Graupapagei in Pflege

Diskutiere Graupapagei in Pflege im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Die wenigsten hier werden mich kennen. Ich bin zwar schon seit einigen Jahren in diesem Forum und lese auch sehr viel, aber geschrieben habe ich...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. karin_xx

    karin_xx Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Die wenigsten hier werden mich kennen. Ich bin zwar schon seit einigen Jahren in diesem Forum und lese auch sehr viel, aber geschrieben habe ich noch nicht viel. Gerade solche Situationen wie jetzt hier haben mich immer davon abgehalten.
    Da ich aber Angie gut kenne und häufig bei ihr bin, will ich doch mal meine Meinung dazu äußern.
    Ich habe sowohl die kleine Jockeline kennengelernt, als auch Püppi. Jockeline habe ich zwei Tage bevor sie abgeholt wurde noch gesehen, da war sie munter und es gab keine Anzeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung war. Ich habe noch einige Zeit vor der Voliere gesessen und den Tieren zugeschaut.
    Bei Püppi kann ich nur das Gleiche sagen. So wie ich den Vogel gesehen habe, war er augenscheinlich gesund.
    Keine Ahnung, was passiert ist, dafür habe ich keine Erklärung.
    In meinen Augen sind die Haltungsbedingungen bei Angie in Ordnung, die Tiere sind immer gut versorgt, haben genügend frisches und sauberes Wasser und auch das Futter ist ausgesprochen abwechslungsreich. Die Tiere bekommen sowohl Körner, als auch Koch- und Keimfutter und die Versorgung mit frischem Obst und Gemüse ist selbstverständlich.
    Die meisten Leute, die sich hier so aufregen, sind noch nie bei Angie gewesen, maßen sich aber an, die Situation beurteilen zu können. Jeder hört oder liest mal irgendetwas und schon ist die Meinung gebildet.
    Ich habe da die andere Seite kennen gelernt. Tiere, die einfach bei ihr vor die Türe gestellt wurden, Vögel, die verwahrlost zu ihr kamen, oder krank, verhaltensgestört, aggressiv, und so weiter.
    Angie schafft es meist, innerhalb weniger Tage diesen Tiere zu helfen. Ich habe schon so manches kleine Wunder gesehen und staune immer wieder, wie sie das schafft. Aber mit ihrer ruhigen, einfühlsamen Art gelingt es ihr, den Tieren Sicherheit zu geben.

    Wenn man natürlich lange genug sucht, kann man auch Negatives finden. Jeder, der etwas macht, macht auch Fehler.
    Man kann ihr vorwerfen, dass sie manchmal zu viele Tiere hat. Angie versucht ständig, geeignete Plätze für die Tiere zu finden. Jeder, der ebenfalls Tiere in Not aufnimmt, wird wissen, wie schwer das ist.
    Da sagen dann einige Leute, sie soll keine Vögel mehr aufnehmen. Und dann sind da wieder Leute vor ihrer Tür, mit einem Vogel in der Pappschachtel in einer Plastiktasche. Soll sie die wegschicken? Besser bei ihr, auch wenn es voll ist, als in einer Plastiktasche!

    Es gibt immer wieder Dinge, die man besser machen kann, bei Angie sind die Tiere aber immer noch um Einiges besser aufgehoben, als dort, wo sie vorher waren.
    Ich habe meine eigenen Vögel einige Male bei Angie in Pflege gehabt, wenn ich mal weg musste. Meine Tiere haben es dort immer gut gehabt, es gab nie Probleme.

    Viele Grüße

    Karin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.213
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Wenn ich daran denke, wie panisch damals unsere Edeldame auf den Edelhahn reagierte, könnte ich mir gut vorstellen, dass Püppi total überfordert war, nach 10 Jahren Einzelhaltung so von Null auf Hundert direkt in einen Schwarm gesteckt zu werden. :nene:

    Und Obst/Gemüse futtert Püppi auch nicht? Kein Wunder, dass der Vogel so abgenommen hat. Und wenn ein Vogel sich nicht wohl fühlt, putzt er sich auch nicht, so führt leider eines zum anderen.......

    Ich kenne Angie nicht und auch nicht ihre Haltung, kann mich also dazu nicht äussern. Das sind einfach nur mal so ein paar Überlegungen.

    Schlage vor, dieses Thema zu schliessen.
     
  4. IngridG.

    IngridG. Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auch mich kennt man hier nicht. Ich hab hier immer nur gelesen, niemals geschrieben. Als Anfänger hätte ich mich das hier nicht getraut.

    Ich kenne Angie und war bei ihr. Ihre Homepage hat mir gefallen und mich angesprochen. Daraufhin rief ich bei ihr an und fuhr hin.

    Was hab ich vorgefunden:

    Eine sehr aufgeschlossene sympatische Frau und liebe aufgeweckte Kinder. Vögel, die bestens versorgt und untergebracht sind. Ich habe selten jemanden kennengelernt, der derartig engagierten guten Tierschutz macht.
    Auch beobachtete ich, wie die Tiere auf Angie reagierten. Diese zeigten gegenüber Angie offensichtlich großes Vertrauen. Es herrschte für mich eine große Harmonie.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ingid
     
  5. #64 Angie-Allgäu, 25. Mai 2008
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2007
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    87754 Kammlach
    Sooo, nun hoffe ich noch darauf das sich Michael meldet und berichtet in welchem Zustand er meine Amazonen heute übernommen hat und was er vorgefunden hat.

