Graupapagei im Rundkäfig

Diskutiere Graupapagei im Rundkäfig im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Karoline-so sehe ich das auch.Schon alleine der Gedanke das mir Leute ins Fenster sehen um genauer festzustellen wie ich meine Vögel...

  1. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Karoline-so sehe ich das auch.Schon alleine der Gedanke das mir Leute ins Fenster sehen um genauer festzustellen wie ich meine Vögel halte..........
    Ich habe nicht gesagt das man keinen Kontakt aufnehmen sollte aber ich bitte um Feinfühligkeit.
    Und das viele hier immer vom Schlimmsten ausgehen und gleich meinen sie müßten den ATA verständigen das macht auch mir Angst.
    Man erzeugt eben schnell auch Trotz bei seinem Gegenüber und dann erreicht man genau das Gegenteil von dem was man wollte.
    Liebe Grüße,BEA
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo Bea,

    also, ich find's schon 'nen kleinen Unterschied, ob man bei Leuten durch's Fenster linst, um irgendwo vielleicht den Vogelkäfig zu finden, oder ob der Käfig direkt hinter der Scheibe steht.
    Wenn die Leute nicht wollten, dass man den Vogel ansieht, hätten sie ihn wohl nicht direkt hinter die Scheibe gestellt. Ist doch wohl klar, dass da öfters Leute vorbeigehen und dann stehenbleiben, um den Vogel anzusehen.

    Hab' ich heute übrigens auch wieder gemacht. Scheint ein zutraulicher Geselle zu sein. Er steht also definitiv im Treppenhaus, dahinter der Käfig war wieder offen. Schätze mal, dass der Graue da vielleicht über Nacht reinkommt, weil man den großen Käfig nicht so nah ans Fenster stellen kann.
    Ich unterstelle den Leuten ja nicht, dass sie den Vogel wissentlich falsch halten. Immerhin stellen sie ihn ans Fenster, damit er wenigstens ein bisschen Abwechslung hat, als wenn er den ganzen Tag alleine im Treppenhaus steht.
    Heute war der Napf wieder leer, allerdings lag sehr viel Futter unten in der Kotwanne. Hm, sind alle Grauen so, dass sie erst zufrieden sind, wenn sie das ganze Futter aus dem Napf geragt haben ? Stell' ich mir jedenfalls nicht so prall vor, wenn sie dann das ganze vollgesch...... Futter fressen müssen.
    Obst ist auch keins zu sehen. Aber wenigstens 2 Naturholzstangen.
     
  4. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Meine Grauen und auch die Aras rühren erst einmal im Napf um-dann liegt die Hälfte auf dem Boden.Das ist normal.Der Rest wird aussortiert nach "schmeckt","kann weg" und "beiß ich mal eben rein und laß es dann fallen".
    Nicht jeder Graue geht dann im Laufe des Tages nach unten und frißt vom Boden,die meisten warten lieber bis es wieder frisches Futter gibt.
    Liebe Grüße,BEA
     
  5. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    @ Karoline: Es ist ja festgesetzt worden, was als artgerecht gilt. Wenn man das im Minimum einhält braucht man auch kein schlechtes Gewissen haben: Das TSCHG war lange Zeit nicht im Grundgesetz, da hatte man dafür kämpfen müssen. Es dient dazu Tiere vor Leid zu bewahren und der ATA ist die letzte Instanz.

    Unbegründet entfernt er Tiere nicht aus einer Familie.
     
  6. NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    @Gouldi

    ich finde es eigentlich schon fast "kriminell" anderen Leuten gezielt ins Fenster zu schauen. Sei es aus dem Grund um zu schauen wie sie ihre Tiere halten oder aus anderem Grund - ich würde es nicht tun und würde es mir auch bei mir zu Hause verbitten. Nicht weil ich irgendetwas zu verbergen hätte - nein, aus Prinzip und weil es meine Privatsphäre ist.
    Wenn es Dich sooooo brennend interessiert dann schau nicht "immer mal wieder so ganz zufällig" rein sondern rede (sachlich und freundlich !) mit den Leuten. Alles andere ist (noch) reine Spekulation !

