Graupapagei zeigt mir das er Baden will, wie am besten umsetzen??

Diskutiere Graupapagei zeigt mir das er Baden will, wie am besten umsetzen?? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben, Ich habe vor längerem öfters versucht meinen Graupapagei Rico zu baden, bis er mir so unglücklich in die Hand gebissen hat...

  1. Rico2010

    Rico2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    Ich habe vor längerem öfters versucht meinen Graupapagei Rico zu baden, bis er mir so unglücklich in die Hand gebissen hat das es am ende schrecklich Blutete...

    So ich hab das dann mit abspritzen in der voli gehandhabt, hab auch ehrlich schiss ihn mit ins Bad zunehmen, er ist in letzter Zeit echt in Zwick Laune.

    So heute hat dann meine kleine gebadet und er hat Freiflug er ist von alleine rein, dann hab ich das Wasser abgedreht und mit der Hand ausgiebeig im Wasser geplätschert -meine Tochter ist 2, deswegen ist das Wasser eh flach-

    Er hat sich ganz aufgeplustert mit den Schwanzfedern gewackelt und die Flügel so abgesenkt er ist dann auch immer wieder ganz tief auf meine Hand er ist aber nicht rein oder so.

    Er liebt die Duschbrause unendlich da trinkt er immer von, ich bespritz ihn natürlich nicht damit sondern halt es entfernt und wenn er möchte kommt er so nah wie er will.

    Hab ihn auch in einer Flachen, großen, runden Auflaufform wasser reingemacht, im Waschbecken Tröpfelnder Wasserhahn, aber er traut sich nicht oder ich mach was Falsch, weil dieses aufgeplusterte und gesenkte Flügel hat er durchgehend gemacht, Naja auch diesesmal bin ich nicht verschont geblieben,

    Er hat mir so richtig in den Arm gebissen - Ganz am Oberarm kurz vor Schulter-
    Sein Oberschnabel hat sich auch richtig in meine Haut verankert, ich musst echt sagen es tat so weh, wollt aber nicht neben meiner kleinen Zeigen das er auch weh weh macht, sonst mach ich das Vertrauen zwischen Ihnen kaputt...

    Kann mir jemand vill Helfen? Für Tipps wäre ich echt dankbar, wenn jemand auch etwas zum Beißen sagen kann würde ich das sehr begrüßen Danke an alle im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flitzpiepe, 5. April 2011
    Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,
    wie alt ist Rico denn? Für mich hört es sich so an, als ob er geschlechtsreif ist und dringend eine Partnerin bräuchte.

    Du bist für ein partnerschaftliches Zusammenleben mit einem anderen Papageien gar kein Ersatz!

    Und Du musst auch an Deine Tochter denken, Rico kann ihr erhebliche Verletzungen zufügen! Dass er Dir wehtut, sollte sie wissen, damit sie sich von dem Vogel fernhält.
     
  4. #3 Stephanie, 5. April 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Rico,
    kannst Du ihm im Freilug einfach "kommentarlos" kostant eine große Schüssel mit Wasser anbieten?
    Eventuell etwas da rein legen, das er mag, entweder Kräuter oder Spielzeug (Bällchen, das schwimmt wäre ja nett).
    Das Wasser würde ich am Anfang ganz flach machen, wenn es geht vielleicht nur in der Mitte eine kleine Pfütze, so dass er erst mal vorsichtig in der Schüssel rum laufen kann und nur am Bauch etwas nass wird.

    Hier ist mal ein Thread zum Thema Wie beißen abgewöhnen, vielleicht hilft der etwas weiter.

    Eine Grundregel wäre, zu schauen, ob er Anzeichen für Aggressivität zeigt (Gefieder aufplustern, Augen verengen, "Drohgebärde" in Deine Richtung) und sich dann zurück zu ziehen und erst zu belohnen (mit Kontakt, Futter, Spiel etc.) wenn er wieder einige Zeit lang friedlich war).

