Graukopfedelsittich

Diskutiere Graukopfedelsittich im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Wer kann mir nähere Informationen über Graukopfedelsittiche geben? Werden die überhaupt in Gefangenschaft gezüchtet? Und wie hoch ist deren...

  1. #1 Andreas0001, 23. April 2002
    Andreas0001

    Andreas0001 verstorben 2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2001
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53577 Neustadt/Wied
    Wer kann mir nähere Informationen über Graukopfedelsittiche geben? Werden die überhaupt in Gefangenschaft gezüchtet? Und wie hoch ist deren Bestand in der freien Wildbahn? Bin für jede Info dankbar. Vielleicht hat ja auch jemand ein Foto von dieser Art?


    Gruß

    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    soweit ich weiß, sind sie in freier Wildbahn nicht gefährdet, aber es gibt nur so wenige, da sie auf einer Insel leben, die ein Militärstützpunkt ist und somit quasi keien Gefangen werden können.....

    Wenn ich mich nicht ganz irre kamen neulich mal ein paar wenige nach Europa....
     
  4. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Graukopf in Europa?

    Hallo Jan / Andreas

    Die Grauköpfe kommen auf den zu Indien gehörenen Nikobaren-Inseln im Golf von Bengalen vor, liegen aber näher an Thailand.

    :( Von einer Lieferung nach hier ,oder von Zuchten in Europa weiß mein Vater "g" nichts , will sich aber mal erkundigen ob er was erfährt;) ;)
    Mit Bild helfen?? , unsere Anlage , Scänner, Drucker usw. spinnen immer noch,bekommen es nicht (noch nicht) in Griff. Müßen wohl alles mal neu starten??:? :? :? :? :?
     
  5. #4 Rene Scholz, 24. April 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    torben, es sollen mal 10 tiere anch europa gekommen sein, so ahbe ich es mal gehört, diese sollen alle anch benelux gegangen sein (welches der 3 länder is umstritten wir könenn es uns aber denken). diese sollen aber verschwunden sein?????!!!!!!

    der bestand an sich ist nciht gefährdet, vor kurzem habe ich ein foto von nem lebenden (nein keinen ausgestopften) gesehen, cihs cuhe nochmal gezielt nach.
     
  6. #5 Andreas0001, 24. April 2002
    Andreas0001

    Andreas0001 verstorben 2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2001
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53577 Neustadt/Wied
    Echo Sittich

    Hallo Ihr,

    die gleichen Fragen, die ich zu dem Graukopfedelsittich gestellt habe, möchte ich hier gern zum Echosittich stellen. Kann mir jemand zu diesem Sittich Informationen geben? Auch hier wäre ich froh, Bilder zu sehen.


    Gruß

    Andreas
     
  7. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    also, der Echosittich ist extrem gefährdet, ich suche mal bilder...
     
  8. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Buch abwarten

    Hallo Andreas

    ;) Warte ab bis Du das Buch bekommst , vielleicht bekommst Du da ja deine Fragen beantwortet? ;)
     
  9. #8 Wolkenkratzer, 25. April 2002
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    [​IMG]

    Auf dem Bild steht zwar Echosittich, und es soll wohl auch einer sein laut Papageien.org, nur für mich sieht das eher nach nem Alexander aus. :?
     
  10. j-c-w

    j-c-w Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2001
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    das ist schon richtig, müsste ein männlicher Echo sein....
     
  11. #10 Rene Scholz, 25. April 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    hi wolken...

    ja es ist ein echosittich. er hat ziehmliche ähnlichkeit mit dem kleine alex, das schlimme ist, das genau der kleine alex für den echo eine bedrohung darstellt.
     
  12. #11 Rene Scholz, 25. April 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    jepp.... ich glaube das foto kenne ich, das war glaube ich anfang bis mitte der 90er jahre....
     
  13. #12 Wolkenkratzer, 25. April 2002
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    Und inwiefern ist der kleine Alex eine Bedrohung?
     
