Graupapagei Zucht

Diskutiere Graupapagei Zucht im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, mein Graupapheienpaar ist nun Geschlechtsreif und beginnt mit dem balzen. Sprich der Hahn füttert die Henne, die henne bietet...

Schlagworte:
  1. Matjes

    Matjes Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42781 Haan/Gruiten
    Hallo zusammen,

    mein Graupapheienpaar ist nun Geschlechtsreif und beginnt mit dem balzen. Sprich der Hahn füttert die Henne, die henne bietet sich an und der Hahn versucht auch seine Kloake an ihrer zu reiben.

    Mein Problem ist nur das ich nicht züchten möchte und ob ich, wenn ich ihnen keine Brutmöglichkeit biete die Brutlust so einfach aussitzen kann oder ob dieses Vorgehen sogar Depressionen auslösen kann. Oder ist es sogar nötig Ihnen das brüten zu ermöglichen auf Gibseiern oder so um Verhaltensstörrungen zu vermeiden ode eventuell auch L3genot etc.

    MfG

    M.W
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.937
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo und guten Abend,

    Ich bin gerade nicht sicher, ob Du mit deinem Anliegen im richtigen Unterforum gelandet bist.

    Oder geht es Dir neben deinen angegebenen Bedenken hauptsächlich um die rechtliche/ amtliche Situation (Beringung der Küken/ Nachweis- und Meldepflicht)?

    Falls jedoch mehr das Zuchtgeschehen im Vordergrund steht, würde ich dein Thema eher zu den Graupapageien verschieben, da du hier auf die Spezis triffst. Gib kurz Info...
     
  4. Matjes

    Matjes Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42781 Haan/Gruiten
    Hallo,
    das verschieben ist in Ordnung vielen dank

    Gruss
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    meiner meinung nach ist es besser fur die vogel wenn sie eine moglichkeit zum bruten haben wenn sie unbedingt wollen anstatt das ganze gehen zu lassen, sie eier von der stange fallen zu lassen oder irgendwo auf dem boden legen...
    also gute einrichtung, beste ernahrung fur brut, eier umtauschen, 30 tage lassen...finito...nest weg.

    ich finde das die vogel in gefangenschaft (fast) alles lernen alles sollten was sie, wenn sie in der natur leben wurden brauchen wurden...naturlich konnen sie nicht alles lernen aber so grundsahen wie bruten ist ja leicht...


    (man weiss ja nicht wann es passieren wird das bei graupis, so wie bei den spix aras, es der letzte sein wird...:))


    das heisst nicht das du zuchten musst...es heisst auch nicht bei jedem kleinsten balzbenehmen den nistkasten zu geben...aber wenn es ernst wird, einen nistkasten geben und den brut prozess so weit wie du willst ermoglichen.

    Also die richtigen eier mit plastikeiern ersetzen...wenigstens haben sie dann das stuckchen zu ihrem leben gelernt und ausgelebt.

    Naturlich kann man so etwas, auch wenn es nicht bis zum ende ausgelebt ist, nicht ohne richtige ernahrung und kalziumzusatz erlauben, ohne das leben der henne in gefahr zu setzen...

    viel spass
    Celine
     
  6. Matjes

    Matjes Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42781 Haan/Gruiten
    Hallo,

    danke dafür will ihnen ja den trieb nicht verweigern mein hauptanliegwn ist, das ich in Sorge bin sie könnten in depressionen verfallen wenn sie brüten und da nie etwas raus schlüpft.
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Kanada, Québec
    Vogel entwickeln "depressionen" nicht so wie menschen..
    aktion vom halter auf die umwelt des vogels ist wichtig.
    Celine.
     
  8. sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2013
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster
    Hallo,

    ich glaube auch nicht, dass der Begriff Depression sich auf die erlebte Welt der Grauen übertragen lässt. Sie ziehen nicht irgendwann eine Art Bilanz und verzweifeln dann daran. Eher leben sie im jetzt. Sonst würden sie sich ja auch z.Bsp. beliebtes Futter aufsparen und nicht so vieles einfach mal aus dem Napf werfen bei momentanem Nichtgefallen.

    Ihre Welt ist um vieles mehr von Instinkten geprägt. Sie erkennen z.Bsp. sehr vorzeitig, ob ein Küken ev. krank ist und vernachlässigen dieses oder töten es gar, wenn es "die Mühe" nicht lohnt. Folglich erleben sie eine unvollendete Brut auch nicht als derart tragisch. Tragik ist eine menschliche Assoziation, weil wir eine gewisse Weitsicht beherrschen, die den Grauen aber fremd ist. Sie würden nach dem Austausch der Eier (ob jetzt abgekocht oder durch Plastikeier ersetzt) aus deren Sicht die Erfahrung einer anstrengenden Brut erleben. Es gibt jedoch keine was-wäre-wenn Überlegungen.

