Graupapagei Henne ist so winzig

Diskutiere Graupapagei Henne ist so winzig im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich hab jetzt seit ca. 2 Wochen die kleine Paula bei mir aufgenommen. Ich habe schon einen Graupapagei (seit 20 Jahren) und ich finde die...

  1. #1 Walter&Paula, 11. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Hallo,
    ich hab jetzt seit ca. 2 Wochen die kleine Paula bei mir aufgenommen. Ich habe schon einen Graupapagei (seit 20 Jahren) und ich finde die Paula so klein. Abgesehen davon das sie vollkommen gerupft ist, ist sie überhaupt viel viel kleiner als Walter. Es soll laut Vorbesitzer eine Kongo sein. Wenn ich auch Fotos von anderern Papageien sehen, ist Paula echt winzig. Zum Rupfen kann ich sagen, seit sie bei mir ist, hat sie noch nicht wieder gerupft. Es lag bei der Vorbesitzerin auch an der Einsamkeit, denn "gesund" ist sie, bis auf die Aspigolose (die Walter auch hat). Ich möchte mal eure Meinung hören, ich habe auch ein Foto von ihr eingestellt.

    url=http://www.abload.de/image.php?img=p5010003olu34.jpg][​IMG][/url]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 11. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    was wiegt Paula denn? Und wird ihre Aspergillose zur Zeit behandelt?
     
  4. #3 Walter&Paula, 12. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Ja das mit dem Wiegen ist ja so ein Problem, ich krieg sie im Moment noch nicht dazu auf der Waage sitzen zu bleiben, weil sie Angst hat. Sie ist zu Menschen sehr zutraulich aber irgendwie kennt sie nichts. Ich versuche es täglich aber das wird noch ein paar Tage dauern bis ich es geschafft habe. Sie flattert sofort weg wenn sie die Waage sieht. Als ich sie bekommen habe, fand ich sie wirklich etwas zu dünn daraufhin habe ich es ja versucht... und versuche es immer noch ;-) Aber ich finde sie hat schon ein wenig mehr Fleisch auf den Rippen, zumal sie jetzt auch fliegen will, weil sie es bei Walter sieht und die Strecken werden immer länger, weil sie unbedingt SCHNELL ins Vogelzimmer will und laufen ist da ja VIEL zu langsam :-)) und tragen tu ich sie nicht, sie soll lernen das ich niemand getragen wird, sondern sich hier alles selber erflogen, gelaufen oder erklettert wird. Selbstbewußtsein aufbauen, denn das ist fast gar nicht vorhanden. Aber sie ist ja noch sehr jung.

    Nein, im Moment wird die Aspigollose nicht behandelt, ich muss mit ihr unbedingt zum TA. Schaffe es aber nicht vor Ende Mai, da ich nach Düsseldorf in die Papageienklink will, dort wurde Walter auch sehr gut geholfen.
     
  5. #4 charly18blue, 12. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    hat sie denn erkennbar Atemprobleme, ist sie schnell außer Puste? Fliegen ist auf jeden Fall supergut wenn sie Aspergillose hat, die Luftsäcke müssen belüftet werden. Sie ist auf jeden Fall eine Kongohenne, da Timneh Graue einen anders gefärbten Oberschnabel haben. Wie alt ist Paula denn?
     
  6. #5 Walter&Paula, 12. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Paula ist am 07.05. 3 Jahre alt geworden. Ja sie schnauft beim dem bisschen fliegen natürlich. Also ich denke das sie es hat, da sie diese blauen Augenringe hat, die hat meine Walter auch wenn sie sich aufregt. Mir wurde mal gesagt das es ein Anzeichen dafür sein kann/ist. Wobei bei Walter auch ein Herzfehler vorliegt. Die Vorbesitzer kannten diese Krankheit nicht. Aber wie gesagt sie schnauft nur wenn sie geflattert ist, was natürlich auch daran liegt das sie nie geflogen ist, da sie es nicht brauchte. Entweder der Hund hat sie getragen oder sie Menschen. Sie hatte auch eine Leiter um in den Käfig zu kommen. Gibt es bei mir nicht hier wird geflogen ;-) wenn man etwas will *lol*

    Ich finde sie ist grad mal die hälfte von Walter.
     
