Graupapagei Küken zufüttern, was beachten ?

Diskutiere Graupapagei Küken zufüttern, was beachten ? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo papugi, bei mir ist es angekommen und wurde gleich notiert! Ich hoffe zwar, dass ich es sobald nicht brauche, aber wenn, dann..... Vielen...

  1. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo papugi,
    bei mir ist es angekommen und wurde gleich notiert! Ich hoffe zwar, dass ich es sobald nicht brauche, aber wenn, dann.....
    Vielen Dank dafür!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    doch, das rezept ist angekommen. Vielen, lieben dank dafür. ich hatte gestern nur soviel Stress, das ich nicht zum schreiben gekommen bin.
    Die kleinen haben alle zugenommen. Werde also weiterhin erst mal wiegen, nur meinen kleinen, den füttere ich erst mal weiterhin zu. Er scheint immer am wenigstens abzubekommen.
    ich bin aber froh das er mittlerweile wieder bei Kräften ist, den Kopf halten kann und sich ganz gut macht.
    Die Zutaten vom rezept suche ich mir aber mal zusammen.
    Danke !!!!
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    danke fur eure antworten..
    Verliert mal das rezept nicht, es ist heutzutage das beste fur unterernahrte papaskuken.

    reikimal,wenn du siehst das dein kleinster nicht genug fett auf dem hintern hat, dann gebe es ihm doch fur 3 tage und schaue was das gibt.
    Wenn er zunimmt, konnte es dir das viel arbeit sparen.
    Diese hundepaste (hier ungewfahr 20$), findet man bei uns, in einem tube wie zahnpasta und es gibt sie in den meisten petshops.
    Ich bin mir fast sicher das in De sie es auch gibt und das die zusammensetzung das gleiche ist.
    Was coffemate betrifft, ich habe, vor zig jahren das schon in meinen kaffée getan.
    Niemand weiss warum es so gut mit den kuken funktionniert und es ist genierend es vorzuschlagen.
    Aber es funktionniert...wahrscheinlich ist da ein leicht assimilables fett ..
    Jedenfalls besser als die "ensure" produkt die man mit kuken benutzt hat (ich auch) , eine art von booster fur menschen der wiederum zu suss ist und pilze verursachen konnte.

    schonen tag
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo papugi,
    die Paste gibt es bei uns auch in Tuben zu 100g, wird meist für Katzen angeboten.
    Coffemate gibt es bei uns auch (nennt sich Kaffeeweißer).

    Ich habe noch eine Frage zu den Elektrolyten. Ich habe da einen 25g Beutel, diese Elektrolyten sind für Hunde, Katzen, Tauben und andere Vögel. Gibt es bei uns in der Versandapotheke. Wieviel von dem Pulver nimmt man für 30ml Aufzuchtsfutter??

    Papayapillen konnte ich noch nicht ausfindig machen.
     
  6. #25 papugi, 4. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Sunny,
    auf dieser webseite verkaufen sie paste fur hunde und katzen separat.
    http://www.1800petmeds.com/Nutri+Cal-prod1340.html
    Ich habe die ingredients verglichen aber keinen unterschied gefunden.
    Ob da unterschiede in komponenten oder proportionen sind, weiss ich nicht.
    Ich weiss nur das wir die paste fur hunde benutzt haben.
    In hundefutter ist ein unterschied und man sollte katzenfutter hunden nicht geben (wegen dem taurine)...aber in der paste...je ne sais pas.

    Vergleiche auf internt die komponenten von coffemate und kaffeweisser..wahrscheinlich das selbe.

    Die papayapillen sind ja fur papaine also papayaenzyme zu verdaung.. Ihr habt moglicherweise diese enzyme.
    (oder noch du trocknest selber einige scheiben papaya und mahlst sies in der kaffeemuhle.:)) nur mus es fein genug sein um durch eine spritze zu kommen.

