grauer und ara,erfahrungen???

Diskutiere grauer und ara,erfahrungen??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo liebe leute, ich hab mal wieder ne frage:D ist aber nur reines interesse und weil ich diese tiere vergöttere. (also meine nelly bekommt...

  1. BayBee

    BayBee Guest

    hallo liebe leute,
    ich hab mal wieder ne frage:D
    ist aber nur reines interesse und weil ich diese tiere vergöttere.
    (also meine nelly bekommt nen grauen partner das steht ausser frage!!!!)

    wollte nur mal fragen, obwohl ich weiss,das es absichtlich nicht schön ist,verschieden rassen zusammenzuführen also als pärchen zu halten,
    hat hier jemand erfahrungen,hat jemand einen grauen und ein ara,die als "pärchen" zusammenleben.???

    würde mich total interessieren!!:)

    ich habe einen guten freund,der einen grauen mit einem kakadu zusammen hält und es läuft super,ab und zu kleine streiterein ,aber das wars!:trost:

    also wie gesagt würde gerne was zu diesem thema lesen!

    danke!!!!!!;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monika.Hamburg, 13. März 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo ,

    wie würdest Du es denn finden, mit z.B. einem Chinesen oder oder zusammenzuleben, mit dem Du Dich niemals verständigen könntest, weil keiner von Euch die andere Sprache spricht und nicht lernen kann ????

    Ich würde niemanden empfehlen - nicht artengleiche Tiere als Einzelvögel zu halten oder einem anderen Geier als Partner anzubieten.

    Wir suchen schon meistens die Partner für unsere Vögel aus und die werden meistens akzeptiert aber dann auch noch keinen Artgerechten !:nene:
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Hast du schon mal einen Grauen neben einem Ara gesehen?
    Da reicht ein kleiner Biß und der Zeh ist ab.
    Ich habe ein Paar Graue und ein Paar Aras und sie haben getrennte Freiflugzeiten.Bei viel Platz kann man sicher auch beide Arten zusammen fliegen lassen aber da meine Graue flugunfähig ist,hat sie keine Chance auf flüchten.
    Aus der Not schließen sich auch verschiedene Arten zusammen-siehe Grauer/Kakadu-aber glücklich sind beide nicht.
    Liebe Grüße,BEA
     

    Anhänge:

    • aba.jpg
      Dateigröße:
      33,6 KB
      Aufrufe:
      119
  5. #4 Reginsche, 13. März 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    :D Also so einen richtigen Vergleich hatte ich noch gar nicht gesehen.
    Wenn ich mir das aber so anschaue Bea, kommt mir der Graue vor wie ein Welli.
    Ist schon ganz schön groß so ein Ara.
     
  6. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Sieht so aus, als ob der Ara den Grauen zum fressen gern hätte :+schimpf

    Lg Heike
     
  7. BayBee

    BayBee Guest

    ...

    hi,danke für eure antworten,wie ich schon geschrieben habe, ich würde es mich nicht wagen,meine nelly bekommt einen grauen partner,ich wollte interesse halber wissen ob so etwas gut geht,wie die unterschiedlichen passen miteinander harmonieren(oder auch nicht):o

    @pucki
    du kannst deine nicht zusammen fliegen lasen,würden die aras den grauen was tun?oder ist es nur vorsichtsmassnahme?

    also wie gesagt,ich würde es nicht machen,habe garnicht den platz,für die riesen!sollte nicht für aufruhe sorgen,lese halt gerne!;)
     
  8. #7 Headroom42, 13. März 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du mal in Live und Farbe Aras neben Grauen gesehen hast, vor allem die Schnäbel der Aras, dann weisst Du das das eine ganze gefährliche Sache für die Grauen werden kann. Aras wirken langsam, können aber in ihren Bewegungen recht schnell sein, so wie auch die Grauen. Und ein Grauerkopf passt in einen Araschnabel locker rein.
    Auch ist das Gewicht eines Aras eine ganz andere Liga. Wenn Du so einen Ara mal hebst oder hälst, dann weisst Du was da für Gewichte und Kräfte walten. Das ist nicht gut für unsere grauen Mäuse, wenn es dem Ara nicht passt.

    Wir lieben auch Aras, hätte bei der richtigen Umgebung auch die Aras aus dem TH genommen, die gerade versuche zu vermitteln. Aber wenn getrennt halten von den Grauen (den Platz hätten wir) und sich immer bewusst sein, dass Graue zu Aras flüstern - Aras können verdammt laut sein wenn die mal los legen (und das würde uns unsere Nachbarschaft bei aller liebe zu Vögeln nicht verzeihen).

    Für Aras braucht es einfach mehr als für Graue: Viel Platz, weit enfernte Nachbarn und ein gutes Händchen für Papageien (Aras sind nicht einfach).

