Graupapagei übernommen

Diskutiere Graupapagei übernommen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Was mich mal interessieren würde: Warum wurde der Graue so jung vom Vorbesitzer abgegeben?

  1. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Was mich mal interessieren würde:
    Warum wurde der Graue so jung vom Vorbesitzer abgegeben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paco11

    Paco11 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die vielen Antworten.

    Eben habe ich lange vor seinem Käfig gesessen und mit ihm geredet und gepfiffen. Er hat dabei ganz aufmerksam zugehört und mich betrachtet. Irgendwann bin ich vorsichtig mit der Hand in den Käfig. Er hat mit seinem Schnabel meine Finger in Empfang genommen; ruhig, fest aber nicht so dass es weh tat. Danach senkte er seinen Kopf und lies sich kraulen :) Dabei drehte er ihn in ar Richtungen um mir die richtigen Stellen zu zeigen. Vielleicht interpretierte ich sein " Beißen" auch falsch und er wollte nur spielen oder meine Hand erkunden. Ich werde ihm einen schönen Freisitz besorgen, damit er noch mehr den Weg aus dem Käfig sucht und mit der Umgebung vertrauter wird.

    Senken die Grauen eigentlich alle den Kopf wenn sie gekrault werden wollen?
     
  4. Paco11

    Paco11 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Er gab Zeitmangel als Grund an. Er war dort total in die Familie integriert und wirklich sehr zahm.
     
  5. #24 binie und seppi, 25. Oktober 2013
    binie und seppi

    binie und seppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hof
    Hallo Paco,

    ich finde das läuft doch alles schon ganz gut bei euch.
    Ich habe hier auch Abgabevögel und bei meinem Odin hat es knapp 2 Jahre gedauert bis er einigermaßen Vertrauen zu uns hatte. Er ist bis heute kein Schmusevogel aber das macht nichts, wir akzeptieren ihn so wie er ist. Das solltet ihr auch, das was er möchte ich ok und wenn er sich eben nie von oben bis unten durchkraulen lässt, sollte es auch kein Thema für euch sein. Sicherlich kommt auch mal eine Zeit wo er gerne mal zwickt oder hackt, dass habe ich auch schon hinter mir, aber so ist es nun mal.
    Ich denke das mit eurem kleinen neuen Mitbewohner funktioniert schon richtig gut und so wie du schreibst ist er ein ganz neugieriges aufgewecktes Kerlchen. Für mich hört sich das nach so kurzer Zeit mehr als gut an. Geduld ist alles!
     
  6. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Ich hätte ihn vielleicht etwas mehr Ruhe gegönnt. Den Freiflug fand ich auch viel zu früh. Lass den Bub doch mal an- und zu Ruhe kommen. Er hat sich mit so vielen Dingen auseinander zu setzen. Neuer Haushalt, neue Menschen, neue Tagesabläufe, neue Keime in seiner Umgebung. Er ist gerade mal 4 Tage da. Du baust - das ist jetzt meine Meinung - etwas viel Druck auf, willst gleich kraulen, greifst laufend in den "Schutzraum" und sitzt "lauernd" vorm Käfig. Die Zeit, ihn etwas ankommen zu lassen, ihn neugierig auf seine Menschen zu machen, ihn ein paar Tage in Ruhe zu lassen, macht ihn nicht gleich scheu. Ich habe auch seit 8 Wochen einen jüngeren Hahn, der schon durch einige Hände ging. Er hat sich so toll entwickelt, obwohl oder weil ich ihn erst mal ganz in Ruhe gelassen hatte. Er ist wirklich bezaubernd und ich kann nicht verstehen, wie man so einen lieben, umgänglichen, hoch intelligenten, fröhlichen Vogel hin und her schubsen kann. Bei grauen ist die Geduld das A und O - langfristig und vor allen in Hinblick auf eine spätere Vergesellschaft gesehen.

    Kurzum - gib dem Bub Zeit und bedränge ihn etwas weniger und akzeptiere sein Territorium - zumindest in der Anfangszeit.
     
  7. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo Paco, eine der häufigsten Abgabegründe von 2-jährigen Graupapageien ist "Zeitmangel". Typischer Anzeigentext: Liebevolle Handaufzucht aus Zeitmangel abzugeben...
    In Wirklichkeit sind diese Halter von der beginnenden Wesensveränderung im Zusammenhang mit der Pubertät überfordert. Der liebevolle Schmusevogel wird zum aufbegehrenden Halbstarken, damit kommen viele Halter nicht klar.

