Graupapagei mit Aspergillom,Milzschwellung,Luftsackmykose und Hautekzem

Diskutiere Graupapagei mit Aspergillom,Milzschwellung,Luftsackmykose und Hautekzem im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Meine schlimmsten befürchtungen sind im moment,das er vielleicht eine Halskrause bekommt !!!!! Hallo Carmen Warum soll er eine Halskrause...

  1. #21 Alfred Klein, 27. Mai 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Carmen
    Warum soll er eine Halskrause bekommen, habe ich da was überlesen? Beißt er in das Ekzem?
    Dazu meine Erfahrung mit schwerer Lebererkrankung bei einem meiner Vögel.
    Dieser hatte das Ekzem am Flügelbug. Er hatte da so reingebissen daß das Blut spritzte.
    Dies kommt daher weil bei Lebererkrankungen der Körper versucht die Abfallstoffe über die Haut auszuscheiden. Dies führt zu Ekzemen und einem ganz furchtbaren Juckreiz.
    Da kannst Du aber, so wie ich es machte, helfen und gegensteuern.
    Besorge Dir aus der Apotheke Ringelblumensalbe, entweder auf Melkfettbasis oder Du verlangst einfach die Calendula-Heilsalbe von Weleda. Achte darauf daß es die Heilsalbe ist.
    Diese Salbe hat folgende Wirkungen: Entzündungshemmend, juckreizstillend (wichtig), heilungsfördernd und sie vermindert Narbenbildung. Außerdem ist sie ungiftig, was wichtig ist.
    Diese Salbe schmierst Du zweimal täglich auf das Ekzem. Bei meinem Vogel war es so daß dieser sehr schnell merkte daß es ihm gut tat, nach zwei Tagen hielt er freiwillig still.
    Ich kann diese Salbe nur empfehlen, sie hat mir schon oft gute Dienste geleistet. Ich verwende sie bei allen Verletzungen der Vögel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo Carmen,

    spreche Deinen TA bitte auf das Lamisil (Wirkstoff Terbinafin) an. Ich schreibe Dir das nicht, weil ich gelesen habe, dass der Wirkstoff Terbinafin gut gegen Aspergillose wirkt und auch gut verträglich ist, sondern weil ich selber sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe.

    Mein Grauer kam mit schwere Aspergillose vor einigen Jahren zu mir, hat erbrochen, nichts mehr gefressen, konnte keinen Meter fliegen und war total teilnahmslos. Nach der Therapie mit Lamisil ging es aufwärts. Letztes Jahr habe ich noch mal ein Röntgenbild machen lassen und man sah, dass die Schatten deutlich zurückgenagen sind. Heute braucht er nur noch zu inhalieren (im Wechsel Lamisil/Imaverol), was er auch gerne freiwillig macht. Zudem kann er wieder fliegen und ist ein muntere kleiner Kerl geworden.

    Viele Grüße
    Alex
     
  4. #23 Thomas B., 27. Mai 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Carmen,
    ich kann den Wirkstoff Calendula (Ringelblume), den Alfred genannt hat, auch nur empfehlen. Am besten ist wirklich die schon von Alfred erwähnte Calendula-Wundsalbe von Weleda (nicht die Haut- und Babycreme!!), aber nur für unbefiederte Partien. Wenn Das Ekzem sich in befiederten Partien entwickelt hat, rate ich von Salbe eher ab, weil sie die Federn verkleben kann und beim Putzen überall hin verteilt wird. Dann ist eine Tinktur besser, die man wie folgt in der Apotheke herstellen lassen kann: 1 Teil Calendula-Urtinktur, 1 Teil Propolis-Urtinktur, 8 Teile aqua purificata (gereinigtes Wasser). Damit die erkrankten Stellen mehrmals täglich einpinseln.
    P.S.: Ich würde auch, wie Alex geraten hat, den TA auf Lamisil ansprechen. Es ist deutlich weniger giftig für Leber und Nieren als Ketokonzol.
    LG
    Thomas
     
  5. #24 Pelikanchen, 28. Mai 2006
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Alfred,

    bis jetzt hat er eigentlich nur ab und zu mal kurz mit dem Schnabel unter dem Flügel was gemacht,sich also nicht blutig gebissen ! Aber es war gestern eine sehr grosse Stelle wie ich sehen konnte,vielleicht befürchtet der TA das er anfangen könnte mehr zu tun ! Ich hoffe es nicht..........................denn er hat mir schon gesagt,das dann manche Vögel Zwangsernährt werden weil sie von alleine nicht mehr fressen.
    Warum haben es manche Papas so schweer ? Er hat doch beim letzten mal schon genügend durchgemacht........................... ????

    Aber ich finde es echt Nett wie ihr mich alle unterstützt und gute Ratschläge gibt und zum Glück ist er in guten TA Händen und nicht bei solchen die sich zwar TA schimpfen wie hier in Ansbach und keine Ahnung haben !
     
