Graupapagei unter Wellensittichen

Diskutiere Graupapagei unter Wellensittichen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bins wiedermal. Ich dachte mir, demnächst einen Graupapagei zu kaufen (was aber ziemlich kompliziert werden könnte). In der Wohnung...

  1. Darky

    Darky Guest

    Hallo, ich bins wiedermal.
    Ich dachte mir, demnächst einen Graupapagei zu kaufen (was aber ziemlich kompliziert werden könnte). In der Wohnung darf ich meine 4 Wellensittiche nicht mehr haben deshalb hab ich eine Volire gebaut und sie in den Ausstellungsraum unseres Geschäftes (Böden) gestellt. Da kam mir die Idee, den neuen zu den Kleinen in die selbe Volire zu tun.
    Wäre das überhaupt möglich? Würden die Vögel und der Papagei miteinander klarkommen? :( Nur mal so ne Frage...

    MfG,
    Darky
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Um Gottes Willen, bloss nicht. Mla davon abgesehen das sie eine ganz andere Herkunft haben, die kleinen sind Australier udn der Graue Afrikaner (?) d.h sie sprechen eien ganz andere Sprache.

    Die Füsse von den kleinen sind in Lebensgefahr, das Geflatter von den Kleinen macht den Grossen wahnsinnig..nee lass das mal lieber....

    wenn Du soweiso keineVögel halten darfst, warum denn dann noch neen Grauen??
     
  4. Darky

    Darky Guest

    Ah hab ich mir schon gedacht. ^^"

    Ich darf schon Vögel halten, nur sehen sie meine Mitbewohner nicht gern in der Wohnung, weil sie da zuviel Dreck machen. Deshalb hab ich sie im Geschäft stehen, es bin auch ich die einzige die sich um die Spätzchen kümmert. :trost:

    Aber wie gesagt, das mit dem Graupapagei ist noch nicht sicher. Aber ich werde ihn mir höchstwarscheinlich selber bezahlen müssen. (ich geh ja bald arbeiten)
     
  5. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Naja, in der Regel ist es ja so, dass man sich seine Tierchen selber bezahlt.. :)

    Aber bitte lass die Finger von der Welli und Graupapagei-in der Selben Voli- Kombination, dass ist lebensgefährlich für die kLeinen!
     
  6. Darky

    Darky Guest

    Naja, ich bin nun 15, hab meine ersten Wellis bekommen als ich 8/9 war. Und bisher haben meine Eltern immer das Futter bezahlt. Wird sich wohl irgendwann ändern... ._.

    Meine Schwester (18 ) will oder wollte auch mal einen Graupapagei, vielleicht zahlt sie ja die Hälfte. :p Glaub ich aber eher nicht.

    Heute abend frag ich noch bei einer Bekannten, die oft Papageien aufnimmt, deren Besitzer sie satt haben. Vielleicht hab ich ja Glück und sie hat einen. :)
     
  7. Aiwendil

    Aiwendil Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Graupapageien brauchen aber auch immer mindestens einen Partner, genau wie Wellensittiche.

    Hast du dich hier im Forum mal über Graue erkundigt? Wäre vielleicht sinnvoll.
     
  8. tigerentin

    tigerentin Guest

    Heute abend frag ich noch bei einer Bekannten, die oft Papageien aufnimmt, deren Besitzer sie satt haben. Vielleicht hab ich ja Glück und sie hat einen. :)[/QUOTE]...

    Hallo!

    Ich verstehe dich nicht!

    Lovie3 und Liora haben dir doch beide dringend davon abgeraten dir einen Grauen zu zulegen. Trotzdem willst du unbedingt noch rumfragen wer dir denn einen kaufen könnte. Hast du denn nichtmal verstanden WARUM dir die beiden von diesem Familienzuwachs abgeraten haben?

    Ich erklärs dir nochmal eben: Zum einen deiner kleinen Pieper wegen, zum anderen, da Papageien, genau wie die kleinen Wellis, einen Partner brauchen. Das bedeutet, dass es nicht bei einem Grauen bleiben sollte, sondern du am besten gleich in zwei investierst.
    Da kannst du schonmal mit 1500-2000euro rechnen. Damit meine ich jetzt nur die Anschaffung. Wenn du Probleme hast das Geld für den einen aufzutreiben, was ich als Studentin gut verstehen kann, woher willst du dann das Geld für einen zweiten nehmen?
    Ebenso glaube ich, dass deine Voliere ( ich kenne sie jetzt nicht, aber so vom Grundbedürfnis der Vögel her) lediglich auf Wellis,Nympfen und ähnliches, jedoch nicht auf Papageien ausgelegt ist. Wie dick sind denn die Gitter bzw. der Draht? Was ein Welli nicht knacken kann, stört einen Graupapagei wenig.

