Graupapagei mit starkem Juckreiz

Diskutiere Graupapagei mit starkem Juckreiz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, seit ca. 2-3 Wochen bemerke ich, daß mein Graupapagei sich vermehrt kratzte und auch vermehrt staubte. Dann fing es an, daß er...

  1. #1 mucki29, 9. Mai 2008
    mucki29

    mucki29 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle
    Hallo an alle,
    seit ca. 2-3 Wochen bemerke ich, daß mein Graupapagei sich vermehrt kratzte und auch vermehrt staubte. Dann fing es an, daß er vermehrt federn verlor. Fall klar: Mauser...dachte ich. Allerdings fing er dann an sich Daunenfedern auszureißen, die aber noch in der Umhüllung steckten. Als ich sein Gefieder genauer angesehen habe, entdeckte ich auch größere Federn, die noch in der Umhüllung steckten. Dieser Anblick, kombiniert mit dem vielen Federstaub lies bei mir sämtliche Alarmglocken schrillen...PBFD? ich hatte bei ihm vor 4 Monaten einen PBFD-Test machen lassen, der negativ war. Bin mit ihm zum Tierarzt und dieser meinte, daß die federn schon seltsam aussähen und er meinte, daß wir dringend einen witeren PBFD-Test machen sollten, weil ihm das Aussehen der Federn auch nicht gefallen hat.
    Das waren bange Tage. ich habe mir viele Gedanken und auch Vorwürfe gemacht...
    heute kam dann die gute nachricht: PBFD negativ!
    Ihr könnt euch nicht vorstellen wie erleichtert ich war. heute habe ich auch gesehen, daß die Umhüllungen der Federn aufgehen. Allerdings juckt es ihn immernoch. Er schüttelt sich oft, kratzt sich und an den Flügelvorderseiten, rechts schaut schon ein kleines bisschen Haut raus.
    Was köönte das sein? Ich habe die Luftfeuchtigkeit noch weiter heraufgesetzt (70%), dusche ihn jetzt jeden tag mit der Blumenspritze ab. (So das er richtig durfeuchtetes Gefieder hat.)
    Der Arzt meinte, er wolle noch zwei frische Federn haben und eine Kultur anlegen um einen Hautpilz auszuschließen. ich solle ihn vermehrt an die frische Luft bringen. (Auf dem Balkon steht sein alter Montanakäfig, da der Balkon noch nicht verdrahtet ist.)
    Hattet ihr schon mal was ähnliches mit euren Vögel? Was war der Grund bei euch?
    Ach ja: Verpartnert ist er, das Futter ist auch ausgewogen und eine UV-Röhre mit EVG ist auch über der Zimmervoliere angebracht.
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Lese bitte mal im Forum über chronische Zinkintoxikationen.
    So wie du es beschreibst könnten erhöhte Zinkwerte die Ursache dieses Übels sein.
    Lass deshalb doch bitte von einem vk Tierarzt Blut nehmen!

    alle Gute Luzy

    manchmal kann man dann als Sekundärinfektion Hefepilze auf der Haut nachweisen!!!
     
  4. mucki29

    mucki29 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle
    Danke für die Antwort! Die beiden wohnen tatsächlich in einer Voliere mit verzinken gittern. Allerdings erst seit ca. 4 Wochen....kann das dann wirklich daran liegen?
     
  5. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    nicht unbedingt. es gibt noch viele andere sachen die zink enthalten. venylschaumtapete, spielzeug, im haushalt weichplastik, silikon, alles was weiß,weich plastik ist, enthält zink. wenn du unter seine flügel kommst, schau mal ob er verletzungen hat. das imunsysthem wird angegriffen, die haut juckt und die geier beissen sich auf. wenn du früh genug handelst muss es nicht so weit kommen >siehe bild >zinkwert 4280
     

    Anhänge:

  6. #5 CocoRico, 10. Mai 2008
    CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    hat dein TA zufaelligerweies auch ein Blutbild gemacht? Denn hinter Juckreiz koennte auch ein organisches Problem dahinterstecken wie z.B. Leberbeschwerden, die eben dann je nach Leberwert zum Juckreiz fuehren.

    Wobei hier aber zumindest nach meinem Wissen, keine Federn in der Huelle bleiben.

    Falls daher noch kein Blutbild gemacht wurde, wuerde ich dir das anraten und dabei koenntest du ja dann gleich eben Zinkwert, ein Organscreen, ... mitmachen lassen, um wirklich alles auszuschliessen, was in so einem Fall uebers Blut untersucht werden kann.
     
  7. #6 Alfred Klein, 10. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Ich stimme Monika zu, da sollte wirklich mal gründlich untersucht werden.
    Also Test auf Hautpilz (ev. Abklatschpräparat), Blutwerte wegen Leber und Zink. Da die Leber sich nicht immer und unbedingt im Blutbild zeigt könnte auch eine Röntgenaufnahme wichtige Hinweise liefern wie z.B eine vergrößerte oder verkleinerte Leber.
    Um den Juckreiz vorläufig in den Griff zu bekommen würde ich raten das Duschwasser mit Calendula - Urtinktur anzureichern. diese bekommst Du in der Apotheke.
     