  6. #25 Pelikanchen, 28. Mai 2006
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Thomas,

    wegen Lamisil frag ich schon noch mal nach,da ich der annahme war das dieses andre Zeug auch nicht so Stark wie Sempera ist.Aber ich muss sagen das letzte mal hat er es sehr gut vertragen und er hatte keine Probleme damit,vielleicht bekommt er es deswegen.Ich werde mal gucken was mir der TA mitgibt und wenn es nichts gutes ist,werde ich in die Apotheke gehen und mir die Mischung machen lassen,da ja doch noch Federn unter seinem Flügel sind !
    Super wie einem hier geholfen wird,obwohl ich zuerst dachte....................das kann doch nicht sein,wieso soll ich meinen guten TA eintauschen in einen anderen.................das hat mich schon ein wenig erschreckt,wie leichtfertig hier ein wirklich SEHR GUTER TA gewechselt werden soll...............................
     
  7. #26 Thomas B., 28. Mai 2006
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Carmen,
    Ich kann mich nicht daran erinnern, Dir einfach so zum Tierarztwechsel geraten zu haben. Ich habe nur die Frage aufgeworfen, wer Aspergillome operiert und da muß man dann nach Erfahrung gehen. Es ist sinnvoller, einen TA mit einer ggf. OP zu betrauen, der damit schon viele Erfahrungen gemacht hat als jemanden, der das das erste Mal macht. Frag einfach mal diesbezüglich nach.
    LG
    Thomas
     
  8. #27 Pelikanchen, 28. Mai 2006
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Thomas,

    sorry das war mehr in die Allgemeinheit gerichtet und nicht an dich :-) Sollte nicht so rüber kommen
     
  9. #28 Pelikanchen, 4. Juni 2006
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Mein Croco ist seid heute wieder zuhause,+ wichtige Frage

    muss aber sagen das ich etwas Angst vor der weiterbehandlung hatte / habe !
    Eigentlich hatte ich ja schon Mittwoch in aussicht,aber der TA meinte besser wäre über Pfingsten noch :-( wir haben uns dann darauf geeinigt,das Croco am Samstag nach Hause darf und wenn ich grosse Probleme bei der weiterbehandlung habe ihn am Dienstag nach Pfingsten wieder in Intensivbehandlung gebe ! Der heutige Tag ist ausgestanden,seine morgentlichen Medikamente und Salbungen hat er noch beim TA bekommen !
    Irgendwie hab ich heute geschafft den 3 Finger Griff anzuwenden,nachdem ich ihn erwischt habe , eingecremt hat ihn dann mein Freund !Das jetzt jeden Tag 3 mal + Medizineingabe................................die kleinen Pieper tun einem da im Herzen Weh,aber ich weiss es geht nicht anders,da muss ich durch !Horror hab ich vor Dienstag morgen,da bin ich allein und wie soll ich da noch 2 Finger zum cremen frei haben.
    Er bekommt 2 x täglich Flammazine auf sein Ekzem,1 x täglich Anaesthesulf auf das Ekzem,2 x täglich 1/2 Tablette Marbozyl, 1 x täglich 0,25 ml Nizoral und zu letzterem meine Frage :
    Kann ich das auch pur geben wie die Tabletten die ich zerkleinere und mit etwas Wasser mit Spritze in den Schnabel gebe ????
    Der arme hat jetzt wirklich überall Rötungen......................die meisten am Kopf , was wahrscheinlich vom halten kommt............................am Bauch,über dem Flügel...............................und wer weiss wo,wo ich es noch nicht sehen konnte ! Jetzt verstehe ich auch warum er solch eine Angst vor berührungen hatte / hat !
    Alles in einem hat er heute aber nicht mehr einen total verstörten Eindruck gemacht.......................heute als er aus dem Transportkäfig gekommen ist,ist er zu mir gekommen ( Mittagsnickerchen auf dem Sofa ) und hat auf mir weitergeschlafen !.............................Er ist heute auch schon wieder Neugieriger gewesen und ist mir in die Küche nachgelaufen.................................und er war den ganzen Abend bei uns auf dem Sofa,oder bei meinem Freund auf der Schulter / Bauch und hat sich vor dem Bettgehen richtig von mir kraulen lassen,obwohl ich ihn heute ja schon 2 x grob angefasst habe zum eincremen und ne Medizin eingeflösst habe !
    Also hat sich sein Zustand wirklich verbessert in der Woche beim TA !!!!!
    Die Leber ist wieder O.K. , obwohl er immer noch sehr dunkle Federn hat..............das wird aber wahrscheinlich nicht von heute auf morgen gehen.Er sieht fast aus,wie wenn er Nass wäre !
    Einen Pariboy habe ich mir jetzt auch gekauft !!!! Aber mit dem Inhalieren fang ich dann erst nächste Woche nach dem TA Termin an...........................da er im moment das Nizoral ja noch als Medikament bekommt und die uns nichts mitgegeben haben ! Ich weiss nicht,die habens wahrscheinlich vergessen,aber nach meiner telefonischen Nachfrage habe ich die Auskunft bekommen.................................solange er es ja noch als Medikament bekommt,reicht es aus ! ( Dort bekamm er aber auch Inhalationen )
    Seid heute sind dann auch noch 2 Pflegepapageien bei uns.......................wo ich die befürchtung hatte,wenn es Croco zuviel wir,siedle ich sie in ein andres Zimmer.........................................aber das gab keine Probleme :-)
    Charlie unser andrer Grauer hat seid Croco weg ist nichts mehr aus der Obstschüssel gefressen und auch nur ganz wenig Körnerfutter,da habe ich mir auch schon Sorgen gemacht,noch dazu wo sie ja kein richtiges Paar sind !
    Hoffentlich bekommen wir das alles hin..........................................
     