  7. #6 charly18blue, 12. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ach jeh, da ist sie ja nicht mal geschlechtsreif. Was sagt Walter zu ihr? Ich würd halt wirklich so schnell als möglich zum vk TA fahren, damit Du genau weißt was mit der Kleinen los ist.
     
  8. #7 Walter&Paula, 12. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Walter ist nicht begeistert, aber es ist auch nicht so das er sie beißt oder irgendwas in der Richtung, er scheucht sie halt nur durch die Wohnung. Also kurzes Anfliegen und weg. Zwischendurch Entspannung mit eingezogenem Fuss aber sie steht dabei unter Dauerbeobachtung. Jetzt ist Paula auch sehr zahm und Walter genau das Gegenteil. Das wird schon werden, hab ich so im Gefühl wenn ich die so beobachte. Wenigstens lernt Walter von ihre jetzt das Obst auch lecker sein kann, das hab ich nämlich in 20 Jahren nicht geschafft ;-)
     
  9. #8 charly18blue, 12. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Du hast ja alles gut unter Beobachtung, nicht dass der Kleinen was passiert. Wenn Du was wegen ihrem Gesundheitsszustand weißt bzw. beim TA warst berichte mal und ansonsten weiterhin Daumen drück für die Vergesellschaftung der Beiden.
    Geht sie evtl. in einen Transportkäfig, so dass Du sie damit wiegen kannst?
     
  10. #9 Tierfreak, 12. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, einige Tipp hast du ja schon von Susanne bekommen.

    Was die Größenunterschiede angeht, so gibt es diese auch unter den Kongograuen durchaus. Je nach unrsprünglichem Herkunftsgebiet der Grauen (bzw. deren Vorfahren) fallen die Grauen wirklich teils unterschiedlich groß aus.
    Dann gibt es zusätzlich auch allgemein individuelle Größenunterschiede, wobei Hähne oft etwas größer wie die Hennen sind, wenn auch nicht immer.

    Bei recht kleinen Tieren kann es auch sein, dass evtl. mal ein Timneh mit eingekreuzt wurde. Diese Unterart der Grauen ist ja eh etwas kleiner wie die Kongograuen. Manchmal erkennt man das evtl. noch an nicht ganz sauber reinroten Schwanzfedern beim erwachsenen Tier oder einen etwas helleren Bereich auf dem Oberschnabel, muss aber nicht unbedingt so sein, je nachdem, wie die Gene halt verteilt wurden.

    Was das Gewicht angeht, könntest du den Ernährungszustand auch durch abtasten oder evtl. genauer Begutachtung der Brust bestimmen, letzteres ist zumindest bei Rupfern auch schon mal nur per Augenschein möglich. Dabei kann es hilfreich sein, in das übrige Brustgefieder/bzw Daunen zu pusten, damit man so evtl. eher die Brust darunter erkennen kann.
    Bei voll befiederten Tieren mit dichten Deckgefieder klappt das bei den Grauen natürlich eher weniger, aber in deinem Falls könnte das durchaus mit dem Pusten klappen, wenn ich die Bilder so betrachte.
    Schau mal hier etwas weiter unten, dort hatte ich mal genaueres unter "Ernährungszustand beim Vogel feststellen" geschrieben und auch eine Zeichung eingefügt, wie man anhand der Brust feststellen kann, ob ein Vogel vom Gewicht her ok ist.

    Nur das Gewicht allein gibt nämlich aufgrund der individuellen Größenunterschiede nicht wirklich 100 %ig Gewissheit darüber, ob das Gewicht wirklich für das einzelne Tier stimmig ist. Durch den Brustbeintest hingegen kann man das sehr gut bestimmen.

