Graupapagei in schlechten Verhältnissen

Diskutiere Graupapagei in schlechten Verhältnissen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Durch eine Bekannte habe ich von einem Graupapagei, der in ganz schlechten Verhältnissen lebt, erfahren. Der Kleine lebt seit 20 Jahren in einem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 geiergitti, 8. Mai 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Mai 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Durch eine Bekannte habe ich von einem Graupapagei, der in ganz schlechten Verhältnissen lebt, erfahren. Der Kleine lebt seit 20 Jahren in einem Käfig 50 x 50 cm. Die Besitzerin will ihn verkaufen. Sie will 500,--€ dafür haben(ich weiß das ist total überzogen). Er soll augenscheinlich ein dominanter Hahn sein. Leider habe ich das Geld nicht übrig, sonst würde ich ihn befreien. Meine Frage an Euch: Braucht vielleicht jemand ein älteres Tier und hat das Geld dafür übrig? Er würde wirklich ein gutes Werk tun. Bei Interesse bitte eine Mail an mich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Schlimm

    Hallo Gitti,

    ich denke so gibt es sicherlich noch einige Tiere, welche in Kleinstkäfigen hausen müssen. Es ist eine Frechheit und Missachtung vor dem Leben, ein Tier so "dahinsiechen" zu lassen und dann auch noch Geld verdienen zu wollen.
    Wäre da nicht die Einschaltung der Naturschutzbehörde angebracht ?

    Leider kann ich ihn auch nicht nehmen ... :(
     
  4. #3 Piwi100, 8. Mai 2002
    Piwi100

    Piwi100 Guest

    So eine Scheiße,

    sowas darf ich garnicht hören.........aber.........
    ich habe den Stall eh schon voll und bald auch noch Junge,
    bei mir geht es leider auch nicht :(
     
  5. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    es ist immer wieder traurig zu hören wie manche Papageien immer noch gehalten werden und schließlich weil man sie nicht mehr mag verkauft werden.
    Leider wohne ich zu weit weg und mit meinen 8 Grauen inzwischen völlig ausgelastet.
    Hoffentlich findet der Kleine einen neuen guten besitzer wo er sein weiteres leben in besseren Verhältnissen leben kann.
     
  6. #5 Ann Castro, 8. Mai 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Da würde ich Inge zustimmen und eiskalt die Naturschutzbehörde benachrichtigen (habe ich auch schon mal gemacht).

    Die müssten ihr eigentlich den Vogel abnehmen. Gemeldet ist er wahrscheinlich auch nicht, mal ganz davon abgesehen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  7. #6 lanzelot, 8. Mai 2002
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    hmmmm ..

    dumme idee aber : wir können doch eine sammel aktion machen für gitti wenn sie will * wer ihn dann bekommt ist ja erstmal 2. ranging ..* haubtsache er kommt DA! weg!
     
  8. #7 NicoleJ, 8. Mai 2002
    NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Gitti

    Ich kann ihn auch nicht nehmen :( . Außerdem finde ich das 500 Euro viel zu viel sind. Denn es kommt ja noch der TA Check dazu, dann nehme ich an das er Aspergillose haben könnte. Wenn die Haltungsbedingungen so schlecht sind hat er bestimmt immer schön Erdnüsse mit Schale und so weiter bekommen. Da kommen ja noch weitere TA Kosten auf den zukünftigen Besitzer zu, vielleicht kannst Du es den Leuten ja klar machen das sie nicht dran " verdienen " sollten, sondern sich eher um ein gutes Zuhause Gedanken machen sollten.

    Die Behörde wird ihn wahrscheinlich nicht beschlagnahmen, denn mit 20 Jahren gehört er zum Altbestand nicht gemeldeter Papas. Die Leute werden dann Gelegenheit bekommen ihn ordnungsgemäß zu melden. Aber es gibt ja die Mindestanfordeungen zur Haltung...... und da könnte man einharken, wenn die Vorraussetzungen nicht gegeben sind.

    Ich wünsche dem Grauen ein gutes Zuhause, lasse doch mal hören was aus dem Kerlchen wird.

    Gruß

    Nicole
     
  9. #8 Coco´s Boss, 8. Mai 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Gitti

    Wo sitzt der Arme denn??
    Nehme an in unserer Nähe??
    Würde Ihn gerne mal sehen...
    Vielleicht??
    LG
    Joe
     
