Graupapagei mit schwerer Atmung. Brauche dringend Hilfe!!!

Diskutiere Graupapagei mit schwerer Atmung. Brauche dringend Hilfe!!! im Forum Vogelkrankheiten im Bereich Allgemeine Foren - Unser Jack atmet schon wieder so schwer. Waren deswegen schon im Sommer beim TA. Der sagt er ist gesund. Das kommt andauernd wieder, aber was kann...
D

DerGeier20

Guest
Unser Jack atmet schon wieder so schwer. Waren deswegen schon im Sommer beim TA. Der sagt er ist gesund. Das kommt andauernd wieder, aber was kann das sein????

Stelle nach möglichkeit noch ein Video ein!
 
Hallo,
ich würde einen anderen ta einschalten....einen vogelkundigen....
und das schnellstens...
schau mal unter: www.docpieper.de nach, da gibt es einige tipps.
ist auch sehr ausführlich beschrieben....
eine ferndiagnose zu stellen ist immer sehr schwer und deshalb empfehle ich dir, fahr bitte schnellstens zum ta.
Robby
 
Waren bei einem Vogelkundigen TA.
Dr. Zinke in nähe Osnabrück (hat in Hannover studiert und ist speziallisiert auf Vögel)

Rufe da morgen an!

Gibt es sofortmaßnamen die ich ergreifen kann?
 
ja, die beschreibt dr.pieper auf seiner homepage, und zwar
den vogel in einen kleinen transportkäfig setzen und ihn über eine wanne mit
dampfenden wasser darüberhalten. Der Wasserdampf soll helfen die atemwege freizumachen. ungesüßten kamillentee oder mit etwas traubenzucker zu trinken geben.Der Graue muss jetzt absolute ruhe haben, keinen unnötigen stress...luftfeuchtigkeit ist sehr wichtig, 65%.
Wie alt ist der Graue ??
Drücke dir alle daumen und füßchen)))
Robby
 
Zuletzt bearbeitet:
das ist ja noch sehr jung....
hat der ta auch mal eine herzuntersuchung gemacht?
Hat er atemnot nach dem fliegen?? oder auch wenn er nur ruhig auf der sitzstange sitzt. raucht einer von euch ??
ist die wohnung zu überhitzt und der vogel hat sauerstoffmangel ??
Robby
 
Wenn er ruhig auf der Stange sitzt!
Ja wir rauchen, aber nicht in der nähe der vögel!
Luftfeuchte beträgt 65%
 
Hallo Evelyn,

Waren deswegen schon im Sommer beim TA. Der sagt er ist gesund.
wurde Jack da auch geröntgt, d.h. wurde er speziell auf Aspergillose untersucht?
Das kommt andauernd wieder, aber was kann das sein????
Neben Aspergillose kann das noch andere Ursachen haben, die aber nur ein vogelkundiger TA abklären kann...

Habt ihr es z.Z. sehr warm in dem Raum, in dem euere Grauen sind? Wie sieht es mit der Luftfeuchte aus? Wie mit Frischluft?
Diese Fragen deshalb, um herausfinden zu können, ob die Atemprobleme event. mit der Heizperiode und der daraus resultierenden trockenen Luft im Zusammenhang stehen könnten.

Aber trotz allem ersetzt jeder gutgemeinte Rat hier nicht den Gang zu einem vogelkundigen TA...
 
Ja wir rauchen, aber nicht in der nähe der vögel!

Jetzt haben sich doch einige Antworten überschnitten...
Wie muss man das mit dem Rauchen verstehen? Nicht in dem Raum, wo sich die Vögel aufhalten, oder doch im Raum, aber in gewisser Entfernung?
 
Also im Sommer hatte er das auch schon mal für kurze zeit. Und da war es nicht warm, also Heizung nicht an und so! Er hat das irgendwie komischerweise zwischendurch andauern, immer abends und für ein paar tage. dann ist es monatelang weg und dann kommts aus heiterem himmel wieder.

Nicht im Wohnzimmer, also nicht in dem Raum in dem die Vögel leben!
 
Also im Sommer hatte er das auch schon mal für kurze zeit. Und da war es nicht warm, also Heizung nicht an und so! Er hat das irgendwie komischerweise zwischendurch andauern, immer abends und für ein paar tage. dann ist es monatelang weg und dann kommts aus heiterem himmel wieder.

Hallo Evelyn,

mein Grauer Baby ist ja schwer aspergillosekrank. Bei ihm kam die Krankheit zum Ausbruch, als es im Sommer sehr warm war und die Vögel während dieser Zeit viel auf dem Balkon waren (trockene Luft und Wärme). Muss also nicht unbedingt die Heizung sein..

