Graugeier und Kinder ????

Diskutiere Graugeier und Kinder ???? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Wir Federlosen planen für die nächste Zukunft unseren ersten Familiennachwuchs, und haben bereits eine E-mail an den Klapperstorch geschickt, hi...

  1. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Wir Federlosen planen für die nächste Zukunft unseren ersten Familiennachwuchs, und haben bereits eine E-mail an den Klapperstorch geschickt, hi hi:D :D ( - aber bisher noch keine Antwort erhalten..8( )
    Da mir das Thema sehr wichtig ist, macht man sich auch viele Gedanken,-auch wie es später zwischen den Graugeiern und dem Nachwuchs :trost: klappen wird.
    :idee: :idee: Könnt ihr uns da schon mal den ein oder anderen Tip geben, was wir vielleicht jetzt schon, kurz vor unserem Umzug ins neue Heim, beachten können/ müssen ?????

    Viele Grüße aus Lübeck
    Manuela und ihre Rasselbande
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ...wenn eh ein umzug ansteht, würde ich für die grauen ein eigenes zimmer einplanen!
    -graue reagieren meist sehr eifersüchtig, wenn sie nicht mehr die
    "erste geige" spielen dürfen.
    -kinder kann man nicht immer unter kontrolle haben- papageien auch nicht.

    ich denke wenn die kinder und die geier je ein eigenes zimmer haben, kann man vielen problemen im vorfeld entgegengehen.
     
  4. #3 tweety1212, 14. Juni 2006
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Ich rate euch auch von vorherein zu einem Vogelzimmer. Damit ihr später evtl (das kann euch niemand versprechen) weniger probleme mit den Graugeiern und den menschlichen Nachwuchs habt, nehmt Naturbruten. Sie werden auch zahm, haben aber eine natürlich Beißhemmung.
     
  5. #4 Reginsche, 14. Juni 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ein eigenes Zimmer für die Geier einzuplanen finde ich auch die beste Lösung.
    Du mußt ja auch mal daran danken, daß dein kleiner Zwerg irgendwann mal anfängt zu krabbeln und sich hochzuziehen.

    So eine Voliere oder Käfig ist dafür dann bestens geeignet und da kann es schnell mal passieren das einer der Geier dem Kindchen in den Finger beißt.

    Außerdem haben sie in einem eigenen Zimmer auch die bessere Möglichkeiten zu fliegen.
    Im Wohnzimmer kommt dann warscheinlich seitens der Geier doch die Eifersucht auf und dann kann so ein Grauer auch schnell mal angriffslustig werden.

    Auch was die Lautstärke betrifft ist ein eigenes Zimmer besser.
    Kleine Kinder müssen viel schlafen und wenn man sie dann im Wohnzimmer liegen hat und ständig die Geier schreien, kann das auf Dauer ganz schön nerven.

    Also Kinder und Geier getrennt halten.:D
     
  6. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Re

    Hey Annette,

    an ein eigenes Zimmer für únsere Geierchen haben wir auch schon gedacht, da es ja mit so einem kleinen Würmchen auch sehr unruhig zugehen kann..:+klugsche
    Und mit der Eifersucht ist das bei uns sowieso solche Sache, unsere beiden Urmels haben sich jeweils einen von uns als Bezugsperson auserkoren.., sodaß wir abends auf der Couch nicht mal 10 min kuscheln können, ohne das da ein Papa neugierig angeflogen kommt...:zwinker: :zwinker:

    V.G. Manuela
     
  7. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    :zustimm:
    dann kann ja nix mehr schief gehen.
    :D
    du kennst ja sicherlich die vielen "bauernregeln" und von "großmutter" überlieferten geschichten, wie man den klapperstorch anlockt?
    :D
    viel spaß...
     
  8. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Re.:

    Nee, erzähl doch mal..:+schimpf :+schimpf :+schimpf

    Manuela
     
  9. #8 mäusemama, 14. Juni 2006
    mäusemama

    mäusemama Guest

    hallo manuela...

    so wird das nix mit nachwuchs....wenn noch nicht mal zehn minuten kuscheln drin ist :zwinker:

    meine freundin war letztens mit ihrem kleinen mädel da. meine zwei mäuse haben einen ganz langen hals gemacht und wären am liebsten mal näher gekommen :trost: denke auch das ein eigenes zimmer supi wäre. :prima:

    @tweedy1212: glaube es wird eine naturbrut :D die geier sind schon da :D

    hihi habe aber auch erst gedacht das ein baby schon da wäre und der klapperstorch für die grauen bestellt wurde :zwinker:
     
  10. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo das wichtigset wurde ja bereist gesagt.
    Noch viel besser wäre eine eigene Aussenvoliere mit evt. Anschluss ins Haus!!