    Vielleicht verbindet er mit Dir + Wasser = Böses.
    Ich würde also erst mal nichts mehr mit ihm + Wasser machen, sondern das Wasser nur anbieten.

    Parallel würde ich versuchen, eine "postive Beziehung" aufzubauen, also Situationen zu schaffen, in denen er friedlich und in angenehmer Stimmung mit Dir zusammen ist (wenns gar nicht anders geht, auch nur, wenn Du mit ihm redest oder so).


    So lernt er, dass Du ihm grundsätzlich nichts tust und wenn er das lange genug erfahren hat, könntest Du auch mal vorsichtig das Thema "Wasser" wieder ins Spiel bringen, etwa, indem Du dann ein bekanntes Spiel machst, das in der (erst mal trockenen) Wasserschüssel endet, oder ihn dort erst mal immer mit etwas Besonderem fütterst - wenn er drin war - oder ihn verbal lobst, wenn er da drin ist (falls er darauf reagiert).
    Und dann, wenn er sich daran gewöhnt hat, nach und nach etwas, etwas mehr Wasser einfüllen, dann so viel, dass es knapp den Boden bedeckt, dann mehr.
    Aber jedes Stadium" immer mehrere Tage oder gar Wochen anbieten und erst verändern, wenn er das vorherige ganz und gar als alltäglich akzeptiert hat und am besten noch Freude Spielzeug/ Spiel, Futter etc.) dabei hatte.

    Ich habe mal gelesen, dass Graue gern in recht kaltem Wasser baden; vielleicht ist das ein Ansatz.
     
  5. #4 Stephanie, 5. April 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hier noch ein Link zum Thema Beißen von der Karen Pryor Homepage.
    Dort wird kurz und knapp beschrieben, wie man mit beißenden Vögeln vorgeht:
    Vogel nicht bedrängen: Wenn er beißen will, Hand zurück ziehen; Vogel auf sich zukommen lassen (falls er das macht), nur wenn man ihm traut nicht zu beißen, potentiell beißenden Vogel erst mal nicht aus der Hand füttern sondern aus einer Schale/ von einem Löffel, falls er das kennt.
     
  6. Rico2010

    Rico2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    @flietzepiepe Rico ist 9 Monate alt, ich habe ihn noch nicht allzulang, ein paar Monate. Das mit dem Partner ist mir bewusst und er wird eine dame bekomnen nach möglichkeit selber auswählen beim Züchter.
    @stephanie Rico und ich verstehen uns eigentlich recht gut, ich darf ihn ausgiebig kraulen ab und zu auch unter den Flügeln, Futter nimmt er von der Hand problemlos. Er kommt auch zu mir geflogen ich meine es ist jetzt Erziehung angesagt, weil wenn er mir an der Tür nagt und ich ihn dann aufforder zu kommen, kommt er auch freiwillig aber beisst dann im nachhinein trotzdem dann tut er als wär nix ich könnt dann normal weitetspielen / Kraulen!
    Sein verhalten im Bad war typisch für Badende Vögel-kenns aus Videos-
    Er hat mit den Schwanzfedern gewedelt die flügel abgesenkt und so weiter ich meine das geplätscher von meiner kleinen hat ihn animiert.

    Ich wrde mir die links bald anschauen!

    Sanke danke für eure mühe
     
  7. #6 charly18blue, 5. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Britta hats auf den Punkt gebracht und Du solltest mit einer Partnerin für Rico nicht mehr lange warten. Je länger die Einzelhaltung, umso größer die Fehlprägung und umso schwerer ist eine Verpaarung. Besser ist es immer gleich ein Pärchen anzuschaffen.
     
  8. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er dich zwickt, dann kneife doch einfach mal zurück. Also in sein Beinchen. So machen das Papageien und Sittiche, wenn sie sich streiten. So kannst du dem Vogel klarmachen, daß er was falsch macht.