Meine Papageien leben in einem Raum, in dem es jetzt nicht wärmer als 17°C sind (habe keine Heizung an) und die Luftfeuchte immer zwischen 60 und 70%.

Wurde er nun auf Aspergillose untersucht?:zwinker:
 
Hallo,
habe mir soeben das video angesehen....
bitte fahre morgen sofot zum ta..
mein grauer hatte sich auch so verhalten....
Diagnose: aspergillose und drüsenmagenerweiterung....
wurde auch erst viel später - nach mehreren untersuchungen - erkannt...
muss bei deinem grauen nicht sein, aber es ist erschreckend ähnlich.
Robby
 
Schade, dass du uns nicht alle an deinen Tipps teilhaben lässt...
Eventuell hat ein anderer User mal ein ähnliches Problem, findet dann siesen Thread und ... :zwinker:

hallo sybille,
ist nicht böse gemeint, nur kann man manche dinge schneller übers telefon klären.
ich habe ihr erst mal geraten mit einem wasserkocher die luftfeuchtigkeit als erstmassnahme zu erhöhen.
ferner haben sie im luftbefeuchter kein hygienemittel, welches die keime im wasser abtötet, so das sich dieser zur rechten keimschleuder entwickelt.
da einer unser grauen auch sehr starke aspergillose hat, fühlen wir als zusatz seit etwa 1 jahr F 10 in den venta ein.
ich habe das erst neulich im krankheitsforum geschrieben.
die erkrankung ist laut dem letzten röntgenbild, welches im juni gemacht wurde auf einen stand wie nie zuvor ( im positiven sinne:dance:)
nichtsdesttrotz haben wir darüber gesprochen, das ein ta besuch morgen unumgänglich ist.
ein röntgenbild hat der arzt letztes mal nicht gemacht (kann ich nicht verstehen)
die untersuchung belief sich wohl hauptsächlich auf abtasten und einer blutentnahme.
sie wollen morgen wohl zur ta hochschule nach hannover, die wohl auch einen guten ruf hat.
doc pieper, unser leibarzt, ist leider ewas weit weg.
 
Oh je.......... :(
Habe mir auch gerade das Video angesehen..... Es ist ein jämmerlicher Zustand, in dem sich Jack präsentiert...
Eine solch schwere und mitleiderregende Atmung habe ich bis jetzt noch nicht sehen müssen.... :(

Bitte Evelyn, geht euerem Jack zuliebe unbedingt noch vor dem anstehenden Wochenende zu einem vogelkundigen TA und gebt euch nicht wieder mit der Diagnose zufrieden, es sei alles i.O., denn das ist es sicht- und hörbar definitiv nicht...

Wenn ich mich recht erinnere, kann Jack aufgrund des Flügelstutzens auch nicht fliegen .... Ein weiteres Indiz dafür, dass er an Aspergillose erkrankt sein könnte...

Ich drücke dem kleinen Jack ganz fest die Daumen, dass ihm schnell und kompetent geholfen werden kann!
 
Danke Astrid, sowohl für die Antwort hier als auch für deine schnelle Hilfe am Telefon! :zwinker:
 
Hallo Evelyn,

da es sich höchstwahrscheinlich um Krankheitssymptome handelt, verschiebe ich das Thema ins Unterforum für Vogelkrankheiten.
 
hallo sybille,

ich vermute auch mal, das der kleine leider aspergillose hat und hoffe, das evelyn morgen geschwind einen wirklich vogelkundigen doc aufsucht.
auch über das flügelstutzen haben wir nochmals gesprochen.
die sache hat sich ja zum glück erledigt. die henne kann bereits schon wieder fliegen und jack wird es hoffentlich bald auch wieder können.
ich war auch ganz erschrocken, als ich den film gesehen habe:traurig:
ich bin froh, das es unserem juju heute so gut geht.
es gab sommer, da hatte ich angst, das er stirbt, so schlecht ging es ihm.
oft habe ich ihn mehrmals täglich geduscht, was er auch sehr geniesst.
eveys jack dusch leider gar nicht, lässt sich auch nicht besprühen.
vielleicht hat jemand gute tipps wie man es ihm schmackhaft machen kann.
ich kann dazu nichts, sagen, da unsere echte wasserratten sind und wir damit keinerlei probleme haben
 
Thema: Graupapagei mit schwerer Atmung. Brauche dringend Hilfe!!!

Ähnliche Themen

P
Antworten
49
Aufrufe
4.301
Marion L.
Marion L.
M
Antworten
13
Aufrufe
4.215
Gruenergrisu
Gruenergrisu
P
Antworten
20
Aufrufe
2.549
pinselchen
P
diebeli
Antworten
14
Aufrufe
12.711
amazonica4
amazonica4
Zurück
Oben