    Das Leiden der Tiere beginnt vielmehr dort, wo die Haltungsbedingungen dauerhaft mangelhaft sind, also die Grundbedürfnisse missachtet werden wie z.Bsp. mind. einen Partnervogel oder Gruppenhaltung, ausreichender Platz, angepasstes Lichtverhältnis (Licht durch Fensterscheiben ist nicht ausreichend) und Zuwendung/Beschäftigung.

    Ich finde es toll, dass du dir so viele Gedanken machst. Deine Grauen werden daher ein sehr schönes Leben haben. Sie werden, wenn du die Brut erlaubst, auch ohne Küken glücklich sein :zwinker:
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    nein Depressionen bekommen sie nicht.
    Aber einfach das erste Gelege abzukochen und zu hoffen das die Henne irgendwann nicht weiter brütet ist fatal. Meine Henne hat letztes Jahr drei Eier gelegt, sie waren nicht befruchtet, oder sind kaputt gegangen. Darauf hin dachte ich, ok das wars. Laut Züchterkollegen brüten Graue nur einmal im Jahr. Ein paar Wochen später hat Luna dann doch noch mal gelegt und daraus schlüpften dann zwei Küken die sie selbstständig inklusive ihres Partners gross gezogen hat. So einfach ist es nach einmal brüten und eier entfernen nicht immer.
    Ich würde dir dennoch raten erst mal abzuwarten. Viele Graue vergnügen sich und dann ists gut.
     
  10. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ich mag abgekochte eier nicht...wenn ich mir die bakterien, die sich nach 4 wochen da drinn vermehren vorstelle, gruselt es mich...da eine eierschale ja nicht dicht ist, stellt es auch eine gefahr fur die henne da (4 wochen auf einer bakterienbombe), die sowieso schon ihren kot zuruckhalt (gefahr fur e-coli bei den meisten hennen genugt plastikeier zu lassen fur die normale brutzeit...dann vorbeugen und nestbox wegnehmen, und ein wenig veranderung in der voli...

    Es geschieht aber manchmal doch das die henne, weil jung oder einfach ready, einen guten hormonschubs hat und troztdem eier legt... man macht den ganzen prozess mit eier umtauschen dann von neuem...

    WEnn das nest weiter da hangt, die ernahrung reich genug ist, kann man verstehen das die henne wieder versuchen wird...

    Am wichtigsten ist solche uberraschungen zu vermeiden und speziel darauf achten das die henne ihr kalzium bekommt...
    Celine
     
  11. Matjes

    Matjes Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42781 Haan/Gruiten
    Hallo,

    vielen Dank für die ausfürlichen Antworten. War mir halt mit dem Denkprozessen jetzt nicht so sicher.

    Trotz der Tatsache, das ich ausgebildeter Tierpfleger bin, mache ich immer noch gern den Fehler manche Dinge eins zu eins auf das Tier zu übertragen und verfalle in die typische Paninhaltung haha.

    Aber das mit dem Eierkochen finde ich auch nicht die beste idee würde dann eher auf Kunste Eier umsteigen.

    Als nächstes werde och aber erstmal nen schönen Baumstumpf zwecks Nestbau suchen.

    Grüße vom

    M
     
  12. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    indem du den beiden einen Baumstumpf zum brüten anbietest förderst du das alles doch nur, was du aber doch gar nicht willst.

    Warum lässt du es nicht einfach so wie es ist und die zwei turteln und fertig. Die wenigsten Graupapageienbesitzer bieten ihren Grauen eine Nistmöglichkeit an.
     
  13. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Deutschland
    Laß ihnen doch vorerst einmal ihren SPAß; nicht zwangsläufig wird nun auf Teufel komm raus zur Brut geschritten.
    Wenn Unruhe eintritt und nach einer dunklen Brutmöglichkeit gesucht wird (was du dann bestimmt merken wirst) kannst du immer noch eine Möglichkeit dafür anbieten. Einen Niststamm aufzuhängen bringt sie erst recht in eine Brutstimmung, die du doch eigentlich gar nicht willst?
    MfG
    Marion L.
     
  14. #13 papugi, 14. September 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.649
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    die brutlust finde ich schwer bei papageien zu vermeiden...
    ich habe im moment ein paar behinderte kakadus wo der hahn unbedingt den brutprozess ausleben muss...
    obwohl er im moment nicht kopuliert ist die situation sehr intense.
    Ich habe also kartons angeboten was ih defintiv beruhigt...naturlich muss ich die sehr oft wechseln...

