Graupapagei Übernahme

Diskutiere Graupapagei Übernahme im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebes Forum, bisher haben wir hier immer nur etwas mitgelesen, das ist unser erster Beitrag deshalb hoffen wir auf etwas Nachsicht falls...

  1. Liaca

    Liaca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Saarland
    Hallo liebes Forum,

    bisher haben wir hier immer nur etwas mitgelesen, das ist unser erster Beitrag deshalb hoffen wir auf etwas Nachsicht falls wir Forenregeln verletzen sollten.
    Wir sind beide tierbegeisterte Menschen, haben einen Hund und mittlerweile einen Graupapagei von Verwandten übernommen, welcher ziemlich vernachlässigt war (nicht verwahrlost, einfach "nur" wenig beachtet). Wir wollen ihm/ihr (Geschlecht noch nicht bekannt) nun ein besseres Leben bieten, haben uns bereits nach einem neuen Käfig umgesehen (wahrscheinlich wird es der Montana Palace I) weil er dringend aus seinem jetzigen Käfig raus muss (130x60x60cm). Außerdem suchen wir nach der Geschlechtsbestimmung einen Partner für den kleinen Schatz. Wir wollen ihn unbedingt behalten und ihm ein gutes, papageiengerechtes Zuhause bieten weil er so ein lieber Vogel ist und bei uns nun schon so viel aufgeweckter und aktiver ist als zuvor. Vielleicht noch kurz zu uns: Meine Partnerin ist mit diesem Vogel aufgewachsen, er ist mittlerweile 21 Jahre alt und hat sein Leben in diesem Käfig ohne Partner zugebracht. Ich bin promovierter Chemiker, habe den Sachkundenachweis nach §11 für Reptilien/Amphibien sowie Gefahrtiere (Giftschlangen u.ä.) und bereits diverse Geckos, Chamäleons und Warane (Anhang A und B des Washingtoner Artenschutzabkommen) gehalten sowie nachgezüchtet. Desweiteren habe ich bereits Kanarienvögel und Nymphensittiche gehalten.

    Nun zu unserem eigentlichen Problem: Als wir das Kerlchen nun bei der Naturschutzbehörde auf uns anmelden wollten und CITES Papiere ausstellen lassen wollten (erst seit 2017 Anhang A), waren die Papiere (also Zuchtnachweis) des Vogels laut unserem Verwandten nicht mehr auffindbar. Nun hat der Graue einen Ring, dessen Ringnummer lautet: "AZ 11.0 10581 01 0007". Ich hoffe, dass mir damit vielleicht schonmal jemand per PN mitteilen kann wer der Züchter war sodass wir (mit viel Glück) den Züchter kontaktieren können um so an Papiere zu kommen.
    Hier endet unser Problem leider noch nicht: Der Graue war wohl nie bei einer Behörde gemeldet, außer mit Sicherheit beim Züchter, welcher das Tier aber bestimmt vor 20 Jahren dann abgemeldet hat bei der Übergabe. An diesem Punkt sind wir nun ratlos. Gibt es aus eurer Sicht eine Möglichkeit wie wir das Tier legal und ohne Stress mit den Behörden endgültig zu uns nehmen können? Wir scheuen bei dem Kleinen weder Kosten noch Mühen, haben in den letzten 4 Monaten bereits über 600€ in sein Wohlergehen investiert (Freisitze sodass er in unserem Wohnzimmer umher fliegen kann und permanent frei sein kann wenn wir Zuhause sind, Spielzeug, etc.) und besitzen ein Haus in dem er frei fliegen darf wenn wir Zuhause sind. An Platz mangelt es also bestimmt nicht.
    Wenn nun unser Verwandter das Tier so verspätet anmeldet um CITES Papiere zu erhalten sodass der Kleine offiziell zu uns kommen kann wird das mit Sicherheit rechtliche Konsequenzen haben oder liege ich da falsch? Zumindest ist das meine Einschätzung aus der Erfahrung mit dem Handel von Anhang A Arten von Reptilien.
    Ich hoffe ihr habt gute Tipps oder Erfahrungen damit, wir wissen nicht weiter und wollen das Tier einfach nur legal besitzen um ihm so ein gutes Leben zu ermöglichen mit Partner und großem Käfig und allem was das Papageienherz begehrt. Entschuldigt den ewig langen Text. Wir danken euch schonmal ganz herzlich.
     