    Vielleicht weiß er ja einfach nicht, daß er als kleiner Vogel einem so großen Menschen wie dir ernsthaft wehtun kann.
     
  9. #8 charly18blue, 5. April 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich würds eher mit Ignorieren des negativen Verhaltens versuchen. Ich machs dann einfach so, dass ich mich wortlos umdrehe und den betreffenden Vogel einige Minuten nicht beachte. Mein Pflegearahahn wurde dann immer ganz wuschig, wenn ich ihn so gar nicht beachtet und mich aber mit den anderen weiterbeschäftigt habe als wäre nichts gewesen. Nach einigen Minuten wurde er dann wieder mit einbezogen und war in der Regel dann wie umgewandelt, total lieb und vorsichtig. Wichtig ist vor allem positives Verhalten immer belohnen. Niemals schimpfen, ob das mit dem Kneifen die richtige Methode ist bezweifle ich.
     
  10. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie muß man dem Vogel doch klarmachen, daß er was falsch macht. Und durch Kneifen in die Beine streiten sich Papageien untereinander. Und natürlich kann ein Mensch mit seinen Fingern nicht annähernd soviel Schaden anrichten, wie ein Graupapagei mit seinem Schnabel. Es wäre also nur eine symbolische Geste.

    Ein Mensch ist ja mehr als 100mal so schwer wie ein Graupapagei. Vielleicht überschätzt er ja einfach die Widerstandsfähigkeit von Menschen?
     
  11. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mal eine andere Frage, lässt er sich denn mit einer Blumenspritze abspritzen?

    Ich hatte mal einen badescheuen Nymphensittich, dem ich über die Blumdenspritze erst das Nasssein und dann auch das Baden schmackhaft gemacht habe.
     
  12. michi123

    michi123 Mitglied

    Dabei seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Das erinnert mich daran, wie ich meinen Wildvogel-Badegästen mal eine Dusche gebaut habe. So mit Elektro-Ventil und Bewegungsmelder. Sobald sich eine Amsel ins Vogelbad gesetzt hat, ist die Dusche losgegangen.

    Allerdings hat das den Vögeln nicht gefallen. Die erste Amsel wurde geduscht und ist sofort laut schimpfend davongeflattert und hat sich 2 Tage nicht mehr blicken lassen. :D

    Dann habe ich stattdessen die Dusche durch so einen permanenten Wassernebel von oben ersetzt. Auch das traf auf wenig Gegenliebe die Amseln sind um den Wassernebel rum-propellert wie kleine Hubschrauber und haben einen Eingang gesucht. :~

    Naja, dann habe ich die Dusche halt wieder entfernt und die Vögel plantschen lassen wie zuvor auch schon. :freude:
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    deine Schilderungen lesen sich für mich wie Zwangsduschen, weil du denkst, dass er baden möchte und evtl. garnicht möchte? Wenn ein Papagei das Bedürfnis hat, sich nass zu machen, dann macht er das auch. Es muss dazu nicht immer eine Dusche, eine Badewanne, ein Pflanzensprüher herhalten, sondern ein normaler Wassernapf genügt dazu vielen Papageien auch. Im Wassernapf bekommen sie zwar meistens nur ein paar Tropfen Wasser ab, aber sie haben ihren Spass dabei.

    Das Gefieder muss auch nicht unbedingt nass gesprüht werden, sondern es reicht aus, wenn ein Papagei Feuchtigkeit abbekommt. Wie, indem man ihn einfach mit ins Bad nimmt, wenn man selbst duscht oder badet. Diese Vorgehensweise reicht vollkommen aus.

    Letztendlich kann man den Papageien aber niichts besseres antun als sie mit nach draußen zu nehmen, wenn es z.B. regnet. Dort kommt der Regen runter und die Papageien strecken ihre Flügel aus und lassen sich so berieseln. Klar gibt es auch welche, die das nicht mögen. Für solche Aktionen kann man etwas größere Transportkäfige, die Otto-Normal-Verbraucher-Papageienkäfige, manche Zimmervolieren oder das Nonplusultra, eine richtige Außenvoliere anbieten.