    Ich bringe sie auch in die aussenvoliere so oft ich kann (er mir es erlaubt)...
    Diese situation ist nicht zu vergleichen mit normalen gesunden graupis...der hahn ist "psychologisch ungesund..." (pas equilibre)
    Vorlaufig beobachte ich wie es ihm helfen wird, wie sich das entwickelt befor ich den nachsten schritt fur einen richtigen nistkasten mache...
    Naturlich kommt zucht nicht in frage und ich werde die eventuellen eier umtauschen.

    Auch ein harmonioses graupipaar , (auh handicaped) will im moment bruten...
    diese haben auch kartons, "sie uben bruten" denn kopulation ist noch nicht im program.

    Z.B.
    wenn sie richtig kopulieren, oder noch die henne eine beule hat unten...dann ist es wirklich ernst...

    Ernahrung und kalzium sind aber extrem wichtig denn wenn die henne eier legt, befruchtet oder nich ist sie in gefahr..
    nicht denken das sie mit fruchten und korner genug nutrimente hat fur eier legen...das geht negativ auf ihre kondition.

    Wenn der bruttrieb stark genug ist. kannst du es paarmal vielleicht verzogern ... aber wenn es kommt dann wird die henne eier auf dem boden legen....
    Solche situationen beuge ich lieber vor denn ich habe gerne die kontrolle uber die brut ...

    d.h. ich finde das die vogel, so weit wie moglich, es richtig lernen sollen; in einem brutkasten legen, plastik eier bruten ...
    das die richtige ernahrung (mit kalzium, weichfutter usw) fur die henne da ist ...etc also das gegenteil von: ooohh ich habe eine uberraschung...

    deswegen gut beobachten und "ready" sein ist wichtig
    Celine

    P.s.
    wenn du dich fur einen nistkasten entscheidest, schau zu das er leicht fur dich zuganglich ist, das du ihn leicht fur kontrolle offnen kannst denn die henne muss gepruft werden ob es ihr gut geht...wenn nicht bau dir einen selber..ist einfach..
    Celinel
     
  15. Matjes

    Matjes Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juli 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    42781 Haan/Gruiten
    Hallo zusammen,

    gegen das Brüten ansich habe ich ja nichts, ich wollte halt nur ausschließen können ob sich eine Erfolglose Brut auf das Gemüt der Tiere auswirkt. Ich denke auch nicht, dass das wegglassen von Umweltreitzen die zum Brüten animieren den Instikt der Aufrechterhaltung einer Art komplett ausschaltet. Dies würde meiner Meinung nach einfach eine Legenot befürworten und das will ich aufjedenfall vermeiden. Das während einer Brut der Energiehaushalt sehr beansprucht ist, ist mir klar. Ich weiß auch das man während dieser Zeit eine entsprechende Diät anzuwenden hat. Aber die Idee sie über den Zwischenschritt Kartong an eine richtige Brutmöflichkeit heranzuführen finde ich sehr Interessant.

    Nur zur Info:
    Also irgendwie finde ich mein Text wirkt aggressiv, soll er aber nicht ;)

    G.
    M.
     
Thema:

Graupapagei Zucht

Die Seite wird geladen...

Graupapagei Zucht - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien Züchter gesucht!

    Graupapageien Züchter gesucht!: Hallo ihr Lieben, Ich bin neu hier und verzweifelt auf der Suche nach einem Graupapageien Züchter im Raum Aachen&Umgebung. Kennt jemand vllt...
  2. Suche Graupapageinzüchter in Lichterfelde, Berlin

    Suche Graupapageinzüchter in Lichterfelde, Berlin: Hallo Leute!!! Meine Tochter hat 1998 ein Graupapagei in Berlin gekauft und sie hat aber die Papiere vom Züchter verloren und wir brauchen sie...
  3. Suche Graupapageinzüchter in Lichterfelde, Berlin

    Suche Graupapageinzüchter in Lichterfelde, Berlin: Hallo Leute!!! Meine Tochter hat 1998 ein Graupapagei in Berlin gekauft und sie hat aber die Papiere vom Züchter verloren und wir brauchen sie...
  4. Graupapageien Zucht

    Graupapageien Zucht: Hallo an alle! Ich habe mir vor kurzem ein Zuchtpaar Graue gekauft. Kann ich sie irgendwie in Brutstimmung bringen? Vielleicht durch Futter?...
  5. Zusammenführung Graupapageienzuchter

    Zusammenführung Graupapageienzuchter: Hallo, haben eine 6 jährige Henne und suchen für diese einen Partner (Hahn). Hat jemand Erfahrung mit der Zusammenführung von Graupapageien. Kennt...