    Die elekrolyten..mmmhh
    bei uns gibt es fur erwachsene (fur durchfall also gefahr fur deshydratation)...
    und fur kinder. Schau einfach wieviel man fur kinder oder erwachsen nimmt und kalkuliere grosso modo fur das gewicht: 1 pfund...(ich nehme 100 pfund als gewicht und dann 1/10.

    Oder noch frag mal den pharmacien es fur dich auszurechnen: fur ein tier mit gewicht von einem pfund. ..machen unsere gerne:))

    Ich habe schon elektrolyten fur grosse tiere (kuhe ) benutzt.Das zeug war so konzentriert also die dose war kleiner wie eine messerspitze..musste ein waage mit 0.001 benutzen.
    good luck

    Mit elekrolyten: ..mehr ist nicht besser...lieber ein bisschen weniger als zu viel.
     
  7. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ne, das rezept wird nicht verloren !!! Wird ausgedruckt zu den Unterlagen der Vögel gelegt, dann weiß ich immer wo es ist.
    Ich danke dir nochmal ganz, ganz doll.

    @Uschi,
    die Elektrolyte rechnest du vom gewicht runter.

    LG
     
  8. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo papugi,
    danke für deine ausführliche Antwort, sie hat mir weitergeholfen!

    Hallo reikimal,
    wie geht es den Kleinen, nehmen sie weiter gut zu?
    Über ein Bild würde ich mich nach wie vor freuen.
    Viel Erfolg weiterhin!
     
  9. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die kleinen machen sich gewichtmäßig ganz gut. Allerdings habe ich heute früh bei dem kleinsten Blutkrusten an den Flügeln entdecken können. Nichts wildes, aber an 2 Stellen hat der Wutz kleine verletzungen. Eben gerade sah ich das ein weiteres kleines ebenfalls Blut hat, am Rücken. Eine Wunde konnte ich nicht finden. kann auch von einem anderen stammen. ich weiß nicht was da jetzt los ist, ob die Henne sie ausversehen mit den Krallen verletzt ? Die sind jetzt nach der brut recht lang und spitz. versuche gerade einen befreundeten Züchter zu erreichen, der mir dann eventuell mal beim kürzen der Krallen behilflich sein kann.
    Fotos will ich noch einstellen, nur das muß bis zum WE warten. hab kranke Kinder, die mich aktuell jeden nerv kosten.

    LG
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo reikimal,
    es ware nicht gut die henne jetzt zum krallen schneiden einzufangen...(wenn du das gemeint hast)
    Wenn schon kleine verletzungen bei den kleinen erscheinen, gibt es die moglichkeit das es eines der eltern sein konnte...vielleicht nur zufall, aber das risiko einzugehen jetzt die henne mehr zu stressieren wurde ich nicht eingehen.


    Hast du therapeutische sitzstangen?
    das ware eine besser alternative das sie jetzt immer haufiger draussen sitzen wird. Wenn du die stange dort anbringst wo sie am haufigsten sitzt werden die krallen schnell gepfeilt.
    Das truc daran ist die stangen mit einem grossen diameter so, dass die krallen an der halfte der stange drucken.
    Diese stangen waren auch super fur die kleinen die krallen wie raisierklingen haben.

    Naturlich ist auch eine neue stange ein stress fur graue... das musst du entscheiden da du sie am besten kennst.
     
  11. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo papugi,
    nein, ich müßte die Henne dazu nicht fangen. Sie käme auf meinen Arm, wo dann eine zweite person die Krallen schneiden könnte. Wir haben dicke naturäste in der Voliere, aber das Problem mit den langen, spitzen Krallen haben wir immer nach der Brut.
    Die sitzen ja auch ganz häufig zu 6. in der Kiste. das ist natürlich mehr als eng.
    Meinst du es könnte auch eins der Elterntiere sein ? Warum machen die das. Und wenn ja, was mache ich denn dann ???
     