    Ich frage mich in diesem Fall, warum muss die Hand oder der Arm eingesetzt werden, wenn man den Papagei baden lassen möchte? Ganz ehrlich, ich würde auch beißen, wenn ich Papagei wäre und man mich zu etwas zwingen wollte, was ich nicht will. Ist dir eigentlch klar, welche Panik du in deinem Grauen auslöst, wenn du so vorgehst?

    Weisst du, ich habe hier einen Abgabegrauen sitzen, der vom Vorbesitzer unter Zwang mit Lederhandschuhen gepackt wurde, damit er badet. Diese Aktion löste in Pauli Angst aus und ich hatte damit zu kämpfen, ihm diese Angst wieder zu nehmen. Bei mir lebt er nun ohne Angst und er geht sogar freiwillig baden, weil er mittlerweile gelernt hat wieviel Spass ihm baden bereitet. Man brauch einfach nur Geduld, Geduld, Geduld und muss behutsam mit den Tieren umgehen. Ich stelle nur noch einen riesigen Hundenapf auf den Tisch, plätschere ein wenig im Wasser und er kommt schon angeflitzt und geht ins Wasser rein. Auch geht er für sein Leben gerne mit ins Bad und sitzt dort einfach.

    Und eine Bestrafung, indem der Mensch dem Papagei ins Beinchen zwickt, weil es in der Natur so ist, finde ich fatal. Wir sind nunmal keine Papageien. Kurzes ignorieren und eben keine Beachtung schenken, ist schon Strafe genug für die häuslichen Papageien.
     
  14. #13 Rico2010, 5. April 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. April 2011
    Rico2010

    Rico2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke an alle, für die so vielen hilfreichen Tipps,

    Vor weg ich habe mich über 2 Jahre vor der Anschaffung über die Haltung der Charakter und den richtigen Umhang mit den Tieren Informiert, ich habe mich bewusst für einen Graupapagei entschieden obwohl ich weiß das sie empfindlich sind. Sind das Kinder nicht? Ich stelle mir immer vor das ich ihn mit der kleinen gleichsetzen muss und das tue ich auch und dies macht nun meine Tochter auch.

    Ich wollte am liebsten gleich ein Pärschen holen, der Züchter konnte mir nur geschwister Tiere anbieten, was für mich nicht in Frage kommt! Rico ist auf mich zugekommen, ich habe das im Prinzip so gemacht wie es in den Büchern stand, ich habe mich in die Voliere gestellt und beobachtet Rico war der einzigst freche der Am Kletterbaum neben mir ständig an meiner Jacke rum gebissen und gezogen hat, der rest war viel zurückhaltender. Ich wollt mir kein Tier aussuchen sondern es sollte mich aussuchen.

    Nun CocoRico Zwangsdusche? Ich kann echt nicht verstehen wo du das rauslesen konntest?! Ich hatte gesagt das meine kleine am duschen war und er Freiflug hatte also war gar nicht eingeplant das er duscht aber vom geplätscher des Wasser ist er von alleine vom wohnzimmer ins Bad geflogen auf meinen Kopf über die Schulter bis zur Hand die im wasser war...

    Nun hätt sich auch die Frage erübrigt warum Hand bzw Arm eingesetzt werden?! Er darf immer auf der Duschstange sitzen damit er einfach dabei ist.

    Ich gehe finde ich richtig vor ich habe, ich habe ihn freiwillige annährungs versuche ermöglicht, habe ihn nicht nass gespritzt noch sonst was er hatte lust aber wahrscheinlich nicht den Mut UND DAS HABE ICH RESPEKTIERT und nicht weiter gehandelt bevor ich mir Rat hole vom Forum.

