Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber

Diskutiere Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vor circa 2 Wochen bemerkte ich, dass mein drei Jahre alter Graupapagei Robbie seit ungefähr 3 Tagen nicht mehr pfiff und nicht mehr so...

  1. Tho1985

    Tho1985 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vor circa 2 Wochen bemerkte ich, dass mein drei Jahre alter Graupapagei Robbie seit ungefähr 3 Tagen nicht mehr pfiff und nicht mehr so munter war. Ich merkte auch, dass der Vogel nicht mehr so richtig klettern konnte. Er kletterte zwar, flog auch. Aber irgendwie schien er mir behindert zu sein (stieg die Leiter nicht mehr so schnell auf und ab usw.). Der Kot war ziemlich wässrig. Also beschloss ich zu dem TA zu gehen. Nach einer Röntgenaufnahme wurde mir erzählt, dass Robbie eine vergrößerte Niere hat und deshalb er nicht so richtig laufen konnte, da die Niere auf den Ichiasnerv drücken würde. Der TA meinte, dass ich ihm Tropfen und so kleine Kügelchen ins Wasser geben soll. Nach 2 Wochen sollte ich wieder kommen. Der Vogel ist vom Verhalten her wieder der alte. Also pfeift und ist munter. Jedoch wollte ich auf jeden Fall die Kontrolluntersuchung beim TA machen lassen. Gestern war es dann so weit. Der TA machte eine Röntgenaufnahme. Mir wurde dann anschließend gesagt, dass die Niere minimal abgeschwollen sei, und der Vogel eine verkleinerte Leber hätte. Das Verhältnis von Herz zu restlichen Organen sei bei Robbie 1/1,5. Normal sei 1/4. Bei dem Verhältnis ist die Niere ausgeschlossen. Der TA gab mir wiederum die Tropfen und die Kügelchen für die Niere mit. Zusätzlich noch Tropfen und Kügelchen für die Leber. Die ganzen Sachen kommen ins Trinkwasser. Ich habe ihn gefragt, ob das Ganze etwas mit der Ernährung zu tun haben könnte. Mein Vogel frisst nämlich schätzungsweise zu 95% nur Körnerfutter, und davon fast nur Sonnenblumenkerne. Die restlichen 5% sind dann Apfel, Kartoffel, Wassermelone und Karotte. Darauf meinte er, dass das mit der Leber damit zu tun haben könnte. Richtige Tipps konnte er mir nicht wirklich geben, obwohl er bei uns in der Umgebung sehr bekannt ist für Papageie. Er gab ihn daraufhin noch eine Vitaminspritze und meinte, dass ich ihm bis Mitte November die Medizin verabreichen soll. Dann machen wir eine Kontrolluntersuchung. Zu den oben erwähnten Tropfen und Kügelchen gab er mir noch Vitamintropfen. Ich bin besorgt, dass der Vogel eine ernsthafte Erkrankung hat und dass diese nicht mehr heilbar ist. Und ich will absolut versuchen, dass er viel mehr Obst und Gemüse frisst. Hat jemand mit solchen Symptomen schon Erfahrung gesammelt und kann mir vielleicht jemand den einen oder anderen Tipp geben, wie ich den Vogel mit dem Futter umstelle? Ich habe schon vieles versucht. Kräuter, Kiwi, Banane usw. (habe Ernährungspläne im Internet gelesen). Ich danke euch! Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 27. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Thomas,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Ich verschieb dich mal ins Krankenforum, wo du sicher gezieltere Antworten und Tipps zu deiner Grundfrage bekommen wirst :zwinker:.

    Das Papageien erst mal unbekanntes Futter verschmähen, kommt recht häufig vor :zwinker:.

    Ich würde auf jeden Fall weiter jeden Tag Obst und Gemüse reichen, irgendwann wird die Neugier sicher schon siegen.
    Versuch auch mal, dass Obst und Gemüse ruhig in verschiedenen Größen anzubieten, mal am Stück, kleingeschnitten, geraspelt, zum erst mal schmackhaft machen auch evtl. pürriert vom Löffel... jeder Vogel hat da so seine eigenen Vorlieben.

    Bei uns hat auch das Voressen meist wahre Wunder gewirkt, damit konnte ich meinen Banausen bisher das meiste schmackhaft machen, weil sie dann von dem vermeintlichen Leckerbissen auch unbedingt mal kosten wollten :D.

    Manchmal hilft auch der Trick, erst morgens früh nur Obst und Gemüse zu reichen und dann wenig später das Körnerfutter nachzureichen.

    Weitere Anregung für den Speiseplan allgemein findest du auch hier aufgelistet ;).