  10. #9 Speedy01, 8. Mai 2002
    Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hallo Papageienfreunde,
    ich muss mich jetzt wohl doch mal zu Wort melden...
    Zuerst einmal vielen Dank an Dich Gitti, dass Du die Meinungen der anderen dazu eingeholt hast ;)
    Leider kommt das mit dem Naturschutzamt wohl nicht in Frage, da ich die schlechte Haltung nicht beweisen kann. Alle Angaben stützen sich auf die Angaben des Besitzers, die er mir auf Grund seiner Verkaufsanzeige am Telefon gemacht hat.
    Der arme Vogel ist weit über 20 Jahre alt, lebt in Alleinhaltung und kennt KEINEN Freiflug!!!
    Sein Käfig ist RUND mit den Massen: Höhe 160 x50x50, also konnte der bedauernswerte Kerl seit Jahren nicht mehr fliegen, geschweige denn, sich auch nur annähernd vernünftig bewegen :(
    Wenn ich das Geld gehabt hätte, wäre ich sofort losgefahren und hätte den kleinen befreit, aber ich habe meinem Geier erst im Februar einen Partner geholt, und der Kredit den ich dafür aufgenommen hatte ist erst in 2 Monaten abbezahlt :(
    Daher hatte ich auch Gitti gefragt, ob sie den Grauen nicht freikaufen kann, da sie ja noch einen Partner für Nicki sucht.
    Leider kann sich niemand mal eben 500 Euro aus dem Ärmel schütteln, nur lässt mir der Gedanke an den armen, gequälten Grauen überhaupt keine Ruhe mehr :( .
    Ich hoffe mir fällt noch irgendeine Lösung ein, wie ich den Kleinen da rausholen kann...

    Traurige Grüsse
    Iris
     
  11. #10 Ann Castro, 9. Mai 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Liebe Iris!

    DU must gar nichts beweisen. Briefchen genügt, dann schicken die jemanden dahin um es sich anzuschauen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  12. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammmen,
    hat Lanzelot nicht schon eine Super Idee gehabt : Wir sammeln alle und kaufen den Vogel frei..........und wenn dieser Vogel letztendlich in so einer Papaburg (oder wie das auch immre heißt) unterkommt, da ist er wenigstens unter Artgenossen..aber ich denke mal, wenn der Preis erstmal gezahlt ist, dann findet sich unter den lieben Leuten hier aus den Forum, bestimmt jemanden, der noch ein Plätzchen hat ... Ich bin bereit 20 € zu geben..wenn jeder soviel gibt sinds 25 leute, die dann sowas wie eine Patenschaft :D auf den Vogel haben...
    Gruß Olly
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Supper Idee,da bin ich auf alle Fälle dabei!
    Nur müsste man wissen wer das Geld sammelt und wo man es hinschicken oder überweisen kann!
    Wenn er mal freigekauft wird und kostenlos an einen guten Platz vermittelt werden kann,dan findet sich sicher jemand der noch einen guten Platz für ihn hat.
     
  14. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo nochmal
    natürlich hat Ann recht, den Besitzer bei der Behörde zu melden, aber letztendlich ist dem Tier damit auch nicht geholfen und dieser " BEsitzer" is dann noch tierisch stinkig ( denk ich mal) ...ach und eigentlcih gehört dem der Vogel sowieso einfach weggenommen und mal richtig den Hintern versohlt, aber .....ist nicht wirklich am besten, ihm das Tier abzukaufen und dann ist gut......
    ...weil ich glaube, auf diesem Weg gibt es mehr Glückliche Leute, die Leute aus dem Forum, der dann EX-Besitzer, weil er ein gutes GEschäft gemacht hat und das Naturschutzamt, das bestimmt ohne diesen Fall auch genug zutun hat ( ich stéhte nicht so auf Ämter und Behörden...
    .....und jetzt bitte ich um Wortmeldungen..:S :D
    Olly
     
  15. #14 Rüdiger, 9. Mai 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    In solchen Fällen bin ich immer hin- und hergerissen!
    Sicherlich könnte/müßte man pro Jahr alleine aufgrund der Anzeigen aus unserer heimischen KN-Zeitung fünf, sechs Graupapageien aus ähnlichen Verhältnissen zu ähnlichen Preisen freikaufen, wenn auch meist jüngere Vögel.:(
    Aus finanziellen und räumlichen Gründen ist das aber nicht möglich.
    Wenn jemand das Geld hat bzw. einen Grauen aufnehmen will und über eine gewisse Erfahrung verfügt (es ist immer ein wenig gefährlich, als "Anfänger" einen Vogel aus zweiter hand zu kaufen, der oftmals Verhaltensprobleme und eventuell auch gesundheitliche Schäden aufweist) dann halte ich es auch für richtig, statt einen Jungen vom Züchter einen Vogel aus zweiter Hand zu nehmen und wenn jemand finanzielle Unterstützung braucht finde ich es auch genau, wenn sich Freunde, Bekannte, Forenuser dazu bereit erklären.
    Andererseits sollt eman auch darauf hinarbeiten, das wenigstens keine völlig überzogenen Preisforderungen erhoben werden.