    Ich muss dir sagen ich finde deine anschuldigungen echt treffend und unpassend.

    trotzdem Danke ich dir und den anderen
     
  15. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    sorry, dass du dich angegriffen fühlst, aber ich habe auch nicht geschrieben, dass du Zwangsduschen tust, sondern es sich für mich danach lediglich liest und dir eben mitgeteilt, dass man das nicht tun sollte, da ich hier einen Papagei sitzen habe, der dies beim Vorbesitzer erlebt hat. Da liegen schon einige Unterschiede dazwischen.

    Für mich war zu lesen: Duschen, Hand beißen, er will baden, was tun.

    Ich finde es gut, dass du dich informieren tust bevor du weitere Schritte unternimmst, die dem Rico eben schaden könnten.

    Aber es reicht wirklich aus, wenn er einfach mit ins Bad kommt und eben auf der Duschkabine sitzt während ihr am baden oder duschen seit - so lt. meinem vogelkundigen TA, da meine Coco auch nicht wirklich baden - sie badet im Wassernapf.
     
  16. #15 Stephanie, 6. April 2011
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Eine andere Möglichkeit, neben anbieten eines Bades und mit ins Bad nehmen, wäre noch, jeden Tag, wenn der Vogel dabei ist - etwa und am besten im Badezimmer - eine Stelle etwas vom Vogel entfernt einzunebeln mit der Blumenspritze.
    Wenn Du clickern würdest, würde ich empfehlen, dabei zu clicken und dann zu belohnen, so dass er erst mal lernen würde, dass das Sprühen nichts Schlechtes ist.

    Wenn Du das wirklich jeden Tag oder regelmäßig anbietest KÖNNTE, muss es aber nicht sein, dass er irgendwann mal näher kommt und dann auch mal das Duschen ausprobiert.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Rico2010

    Rico2010 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch beiden noch mals, das mit dem Clickern ist nicht schlecht auf jeden fall einen Versuch wert, werde ich dann demnächst umsetzen.

    ich hatte gar nicht mehr vor ihn zum Baden zu bringen aber da er mir anzeichen gibt das er wollen würde, wollt ich einfach schauen wie ich es am besten umsetze und ihn somit unterstütze ich denk ich nehme ihn jetzt einfach immer mit wenn meine Kleine Badet vill bin ich ja zu langweilig beim Baden?! Wobei meine kleine ausgiebig lacht und die gegend Nass spritzt. er hat auf das Ganze Wasser geplätcher echt süß Reagiert so ein Runder Wollknoll der mit dem Schwanzwedelt ^^ einfach zum Knutschen wenn er nicht so Launisch wär.
     
  19. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Rico2010
    ich weiss nicht wie dein grauer sich ausserhalb des baden/duschen benimmt ...
    ich habe mehrere graue auch sehr susse junge madels die normalerweise nicht beissen, (fast nie...)
    bei baden kann ich ihnen nciht trrauen. Meine susse Babette, geht in "overload" wenn sie in der kuche im waschbecken badet.
    Man kann auch sehr gut die korpersprache von einem grauen verstehen wenn er baden will..ich glaube du hast richtig verstanden.

    Es kommt drauf wann wie du ihn baden lasst, aber geh weg da..die meisten grauen die ich kenne (und es sind nicht wenige) werden in solcher hochelektrisierten stimmung beissen.
    Fur die susse Babette, ausnahmsweise, lasse ich eine kleinen strahl wasser fliessen in die schussel die im becken steht und versuch mit ihr uberhaupt nichts ...die geht von alleine auf hochdruck und hat ihren fun.
    Habe gelernt mich da rauszuhalten.
     
Thema:

Graupapagei zeigt mir das er Baden will, wie am besten umsetzen??

Die Seite wird geladen...

Graupapagei zeigt mir das er Baden will, wie am besten umsetzen?? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.