Graupapagei

Diskutiere Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Zusammen, nun habe auch ich es geschafft mich hier anzumelden. Ich überlege schon seid einem Jahr, ob ich mir einen Graupapagei holen...

  1. #1 Steffi&Arif, 10. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    nun habe auch ich es geschafft mich hier anzumelden.
    Ich überlege schon seid einem Jahr, ob ich mir einen Graupapagei holen soll.
    Es ist wirklich ein großer Wunsch von mir.
    Zur Zeit züchte ich Schauwellensittiche, sind ja auch kleine Papageien, dies bereitet der gesamten Familie eine Menge Spaß.
    Zeit habe ich genug, Platz auch.
    Ich habe mich erstmal für eine Henne entschieden, keine Sorge, so schnell wie möglich kommt dann noch ein Grauer dazu.
    Ich möchte beide Tiere jung kaufen.
    Habt Ihr vielleicht ein paar Tipps für mich?
    Was habt Ihr für Erfahrung?
    Liebe Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Ich rate euch, gleich zwei gegengeschlechtliche Graue auf einmal zu nehmen, die möglichst blutsfremd sein sollten, also nicht von den gleichen Eltern abstammen sollten.
    Wenn ihr nun erst einen holt, besteht die Gefahr, dass sich dieses Tier zwischenzeitlich zu stark auf euch fixiert (vor allem bei Handaufzuchten). Je nachdem, wie lange es dann dauert, bis der 2. Graue einzieht, kann das dann erneut Probleme (aufkommende Eifersucht, Reviergehabe) oder zumindest einige Umstände ergeben (vorübergehend 2. Käfig nötig usw).

    Wenn ihr jedoch zwei Jungtiere zeitgleich in ein ihnen noch unbekanntes Reich gebt, klappt es meist recht unproblematisch und man kann dann auch mit ruhigem Gewissen mal für Stunden das Haus verlassen, ohne dass einer allein einsam im Käfig sitzt. Gerade Graue sind da recht sensibel.

    Die Größe der Voliere ist besonders wichtig. Je mehr Platz zum Ausweichen vorhanden ist, um so besser klappt es meist.

    Achtet aber bitte auch bei der Anschaffung von Grauen darauf, dass ihr gleich eine entsprechend große Voliere anschafft, falls noch nicht vorhanden.
    Laut Gesetzgeber sind für Graue trotz täglichem Freiflug mind. 2 x 1m Grundfläche vorgegeben. Volieren dieser Größenordnung kann man viel abwechslungsreicher einrichten, was der Intelligenz der Grauen sehr entgegen kommt und gegen Langeweile vorbeugt. Und die Flügel können sie darin auch ein wenig benutzen, wozu Vögel möglichst rund um die Uhr die Möglichkeit haben sollten.

    Wenn ihr einen eigenen Garten habt, wäre eine schöne Außenvoliere (AV) auch eine tolle Sache und evtl. eine Überlegung wert.
    Manche benutzen eine solche nur zusätzlich über die Sommermonate, es ist aber auch möglich Graue ganzjährig in einer AV zu halten, wenn ein beheizbares Schutzhaus vorhanden ist.

    Achtet bitte auch darauf, dass die Grauen schon futterfest sind, wenn ihr sie vom Züchter übernehmt.

    Viele Tipps rund um die Haltung findest du z.B. hier. Falls ihr noch irgendwelche Fragen habt, stellt sie gerne.
     
  4. #3 Steffi&Arif, 11. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, vielen Dank für Deine Antwort.
    Sicher hast Du mit Deinen Aussagen Recht, ich möchte es aber erstmal bei einem belassen. Nicht all zu lange, aber eine Weile.
    Es ist schon mein Ziel für die Grauen eine AV zubauen, Platz haben wir ausreichend.
    Auch unsere Wellis haben eine. Finde das super!
    Ich möchte auch das die Kleine auf uns fixiert ist, natürlich im gesunden Maße.
    Habe mich lange mit dem Thema beschäftigt es gibt pro und auch contra.
    Ein Tier bleibt ein Tier und kein Mensch kann den Patner ersetzten, dies ist uns klar.
    Also versteht uns nicht falsch.

    Auch spiele ich mit dem Gedanken die Grauen brüten zu lassen.
    Noch habe ich wenig Erfahrung, habe aber einen Freund der züchtet und mir zur Seite stehen würde.
    Bis meine zwei dann soweit sind ist ja auch noch etwas Zeit.
    lg
     
  5. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo lg
    Wenn dein grosseres ziel ist zu bruten, dann muss du konsequent in dieser richtung entscheiden.
    Junge die auf menschenfixiert, speziel wenn einige zeit alleine, bruten spater selten oder schlecht.
    Das kann ich aus erfahrung bestatigen.
    Graue, wie andere papageien, brauchen fur diese aktivitat ein rollenmodel das sie normalerweise von den eltern bekommen.
    ES gibt ab und zu ein paar das es schaft aber die grosse mehrheit macht das schlecht.