    @Desi

    mal Hand aufs Herz, Desi ... ich denke wenn die Vorgaben streng kontrolliert werden würden - würden sehr sehr viele Vögel die in Wohnungen ohne Aussenvoli gehalten werden wohl den Haltern "entrissen" werden müssen. Meine Kleine hat fast den ganzen Tag Freiflug - kommt aber abends zum schlafen in eine Zimmer-Voli (Montana Miami - glaub ich) - ca. 100x80x50 (hxbxt) ... kann ich nun verdonnert werden mir eine 2mx2mx1m Voli ins Zimmer zu stellen obwogl die Kleine fast immer draussen ist ?? Denke nicht !

    Denn die Vorgaben betreffen wohl Vögel die den ganzen Tag in der Voli sind.
    Und das ist meine nun wirklich nicht.

    Ausserdem frag ich mich wie die notwendigen Masse bei Züchtern eingehalten werden die die Vögel in so genannten Zucht-Boxen halten ... die sind äusserst minimal - und trotzdem erlaubt !?!?


    nen lieben Gruß und so ... Rando
     
  7. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    @Rando

    Das mit den Zuchtboxen ist auch gesetzlich geregelt, ebenso wie die winzigen Käfige in Zoogeschäften und auf Vogelschauen.
    Stimmt, viele Vogelhalter können diese Vorgaben nicht erfüllen, aber sie müssten es. Ich finde auch, dass Tiere unter diesen Mindestmaßen nicht gehalten werden sollten. Als Beispiel: Ich habe eine zwei Zimmer Wohnung und zwei Rosellapärchen. Die Volieren sind 1,5x2x0,7m (HxBxT) groß! Das ist eine Menge Platz in so einer Wohnung und die Vögel haben trotzdem den ganzen Tag Freiflug! Wenn man nicht bereit ist, oder nicht die Möglichkeit hat, seinen Tieren eine Unterkunft zu bieten, die wenigstens annähernd an die Vorgaben reicht, dann sollte man es lassen. Kling hart, aber für die Tiere ist es besser.

    Natürlich würde ich es auch nicht dulden, wenn jemand in meiner Privatsphäre herumschnüffelt, aber wenn ich meinen Vogel demonstrativ ins Fenster stelle, in das jeder hineinschauen kann, weil ich nun einmal keine Gardinen vorhänge, dann muss ich auch damit rechnen, dass Leute, die sehen, dass der Vogel nicht artgerecht gehalten wird, da Stunk machen. Und diese Leute tuen gut daran. Nicht sie verletzen meine Privatsphäre, sondern ich quäle mein Tier und ich mache mich strafbar.
     
  8. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    @Rando

    Ich hab's bestimmt nicht nötig, mich von dir hier als Spannerin hinstellen zu lassen !!! Da der Vogel direkt auf der Fensterbank steht, braucht man wohl nicht zu spannern, um zu sehen, wie er gehalten wird. Direkt vorm Fenster ist eine größere Parkfläche für den Friseurladen im gleichen Haus. Wieviel Leute glaubst du wohl sehen den Vogel da am Fenster stehen ??? Willst du alle Leute/Kinder als Spanner abstempeln, die stehen bleiben, um sich den Grauen anzusehen ??? Ich glaube, du leidest unter Verfolgungswahn. 8(
     
  9. #28 NetBird, 3. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2005
    NetBird

    NetBird Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juni 2001
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Wetterau bei Friedberg (Hessen)
    Nananaaa .. werd wird denn gleich ??