  2. #2 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    hallo Liaca

    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:
    Mit der Ringnummer wird dir sicher jemand weiterhelfen können.
     
  3. #3 Bernd und Geier, 17.11.2022
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    38458 Velpke, OT Meinkot
    Hallo Frage doch mal bei der AZ nach. Meinens Wissens müsste die 10581 die Züchternummer, die 01 das Geburtsjahr, als 2001 und die 0007 eine fortlaufende Nummer sein
     
    Corella und Karin G. gefällt das.
  4. #4 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    und 11.0 ist die Ringgrösse
     
  5. Liaca

    Liaca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Saarland
    Danke zunächst für eure schnelle Resonanz und die hilfreichen Antworten.
    Anfragen sind bereits bei der AZ und DKB gestellt, mal abwarten was da rauskommt. Aber wisst ihr aus Erfahrung (ohne dass das hier eine Rechtsberatung sein soll) wie sich Ämter bei sowas verhalten? Ein Bekannter meinte dass wir den Vogel als zugeflogen melden sollen um so Papiere über das Tierheim zu bekommen, was mir allerdings ziemlich heikel vorkommt.
     
  6. astrid

    astrid HIGHWOMEN

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.834
    Zustimmungen:
    726
    Meiner Erfahrung nach kommt es beim Umgang mit jeglicher Art von Behörde immer auf den jeweiligen Sachbearbeiter an. Ich würde keine Geschichten erfinden, zu heikel, wie Du selber schreibst. Aufrichtig bleiben, dann kommt den Sachbearbeitern auch nichts komisch vor, was sie misstrauisch werden und zu Euren Ungunsten eingestellt werden lässt.
     
    aramama, Sam & Zora, Liaca und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 aramama, 17.11.2022
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.423
    Zustimmungen:
    300
    Ort:
    66424 homburg
    Ich würde einfach sagen wie es ist. Wahrscheinlich ist er von älteren Verwandten, die sich nicht auskannten.
    Ich weiss nicht wo ihr wohnt aber oft ist es so dass einer einen kennt der einen kennt und wenn die Sache dann auffliegt seid ihr schlechter dran weil die Behörde dann sauer ist
     
  8. #8 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    und daher: klick
     
    taubeTaube321 gefällt das.
  9. Liaca

    Liaca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Saarland
    Sorry :) Habe ich gerade aktualisiert.

    Ja, genau. Es sind die Eltern meiner Partnerin, die davon keine Ahnung hatten bis vor Kurzem. Beide sind mittlerweile an die 60 und wussten, auf Nachfrage, auch gar nicht dass die Tiere damals schon meldepflichtig waren. Mir war das als Reptilienhalter klar dass Tiere wie Graupapageien meldepflichtig sind, schätze dass ich da aber eben auch mit viel mehr Vorwissen an die Sache ran bin. Hätten wir geahnt, dass weder Papiere da sind noch der Vogel gemeldet war hätten wir uns gar nicht dazu entschieden den Süßen gleich zu uns zu holen. Wir sind zwar auch aus dem Saarland, da ist die Wahrscheinlichkeit wirklich hoch, dass das komplett nach hinten losgeht...

    Alles klar, dann werden wir mal sehen was wir da jetzt rausbekommen mit der Ringnummer und versuchen es mit viel Höflichkeit und Ehrlichkeit beim Amt. Ich danke euch vielmals für eure Hilfe und falls jemand noch einen guten Ratschlag für uns hat, dann gerne auch per PN.
     