    Vielleicht noch ein alternativer Tipp zum Wiegen:
    Du könntest auch mal versuchen, einen sogenannten T-Stand/Sitz aus Naturästen zu basteln und diesen einfach auf die Wagge zu stellen. Dann die Waage per Tata-Taste auf Null setzen, bevor der Vogel draufgesetzt wird.
    Oft behagt es den Vögel eher, wenn sie auf etwas eher vertrauem, wie z.B. eine Stange/Naturast gesetzt werden, als auf die pure Waagschale.
    Schau mal hier, dort siehst du einen solchen T-Sitz, der sich recht einfach aus zwei Naturästen oder Rundhölzern und einer kleinen Holzplatte nachbasteln und auf eine Waage stellen lässt :zwinker:.
     
  11. #10 Walter&Paula, 13. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Juhuu, ich hab es auch so geschafft die junge Dame dazu zu bewegen ihr Gewicht preis zu geben. Sie wiegt 300g ?! Walter wiegt dagegen 450 gr. lt. TA Idealgewicht. Als ich Paula bekommen habe fand ich sie auch zu dünn, da war kaum Fleisch auf den Rippen. Wollte sie gleich am ersten Tag wiegen aber das hat ja jetzt 2 Wochen gedauert, aber ihre Brust sieht schon besser aus als noch vor 2 Wochen. Sie sieht im allgemeinen besser aus, das sagen auch Leute die Paula am ersten Tag gesehen haben und die sie jetzt sehen, auch wenn es erst 2 Wochen sind. Es freut mich das es der Kleinen bei mir gefällt. Heute hat sie das erste Mal einen Naturast kennengelernt!! Das war spannend und sie hat gleich angefangen den zu bearbeiten. Ich freu mich jeden Tag wenn sie was neues entdeckt.
     
  12. #11 charly18blue, 13. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    300 Gramm ist schon arg wenig, auch wenn sie so zierlich ist. Aber so wie Du es schilderst ist sie munter und entdeckt ihre Umgebung mehr und mehr. Das sie wenig Gewicht hat kann u.U. auch mit der Aspergillose zusammenhägen und an der fehlenden Muskulatur, wenn sie nie geflogen ist bei der Vorbesitzerin.
     
  13. #12 Dorith, 14. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2012
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Walter&Paula,

    die Blaufärbung der Haut kann Anzeichen einer Herzschwäche sein. Bei Vorliegen einer Herzerkrankung wird das Blut bei Anstrengung, Stress oder Atemnot (schneller Herzschlag) nicht mit genügend Sauerstoff versorgt - deshalb die Blaufärbung der Haut.
    Ich würde dir dazu raten, Herzfunktion und Atemwege bei einem vogelkundigen TA mal eingehend abklären zu lassen.
     
  14. #13 charly18blue, 14. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Das ist geplant, siehe Beitrag 3 letzter Absatz.
     
  15. #14 Dorith, 14. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2012
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ja Susanne, das hatte ich schon gelesen...

    Ich persönlich würde ehrlich gesagt nicht noch einen halben Monat mit dem TA-Besuch warten, wenn der Vogel bereits eine Zyanose zeigt.

    Eine Zyanose (bläuliche Verfärbung der Haut oder Schleimhäute) kann, bei akutem Auftreten, Symptom für eine gefährliche bis lebensbedrohliche Störung des Organismus oder, bei längerem Bestehen, auch Leitbild für chronische Erkrankungen sein. Die Ursache einer Zyanose ist in der Regel eine Unterversorgung des Blutes mit Sauerstoff, sei es durch ungenügende Aufnahmemöglichkeit, wie bei einer zu geringen Sauerstoffkonzentration in der Atemluft, oder durch zu lange Diffusionsstrecken bei krankhaften Veränderungen der Atemwege.

    Auf die lange Bank sollte man den TA-Besuch ganz sicher nicht schieben. Ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung dazu.
     
  16. #15 charly18blue, 14. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Veilleicht schreibst Du in Zukunft die Quelle dazu, z.B. Wikipedia. Danke.
     