  12. #31 Tierfreak, 5. April 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    ich würde nun bis auf das nötige Zufüttern die "Alten" mal ganz in Ruhe lassen. Versuch am besten das schwächelnden Kükens zum Zufüttern auch so unauffällig wie möglich aus dem Kasten zu holen. Dabei höchstens kurz gucken, ob die anderen auch ok sind und keine Verletzungen dazugekommen sind und gut. Ansonsten die Kiste ganz in Ruhe lassen.
    Auch Bilder würde ich nun erst mal nicht machen, da dies nur unnötiger Stress für die junge Familie ist.
    Oft passieren Übergriffe auf die Küken wirklich weil zu viel Unruhe im Umfeld herscht und der Mensch manchmal zu neugierig ist. Viel Ruhe ist wirklich das A und O bei der Aufzucht.

    Wenn die Krallen wirklich sehr spitz waren und es nur kleine Kratzerchen sind, könnte ich mir vorstellen, dass es daher kommen könnte.
    Achte sicherheitshalber zusätzlich auf gute Ernährung der Altvögel, dass sie während der Aufzucht genug Calcium und Eiweiß bekommen und sich nicht evtl. aus Mangel daran an den Kleinen zu schaffen machen :zwinker:.
     
  13. #32 papugi, 5. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo reikimal,
    ich weiss es ja nicht ob die eltern das machen. Du kannst das am besten nach der kleinen verletzung einschatzen.
    Aber, wenn es die eltern machen, jetzt da du sagt die henne kommt auf den arm wahrend der brutzeit, kann es eine art von stress, mangel an erfahrung oder auch fehlpragung sein.
    Auch, wenn du selbst nervos beim eingreifen bist, tragt sich das auf die vogel uber.
    Das sind so kleine zeichen grosse vorsicht und viel sehr diskrete beobachtung zu uben.

    Vor ungefahr 15 jahren, hatte ich 2 whk kakadu kuken die geschlupft sind und keine eltern um sie zu futtern.
    Hatte aber jenday sittiche auf eiern.
    Die guten jenday sittiche haben ihre kleinen und einen WHK hochgezogen und gut gefuttert.
    Naturlich war ich voll bewunderung fur die jendays eletern, fuhlte ich mich schuldig ihnen das anzutun und futterte alle zu mit der spritze.
    Also den WHK, und die eltern. die auch die spritze nahmen...
    NUR....ich konnte es litteralement sehen wie ich die eltern im kopf durcheinander brachte...sie nahmen die spritze weil sie mich kannten und ich sie hochgezogen habe aber psychologisch waren sie durcheinander..ich war nicht der partner aber spielte die rolle..
    Ich habe aufgehort aber musste den kakadu rausnehmen das er 185 grammes wog also schon viel mehr als die eltern.

    Deswegen sage ich das man ihnen den business lassen da sonst, speziel zahme vogel schnell im kopf durcheinander kommen.

    Wenn es meine vogel waren, wurde ich gut daruber nachdenken ob es nicht besser ware den kleinen ganz rausnehmen und futtern; das wurde den elternvogel mehr ruhe geben.
    Er braucht ja nicht mehr warme nur einen kasten usw...und nur fur kurze zeit.
    Er wird nicht fehlgepragt, kann wieder zuruck wenn die kleinen aus dem kasten kommen (oder noch wenn sie gut befiedert sind) und die eltern konnen in ruhe den rest der brut hochziehen.
    Ausserdem wie ich schon geschrieben habe, wirst du einen kleinen lehrer fur die anderen habe das menschen keine vogelfresser sind..

    Das wird mehr ruhe allen geben.
     