  10. Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Croco jetzt seid über 2 Monaten mit Halskrause !!!!

    Mitte Juni hat Croco eine Halskrause bekommen,da er die Wunde nicht in ruhe gelassen hat ! Das ständige einfangen hat auch dazu beigetragen das die Wunde immer wieder geblutet hat .
    Die ersten 4 Wochen wurde er dann noch 3 mal täglich eingecremt und jetzt wird gewartet bis die Grinder abfallen !
    Nach über 10 Wochen hat er immer noch welche,das ist fast nicht zu glauben,aber am Samstag ist jetzt wieder eines abgefallen ! Desweiteren rupft er sich an Stellen wo er hinkommt und durch das reiben der Halskrause hat er jetzt am Halsende auch fast alle Federn verloren.
    Im moment lebt er im Transportkäfig der am Boden im Wohnzimmer steht ( ist immer offen ) aber er ist auf uns Menschen nicht gut zu sprechen und kommt nicht mehr raus wenn wir zuhause sind . Spät am Abend darf ich ihn ab und zu durch die Käfigtür streicheln.
    Seid einer Woche redet er wieder und pfeift,das hat er wochenlang gar nicht mehr gemacht,ich hoffe das ist ein gutes Zeichen :-)
    Ich denke mal ein paar Wochen muss er noch durchhalten und dann können wir ihn von der Halskrause befreien !
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #30 Pelikanchen, 30. Januar 2007
    Pelikanchen

    Pelikanchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91522 Ansbach
    Hallo Thomas,
    ich habe mal noch eine Frage ?? Nachdem bei Croco nach monatelanger cremung mit Salbe jetzt der ganzen Flügel schon verklebt ist,würde mich interessieren ob diese Tinktur

    die man wie folgt in der Apotheke herstellen lassen kann: 1 Teil Calendula-Urtinktur, 1 Teil Propolis-Urtinktur, 8 Teile aqua purificata (gereinigtes Wasser). Damit die erkrankten Stellen mehrmals täglich einpinseln.

    auch geeignet ist,wenn man sie nur einmal am Tag aufträgt ? Die Grinder/ Haut soll ja geschmeidig bleiben ! Croco ist im moment mit Inhalieren und einmal am Abend cremen so gestresst,das er beim fangen so schnauft,das man seinen Atem spürt ! Ich habe einfach Angst,wenn ich ihn jetzt wieder 2 bis 3 mal am Tag fange,das er das nicht überlebt !!!!!
    Ich weiss nicht,ob du alles mitgelesen hast ? Aber die Haut ist beim ersten mal verheilen zu eng zusammengewachsen,und ist bei der ersten bewegung wieder aufgeplatzt !
    Jetzt beim zweiten mal abheilen fange ich ihn jeden Abend,und bei der Flucht danach in seinen Käfig bewegt er die Flügel.............................und das soll er ja,sonst wächst es wieder zu eng zusammen !
    Das sind im moment die zweiten Grinder die etwas kleiner wie die ersten sind und sind schon wackelig,werden bestimmt demnächst wieder abgehen !Dann kommen ja wieder welche,die hoffentlich immer kleiner werden........................ich will einfach nur wissen,wie wir das durchstehen und Croco das ganze aussteht..........................und will nix falsch machen !

    Danke dir wenn du mir antwortest,schöne grüsse Carmen
     
  13. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Carmen,
    es reicht, wenn die Tinktur einmal täglich aufgetragen wird, obwohl zweimal besser wäre.
    Vor Salbe habe ich ja - wegen der Gefahr des Verklebens - auf befiederten Gebieten immer gewarnt. Wichtiger als die topische Anwendung ist aber die Gabe im ganzen Körper wirkender homöopathischer Arzneimittel. Ich würde es hier erstmal mit Calendula C 30 Globuli, 5 Stück in 20 ml Quellwasser verkleppert, versuchen. Vor jeder neuen Gabe die Flasche erneut gut durchschütteln. Wenn Du noch weitere Fragen hast, schreib mich sicherheitshalber lieber direkt an: ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de, weil ich hier in dieses Forum nur noch ganz selten reinschaue.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
Thema: Graupapagei mit Aspergillom,Milzschwellung,Luftsackmykose und Hautekzem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.devogelkrankheiten112359-graupapagei-aspergillom-milzschwellung-luftsackmykose-hautekzem.html

    ,
  2. calendula urtinktur milzschwellung

Die Seite wird geladen...

Graupapagei mit Aspergillom,Milzschwellung,Luftsackmykose und Hautekzem - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.