  17. #16 Dorith, 15. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2012
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Sorry Susanne,

    danke für den Hinweis. Normalerweise setze ich zu Fremdtexten immer eine Quelle dazu. Hatte meinen Beitragstext diesmal vor dem Posten erst in eine Worddatei geschrieben und die letzte Zeile mit dem Quellenhinweis beim Kopieren nicht mit markiert. Mea culpa, mea maxima culpa. :~ War keine Absicht... :0-
     
  18. #17 Walter&Paula, 15. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Hm.. ja ich weiß das alles bei Walter ist die Krankheit ja auch bekannt. Ist vor ca 3 Jahren erkannt worden, da lebte sie aber damit schon über 20 Jahre. Sie hat eine Verengung am Herzen, ein Behandlung ist aber zur Zeit noch nicht notwendig, da sie damit im Moment noch sehr gut leben kann. Walter ist auch eher ein ganz ganz ruhiger. Er knabbert nichts an, geht nicht an Blumen, Möbel oder sonstigen was ich nicht freigebe ;-)

    Fliegen tut er viel in der Wohnung nur mit dem klettern hat er es auch nicht so, da ist er zu faul zu. Wahrscheinlich merkt er das es nicht gut ist die Anstrengung.

    Und mit Paula geht es wirklich nicht vor Ende Mai, ist ja auch eine finanzielle Angelegenheit... ja ich weiß dann hätte ich das Tier da lassen sollen. DANN aber wäre sie nie zum Tierarzt gekommen, soviel steht fest. Der kleinen geht es ja soweit gut, sie ist munter, erkundet ihre Umgebung und frisst sehr gut. Das einzige was mich grübeln läßt das ich finde sie trinkt unwahrscheinlich viel, der Walter trinkt grad mal ein viertel von dem. Ich hoffe nicht das sie was mit den Nieren hat und dadurch keine Federn mehr hat oder kann das damit nicht zusammen hängen ??
     
  19. Cocomann

    Cocomann Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unsere 5 Graupapageien trinken alle unterschiedlich viel. Ich glaube, daraus lässt sich erstmal nicht auf eine Krankheit schließen. Gehst du auch zu Dr. Straub in die Tierklinik Krauß in Düsseldorf? Da seid ihr wirklich allerbestens aufgehoben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Walter&Paula, 15. Mai 2012
    Walter&Paula

    Walter&Paula Mitglied

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    47506 Neukirchen-Vluyn
    Ja wir ;-) sind auch bei Dr. Straub, Walter hat da schonmal eine Woche gewohnt (die schrecklicheste Zeit meines Lebens) das war damals aufgrund akuter Atemnot. Da wurde dann auch die Aspigollose und die Herzkrankheit festgestellt. Nach einem Umzug in eine schimmelfreie Wohnung (ich hab es nicht gemerkt weil hinter der Tapete das Biest breitgemacht hatte) ist Walter frei davon. Toi toi toi und das seit 2,5 Jahren !!!
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich will ja nicht schon wieder der Spielverderber sein. Aber angesichts der Bilder auf Seite 1, auf denen man ganz gut den Ernährungszustand und auch die Größe des Vogels relativ zu einer Frauenhand sieht, halte ich die 300g für einen Wägefehler.
    Ansonsten ist es völlig normal, dass ein so stark gerupfter Vogel selbst im Vergleich zu einem genau gleich großen subjektiv erheblich kleiner wirkt.
    Zu den Augenringen: Hat sie die ebenso deutlich bei normalem Tageslicht?
    Auf solchen totgeblitzten Fotos darf man seinen Augen in aller Regel nicht sehr weit trauen.
    Kurz und gut, für mich sieht der Vogel abgesehen vom Gefiederzustand gar nicht schlecht aus.
     
Thema:

Graupapagei Henne ist so winzig

Die Seite wird geladen...

Graupapagei Henne ist so winzig - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  4. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  5. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...