  14. #33 papugi, 5. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...noch eine ideé....man kann eine rotation machen...
    d.h. diesen kleinen drinn lassen und einen anderen rausholen fur 2-3- tage zum futtern.
    Normalerweise lasst man die schwacherern im nest..
    Wichtig ist die ruhe fur die eltern..nur 1 mal pro tag reinschauen.
    Wenn ich ins nest reinschaue, melde ich mich immer sehr holflich, cool und komme langsam an ...meistens zur gleichen zeit.
    Die henne lernt das so, das sie (nicht immer aber meistens ) schon alleine sich von den kuken wegschiebt) und schaue nur mal schnell.
    Ab und zu muss man richtig die kuken in die hand nehmen denn wenn einer kalziummangel hat, kann er, obwohl er dick ist, eine krumme wirbelsaule oder etwas anderes haben. Und, das sieht man nicht auf einen blick wenn der vogel daliegt.

    Deswegen, so wie Manuela schon schrieb, ist kalzium in dieser phase soo wichtig denn, wenn die kuken krumm rauskommen, bricht uns das herz.
     
  15. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo papugi und manuela,

    ich gehe normal auch nur einmal am tag an den kasten. Immer morgens, da kommt die henne selber raus und frisst. Während ich am Kasten bin, bin ich ruhig, nicht nervös und rede mit den Eltern. merlin frisst dabei seelenruhig weiter. jakob sitzt neben mir und passt auf. Ich schaue kurz wie es bei der bande aussieht, füttere den kleinen, Deckel zu und gut. jacob geht danach einmal rein, checkt die lage und kommt sofort wieder raus. merlin frisst weiter.
    Calzium bekommen sie.

    Du meinst also es wäre besser einen raus zu nehmen und per hand weiter aufzuziehen ? habe ich das richtig verstanden ?
    ich kann sehen das 4 Stück für meine Maus einfach zuviel sind. Sie sieht richtig fertig aus, ist nur am fressen.

    Scheinbar rupfen sie auch die kleinen. Denn 2 der vier, haben keinerlei Flaum mehr am Rücken.

    Dies ist deren 4. Brut und sowas alles hatten wir noch nie. Bis jetzt hatten sie aber auch weniger Junge. Da habe ich auch nur am morgen kurz rein gesehen. Alle paar tage die kleinen mal kurz in die Hand um sie alle durch zu sehen und gut. oder eben kurz raus zum Nistkasten sauber machen. Es gab nie Probleme.

    LG
     
  16. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo reikimal,
    schade, dass meine Befürchtung wahr ist (rupfen).
    Graue sind sehr empfindlich, wenn man in ihre Aufzucht eingreift. Das Zufüttern war wahrscheinlich der Auslöser, da sie das, wenn ich dich richtig verstanden habe, bisher noch nicht gemacht haben.
    Das Problem ist jetzt, dass die Elterntiere mit dem Federnziehen eher nicht wieder aufhören, wenn sie erst einmal damit angefangen haben.
    Die Entscheidung ist jetzt schwierig.
    Elternaufzucht ist das Optimale, da gibt es keinen Zweifel! Aber nicht um jeden Preis, das ist zumindest meine Meinung.
    Ich würde zunächst die rausnehmen und mit der Hand weiter aufziehen, die gerupft werden. Vielleicht lassen die Elterntiere die anderen beiden in Ruhe, was ich aber eher nicht glaube. Dann musst du entscheiden wie du weiter machst.
    Da ich solch einen Fall selbst noch nicht hatte, weiß ich nicht, ob mein Ratschlag gut ist.
    Vielleicht kann papugi dazu mehr sagen.
    Ich denke, es wäre besser gewesen, eines ganz rauszunehmen als zuzufüttern, da das für die Elterntiere Stress war. Auch wenn beide sehr zahm und umgänglich sind.
     