  10. #10 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    sehr gut :zustimm:
     
  11. #11 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    aber wissen sie noch, woher sie ihn haben, also direkt vom Züchter oder ging das über ein Zoogeschäft etc. oder gab es andere Vorbesitzer?
     
  12. #12 Sammyspapa, 17.11.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.622
    Zustimmungen:
    3.732
    Ort:
    Idstein
    Aber das hilft einem doch auch nicht weiter den Züchter ausfindig zu machen. Soweit ich informiert bin ist es nicht gestattet Herkunftsnachweise nachträglich neu auszustellen, wurde mir zumindest von Amtswegen und von Züchtern mitgeteilt.
    Eigentlich bleibt nur die Möglichkeit einer formellen Beschlagnahmung durch das Vet-Amt und die Vereinbarung einer dauerhaften Pflegestelle bei euch ohne Rechte am Vogel.
     
  13. #13 Karin G., 17.11.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.320
    Zustimmungen:
    4.539
    Ort:
    CH-Bodensee
    nur die Tierarztkosten dürft ihr übernehmen :zwinker:

    (war züchten nicht auch unerlaubt?)
     
  14. #14 Liaca, 17.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2022
    Liaca

    Liaca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Saarland
    Das Tier kam wohl direkt vom Züchter, soviel wussten sie noch. Vorbesitzer gab es keine, das wissen wir.

    Ist das mit dem Herkunftsnachweis tatsächlich so? Mir ist das so nicht bekannt. Der Ring macht das Tier ja eindeutig identifizierbar und wenn der Züchter eine Kopie des Originals hat (so wie ich es bei meinen Reptilien hatte) dann ist das nicht "neu ausgestellt" oder irre ich mich da? Die Möglichkeit einer formellen Beschlagnahmung würden wir ebenfalls in Kauf nehmen wenn das Tier bei uns bleiben darf, züchten wäre damit verboten, das weiß ich, wollen wir aber ohnehin nicht weil uns die Zeit dafür fehlt.
    Bis wir nichts vom Züchter können wir uns ohnehin nur den Kopf zerbrechen wie es weitergeht...
    Es wäre soviel einfacher das Tier wieder zurück zu bringen ohne Fragen zu stellen und sich 2 legale Papageien vom Züchter zu holen. Aber es ist so ein liebes und spannendes Tier, wir wollen den Kleinen nicht aufgeben, auch weil sich seine Haltungssituation somit Null ändert.
     
    Corella, aramama und Charlette gefällt das.
  15. #15 Sam & Zora, 17.11.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    5.980
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hallo,
    ihr werdet bei keiner Behörde auch nicht über die AZ den Namen des Züchters genannt bekommen, der Datenschutz verbietet dieses. Selbst wenn, ist der Züchter, wenn er denn noch heute züchtet oder noch lebt (man weiß das nach so langer Zeit ja nie) NICHT verpflichtet nachträglich einen Herkunftsnachweis auszustellen. Ich schreibe das nicht einfach so, sondern ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht, als ich den Züchter meiner Edel-Henne ausfindig machen wollte....keine Chance!
    Würde euch raten, es beim Amt so zu machen, wie Astrid es vorgeschlagen hat, denn ehrlich währt am längsten. Wenn eure Haltungsbedingungen maßgerecht sind, wird die Behörde euch den Grauen nicht wegnehmen. Sie werden sicherlich kontrollieren ob alles den Tatsachen entspricht, wenn ja, habt ihr nichts zu befürchten. Nur Mut und keine Angst....alles wird gut! :)
     
    Corella und Charlette gefällt das.
  16. Max78

    Max78 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.08.2022
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Moin Moin,
    So, das sieht doch garnicht so schlecht aus für euch.
    1. Der Vogel trägt den vorgeschriebenen Artenschutzring.
    2. In der Züchter Datenbank der AZ ist der Züchter unter seiner AZ Mitgliedsnummer registriert.
    3. Wenn der Vögel aus dem selben Bundesland kommt in dem ihr wohnt ( vielleicht wissen die Vorbesitzer noch wo sie den Vogel erworben haben), ist der Züchter auch bei der zuständigen Landesbehörde registriert, da er artgeschützte, meldepflichtige Vögel hält.
    Also einfach auf dem Amt anrufen, AZ Nummer durchgeben und sagen daß er aus dem selben Bundesland ( evtl. den genauen Ort) stammt und dort in den Akten nachschauen lassen...
    Lg
     