  14. #13 Rene Scholz, 25. April 2002
    Rene Scholz

    Rene Scholz Guest

    er hat den angestammten lebensraum der echos in beschlag genommen und besetzt deren bruthöhlen
     
  15. #14 Edelsittichfan, 27. April 2002
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2002
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Graukopfedelsittiche

    Hallo Andreas,
    in der Literatur wird nur von einem Export nach Europa im Jahr 1902 berichtet (Zoo London). Auch sind keine Angaben über Haltung, Zucht, Zuchterfolge (Gelegegröße,Brutdauer) bekannt. In der Natur ernähren Sie sich hauptsächlich von Beeren, Knospen, Samen und der Pandanus spp. Frucht. Er ist ca 56 cm groß. 1995 kamen tatsächlich Spekulationen auf, das dieser Edelsittich in den Niederlanden eingeführt wurde. Doch das ist falsch. Der größte Vogelzüchter in Holland versicherte mir, das es sich hierbei um den Halsbandsittich der Primärmutation Graukopf - Vererbung geschlechtsgebunden handelt. Fotos vom Graukopfedelsittich sind in der Literatur auch nicht vorhanden.
     
  16. Johannes

    Johannes Mitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland 67240 Bobenheim-Roxheim
    Echosittich

    Hallo zusammen,

    den den Fragen über den Echosittich,
    einen Bericht wurde in der AZ Zeitschrift vom Oktober 2001 Seite 436 von einem Herren A. Lägel veröffentlicht. Es ist ein Reisebericht von der Insel Mauritiuszum größten Teil über den Echosittich. Ein Bild ist auch dabei leider etwas unscharf.

    Zum Graukopfedelsittich kann ich sagen, daß er um 1902 im Zoo von London gehalten wurde und keine weiteren Infos mir bekannt sind .

    An Andreas,
    solltest du Schwierigkeiten mit dem Bericht haben, bitte bei mir melden.


    Mfg. Johannes
     
  17. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Neues Mitglied

    Hallo Johannes
    Sieh mal den Beitrag über Dir, Du kennst das neue Mitglied;) ;)
     
  18. #17 Edelsittichfan, 28. April 2002
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Echosittich

    Hallo Andreas,
    in Ergänzung zu meiner E.Mail ist noch zu sagen, dass der Echosittich sich nur unwesentlich vom Halsbandsittich unterscheidet. Der Blauanteil im Hinterkopf und im seitlichen Wangenbereich ist dunkler, der rosafarbene Nackenring ist seitlich etwas breiter. Die Weibchen haben einen schwarzen Ober und Unterschnabel (wie afr. Halsbandsittich). Das Unterschwanzgefieder ist verwaschen gelb. Der deutlichste Unterschied ist jedoch der gelbgrüne Kragen, sowie die bläulichen mittleren Oberschwanzfedern. Mitte der 60er Jahre sollen einige Vögel nach Nordamerika gekommen sein, über deren Verbleib ist leider nichts bekannt. In Europa werden mit Sicherheit keine Echosittiche in Privathand gehalten.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Nochmal Graukopfs??

    Hallo EdelsittichFan

    :D Was hat es aber aufsich mit den Grauköpfen die es bei den Züchtern gibt.;) :~ :?
     
  21. #19 Edelsittichfan, 8. Mai 2002
    Edelsittichfan

    Edelsittichfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. April 2002
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Bückeburg
    Nochmals Graukopf

    Hallo Torben,

    die Mutationszüchter bei den Halsbandsittichzüchtern verwenden dieses Namenskürzel für die Primärmutation Graukopf bei den Halsbandsittichen (Vererbung geschlechtsgebunden). Diese Mutation enstand vor ca. 10 Jahren. Hier ist gegenüber der Wildfarbe nur die Kopffarbe verändert. Die sonst grüne Kopffarbe ist heller und zeigt einen leichten grauen Schimmer. Dies wird durch die grauen Unterfedern hervorgerufen. Bei den wildfarbigen Halsbandsittichen sind die Unterfedern weiß.
     
Thema:

Graukopfedelsittich