  17. #36 Tierfreak, 6. April 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    unter diesen Umständen würde ich wohl auch besser zwei Küken zur Handaufzucht ganz rausnehmen.
    Zwei deshalb, damit kein Küken allein in der Handaufzucht sitzt und zumindest ständiger Kontakt mit einem Geschwisterchen gewährleistet wird, was gegen eine zu große Fehlprägung bedingt durch die Handaufzucht vorbeugen kann.
    Wie Uschi schon schrieb, würde ich die beiden nehmen, die von der Rupferei am schlimmsten betroffen sind.
    Vielleicht sind die Eltern mit 4 Küken echt überfordert und wenn nun auch Rupfen der Küken dazukommt, würde ich auch handeln, ehe sich das Verhalten bei den Elterntieren zu sehr festigt und auch künftiger Nachwuchs gerupft wird. Dann wäre als zusätzlicher Faktor wirklich auch das Zufüttern als Störung denkbar, vielleicht auch ein Mix aus beiden. Einen Versuch war das Zufüttern aber wert, da es in den mir bekannten Fällen bisher immer gut funtioniert hat und es auch hier hätte klappen können ;).
     
  18. #37 papugi, 6. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2012
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo reikimal,
    du hast 2 Optionen;
    1- so wie Manuela vorschlug, zwei kucken raus und handfuttern…
    oder 2- 1-2 kucken alle 2 tage raus, futtern und zurück und die nächsten zwei raus.

    Nur, so wie die Situation aussieht, gehe ich eher für die erste Option.

    Ich denke was jetzt am wichtigsten ist, ist das benehmen der Eltern damit sie dieses verhalten (rupfen) nicht anlernen und in der Zukunft wiederholen.

    Man muss also eher an die Eltern denken und schauen was sie stört.

    Es ist möglich das sie erschöpft sind mit 4 kucken im Nest von 5 Wochen (bin ich richtig mit dem alter?)
    Bedenke mal auch für die Zukunft, ob das Nest groß genug ist..

    Vielleicht wenn sie nur 2 kucken haben, einfach ruhe ist, werden sie ruhiger.

    Kümmere dich nicht um fehlpragung, später, wenn sie alleine fressen, können sie vielleicht alle zusammen kommen.

    Gut ware, für diesen fall, in der Zukunft eine Kamera im Nest zu haben (meine freunde habe sich aus China Kamera für 6 $ kommen lassen …:))
    Ja, und nach dieser brut, ware eine gute pause fur ein jahr der vorschlag weil auch das rupfbenehmen vielleicht ein bisschen vergessen wird.


    Schonen tag

    p.s.
    sorry ich sehe das ist grosso modo eine wiederholung von den postings von Manuela und Sunny aber im bessern ausslanderdeutsch:))
     
  19. reikimal

    reikimal Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    danke für die vielen ausführlichen Antworten.
    Okay, also 2 ganz raus. Und zwar die die am schlimmsten gerupft sind. Das wäre allerdings nicht der kleine....den haben sie bis jetzt gar nicht gerupft. Der hat schön viel Flaum am Rücken. Nackig sind die drei größten ( ältesten )
    Wie bringe ich die zwei am besten unter ? Und wie oft füttere ich am besten in der zeit ?
    Der älteste ist jetzt 5 Wochen, ja.
    Was wenn sie die anderen beiden auch weiterhin rupfen ?

    Fragen über Fragen......

    Tja, danach wird mir mal wieder nur das trennen der beiden Großen bleiben. das sie erst mal apusieren. Nur die Nistkiste weg und viel beschäftigung bringt bei den zweien nix. ich glaube mein hahn würde auch mehrere Hennen beglücken ...