    Corella, Liaca und SamantaJosefine gefällt das.
  17. Liaca

    Liaca Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.11.2022
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Saarland
    Guten Morgen,

    wir haben jetzt gestern auch nochmal lang und breit überlegt welche Möglichkeiten wir denn tatsächlich noch haben. Zunächst werden wir einen neuen Käfig kaufen, welcher nächste Woche schon bei uns eintreffen wird und somit die Situation des Kleinen massiv verbessert. Falls das Amt uns kontrollieren kommt hätten wir dann den großen Käfig, den kleinen Käfig für im Sommer auf die Terrasse, einen großen Freisitz und den Tischfreisitz sowie zwei "Landestricke" an der Decke. Spielzeug haben wir schon ohne Ende, da hatte ich es mit der letzten Bestellung sehr übertrieben.
    Danke für die Antwort. Ja, das wird wohl unser Weg sein. Der Züchter kommt in unserem Fall nicht aus dem Saarland, aber aus Rheinland-Pfalz, genauer gesagt Raum Kaiserslautern, was auch nur rund 70km von uns weg ist. Wir sehen mal ob wir bis Ende nächster Woche Antwort vom AZ oder DKB bekommen und wenn sich da nichts ergibt werden wir auf dem Amt anrufen und es mit Höflichkeit und Ehrlichkeit versuchen um so den Kleinen legal halten zu dürfen und zeitnah einen Partner finden zu können sodass beide ein schönes Papageienleben haben und wir abends den Fernseher auslassen können.

    Danke nochmals liebes Forum, wir halten euch auf dem Laufenden was aus der Geschichte geworden ist.

    LG
    Carsten
     
    Corella und aramama gefällt das.
  18. #18 Sam & Zora, 18.11.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    6.120
    Zustimmungen:
    5.980
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Komme selbst aus aus der Nähe.....da fällt mir nur ein Züchter ein. Bei Interesse schreibe ich dir die Kontaktdaten per PN.
     
    Corella gefällt das.
Thema:

Graupapagei Übernahme

Die Seite wird geladen...

Graupapagei Übernahme - Ähnliche Themen

  1. Übernahme von Graupapageien aus DDR Zeit

    Übernahme von Graupapageien aus DDR Zeit: Hallo in die Runde, ich noch neu in dieser Runde und möchte mich kurz vorstellen. Ich wohne mit meiner Familie in Ostfriesland. Bei uns wohnen ein...
  2. übernahme vom graupapagei-wie soll es jetzt weiter gehen?

    übernahme vom graupapagei-wie soll es jetzt weiter gehen?: hallo alle zusammen normalerweise bin ich ja bei den Langflügelpapageien unterwegs und hier nur stille mitleserin. zu meinem problem: ich...
  3. Graupapagei aspergillose?

    Graupapagei aspergillose?: Hallo ich brauche euren rat habe vor halbes jahre ein graupapagei als Partner angenommen ist 15 jahre alt , hatte im sommer beide in papageien...
  4. Aspergillose graupapagei Anfangsphase?

    Aspergillose graupapagei Anfangsphase?: Hallo ich brauche euren rat habe vor halbes jahre ein graupapagei als Partner angenommen ist 15 jahre alt , hatte im sommer beide in...
  5. Suche Urlaubsbetreuung Graupapagei plz 8

    Suche Urlaubsbetreuung Graupapagei plz 8: Hallo an alle! Ich suche eine Urlaubsbetreuung für meinen Graupapageien von mitte August bis Ende September 2023. Er ist sehr zahm aber die...