Graupapagei: Ständig und schnell wachsender Knoten am Hals

Diskutiere Graupapagei: Ständig und schnell wachsender Knoten am Hals im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo , mein Graupapagei hat seit Weihnachten einen ständig wachsenden "Knoten" am Hals. Mittlerweile ist das Ding größer als eine...

  1. lommi1

    lommi1 Guest

    Hallo ,

    mein Graupapagei hat seit Weihnachten einen ständig wachsenden "Knoten" am Hals.
    Mittlerweile ist das Ding größer als eine Haselnuß...ist das ein Tumor?
    Was kann ich machen?

    LG lommi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. taxi15

    taxi15 taxidriver

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91413 Neustadt/Aisch
    Schnellstens zum VK TA....!!!
    Wir sind keine Tierärzte,aber mit sowas würde ich nicht lange fackeln,könnte ja sein das der Knoten irgendwelche Lebensnotwendigen funktionen beeinträchtigt.
    Also nochmal schnellstens zum Vogelkundigen TA
     
  4. lommi1

    lommi1 Guest

    Leichter gesagt als getan.....wir haben hier keinen TA der sich mit Papageien auskennt.
    Ich weiß sehr wohl mit meinem Papagei umzugehen ich besitze ihn schließlich seit 28 Jahren.
    Maxi ist ansonsten topfit spricht , frißt und treibt sein Unwesen.

    LG lommi
     
  5. taxi15

    taxi15 taxidriver

    Dabei seit:
    14. Februar 2008
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91413 Neustadt/Aisch
    Aus welcher gegend kommst du denn?
    Dann können dir hier einige gute TA´s nennen.
    Und dann weißt du ja auch das Papageien ihre Krankheiten " VERSTECKEN".
     
  6. lommi1

    lommi1 Guest

    ich komme aus niederbayern..genauer gesagt aus dingolfing

    lg lommi
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Lommi,

    herzlich willkommen hier im Forum!

    Auch ich rate dir wie Stephan schon, unbedingt einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen. Eine entsprechende Liste solcher TA findest du hier. Bitte lies dir aber die Patientenbesitzerkommentare durch, falls welche vorhanden sind. Leider ist nicht jeder dort aufgeführte TA auch wirklich zu empfehlen und könnte einem Vogel mitunter mehr schaden als helfen.
    Eventuell wäre Dr. Köhler eine Anlaufstelle:
    83059 Kolbermoor ( bei Rosenheim in Bayern)
    Tierarzt Praxis Köhler
    Sepp-Straßberger-Straße 39 08031-299770
    Handy: 0171-9366301
    Ansonsten die Vogelklinik in Oberschleißheim.
    Leider muss man oft weit fahren, um einen kompetenten TA zu erreichen. Ich muss auch 200km (eine Strecke) fahren.
    So, wie du schreibst, scheint dein Grauer ansonsten noch gut drauf zu sein, sodass er eine längere Fahrt durchaus verkraften würde.

    Jedenfalls kann dir hier leider keiner eine Diagnose stellen, dies kann nur ein kompetenter TA. Erweise deinem Grauen den Gefallen und die Liebe, ihn zu einem vogelkundigen TA zu bringen.
    Eventuell hat er sich was im Kropf eingestochen, was sich dann verkapselt hat etc...
    Warte bitte nicht erst, bis dein Grauer zeigt, dass es ihm schlecht geht!
    Ich drücke die Daumen, dass es was Harmloses ist und ihm schnell geholfen wird! :trost:


    PS: Ich verschiebe dein Thema zu den Krankheiten, denn um eine solche handelt es sich leider sicherlich.
     
  8. lommi1

    lommi1 Guest

    hallo sybille,

    mein Grauer ist noch nie Auto gefahren. Bis jetzt war er immer gesund und munter. Ich glaub den trifft der Schlag wenn der in ein Auto muß.
    Alle meine Papageien wurden extrem alt und Maxi ist jetzt seit einigen Jahren der übriggebliebene.
    Ich werd jetzt morgen einmal einen Rundruf starten bei verschiedenen TA..mal sehen was ich da zu hören bekomme.

    lg lommi
     
  9. #8 Alfred Klein, 1. Februar 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Muß nicht sein, es gibt etliche Vögel denen macht das Autofahren Spaß weil es so viel zu sehen gibt. Also da würde ich mir keine Gedanken machen, alle meine Geier haben bisher das Autofahren prima überstanden.
    Nach meiner Ansicht kannst Du das bleiben lassen.
    Kein wirklich guter Tierarzt wird Dir am Telefon was aussagekräftiges sagen. Ein guter Tierarzt wird sich die Sache zuerst mal ansehen wollen bevor er eine Meinung abgibt. Das ist wie beim Menschenarzt, so einer wird auch keine Ferndiagnose stellen.
    Auch mein Rat ist es einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen damit festgestellt wird was Dein Vogel hat. Ich hoffe daß es nichts schlimmes ist.
     