    Auch meine anderen, ganz speziellen Sorgenvögel werde ich heute noch an einen Platz bringen an dem sie es gut haben.

    Was NOCH bleibt sind die Grauen, da hier noch 2 Vögel zur Verpaarung sind und der Rest erst umzieht (Platz vorhanden) wenn sie Partner gefunden haben.

    :zustimm: Gut gemacht!!!!
     
  6. araauna

    araauna Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    A-4341
    Warum ich mich selten in diversen Foren schriftlich melde, ist genau der Grund das manchmal Personen auf niedrigstem Niveau angegriffen werden.
    Besonders Frauen stürzen sich oft wie Hyänen auf ein ausgesuchtes Opfer.

    Angie meint es wirklich gut mit den Vögeln, ich habe mich selber davon überzeugt dieses Wochenende. Sie versucht mit viel Gefühl die Tiere an
    zukünftige Partner zu gewöhnen

    Natürlich kann es passieren dass in einer Gemeinschaftsvoliere, einmal ein Vogel mit Kot verschmutzt wird wen er auf dem Boden umherklettert.
    Und wenn ein Papagei der noch nie mit Artgenossen zu tun hatte,
    mit anderen Papas angwöhnt werden soll, ist es das beste ihn mit seinem gewohnten Käfig in die Gemeinschaftsvoliere zu stellen und so ein langsames
    eingewöhnen ermöglicht wird.

    Manche Vogelhalter glauben im ernst, wenn sie ihren Graupapagei in einem Käfig im Wohnzimmer stehen haben und den Fernseher aufdrehen dass es dann ihm gut geht.
     
  7. Samurai

    Samurai Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Staig
    Mein Püppi wurde aber nicht mit seinem gewohnten Käfig in die AV gestellt, sondern gleich in die AV gesetzt. Wie schon gesagt hatte ich beim ersten Besuch auch den Eindruck das es den Papageien gut geht. Wie oft warst du den bei Angi araauna? Auserdem finde ich, war hier noch keiner Niveaulos gegenüber Angi.
    Ich frag mich nur wie ihr reagiert hättet wenn es euer Papagei gewesen wäre.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Susann

    Susann Mitglied

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    :nene: ich finde es sehr bemerkenswert das plötzlich 2 neue Auftauchen die die reinsten lobes.... von sich geben obwohl es ja gerade wieder mal einen negativen Vorfall gab und immer wenn es um Abgabetiere ging , konnte man immer lesen aus was für schlechten Haltungen die Vögel stammen u das es ihnen jetzt viel besser geht . Sorry aber ich ziehe die Hose nicht mit der Kneifzange an . Ich habe selbst ein paar Abgabevögel und bei denen war die Haltung vollkommen in Ordnung u ich würde sogar sagen wollen das ich es auf über 80 % so sehe . Sicher gibt es auch die Fälle wo eine schlechte Haltung vorliegt aber das ist selten . Und ich glaube nicht das sich die beiden die es betroffen hat diese Geschichten ausgedacht haben . Aber man kann ja mal versuchen die Geschichte rumzudrehen . Habe im übrigen auch gerade noch jemanden Angerufen wo ich weiss das sie ihren Vogel zu Dir gebracht hat , Sie wird ihn umgehend zurückholen :beifall: .Ich hab mir auch mal die mühe gemacht über Google andere Foren zu finden u ich habe keines oder so gut wie keines gefunden wo du nicht vertreten bist . Vieleicht solltest du mehr Zeit für die Tiere Aufbringen anstatt in jeden Forum nach Aufmerksamkeit zu gierren .

    @ Bianca D . ich werde die entsprechende Person informieren das sie sich mit Dir in verbindung setzt ich finde es ist höchste Zeit das hier mal genauer ermittelt wird . Lg Susann:zustimm:
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo zusammen,

    zunächst erst einmal: Ich kenne Angie-Allgäu nicht persönlich und meine, die Dinge deshalb relativ neutral beurteilen zu können.
    Was ich weiß, weiß ich nur von schriftlichen Darstellungen/Berichten in diesem und diversen anderen Foren...

    Wenn das alles so stimmt, ist es sehr traurig... Ich mag mich gar nicht in die Lage der Vögel versetzen müssen... Menschen können sich wehren, können ihr Leid klagen... Tiere sind uns auf Gedeih und Verderb ausgeliefert...

    Ich denke, hier wurde nun viel berichtet. Damit sich beide Seiten äußern konnten, habe ich das Thema bis jetzt nicht geschlossen. Größtenteils seid ihr sachlich geblieben und dafür danke ich euch!

    Ich möchte das Thema nun schließen. Bitte habt Verständnis dafür.:trost:
    Ihr könnt euch ja gerne noch per PN oder Mail austauschen.
     
Thema:

Graupapagei in Pflege

Die Seite wird geladen...

Graupapagei in Pflege - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  4. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  5. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.