    Vergiss nicht solltet ihr wirklich Nachwuchs bekommen, die Geier werden logischer Weise nicht mehr eure ein und alles sein. Ihr werdet euch "nur" noch auf das Baby konzentrieren. Und das werden die sensiblen Grauen merken und evt. darunter leiden..

    Noch eine Meinung, wo ich mich aber nicht beliebt mache *g* *voila*
    ...die Grauen abzugeben an einen Platz mit Aussenvoliere/freiflugvoliere wo sie fliegen und unter ihres gleichen sein können.. ;)
     
  11. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    hi fabian,
    so viele gute plätze mit außenvolieren+ schutzraum und sachkenntnis gibt es nicht.
    wie lange suche ich schon einen guten platz für amazonen...
    :?

    hi manuela,
    das sag ich lieber nicht...
    :+pfeif:
     
  12. Dicker

    Dicker Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Wermelskirchen
    Hi,

    also, mit Säugling und Graue hatten wir keine Probs. Allerdings muß ich dazu sagen, das vor dem Säuglich auch schon zwei Kids da waren.

    Folglich:

    2 Kids, dann Grauer, dann noch ein Baby.

    Wir hatten da echt nie Probleme. Unser Dicker war ja immer draußen und konnte auch überall hin, so er denn wollte.

    Das einzige war sein Talent, Melissas Säuglings-Geschreie nach zu machen. Der hat mich ganz schön flitzen lassen. Für nix und wieder nix.

    Aber wie gesagt, er war ja von Anfang an an Kids gewöhnt.

    Lieben Gruß

    ´Bine
     
  13. Fabian75

    Fabian75 Guest

    dass kann ich schlichtweg nicht glauben!!
    Deutschland ist ja noch einiges grösser als die Schweiz.. Wenn man will findet man immer den passenden Platz...

    Aber um das gehts ja hier nicht in erster Linie, Sicher wäre es Lobenswert ein eigens Zimmer für die Geier zu haben, aber auch nicht immer machbar.. Babyzimmer Büro evt noch ein Bestelzimmer und nun wohin mit den Geiern!? Am besten eine Kombination von Aussenvoliere und eigenem Zimmer..

    Die Geier dort zu haben wo sich das Baby die ganze Zeit aufhält, hätte ich für mich nicht im Traum gewollt...

    grüessli
     
  14. #13 Ingo, 19. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2006
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    ich sehe das etwas anders, will aber trotzdem Mut machen.
    Unsere Grauen waren auch vor den Kids da.
    Die Kids kannten das Geschrei daher "schon im Bauch" und sind später tatsächlich auch im Wohnzimmer davon nicht wach geworden. Auch, wenn es durchaus heiss her ging.
    Im Gegenteil, die Geier konnten die Babies prima beruhigen.
    Schon einem Krabbelkind kann man im übrigen zuverlässig beibringen, nicht in den Käfig zu fassen-das war eine große Sorge bei uns, klappte aber hervorragend. Notfalls könnte man aber auch die unteren Käfigregionen vorübergehend durch Plexiglasplatten o.ä. vor unbefugtem Eingriff schützen.
    Graue, die engen Familienanschluss gewöhnt sind, in ein Vogelzimemr zu exilieren finde ich grausam. Dort haben sie zwar viel Platz, aber viel weniger Menschenkontakt. Auch zu zweit langweilen sie sich dann leicht und vor allem wenn sie bis dato viel Kontakt gewohnt waren und nun ihre Menschen nur noch hören können, ist das schlimm für sie. Ich könnte ich mir gut vorstellen, dass einige Individuen dann sehr laut werden-oder neurotisch und rupfend.
    Immerhin geht es hier nicht um die beste Unterbringung neu erworbener Grautiere, sondern um eingreifende Änderungen im Leben offenbar glücklicher menschenbezogener Familienmitgliedspapageien.
    Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein Abschieben aus dem Wohnzimmer von denen positiv wahrgenommen wird-selbst, wenn sich die Platzverhältnisse dramatisch verbessern sollten und es wundert mich ehrlich gesagt, dass Grauenkenner hier zu so etwas raten.
    Unsere Geier waren im übrigen nie eifersüchtig auf die Kinder, haben aber begeistert Babysitterjobs übernommen und haben positiv auf die neuen interessanten Dinge im Wohnzimmer reagiert-selbst obwohl Ihr Freiflug nun tatsächlich reduziert wurde.
    Die Kids ihrerseits waren im Laufstall vor dem Käfig prima zu parken und man konnte in Ruhe ohne Quengelei oder Baby auf dem Arm auch mal zB putzen. Papageien sind auch für Babies sehr interessant!.
    Wenn ein kurz unbeaufsichtigtes Baby mal begann Bücher aus dem Regal zu ziehen oder anderen Unfug zu machen, haben uns die Geier ausserdem mit ihrem "lass das, nicht machen!" zuverlässig rasch herbeizitiert.
    Überhaupt lernen sie mit Begeisterung "Erziehungskommandos" wie zB: "Erst Hände waschen" Schuhe ausziehen" Schlafen, Du sollst jetzt schlafen" "Jetzt aber aufräumen" und seit neuerem "Hast Du schon die Hausaufgaben fertig?". Als unsere Kleine sauber wurde fragte Charlie auch höflich jeden vorbeigehenden" Musst Du Häufchen?"
    Usw usf.
    Auch heute (Kinder 8 und 4) haben die Grauen größtes Interesse an den Kindern. Morgens ruft Charlie mit lauter Stimme so lange "Kinder! Kiiiinder!" bis endlich alle im Wohnzimmer aufgetaucht sind. Gleiches tut er, wenn er sich in ihrer Abwesenheit langweilt. Nach mir oder meiner Frau ruft er in gleicher Situation weit seltener (nach uns ruft er meist nur, wenn wir den Raum gerade verlassen).
    Zwar darf auch heute noch kein Kind unbeaufsichtigt mit den frei fliegenden Geiern allein sein (die halten sich für ranghöher und werden zT durchaus auch mal etwas schnabelgreiflicher) und kein Papagei läßt sich von den Kindern anfassen. Trotzdem pflegen alle vier eine sehr herzliche Beziehung und bieten sich gegenseitig Unterhaltung und Abwechslung.
    Wären die Geier beim ersten Kind in ein eigenes Zimmer umgezogen-wir hätten sicher den Kontakt zu ihnen unzumutbar vernachlässigt. Kinder brauchen nunmal viel Zeit und auf einmal ist doch alles sehr anders. Im Wohnzimmer kann man sich gleichzeitig den Geiern UND den Kindern widmen-und wie geschildert können die untereinander durchaus auch ohne direkten Kontakt intensive und bereichernde Beziehungen ausbilden.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Ingo!