  10. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin mal wieder baff und kann es kaum glauben!
    Dein Grauer hat einen Knoten, der seit Weihnachten ständig wächst und du fragst erst jetzt (über 1 Monat später) , was du machen sollst?
    Was hättest du getan, wenn du (oder eins deiner Kinder) so einen Knoten am Hals hätte? Auch wochenlang abgewartet?

    Sorry, aber ich kann so etwas nicht verstehen, so viel Gleichgültigkeit einem Tier gegenpüber, dass seit 28 Jahren bei dir lebt, ist in meinen Augen unbegreiflich.
    Komm endlich in die Pötte und suche dir einen Tierarzt, dem du deinen Papagei vorstellst.
    Was ist, wenn es etwas Ernstes ist und es durch dein Versäumnis vielleicht zu spät ist, um ihm zu helfen?
    Kaufe dir im Fressnapf eine Katzentransportbox, schnappe dir den Grauen und ab geht es zu einem vogelkundigen (wichtig!) Tierarzt.
    Das ist nicht weiter schlimm und dein Papagei wird die Fahrt überstehen (meine tun das auch unbeschadet) und vielleicht ist es noch nicht zu spät um ihm zu helfen.
     
  11. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    sorry...
    aber eine solche handlungsweise laesst sich auch fuer mich nicht nachvollziehen.
    wie ist dass denn, wenn du das ding am oder im hals haettest?
    fragst du da auch erst wochen spaeter in irgendeinem forum nach?
    ganz sicher kann man es auch der natuerlichen auslese ueberlassen und weiterhin zuschauen, wie das ding waechst und irgendwann luft und speiseroehre zudrueckt.
    dies ist doch aber sicher nicht der sinn und zweck der papageienhaltung.
    wir alle haben verantwortung gegenueber unseren schutzbefohlenen.
     
  12. Suman933

    Suman933 Guest


    Dann handle auch danach!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruss Suman
    PS: Übrigens, ich besitze meinen Graupi nicht, sondern er lebt mit uns!!!!!!!!
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Hallo lommi1,
    sicher ist ein wachsender Knoten meistens ein Tumor. Aber nur der Arzt kann festellen ob es ein bösartiger ist.
    Ich stelle mir vor das du sicher so lange gewartet hast, weil du Angst hast ihm den Transport zuzumuten.
    Mache dir darüber nicht so viele Sorgen. Wie die Anderen hier schon schrieben, ist es kein großer Akt für ihn.

    Was ich einmal festgestellt habe war, als ich verschiedene Tierärzte in meiner Umgebung anrief, das nicht alle ein Kleintiernarkosegerät in ihrer Praxis hatten. Ich denke auch darauf solltest du achten, wenn du dort vorher anrufst. Gibt es dort keines, kann ich mir nicht vorstellen das sie auf Vögel gut eingerichtet sind. Ist aber nur meine Meinung.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen für deinen Grauen, das es etwas ist, was man schnell wieder in den Griff bekommt.

    Warte bitte nicht mehr, du hast dich ja wohl immer gut um deinen Grauen gekümmert, wenn er immer so gesund war, das er noch nie zumTA musste.:zustimm:
    Das ist nun aber leider eine Hürde die du nehmen musst. Das du Angst hast, das es etwas schlimmes ist kann ich verstehen, die hätte ich auch.:trost:

    Lass dich von dem etwas harten Unterton in den Antworten nicht aus der Ruhe bringen. Das ist nicht böse geimeint. Hier können einige nicht verstehen das du solange gewartet hast. Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch schneller gehandelt hätte. Nur schimpfen hilft jetzt auch nichts mehr.

    Gerne wüssten wir aber was bei der Untersuchung raus kommt. Wir lieben ja alle hier unsere Geierchen, ob nun kleine oder große Arten. Die Liebe zum Tier ist die Gleiche.

    Dann stellt man sich gleich vor, oh Gott, was wenn einer meiner Tiere sowas hätte.
    Tja, hier im Vogelforum sind wir ja alle aus dem gleichen Grund. Alles zum Guten der Ferderlinge nämlich.

    LG
    Christine
     
  15. #13 Peter+Brigitte, 2. Februar 2009
    Peter+Brigitte

    Peter+Brigitte Mitglied

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lommi,
    die Tierarztpraxis Dörr in Metten ist wirklich gut, war mit unserem Jakob
    auch schon dort. Dr. Dörr pflegt selbst Graue. Du bekommst sicher einen Notfalltermin und Metten ist ja auch nur einen Katzensprung von Dir entfernt

    Alles Gute für Deinen Schatz

    Peter+Brigitte
     
Thema: Graupapagei: Ständig und schnell wachsender Knoten am Hals
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hals papagei

    ,
  2. papagei tumor am hals

    ,
  3. graupapagei Tumor am Hals