    Bei Leber- und Nierenproblemen sollte man auch darauf achten, dass die Körnermischnung nicht zu fetthaltig ist, daher am besten auf ein gutes Diätfutter ohne oder mit ganz geringen Anteil an fetthaltigen Saaten (Sonnenblumenkernen) umsteigen.
    Auch Nüsse und eiweißhaltiges wie Ei usw. sollten erst mal tabu sein, alles Gewürzte sowieso.

    Viele haben speziell bei Leberproblemen auch mit Mariendistel samen recht gute Erfahrungen gemacht, die wohl auch regenerierend auf die Leber wirken sollen.

    Noch ein paar Infos zur Leber- und Nierenproblemen bei Vögeln findest du auch hier und hier (in dem Link ist auch eine Futterliste verlinkt für Nierenpatienten) :zwinker:.

    Auf jeden Fall ganz doll gute Besserung für deinen Vogel :trost:.
     
  4. #3 Alfred Klein, 27. August 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.500
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Thomas,

    Der Tierarzt kommt mir aber sehr seltsam vor. Hat der noch nie davon gehört daß man bei Nierensachen statt Wasser Tyrode-Lösung geben soll?
    Ebenso ist es mit der Leber. Um die zu unterstützen nimmt man Mariendistel extrakt.
    Das sind alles noch nicht mal Medikamente sondern sie dienen lediglich der Unterstützung des jeweiligen Organs.
    Mir stellt sich die weitere Frage ob dieser Tierarzt denn überhaupt vogelkundig ist. Da gibts nämlich echte Spezialisten die auch wissen was sie machen. Da ich nicht weiß wo Du wohnst mußt Du selber nach einem vogelkundigen Tierarzt suchen. Unsere Datenbank dazu findest Du unter www.vogeldoktor.de .
    Wegen des Futters und des übermäßigen Verzehrs von Sonnenblumenkernen würde ich Dir empfehlen das Futter umzustellen. Es gibt da gute Mischungen z.B. von Versele Laga mit weniger SB-Kernen. Wenn er nichts anderes bekommt wird Dein Grauer wenn er Hunger hat auch andere Sämereien fressen, eventuell dann auch mehr Obst.
     
  5. #4 charly18blue, 28. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo Thomas,

    auch von mir herzlich willkommen in den Vogelforen.

    Tips hast Du ja schon von Manuela und Alfred bekommen.

    Genauso machen wir es bei unseren Papageien auf der Arbeit.

    Sei doch bitte mal so nett und schreib mir per PN zu welchem Tierarzt Du gehst.
     
  6. #5 claudia k., 29. August 2010
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    NRW
    hallo thomas,

    bei meiner aga-henne habe ich sehr gute erfahrungen mit
    http://www.fuetternundfit.de/Hunde/Leber-Niere/Phytorenal-F-250ml.html
    gemacht. das ist pflanzlich, und unterstützt leber und niere. das wird dem trinkwasser beigemischt, allerdings kenne ich die dosierung für graupapageien nicht. mein vogelkundiger ta hat mir auch noch mariendistelextrakt (kapseln für menschen, aus der apotheke, öffnen und übers futter streuen) empfohlen. außerdem hat er sonnenblumenkerne komplett vom speiseplan gestrichen.

    gruß,
    claudia
     
  7. Tho1985

    Tho1985 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Ich werde euren Ratschlägen nachgehen. Lg Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vergrösserte niere beim papagei

    ,
  2. vergrösserte niere papagei

Die Seite wird geladen...

Graupapagei hat vergrößerte Niere und kleine Leber - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.

    Timneh Graupapagei Haltung, Fütterung und co.: hallo alle zusammen, Ich denke ich hole mal ein wenig aus und zum schluss kommen dann meine Fragen... Ich wohne alleine, bin in einer Ausbildung...
  2. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  3. Volierebau für die Kleinen

    Volierebau für die Kleinen: Hallo da meine beiden ja nur einen Käfig haben der ein wenig zu klein ist habe ich heute angefangen eine Voliere zu bauen. Die Maße sind L= 2M...
  4. Käfig ist viel zu klein...

    Käfig ist viel zu klein...: Hallo, ich brauche Hilfe! Wir haben eine Henne mit Käfig gekauft, dieser ist viel zu klein! Der Käfig von unserem Hahn ist mind. dreimal so groß...
  5. Graupapagei hat kahle Stelle

    Graupapagei hat kahle Stelle: hallo. Mein Graupapagei hat eine Kahle Stelle unter dem Flügel und ist nachts manchmal unruhig und kratzt sich am Schnabel. Termin hab ich erst am...