    Doch ansonsten: was bleibt uns?
    Nur: hier in den Foren und anderswo informieren, aufklären, Fragen stellen, von unseren Geiern berichten und hoffen, das es bei dem einen oder anderen etwas bewirkt.
    Es ist wenig, sicherlich, aber Tatsache ist auch, dass die geschilderte Haltung des Grauen wohl noch immer die Regel und nicht die Ausnahme ist.:(
     
  16. #15 lanzelot, 9. Mai 2002
    lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    also gut sammelaktion für den opi im knast....allerdings kann ich nich wirklich was in die wege leiten was ein konto angeht ..aber gitti wie ist es würdes du denn den grauen * erstmal* nehmen können ?? dann können wir ja das geld an dich schicken ?=????
     
  17. #16 Speedy01, 9. Mai 2002
    Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hallo Leute,
    also der Besitzer (ich hoffe mal das er nicht in dieses Forum guckt)
    hat mir ja angeboten das ich den Vogel erstmal für einige Zeit zu mir nehme und dann erst entscheiden soll, ob ich den Kleinen überhaupt behalten will. Erst danach muss ich ihn bezahlen. Jetzt kann man sich natürlich fragen, wie viele evtl. Käufer den armen Kerl schon abgeholt und dann doch wieder dort abgegeben haben??!!
    Ich würde ja auch sofort losfahren und den Vogel bei mir aufnehmen, aber was mache ich wenn ich ihn dann nicht bezahlen kann???
    Ich kann ihn dann nicht einfach behalten, das wäre Diebstahl!
    Zum Naturschutz : Ich war heute mal beim Tierschutzverein und habe mich dort informiert. Die sagten ich müsste das dem dortigen Amtstierarzt melden und die würden sich das dann ansehen. Wenn aber an dem Vogel keine äusseren Merkmale für eine falsche Haltung zu sehen sind, würde der ATA auch nichts unternehmen können. Und der Halter wird sicher nicht zugeben das sein Vogel nie Freiflug hat. Was ist zB. wenn er wegen dem Käfig dann behauptet das es sich nur um einen Schlafkäfig handelt? Ausreden haben solche Leute leider meistens genug!
    Ich denke also nicht das das irgendwas bringt!

    Liebe Grüsse
    Iris
     
  18. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Q Rüdiger
    Klar hast du recht, das man eigentlich viel mehr Tiere aus "seltsamen" VErhältnisseb retten sollte, aber hier wurde jetzt halt mal so eine Idee ausgesprochen....
    warum also nicht jetzt und hier mit diesem Vogel einfach mal beweisen, was ein paar "bekloppte" Tierliebhaber bewegen können..
    @Lanzi
    warum so kompliziert,
    wenn jemand Platz für den Vogel hat und sagt ich versuchs, dann soll derjenige eine Kontonummer nennen, und die Spenden gehen dann dort unter zb Paparettung ein..... um das Ganze einfach und unbürokratisch zu lösen, weil es ja nicht um ne Riesenaktion geht......sondern einfach darum einen papa asu schlechter Haltung zu retten...
    @all
    oder ?:~ :~ :~
    Gruß Olly
     
  19. #18 Speedy01, 9. Mai 2002
    Speedy01

    Speedy01 Papasüchtig

    Dabei seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    @all :
    Ich habe den Halter jetzt angeschrieben um sicher zu sein
    das der Graue überhaupt noch da ist.
    Leider dauern die Antworten von dem Mann immer sehr lange :-(.
    Habe ihm auch erklärt das ich so viel Geld nicht zahlen kann und bin auf die Reaktion gespannt.

    Liebe Grüsse
    Iris
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 geiergitti, 9. Mai 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2002
    geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallöle@,

    erstmal vielen Dank für Eure Hilfe. Ich hätte nicht gedacht, das sowas zu Stande kommt.

    Ich habe vorhin mit einer befreundeten Tierärztin gesprochen, und sie wäre bereit den Kleinen zu untersuchen und zu behandeln. Das wäre dann also schon geklärt.

    Wenn also der Kaufpreis zusammenkommt, können wir den Kleinen "befreien".

    Ich habe die Verkäuferin kontaktiert, und warte nun auf Antwort. Vielleicht kann ich den Preis ja noch was drücken.

    Meine Konto-Nr. ist:

    Brigitta Weber
    Commerzbank Düsseldorf
    Konto: 46 49 612
    BLZ: 300 400 00

    Betreff: Grauer in Not

    Wenn das Ganze nicht zum Tragen kommt, überweise ich das Geld natürlich zurück.
     
  22. Utena

    Utena Guest

    Hallo Gitti!
    Toll von dir !
    ich werde spätestens meinen teil dazu Beitragen das der Kleine freigekauft werden kann,hoffe das sich andere Forenmitglieder dem anschließen.
    Es kommt wirklich auf einzelne Tiere an ,man kann nicht alle retten aber mit gemeinsamer hilfe kann man viel erreichen.
     
Thema:

Graupapagei in schlechten Verhältnissen

Die Seite wird geladen...

Graupapagei in schlechten Verhältnissen - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  5. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.