    Ich habe Dich nicht als "Spannerin" oder dergleichen bezeichnet !
    Immer schön sachlich bleiben.
    In meinen Augen ist es schon ein Unterschied ob ich stehenbleibe und mir den Vogel im Käfig auf dem Fensterbrett ansehe oder ob ich mir anschaue und mir merke dass :

    - der Käfig Treppenhaus steht
    - da noch ein zweiter, grösserer Käfig da ist
    - in welchem die Näpfe meist leer sind
    - auch kein Obst zu sehen ist
    - der aber wenigstens Natursitzstangen hat

    etc.

    Das geht meiner Meinung nach zu weit. Ich glaube auch nicht, dass der Käfig mit dem Grauen am Fenster steht damit ihn sich möglichst viele Leute anschauen. Ich denke eher, dass es eine Art "schechtes Gewissen" des Halters seinem Vogel gegenüber ist, damit der Vogel tagsüber wenigstens ein bisserl Ablenkung hat indem er hinausschauen kann.

    Wie ich schon schrieb würde ich nicht so handeln wie Du.
    Schau mal bitte in diesen Thread .. da hat Monika das suuuper gemacht - alle Achtung. :zustimm:
    Da kann man sehen wie sich eine scheinbar "schlimme" Situation als eher harmlos erwies und es sogar zum Schluß richtig gut wurde.

    Ich möchte "Deinen Fall" jetzt so aus der Ferne natürlich nicht verharmlosen - kann sein, dass das ähnlich harmlos ist - kann sein, dass der Vogel wirklich schlecht gehalten wird. Um das zu klären solltest Du aber mit dem Halter mal reden.

    Und wie gesagt - bitte deute dies nicht als "persönlichen Angriff" - es soll eher darstellen wie ICH es machen würde - OK ?


    besten Gruß - Rando
     
  10. #29 mieziekatzie, 4. Oktober 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Vorgaben hin oder her.....wenn der Vogel nie drinnen ist oder nur zum schlafen reingeht und sobald jemand wach ist, wieder rausdarf, find ich das überhaupt nicht tragisch.

    Ich bin mir sicher, dass sie Leute das Ziel im Kopf hatten.....den Käfig provozierend aufzustellen..... :~

    Vielleicht lag da auch der Gedanke, dass der Vogel Sonnenlicht bekommt?!!? Leute, die einen Vogel in einen Rundkäfig halten, wissen vielleicht auch nicht, dass der Vogel nicht in praller Sonne stehen soll, usw.

    Ich bin der Meinung, dass diese ganze rumschnüffelei nix bringt....so erfährst du keine Hintergründe.

    Meine Mutter und ich hatten auch vor ein paar Jahren beim täglichen Spaziergang mit den Hunden einen Nymph gehört, der jeden Tag geschrien hat, zwar in einen supergroßen Käfig war, aber alleine. (Hat man gesehen, ohne dass man sich auf die Fensterbank stellt ;)
    Nach langem hin und her haben wir uns dann entschieden, dass wir mutig sind und haben dort angerufen.......die Frau war total einsichtig und ein paar Wochen später hatten wir dann 2 Nymphys singen und quietschen gehört.

    Ich will nur damit sagen, dass "Durchs-Fenster-gucken" keinem hilft....da musst du schon handeln.
    Wenn du dich nicht traust, da anzurufen oder mal zu klingeln, dann schreib doch mal einen Brief.
     
  11. #30 mieziekatzie, 4. Oktober 2005
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Sowas kenn ich eigentlich nur von Vogelliebhabern, die stehenbleiben.....Leute, die z.B. Katzen hassen, bleiben ja auch nicht stehen und wollen die Mieze streicheln, die um ihre Beine streicht.
     
  12. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Nein christa, unsere Nachbarn laufen auch vor unseren Balkon und starren in unsere Fenster. Sie hassen Vögel und haben aus diesem Grund geschaut, woher das Gepiepse kommt (denn Tierhaltung ist bei uns verboten..lol..).
    Also bleiben wohl beide Extrema an so einem Fenster stehen ;)
     
  13. Karoline

    Karoline Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Hunsrück
    Hallo Gouldi

    was kam denn jetzt raus? würde mich ja mal interessieren.