    Und worauf soll der Vogel sitzen? Soll er sich mit denn Wellis die dünnen Stangen teilen? Und wo soll der Vogel fliegen? In der Voliere? Im Laden?
    Und der zweite Papagallo natürlich auch. Denn du wirst doch nicht nur einen kaufen, oder?Du willst doch nicht das es ihm schlecht geht oder?

    Und woher willst du das Futter und die Arztkosten bei dem Papageien bezahlen? Die sidn um ein vielfaches höher als bei den Wellis. Also ich könnte mir das nichtleisten.Denn es ist ja so, der arzt möchte sein Geld sofort, nicht erst dann wenn du einen neuen job gefunden hast oder dein Taschengeld 10 monate lang gespart hast.

    Ich denke du hast gute Absichten, aber nicht verstanden was ein Vogel von dem Kaliber braucht um sich wohl zu fühlen.

    Schau dir mal den folgenden link an. Das was dort über Kakadus steht lässt sich auf so ziemlich jeden anderen Papagei übertragen.

    http://www.radikal-kakadu.privat.t-online.de/


    Wenn du, nachdem du die Seite intensiv gelesen hast, immer noch einen Grauen willst und deine Wellis dem Tode weihen möchtest und das Geld aufgetrieben hast, dann melde dich doch nochmal.
    Prinzipiell würde ich dir aber raten, die Tipps von Moderatoren und erfahrenen Vogelhaltern, wie den obrigen beiden, zu beherzigen. Die wollen dich nicht ärgern, sondern für dich und vorallem für deine Pieper das Beste. Denn die können sich nicht wehren, oder dir sagen was sie davon halten, dass du ihnen (aus welliaugen) eine Killermaschine in den sicheren Käfig setzt.


    Ich wünsche dir Alles Gute und hoffe, dass du für dich und für deine Wellis die richtige Entscheidung triffst.

    Lea
     
  9. Darky

    Darky Guest

    Hab ich je gesagt dass es sicher ist, dass ich sie zusammentun würde? nein.

    Ich hab mir die Seite mal durchgelesen und hab eigentlich nicht sehr viel neues gelernt, ausser dass der Vogel in Einzelhaltung halt 24h oder so Zuwendung braucht. ôo
    Das mit dem Rupfen ist mir schon ziemlich lange bekannt. Das tun sie aber meistens nur wenn sie in nem kleinen Käfig eingesperrt sind, was bei mir sowiso nie zutreffen würde! Meine Wellis hatten bis anfang Sommer den ganzen Tag Freiflug.
     
  10. Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Hallo!
    Ich würde einfach vorschlage, dass Du mal erzählst, wie Du deinen Grauen denn alternativ halten würdest, dann können wir doch viel differenzierten über die Machbarkeit reden. Wenn Du Fragen hast, dann stelle sie, man kann ja nicht Unmengen von Informationen einfach in den Raum schmeißen, davon gibt es zu viele und keiner hier weiß, ob Du dich über Graue informiert hast.
    Ich kann nur sagen, wenn man jahrelang Wellis hatte und dann auf eine andere Art umsteigen will, dann ist das nicht so einfach, wei man sich das vorstellt (da spreche ich aus eigener Erfahrung). Die Ansprüche, die ein Grauer an Zuwendung, an deinen Geldbeutel, an Haltungsbedingungen und auch vor allem an sein Heim stellt unterscheiden sich doch sehr arg.
    Und sehr wichtig ist der schon angesprochene Partner. Kannst Du dir den auch noch leisten, nachdem Du eine passende Voliere für ZWEI Vögel organisiert hast? Das Futter für Graue ist übrigens auch signifikant teurer als Wellifutter.
     
  11. fisch

    fisch Guest

    Hallo Darky,

    ich schreib ja sonst nicht hier, aber ich bin über deine Überschrift gestolpert :zwinker:
    Zuerst einmal darfst du nie deine Wellis mit einem Grauen zusammensperren. Dies würde garantiert tödlich für die Wellis enden (wenn nicht sofort, dann im Laufe der Zeit - muss nichtmal Absicht des Grauen sein).
    Was denkst du, machen die Grauen? Soviel Staub werden deine Mitbewohner garantiert dann auch nicht tolerieren.
    Das trifft auch nur bedingt zu. Allein wenn er unzufrieden ist, kann er sich ausziehen. Das kann auch vorkommen, wenn er lange Weile hat, weil du arbeiten musst oder einfach so nicht da bist. Deshalb ist ein artgleicher Partner ein Muss.
    Bedenke auch, dass auch die Grauen genügend Freiflug benötigen und dass dabei zwangsläufig gewisse Schäden an Einrichtungsgegenständen entstehen werden :zwinker:

    Ich empfehle dir, mit der Anschaffung noch zu warten bis du deine Lehre/Studium abgeschlossen hast, eine eigene Wohnung und einen geregelten Tagesablauf hast. Bis dahin kannst du dann auch sparen, damit es gleich 2 Grauchen werden können.
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Auf Bitte von Sandra (Azrael) füge ich ihren Beitrag hier ein (sie hat nach 4 Versuchen aufgegeben)
     
  13. geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover

    Hallo,
    habe zwar keine Grauen, aber Wellis und Bekannte von uns sind Züchter von Grauen.
    So so - Du willst also 24H am Tag der Partner des Grauen sein!!!! Wie alt bist Du noch mal - achja, 15! In dem Alter habe ich mich garantiert für andere Dinge interessiert, als mich 24H um ein Tier zu kümmern. Außerdem schreibst Du, das Du demnächst arbeiten gehst - was passiert dann mit den Tieren bzw. dem Tier??? Du willst die Tiere ins Geschäft stellen, sind sie dann am WE nicht auch alleine?
    *kopfschüttelndegrüße*
    eine entsetzte Birgit
     
  14. bluesnow

    bluesnow Guest

    Tut mir Leid, aber das halte ich ja wohl für ein Gerücht! Da pauschalisierst du ein bischen,wenn du glaubst, dass es nur am kleinen Käfig liegt, dass Graue anfangen zu rupfen. Diese Tiere sind komplizierter gestrickt, als du denkst. Ich habe 2 davon zu hause und man kann sie wirklich mit zwei Kindern vergleichen. Rechne mit kaputten Möbeln, Türen, Kleidung. Scheißhaufen auf Türklinken und Boden und vor allem ohrenbeteubenden Lärm! Da sind deine Wellis nichts dagegen!
    Ich denke Du solltest mal überlegen, ob du dem Tier was Gutes tun willst oder dir selber. Momentan klingt dein Vorhaben nämlich ziemlich egoistisch!
     
  15. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Hallo!
    An deiner Stelle würde ich mal ins Graue Forum schauen.
    Benutz die Suchfunktion.
    Informier dich ausfürlich und gründlich.

    Kopfschüttel Gruss
     
  16. Vampirika

    Vampirika Guest

    Ich will ja die Ratschläge und Antworten von den anderen nicht wiederholen, aber ich rate dir ebenfalls davon ab, dir einen bzw. zwei Graue zuzulegen.

    Seit Jahren halte ich nun schon Wellensittiche und vor etwa einem halben Jahr dachte ich mir, dass ich auf etwas größere Vögel "umsteigen" könnte (natürlich ohne meine zwei Wellis abzugeben). Meine Wahl fiel zwar nicht auf Graupapageien sondern "nur" auf Nymphensittiche, aber selbst das war eine große Umstellung für mich!

    Das Gezwitscher und der Dreck, den Wellensittiche machen, sind nichts gegen das, was Nymphis anstellen! Die ersten Wochen war ich echt mit den Nerven am Ende und hab schon mit dem Gedanken gespielt, sie wieder abzugeben. Aber mittlerweile hab ich viel Freude an meinem kleinen "Schwarm".

    Und jetzt überleg mal, was für Lärm und Dreck die Grauen machen können! Ohne dich beleidigen zu wollen muss ich sagen, dass du in deinem Alter noch gar nicht einschätzen kannst, welche Verantwortung du dir damit aufhalst. Und vor allem, wenn du eh schon siehst, dass deine Mitbewohner deine Wellis nicht in der Wohnung tollerieren, wie sollen sie dann erst die Grauen tollerieren?

    Man will doch seine Tiere auch in der Nähe haben und nicht jedesmal irgendwo hinfahren/-gehen zu müssen, um sie zu besuchen. Da kann man auch ganz auf Haustiere verzichten und die Haustiere von Freunden besuchen oder in den Zoo gehen!

    Also bitte: Überleg es dir gut, ob du dir Graupapageien zulegen willst!!!!
     
  17. #16 Lovie3, 27. September 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. September 2005
    Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Mal ganz davon abgesehen, was die anderen schon vorher sagten, hab ich hier vielleicht noch ein paar gute Argumente:

    Du bist jetzt 15. In drei oder vielleicht auch fünf Jahren willst du ausziehen, eine eigene Wohnung gründen. Ruf doch mal probehalber aus der zeitung ein paar POTENZIELLE Vermieter an und erzähl denen, du würdest zwei Graue mitbringen. Die legen auf, noch bevor du gesagt hast "die sind auch ganz brav". Kann ich aus eigener Erfahrung sagen und dabei hatte ich zum Einzug "nur" 6 Wellis... Ich habe 7WOCHEN!!!!!! gesucht, bis einer mal nicht aufgelegt hat und mir zugehört hat und das auch nur, weil er selber Vögel hält!