    Achja, und danke, danke,danke für eure tolle und vor allem liebe Hilfe hier.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo reikimal,
    ich finde es nicht problematisch, wenn der Kleine drinbleibt.
    Ich habe für Notfälle eine Aufzuchtbox, bei der man Temperatur und Luftfeuchte einstellen kann. Auf Dauer solltest du dir so was zulegen.
    Du könntest eine Pappschachtel (nicht so groß) nehmen, mit Einstreu auslegen (wie im Nistkasten), eine Bettflasche (etwa 25°)in ein Handtuch wickeln und dazu legen (öfter austauschen, wenn zu kühl).
    Die Schachtel würde ich zur Hälfte mit einem Handtuch abdecken, damit es für die Kleinen nicht so hell ist.
    Füttern tust du dann, wenn der Kropf weitgehend leer ist. Abends um 23 Uhr zuletzt und dann wieder morgens um 6 Uhr (das packen 5 Wochen alte Küken gut).
    Bei 5 Wochen alten Küken reichen in der Regel 3 bis 4 Fütterungen (eher 3). Pro Fütterung werden sie etwa 50ml fressen.

    Wenn die Elterntiere weiterhin die verbleibenden Küken rupfen, würde ich sie auch rausnehmen. Aber das ist deine Entscheidung!!

    Deinen Hahn kannst du mal bei mir vorbeifliegen lassen (Spaß). Ich hätte da eine Henne, die nur unbefruchtete Eier legt.
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    du brauchst eine art von kleinem kafig wo du eine schussel gefullt mit guten holzspanen (kein cedar oder so) reinstellen kannst.
    Vielleicht auch einen winkel der schussel mit einer art von kunstlichen pelzstoff ausrusten. (pass nur auf ob er nicht flausst)
    In diesem alter werden sie fur einige tage angstlich reagieren.

    Also zum futtern wirst du moglicherweise den vogel ein bisschen zudecken mussen und auch seine augen mit einer hand zudecken und nur mit der warmen spritze den schnabelwinkel beruhren fur den futternreflex.
    Nach 2-5 tagen werden sie ok sein.
    Es ist sehr gut das der kleinste nicht gerupft ist, da es gut fur ihn sein wird von den eltern gefuttert zu sein. Nach 1-2 tage wirst du klar sehen ob es mit ihm klappt.
    Fur die zukunft, ob sie die zwei letzten kleinen rupfen werden, warte esrt mal ab befor du dich stressiert.
    Kommt zeit, kommt Rat so wie das schone weise deutsche sprichwort sagt.:))

    Da du jetzt gesagt hast wie sexy deinen hahn ist, wurde ich ihn mit gerne leihen...und vielleicht rupfen sie die kleinen weil sie wieder bruten mochten?
    Kuckenfuttern 5 wochen:
    fange morgens an soviel wie sie wollen wahrscheinlich 30-45 cc (hast ja schon erfahrung)
    ich wurde 4 mal geben obwohl es davon abhangt wie viel cc du in sie reinbekommst.

    Mit 6 wochen ...da wird es spannend..
     
Thema: Graupapagei Küken zufüttern, was beachten ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei küken

    ,
  2. graupapagei 7 tage alt

    ,
  3. kakadu küken

    ,
  4. grau papagei küken,
  5. graupapageien bei halsschmerzen tee,
  6. graupapagei kirschäste und Blüten ,
  7. graupapagei kücken,
  8. graupapagei kirschbaum
Die Seite wird geladen...

Graupapagei Küken zufüttern, was beachten ? - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  2. Graupapagei hat kahle Stelle

    Graupapagei hat kahle Stelle: hallo. Mein Graupapagei hat eine Kahle Stelle unter dem Flügel und ist nachts manchmal unruhig und kratzt sich am Schnabel. Termin hab ich erst am...
  3. Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht

    Bleiben nun doch in ihrem Zuhause- 26954 Pflegestelle für 2 Timneh-Graupapageien gesucht: Schwerem Herzens muss ich mich heute an Euch wenden. Ich habe meine beiden Timneh-Graupapageien seit mittlerweile 11 Jahren und liebe beide...
  4. Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig)

    Gute Züchter für Graue ? ( Gegend Leipzig): Unser Grauer (9 Jahre) ist aus schlechter Haltung, verlaesst nur selten sein Kaefig,fliegt nicht und das nach 14 Monaten in unserer Obhut. Am...
  5. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...