    Liebe Grüß Sandra
     
  14. #33 Monika.Hamburg, 8. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Gouldi,

    hast die Leute mal freundlich angesprochen ?
     
  15. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hat bis jetzt noch nicht geklappt. :traurig:
     
  16. Chrissi

    Chrissi Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2005
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    Wie klingelst du nicht einfach mal an und sagst dass du auch Vögel hälst?

    Wieso wird hier gleich zum Lügen von einigen geraten?
    Kann man es nicht mal auf ehrlichem Wege versuchen?

    Statt dessen linst man leuten durch Fenster, will ihnen irgendwas erzählen von wegen man will sich ja auch nen Vogel anschaffen und hätte da was von Mindestgröße des käfigs gehört?
    Das ist doch etwas komisch find ich, wieso sagt man nicht einfach die Wahrheit?


    Meinetwegen kannst du denen auch n Brief schreiben, von wegen du hast auch Vögel, würdest dich aber etwas über den Käfig wundern, vielleicht gibt es ne ganz normale Erklärung?

    Nicht alle Menschen sind automatisch uneinsichtige Tierquäler...

    Wenn du was tun willst, würd ich einfach das offene Gespräch suchen, fragen ob du dir den mal genauer anschauen kannst und dann halt FREUNDLICH drauf ansprechen...
     
  17. #36 Monika.Hamburg, 19. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Gouldi,

    bist mal bei den Leuten gewesen ?

    Würde mich interessieren ! :)
     
  18. Gouldi

    Gouldi Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo Monika,

    nee, werd' ich wohl in nächster Zeit auch nicht zu kommen. Hab' derbe Probleme mit meiner Bandscheibe und komme im Moment gar nicht aus dem Haus. :(
     
  19. #38 Monika.Hamburg, 24. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Gouldi,

    dann wünsche ich Dir gute Besserung :trost: und den Grauen nicht vergessen !:zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Paty

    Paty Guest

    Hallo zusammen! :)

    Habe diesen thread mit interesse durchgelesen und habe irgendwie das bedürfnis meinen senf dazu zu geben. :zwinker:
    Einige leute fühlen sich 'vom ins fenster gucken' hart betroffen.
    Eingriff in die privatsphäre, spannern, anstandslos.
    Ich arbeite im schweiz. TS, schwerpunkt missstände bei hunden.
    Täglich gehen bei uns anrufe ein von menschen, die sich umsehen, die tiefer schauen als nur bis zur fassade und ab und zu sicherlich in fenster.
    Ich danke gott für diese menschen und die tiere, deren oft unmenschliche lebenssituationen auf diese art und weise aufgedeckt werden haben oft solch 'untadelig neugierigen' menschen ein neues leben, eine neue chance zu verdanken.
    Auch misshandelte und missbrauchte kinder wären wahrscheinlich dankbar wenn es ein paar spanner mehr hätte die sie aus ihrer lage befreien würde.
    Es ist genau dieses wegsehen, diese falsch verstandene ethik und moral die vielen menschen den freipass geben zu wüten wie und auf welche kosten auch immer. Weil es ja privatsache ist. Weil wir uns zu gut sind um genauer hinzusehen. Weil wir zu anständig sind, wir sind ja christen, falten unsere hände und schliessen dabei die augen zu...
    Nein, ich bin für jeden menschen dankbar, der mit offenen augen durch die welt geht und der auch was tut wenn not sichtbar ist. :dance:

    Lieber gruss v. Paty und Co.! :)
     
  22. #40 Monika.Hamburg, 27. Oktober 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg

    Hallo Paty und Co,

    Dein Beitrag ist einfach super !:zustimm:
     
Thema: Graupapagei im Rundkäfig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelkäfig 100x80x50

    ,
  2. rundkäfig verboten