehmen, darf das auch ein Timneh sein oder ebenfalls ein Kongo??
    So. Das war das Neuste von mir:0-
    LG Anja
     
  15. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Anja!

    Das Verhalten der beiden ist keineswegs so ungewöhnlich.
    Schließlich gibt es hier zwei widerstreitende Motivationen oder Triebe:
    zum einem als Schwarmtiere suchen sie den Kontakt zu Artgenossen. Ist dieser nicht vorhanden, wird ein Ersatz gesucht -das kann der Mensch sein, aber auch eine andere Papageienart.
    Zum anderen ist die Amazone eben kein Artgenosse, wird eventuell auch als Konkurrent angesehen bzw. durch ihr Verhalten entstehen Mißverständnisse. Das wiederum führt zu Aggressionen.
    Zwischen diesen Polen nun bewegt sich das Verhalten von Bobby - auf Dauer für ihn auch keine befriedigende Situation.
    es mag sein, das im Laufe der Zeit einer der beiden Motivationen überwiegt - wenn man Glück, die Kontaktaufnahme zu einem Ersatzpartner, der Ama.
    Ebenso kann aber auch die Aggression gegenüber der Ama weiter zu nehmen.
    Es zeigt sich immer wieder, das Papageien, haben sie die Möglichkeit, einen artgleichen Partner zu wählen, nur in den seltensten Fällen dann einen artfremden Partner nehmen - und wenn, dann handelt es sich meist auch um recht nahe verwandte Arten wie Agaporniden.
    Insofern rate ich eine nach wie vor zu einer artgleichen Verpaarung Bobbys.

    Optimal ist da sicher ein Kongo, da sie vor allem von Charakter her besser zueinander passen (es gibt hier einige Threads zum Thema Kongo und Timneh).
    Allerdings gelingt auch die Verpaarung von Timneh udn Kongo. ich sehe es aber als Notlösung an.
     
Thema:

Grauer und Amazone

Die Seite wird geladen...

Grauer und Amazone - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...