    Paco, du und dein Vogel hat Glück, hier im Forum auf erfahrene Halter und Züchter zu treffen, die das alles schon kennen. Ihr habt die Chance, mit eurem Vogel noch alles zu korrigieren. Bitte nimm dir aus allen Ratschlägen das Wesentliche heraus, dann hast du bald zwei tolle Hausgenossen, die dich nur als Futterspender und Paten für alles, was um die Vögel herum passiert benötigen. Glaube mir, es macht viel Spaß zwei Vögel in Interaktion zu erleben und dabei kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man mal für ein paar Stunden die Wohnung verlässt.

    Also zusammengefasst:
    Lass eine Geschlechtsbestimmung machen, besorge schnell einen etwa gleichaltrigen gegengeschlechtlichen Vögel, setze beide in eine möglichst große Voliere und lass sie machen. In der Zwischenzeit sauge dir alle verfügbaren Infos über die Haltung, Pflege, Gesunderhaltung....hinein. Sprich mit anderen Haltern und Züchtern und besuche Ausstellungen. Du wirst sehen, was für eine Verantwortung du dir aufgehalst hast und wie toll dein neues Hobby ist.

    Mach die bitte auch nichts aus den direkten Worten hier im Forum. Alle wollen und können dir helfen. Ich freue mich schon auf deinen Erfahrungsbericht und erkenne meinen eigenen Weg wieder. Viel Erfolg!
     
  8. #27 Moni Erithacus, 25. Oktober 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld

    Danke,das hast Du super geschrieben:zustimm:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    alles nur ganz tolle postings... die leute hier kennen sich mit grauen aus...:))
     
  11. Jaz141

    Jaz141 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo paco,
    herzlich willkommen hier. Hab gerade deinen Beitrag gelesen und finde mich darin wieder.
    Möchte dir gerne meine Geschichte erzählen:
    Durch Zufall eine Anzeige mit 2 Grauen gefunden. Besitzerin verstorben, Witwer überfordert. Zuhause wurde begutachtet und für gut befunden.
    Als ich die beiden abholte, hatte ich sie noch nicht gesehen. Beide wurden in ihrem Transportkäfig gesetzt und vorher schon abgedeckt, damit sie sich beruhigen. Vor Abfahrt schaute ich mal kurz rein. "Coco" saß da und fauchte mich übelst an. :traurig: Na, das kann ja heiter werden.
    Zuhause machte ich es dann wie du: Erstmal großen Käfig aufbauen, große Freiflug-Stange aufbauen und beide umsetzen.
    Am ersten Abend kam nur wenig von den beiden. Am nächsten Tag schon etwas mehr. Freudiges Pfeifen, erste Kontaktaufnahme am Käfig durch das Füttern.
    Als ich merkte, daß beide sicherer wurden, da ich zwei kleinere Kinder habe und hier tagsüber echt Action ist, ließ ich mal die Käfigtür auf.
    Bald darauf drehte "Rocky" seine ersten sicheren Runden. "Coco" flog wenig, lief dafür öfter mir hinterher.
    Irgendwann testete ich aus, ob sie sich anfassen ließ, da ich merkte, sie läßt mich nah an sich ran.
    Mein erstes Rantasten war ein mutiges Handhinhalten, um zu sehen, ob sie mich wirklich beißen würde. Sie kam auf meine Hand. Kraulen: Nein. ABER: Hatte ich sie auf der Hand, ließ sie sich überall von mir knutschen, ohne zu versuchen zu beißen.
    Bald darauf merkte ich, daß sie gar nicht beißt, bzw. zudrückt. Wird ihr Griff mal fester, reicht ein kurzes "Nein".

    Nun sind sie 6 Monate bei mir und ich will sie gar nicht mehr hergeben. "Coco" ahmt meine Katze nach, "Rocky" streitet sich öfters in unbeachteten Momenten mit seiner "Coco" und ruft: <Komme gleich> oder meckert mit sich selber: <Rocky, laß das> :+schimpf
    Und was soll ich sagen: Der Hahn hat seine Bezugsperson in meiner älteren Tochter gefunden. Läßt sich von ihr kraulen. Ich hingegen habe in Coco meine Seelenverwandte gefunden.
    Ich mußte beide so hinnehmen, als das, was sie sind: individuelle Geschöpfe, die auch ihren Kopf, ihre Vorzüge haben und ihre Eigenheiten entwickeln.

    Demnächst gibt es das Projekt Papageienzimmer, damit sie ihren Spieltrieb weiter ausleben können.
    Ich wünsch dir, trotz der Arbeit und Hingabe, die diese Tiere brauchen, viel Spaß mit deinem Paco und seiner zukünftigen neuen Partnerin.

    LG J.
     
Thema: Graupapagei übernommen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei plastikflasche

Die Seite wird geladen...

Graupapagei übernommen - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  4. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  5. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...