  8. mucki29

    mucki29 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle
    Hallo;
    der Juckreiz bei meinem Grauen bleibt weitgehend rätselhaft. ich war gestern mit ihm in der Vogelklinik in Leipzig. Er wurde geröntgt, Abstriche von Schnabel, kropf und Kloake gemacht, sowie Blut abgenommen.
    Zwar hat er einige Hefepilze im Darm aber das allein kann kaum der Grund für den Juckreiz am ganzen Körper sein. Dagegen habe ich auch ein Mittel bekommen, daß ich ihm zweimal am Tag oral geben muss. Er mag es garnicht...aber da muß er wohl durch.
    Beim Röntgen hat er sich etwas bewegt, so das das Bild in einem kleinen teil verdunkelt ist. fest steht aber, daß er keine Aspergillose hat, was mich schonmal freut. Es kann allerdings sein, daß entweder der Drüsenmagen oder die Leber etwas vergrößert ist....so genau sieht man das auf dem Bild wohl allerdings nicht. Sein Kot allerdings sieht normal aus, keine gelbverfärbung und auch kein vermehrtes absetzen von Harn.
    Beim Blutabnehemn kam allerdings recht wenig Blut, weswegen jetzt erst einmal der Zinkwert bestimmt wird und keine großes Blutbild gemacht wurde.
    Ich bin kein Experte, aber mir kam es etwas seltsam vor, daß ein Röntgenbild verwackel ist und trotzdem zur Diagnoise taugt. Und das zuwenig Blut beim Blutabnehem kam...weiß auch nicht was ich davon halten soll.
    Der Arzt meinte es könne auch eine Arteriosklerose sein. Mir leuchtet das nicht ganz ein. Mein Graupapagei ist 2 jahre alt, wiegt normale 470 Gramm und wird doch sehr gesund ernährt....aber wie gesagt ich bin kein Experte.
    Außerdem besteht die möglichkeit, daß es PDD sein könnte. Aber was das mit dem Juckreiz zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.
    Am Montag kommen die Ergebnisse der Abstriche (auf Petrischalen...unter dem Mikroskop wurden sie schon betrachtet) und der Zinkwert. Wenn sich hierbei nichts zeigt, muß ich mit ihm nochmal hin.
    Ich weiß nicht, wie ich meinem Vogel helfen kann, es juckt ihn schon dolle, er schüttelt sich die ganze Zeit, kratzt sich und läßt die Flügel hängen und beißt sich an den Daunen rum. Kann das alles nur von der Mauser sein.
    Hattet ihr schon mal was ähnliches mit euren Tieren.
    Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll!
    Fressen tut er übrigens normal, übergibt sich auch nicht oder so.
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen!!!
     
  9. #8 Alfred Klein, 16. Mai 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Na das ist in der Klinik nicht gerade gut gelaufen.
    Die Röntgenaufnahme hätte man wiederholen sollen und bei der Blutabnahme war wohl kein sehr guter Tierarzt am Werk. Das hat nämlich bestimmt nichts mit Arteriosklerose tun sondern einfach mit Können.
    Ein Abklatsch bzw. eine Feder ziehen zur Untersuchung auf Hautpilz wurde wohl auch nicht gemacht. Da hätte ich an Deiner Stelle drauf bestanden. Man darf keine Angst vor den Ärzten haben, denen muß man ab und zu schon sagen was sie machen sollen, das wirkt meist sehr gut.
    In meiner vorherigen Antwort hatte ich es schon geschrieben:
     
  10. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ja, das klingt wirklich nicht nach einer gelungenen Tierarztaktion. Aber sowas kann einem an einer Uniklinik immer passieren. Man erwischt einen super guten Tierarzt oder eben einen der es noch werden möchte.
    Eine Röntgenbildauswertung wegen Aspergillose ist bei einem Bild das nicht verwackelt ist schon schwer. ABer eines mit Bewegungsunschärfen....???ich weiss nicht!!!

    Wenn bei der Blutentnahme nur wenig Blut gekommen ist, dann gerinnt es meist schon in der Spritze und das kann auch werte verfälschen....

    meine Amazonen haben auch PDD und einen davon starken Juckreiz! Ich erkläre mir das so: PDD steht ja im Verdacht von PMV hervorgerufen zu werden. PMV ist ein Virus, dass sich auf Nerven stürzt. Oft ist die Niere hochgradig geschädigt. Das kann auch zu Juckreiz führen und muss noch gar nicht am Blutbild erkennbar sein. Vielleicht macht PMV ja in manchen Fällen ein "Nervenkribbeln"? Anders kann ich es mir auch nicht erklären.
    sammle doch einfach Kot auf PMV. Über 3 Tage mind. denn es wird ja nicht regelmäßig ausgeschieden. Die Blutuntersuchung bei PMV ist nicht sehr aussagekräftig. Einen meiner Amazone, hat histologisch nachgewiesener Weise PDD , scheidet auch PMV like Partikel aus. Ist jedoch serolgisch (im Blut) negativ.