    Stell dir folgendes vor: In ein paar JAhren, drei, vier fünf vielleicht, du hast eine Wohnung gefunden, in die du deine Grauen mitnehmen konntest, hast du einen festen Freund, du stellst ihm die Grauen vor - und sie mögen ihn nicht - beißen ihn, ect. Oder aber er hat ne Allergie. Nun würdest du aber schon gerne mit dem Freund zusammenwohnen - also müssen die Vögel weichen - willst du das wirklich für deine Familienmitglieder - denn das sind sie ja wohl nach ein paar Monaten.(Oder das hier :http://vogelforen.de/showthread.php?p=1002056#post1002056 von Liora eingefügt)

    oder - das alles geht gut, du hast also eine eigene Wohnung, einen Freund, mit dem die Grauen gut klarkommen, genug Geld, das Futter und den TA zu bezahlen - und dann wirst du schwanger - ja, meine Liebe, das kommt tatsächlich vor! Was, wenn dein Kind allergisch ist? Oder du hast Angst, die Grauen könnten ihm was tun - und das muss noch nicht mal die Absicht der Papa´s sein! Was ist wichtiger? Kind oder Grauer? Und ein Kind kostet zusätzlich viel Geld - dann reichts vielleicht nicht mehr für die Grauen, noch dazu weil mit einem Kleinkind schlecht Vollzeit arbeiten kannst. Und ob dein Freundoder Mann dann die Kosten für dei Grauen übernimmt, ist äußerst Fraglich...

    IM endeffekt ist es ja wohl so, dass man in dem Alter zwar viel hört, aber nur das registriert, was man hören möchte.(http://vogelforen.de/showthread.php?t=68403) Ich weiß aus eigener Erfahrung, je mehr man in dich reinbeißt, desto mehr setzt du dir in den Kopf, das zu haben, was dir andere ausreden wollen.

    Aber, bedenke auch mein letztes, vielleicht im Moment sogar bestes (und zumindest mich am beruhigendesten) Argument: Du bist 15. Das heißt, dass du beim Kauf von Wirbeltieren deine Eltern mitnehmen musst, da du nicht voll rechts - und geschäftsfähig bist. Folgedessen musst du erst mal deine Eltern von deinem Vorhaben überzeugen. Wenn du dir deiner Sache so sicher bist, dann lass diese deine Eltern ein bisschen im Forum "frei". Kannst du SIE überzeugen, dann haben WIR keine Chance mehr...

    Ansonsten wünsche ich dir ein glückliches Händchen für deine Entscheidung im Sinne der Geier.


    LG
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    überleg dir das bitte ganz ganz ganz genau, Darky, ob du dir das wirklich ''antuen'' willst. Papageienhaltung kann Spaß und Freude bringen, bringt aber auch viel Arbeit, Nerven und u.U. Kosten mit sich. Ob du dem mit 15 Jahren gewachsen bist, weiß ich nicht ... Letzteres meine ich nicht negativ, ich bin selber kaum älter als du, halte aber eben aus diesen Gründen Abstand von der Papageienhaltung und bleibe bei Sittichen (momentan 2 Wellis).
    ... nicht zu vergessen Aspergillose, Organschäden ... usw., was zum Rupfen führen kann. Es rupfen auch Graue, welche in meinen Augen super gehalten werden.
    Abgesehen davon ist Einzelhaltung nicht artgerecht und früher oder später werden die Einzelvögel zu seelischen Krüppeln, tragen psychische (z.B. Fehlprägung) und physische Schäden davon (z.B. Rupfen, Schreien, Kannibalismus).
     
  20. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Dieser Thread geht mir schlichtweg nicht aus dem Kopf, und gestern ist mir noch was eingefallen, was vielleicht ein Umdenken bewirkt...

    URLAUB!
    Was ist mit Urlaub? Du brauchst für die Grauen viel Geld und Zeit - hast du jemanden, der sich in deiner Abwesenheit mit genausoviel Liebe und Geduld darum kümmern würde? Kannst du dir eigentlich ncoh einen Urlaub LEISTEN wenn du Graue hältst? Was ist, wenn sie während deiner Abwesenheit krank werden? Legt dann der Urlaubsbetreuer die Kohlen aus? Oder hast du zufällig im Lotto gewonnen, dass du demjenigen mal schnell 300Oironen dalässt falls was ist?

    LG

    Darky, hier im Welliforum habe ich dich eigentlich als verantwortungsbewusste Wellihalterin erlebt, bitte mache diesen guten Eindruck nicht zunichte...
     
Thema:

Graupapagei unter Wellensittichen

Die Seite wird geladen...

Graupapagei unter Wellensittichen - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...