Graupapagei im Tierheim - bitte um Hilfe

Diskutiere Graupapagei im Tierheim - bitte um Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gestern wurde ein Graupapagei im Tierheim zur Pflege abgegeben. Als ich ihn sah, bekam ich Tränen in die Augen. Schaut euch mal die Nase...

  1. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gestern wurde ein Graupapagei im Tierheim zur Pflege abgegeben. Als ich ihn sah, bekam ich Tränen in die Augen. Schaut euch mal die Nase an :heul: .

    Der Vogel soll 10 Jahre alt sein, gehört einer Oma, die plötzlich ins Krankenhaus mußte. Also nicht im Besitz des Tierheims oder mir, so sind uns im Moment die Hände gebunden.

    Ich werde versuchen, den Vogel zu bekommen, das ist klar. Er braucht Behandlung und Gesellschaft.

    Bitte, wer kann mir etwas zu der Nase sagen? Ich bin im Moment für jeden Tipp dankbar, wie ich dem Kleinen helfen kann.

    Vielen Dank.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    0
    Außer "Oh, sch..." kann ich dazu nichts sagen. Aber ich hoffe, dass alles in die Wege geleitet wird, um dem Kerlchen zu helfen. Ich drücke Euch ganz fest die Daumen. Geh vielleicht noch mal ins extra Grauenforum, da kriegst Du die Unterstützung der Graupapagei-Experten. Ich hoffe sehr, dass Du ihm helfen kannst!

    Grüße, Sigrid
     
  4. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Ohje die arme kleine Maus.

    Ich würde sagen ab mit Ihm zum Tirarzt. Evtl. mit den Verwandten der alten Dame telefonieren.
    Dem Graupi muß geholfen werden.

    Drücke dir die Daumen
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, das sieht aus, als wäre da eine eitrige Geschichte im Gange gewesen.
    Wenn das so ist, braucht der Vogel natürlich AB, aber es sieht ganz trocken aus, vielleicht ist der "Abszeß" oder ähnliches schon abgeheilt.
    Trotzdem muß der Nasengang freigespült werden.
    Gute Besserung an den Hübschen, Grüße,buteo
     
  6. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Ina,

    der Vogel sollte unbedingt einem Spezialisten vorgestellt werden.

    Auf den Fotos sieht es so aus, als ob der Vogel Nasengranulome (Rhinolithen) hat, die bereits das umlegende Gewebe zerstören. Sie werden meistens durch Bakterien oder Pilze hervorgerufen. Es ist daher davon auszugehen, das der Vogel auch eine Aspergillose hat (bitte den Vogel röntgen lassen).

    Das Gefieder sieht auch sehr schlecht aus. Als Sofortmaßnahme würde ich ihm ein Vitaminpräparat geben. Wichtig ist vor allem Vitamin A, aber Vorsicht, Vitamin A kann auch überdosiert werden).

    Ansonsten hilft hier nur ein fachkundiger Tierarzt.

    Alles Gute
    Alex
     
  7. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Ina,
    das sieht wirklich übel aus!!!!!!!!!
    Ich denke, daß die Gefahr des aufbrechens sehr groß ist. Wenn er im Saarland sitzt und ihr dazu befugt seid, fahr so schnell wie möglich mit ihm zu Dr Manderscheid nach Luxemburg, der ist ein Superoperateur . Das sehe ich als einzige Chance, wenn überhaupt,für ihn.
    Er behandelt meinen Vogel mit chron. Sinusitis und da sieht man von außen garnix.
    Ich wünsche dem armen Knopf alles Gute und es wäre toll, wenn du uns auf dem Laufenden halten würdest.
    Liebe Grüße aus dem Saarland
    Christiane
     
  8. #7 Naschkatzl, 15. März 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    Du hast eine PN mit einer Telefonnummer. Die Dame hatte auch einen Geier mit sowas an der Nase.

    Vielleicht kann sie Dir weiterhelfen.


    Grüssle
    Corinna
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nachbarin Christiane,

    Dr. Manderscheid ist auch mein Tierarzt und hat bei meinen Vögeln einige Wunder vollbracht. Ich werde natürlich sofort mit dem Kleinen zu ihm fahren, sobald ich grünes Licht habe. Ich hoffe, daß es nicht zu lange dauert :( .

    Gruss aus Webenheim :0-

    Corinna, vielen Dank für die Telefonnummer. Da werde ich morgen direkt anrufen. Vielen Dank :trost: .
     
  10. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Bei meiner Benny sah die Nase fast genauso schlimm aus, als ich sie übernommen haben - der Vorbesitzer wollte mir erzählen, dass käme vom Streiten mit ihrem Partner.

    Bei Benny hatten Pilze (wie Alex schon erwähnte) die ganze Nase schon so durchwuchert, dass sich das zeugs schon einen neuen Ausgang gesucht hat.
    Tierarzt ist die einzige Alternative.
    Möglich, dass man das nur noch operativ entfernen kann, mit ein bisschen Glück gehts auch mit mehrmaligen Ausschälen der Nase (so wie bei meiner Benny).

    Ich vermute stark, dass der Graue Aspergillose hat.


    Ich drücke die Daumen, dass der/die Kleine möglichst bald in ärztliche Behandlung kommen kann.
     
  11. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Ina,
    gibt´s schon was Neues?
    Gruß
    Christiane
     
  12. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christiane,

    ich habe mich mit unserem vogelkundigen Tierarzt in Verbindung gesetzt und ihm auch die Bilder gezeigt. Er war sehr geschockt.

    Sobald ich die Freigabe habe, werde ich mit dem Kleinen nach Luxemburg fahren. Es müssen natürlich noch einige Untersuchungen gemacht werden.

    Drück die Daumen, daß wir dies die kommende Woche schon in Angriff nehmen können.

    Fest steht, daß es ein Dauerpatient bleiben wird :( .
     
  13. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Ina,
    ich hatte schon Angst, daß die Leute keine Genehmigung geben würden ,um zu sparen. Ich hab in meinem Bekanntenkreis mehrere, die Vögel von solchen Leuten übernommen haben, die das Geld für den TA sparen wollten.8(
    Ist schon manchmal traurig.
    Liebe Grüße
    Christiane
     
  14. #13 dunnawetta, 19. März 2007
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Daumen sind gedrückt, daß Du die Freigabe gleich kriegst und dem armen Kerl bald geholfen werden kann.
    LG
    Anne
     
  15. gifty

    gifty verstorben 06.06.2011

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Drücke auch die Daumen, das Du Ihn bekommst! Aber falls es Probleme gibt, solltest Du wenigstens versuchen, die Maus, für einen TA Besuch frei zu bekommen, müsste doch auch im Interesse des Tierheims sein. Der Kleine, sieht echt krank aus und das sollte, auf dem schnellsten Weg, vogelkundlich abgeklärt werden ! Gruß Gifty
     
  16. #15 Schnissje, 25. Mai 2007
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Hallo,

    wie ist es denn nun weitergegangen mit dem Kleinen?

    LG Petra
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Petra,

    das findest du hier.:zwinker:
     
  19. #17 Schnissje, 25. Mai 2007
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Ei Dankeschön Sybille :)

    Habsch ja was zu tun ;)

    LG Petra
     
Thema: Graupapagei im Tierheim - bitte um Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei tierheim

    ,
  2. tierheim graupapagei

Die Seite wird geladen...

Graupapagei im Tierheim - bitte um Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  4. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  5. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...