    alles Gute und Kopf hoch.

    herzliche grüße Luzy
     
  11. mucki29

    mucki29 Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06108 Halle
    hallo...
    heute war ich wieder in der vogelklinik in leipzig. allerdings bei einer anderen ärztin, die sehr nett war und einen kompetenten eindruck gemacht hat.
    fränzchen musste stationär aufgenommen werden. jetzt wird die blutchemie bestimmt und sie tippt erst ma auf eine mykose...dahingehend wird er jetzt auch erst einmal behandelt. zink und bleiwerte waren unauffällig.
    puh...ich bin ganz schön fertig!
     
  12. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    ach der arme Kleine...

    ich drück euch fest die Daumen, halte uns doch bitte auf dem Laufenden ;o)

    lieber Gruß Luzy
     
  13. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Mucki,

    ich bin gerade zufällig auf das Thema gestoßen.
    Wie geht es Fränzchen heute? Hat man ihm helfen können? Welche Erkrankung wurde festgestellt?
     
  14. #13 TerriBill-Ffm, 26. Juni 2011
    TerriBill-Ffm

    TerriBill-Ffm Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen! Unser Graupapagei macht gerade das gleiche durch und schaut gerade genauso gerupft aus, wie auf dem Bilde "Carmen". Nach zwei Wochen Behandlung mit Antibiotika (eine Infektion wurde festgestellt) Lamisil gegen Pilze (Schatten auf den Luftsäcken aber ohne Aspegillosefeststellung im Abstrich) und Einsprühen mit F10 gegen mögliche Parasiten etc. war erstmal wieder alles gut. Jetzt wachsen die Federn langsam wieder raus und nun geht das Rupfen wieder los. Er schüttelt sich, juckt und rupft sich. Verzinktes haben wir höchstens in den Ketten des Spielzeugs. Morgen gehts also wieder zum Tierarzt. Daher wäre es für mich mal interessant, was bei Dir rauskam.
    LG
    Dirk
     
  15. Pasca

    Pasca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. August 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, wenn ich dieses ältere Thema wieder ausgrabe.

    Ich habe eine Henne, die sich plötzlich stark kratzt. Der Tierarzt hat sie geröntgt, ein Blutbild und div. Tests gemacht. Außerdem hat er ein Mittel gegen Milben verschrieben. Meine Henne kratzt sich aber immer noch.

    Ich habe hier gelesen, dass Einsprühen mit F10 und Calendula-Urtinktur vorgeschlagen wurde. Das werde ich ausprobieren. Über weitere Tipps oder Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

    Pascale
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Alfred Klein, 3. Februar 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Pascale,

    Ich würde denken daß Du von solchen Ideen wie F10 und dergleichen Abstand nehmen solltest. Ohne zu wissen warum Deine Henne sich kratzt würde ich nicht mit irgendwelchen Hausmittelchen was versuchen. Du könntest damit mehr Schaden anrichten als Du gut machst.
    Hast Du vom Tierarzt denn schon die Ergebnisse der Untersuchungen? Wenn ja teile sie uns doch mal mit. Wenn nicht abwarten bis sie da sind.
     
  18. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Pascale,

    ist denn dein Tierarzt wirklich auf Papageien spezialisiert? Denn einfach mal so ohne weiter einfach mal ein Mittel gegen Milben geben, spricht nicht dafür.
    Hast du denn schon ein Ergebnis vom Blutbild? Wenn, wurde auch auf eine mögliche Zinkvergiftung hin untersucht?
     
Thema: Graupapagei mit starkem Juckreiz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei juckreiz

    ,
  2. graupapagei juckt sich

    ,
  3. graupapagei juckreiz

    ,
  4. juckreiz unter den Flügel,
  5. was tun bei juckreitz papageien,
  6. graupapagei kratz und beisst sich,
  7. papagei in der mauser,
  8. rotrückenara juckt das gefieder,
  9. graupapgei krazt sich staendig,
  10. graupapagei federkleid wächst jucjreiz?,
  11. papagei federkiel jucken,
  12. juckreiz bei vögel,
  13. graupapagei pdd,
  14. anything,
  15. was tun bei juckreitz papageien pbfd,
  16. graupapagei kratzt sich,
  17. graupapagei mausert st,
  18. juckt papageien die haut in der mauser,
  19. papagei juckt sich,
  20. graupapagei kratzt sich viel,
  21. papagei haut jucken,
  22. papagei neue federn jucken,
  23. graupapagei juckt es,
  24. sonnenblumenkerne juckreiz papagei,
  25. Papagei Juckt der kopf
Die Seite wird geladen...

Graupapagei mit starkem Juckreiz - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.