    Gruss

    Kai
     
  9. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Meine Aras hacken gleich los,wenn sie zu den Grauen fliegen und die Grauen gehen sofort zu den Aras und beißen in die Füße.Da tun sich also beide Parteien nichts.Wenn Meggy fliegen könnte,würde ich es wagen aber da sie nicht flüchten kann,ist es mir zu gefährlich.
    Wie gesagt-hat man viel Platz(siehe Ann mit ihrem Tropenhaus) ist eine Haltung zusammen sicher möglich.
    Das kann ich so nicht sagen.Ich finde meine sehr pflegeleicht.Sie nehmen nichts übel,sind aufgeschlossen,wollen alles haben,zeigen vor nichts Angst,sind anhänglich und einfach nur super süß.Da sind die Grauen viel ängstlicher und schreckhafter.
    Liebe Grüße,BEA
     
  10. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Kai,

    nun muss ich aber mal die gutmuetigen grossen in schutz nehmen!!

    hier leben 4 nymphen mit den aras im vogelzimmer seit fast 3 jahren und ich wuerde auch meine grauen dazu tun...WENN der Sam nicht so ein matscho waere. er ist der streithammel der schon als baby mit weit augerissenen schnabel auf alles los geht. da musste ich vor sich selber schuetzen und kann ihn nicht zu den anderen lassen. er ist der staenker hier und nicht meine 2 grossen. die sind echt so was von gelassen und friedfertig das ich die keinen mit gutem gewissen bei ihnen lassen kann.
    durch den kleinen kaempfer hat sich das zusammen leben nicht gerade vereinfacht, auch ich bin gezwungen sie getrennt fliegen zulassen. der ara koennte sich wehren ja, aber die hauben haben durch ihn keine ruhe.
    es kommt immer auf den charakter jedes einzelnen an, aber glaube mir..aras gehoeren nicht zu den streithammeln solange es nicht gerade brutzeit ist.
    hast du mal berichte von den ganz grossen blauen mit dem bischen gelb gesehn, diese art mit dem groessten schnabel ?8o
    diese herrlichen aras sind so was von gutmuetig , eigentlich schon zu sehr, selbst ein nest pluendere wird nicht angegriffen, was den handel mit WF sehr zu gute kommt. 8o
    selbst im walzrode ist mir aufgefallen das sie sich durch das droh gehabe eines kleinen haben einschuechtern lassen.
    so, nun habe ich aber gekaempft fuer meine grossen riessen..gelle?!?!:D

    doch in einem gebe ich euch recht...als vergesellschaftung bitte immer einen der EIGENEN ART.
     
  11. #10 Headroom42, 13. März 2006
    Headroom42

    Headroom42 Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Hi Doris,

    Du sprichst von Hyazinthenaras. Mit die schönsten und einer der Träume diese zu halten.
    Aber man muss auch sagen, dass Unterschiede zwischen den Araarten vom Charakter her bestehen. So sind die Gelbrustaras doch zugänglicher und einfacher zu haben als z.B. Grünflügelaras. Zugegeben, ich kann nicht auf persönliche Erfahrung zählen, aber ein Bekannter von uns hat einige Paare der verschiedensten Araarten inkl. einem Hyazintenpaar und ich beobachte viel diese Tiere. Aras sind sicher nichts für Anfänger.
    Und er würde auch nicht unbedingt Aras und Graupis zusammensetzen. Ein grosses Tropenhaus ist natürlich eine Ausnahme, da können sich alle Beteiligten weitläufig aus dem Weg gehen, aber diese Möglichkeit haben eher die wenigsten.

    Gruss

    Kai
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Choijoomi2000, 13. März 2006
    Choijoomi2000

    Choijoomi2000 Guest

    Ich hätte so gerne die Aras zu uns genommen. Mit dem Weibchen habe ich schon angebandelt gehabt und es würde nicht lange dauern, bis man sich aneinander gewöhnt hätte. Aber im Vergleich zu unseren Grauen sind die Aras schon verdammt laut. Auch wenn sie es lieb meinen, mir ist fast das Trommelfell raus gesprungen.

    Uns wurde dann der nette Tipp gegeben, dass die Grauen sehr schnell die Töne und die Lautstärke der Aras abgreifen und es recht laut werden kann. Da unsere Nachbarschaft eh schon wahnsinnig empfindlich ist und wir versuchen gerade Verständnis für eine Außenvoli zu bekommen, können wir die Aras leider nicht nehmen.

    Auch ist der direkte Vergleich von Ara zum Grauen schon erstaunlich. Schön, aber halt einfach eine ganz andere Gewichtsklasse und vor dem Schnabel habe ich schon höllischen Respekt gehabt. Ist vermutlich wie bei Hunden, die großen sind meist die gutmütigsten. :) Ein Araschnabel ist halt irgendwie doch anders als von den Grauen. Da bin ich noch ein Hasenfuß. :zwinker:

    Zur Verpaarung würde ich aber solche starken Gegensätze nicht gut finden. Aber das scheint ja auch nicht mehr deine Intension zu sein.
     
  14. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Kai,

    jaaaaaa , mein traum.:traurig:


    siehste so unterschiedlich ist der mensch...ich kann mit den roten besser und wuerde auch sagen sie sind nicht so eifersuechtig wie gelb:+klugsche
     
Thema:

grauer und ara,erfahrungen???

Die Seite wird geladen...

grauer und ara,erfahrungen??? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht

    Mein Ara versucht mich zu beißen aber meinen Mann nicht: :D Hallo ich habe mir vor einer Woche einen Ara gekauft kenne aber dass Geschlecht nicht er/sie ist 3 Monate .Am zweiten Tag konnte ich ihn...
  5. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...