    Sehr ausführlich!
    Hätte ich noch kleine Kinder, würde ich es genauso sehen.
    Mein Sohn war 14 Jahre als ich meine Willi bekam und die beiden haben sich immer prima verstanden.



    Einfach süß - ich mußte sehr lachen.
    Ich stelle mir gerade vor, wie mein Nachbar reagieren würde, wenn Willi ihn nach dem Häufchen fragen würde... lol
     
  17. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Re.:

    :zwinker: Hallöchen Euch Allen!!

    Ingo und Cosima; ihr sprecht mir aus dem Herzen:trost: , zwar hatten wir in der Zwischenzeit schon mal über ein eigenes Papageienzimmer nachgedacht, aber als die Gespräche hier darauf hinausliefen, daß es vielleicht besser wäre meine "Urmels" abzugeben, war ich doch ganz schön geschockt8o 8o ..- ich bzw. wir sind doch nicht die Einzigen, die eine Familie gründen wollen und Papageienhalter sind. Oder??

    Viele Grüße aus Lübeck
    Manuela
     
Thema:

Graugeier und Kinder ????

Die Seite wird geladen...

Graugeier und Kinder ???? - Ähnliche Themen

  1. Was ist das für ein Kind?

    Was ist das für ein Kind?: Bei mir an der Terrassentür gelandet, aber später ist es wieder davongeflattert. Wollte sich wohl vorstellen und Hallo sagen! [ATTACH]...
  2. Tipps, Ratschläge, Informationen, Unterstützung für Graugeier "WG"

    Tipps, Ratschläge, Informationen, Unterstützung für Graugeier "WG": Hallo liebe Graupapageiengemeinde, hin und wieder habe ich schon immer mal mitgelesen, mich aber erst jetzt richtig angemeldet. In letzter...
  3. Amsel Kind

    Amsel Kind: Hallo liebe Leser, Ich habe mich geredet angemeldet weil ich gestern ein Amsel Kind in einem tiefen Schacht gefunden habe. Ich hab die kleine...
  4. Kinder verknoten Schwan den Hals

    Kinder verknoten Schwan den Hals: Bei uns in der Nähe ist diese Vogelpflegestation, was da manchmal für Fälle reinkommen, verschlägt einem die Sprache. Dies hier war gestern bei...
  5. Graupapagei und Kind

    Graupapagei und Kind: Ein liebes Hallo an alle, ich bin neu hier und habe ein Anliegen. Am besten ich stelle mich bzw. uns kurz vor: Wir, das sind Danny (33), ich...