    Was hast du vor zu kaufen? HZ oder naturbrut? (ich meine naturbrut und nicht ein kuken das 5,6 wochen bei den eltern bleibt und das man wegnimmt...denn das sind handaufzuchten)
     
  6. #5 Steffi&Arif, 11. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    also die Kleine die ich am Wochenende hole ist handaufzucht. sie ist am 22.11.2014 geschlüpft du war bis vor 4 Wochen bei den Eltern.
    Mein Bekannter macht dies etwas anderst, er lässt die Küken so lange wie möglich bei den Eltern.Von ihm werde ich auch mein Zuchtpaar kaufen.
    Aber ich denke mein Wissen reicht nicht aus, um sofort los zulegen.
    Es wird eh ein Weilchen dauern, bis er für mich welche hat.
    Das ist auch gut so, denn ich bin nicht der Typ Mensch der auf biegen und brechen alles sofort umsetzt was er sich in den Kopf gesetzt hat.
    Ich denke ein bisschen Erfahrung sammeln wäre nicht schlecht.
    Mit meinen Wellis habe ich auch gewartet, bis ich mir zu 100% sicher war, was ich da tue.
     
  7. #6 Kirsten63, 11. März 2015
    Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Hallo!
    Es liest sich so, das du schon dabei bist, den ersten Fehler zu machen


    Nimm dir diesen Rat mal zu Herzen.

     
  8. #7 papugi, 12. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    bitte sag deinem freund, 5,6 wochen kann man eine handzucht mit den eltern lassen...denn mit 4 wochen den eltern zu nehmen ist nicht notig.

    Hatte die kleine geschwister mit denen hochgezogen wurde?

    ich kann ihm auch einen tipp geben wie man sie futtern wenn sie. die ersten tage, aus angst nicht gefuttert werden wollen...

    Wenigstens ist die kleine 4 1/2 monate alt und wird alleine fressen und nicht so wie oft mit drei monaten dem neuen besitzer abgegeben.


    Denke du bekommst trotzdem eine tute aufzuchtbrei fur alle falle...und du hast schon kalzium bestelllt fur die kleine.

    Was da pragen auf dich betrifft, da brauchst du nicht mehr tun...das hat der junge vogel schon mit der hz ...mehr wird also nicht gut...Das beste ware also einen partner im gleichen alter ab sofort geben denn speziel hennen fixieren schnell und tief auf menschen und werden deren "spielzeug"
     
  9. #8 Steffi&Arif, 12. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    die Kleine hat Geschwister, noch 2 weitere Hennen. Mit ihnen wurde sie gemeinsam aufgezogen.
    Ob sie wirklich futterfest ist, weis ich nicht genau. Er meinte das ich sie evtl. 1-2x am Tag noch füttern müsste, aber er wollte bis zum Wochenende noch abwarten, wie die Kleine sich entwickelt und wie selbstständig sie schon ist. Erst wenn sie alleine frißt, gibt er sie ab.

    Kirsten@
    Hallo, danke für Deine Antwort.
    Ich denke es ist kein Fehler, erst nach 1-2 Mon. einen Hahn zu besorgen, nach so einer kurzen Zeit denke ich nicht das es Probleme bei der Vergesellschaftung gibt.
    Im Sommer/Herbst ist unser Gehege mit Schutzraum fertig gebaut.
    Dann werde ich mir erst die nächsten Tiere anschaffen.
     
  10. #9 Moni Erithacus, 12. März 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld

    Uschi hat es auf dem Punkt gebracht.
    Bei einen kleinen handaufgezogenen Papagei reichen schon 2-3 Wochen um total auf Dich fixiert zu sein und da gibt es keinen gesunden Maß.
    Es müssen keine Probleme geben bei der Vergeselschaftung,aber die Warscheinlichkeit ist meiner Meinung nach hoch,auch bei so jungen Papageien.Habe selbst 3 Handaufzuchten und wenn ich irgendwannmal mich entscheide unseren Bestand zu vergrößen dann nur ein Paar bzw. Hahn und Henne gleichzeitig.
     
  11. #10 Steffi&Arif, 12. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,
    Danke für Deine Antwort.
    Ihr scheint ja schon viel Erfahrung zu haben.
    Schön, dass man sich hier austauschen kann.
    Also das die Kleine auf mich/uns fixiert ist, damit habe ich kein Problem. Ganz im Gegenteil, dass war auch mein Ziel.

    Es gibt soviele Leute die nur einen Papagei halten, auf Lebenszeit finde ich das nicht richtig.
    Es ist nicht immer so das dann die Tiere verhaltensgestört sind.Es gibt auch Ausnahmen!
    Artgerecht ist eine Einzelhaltung nicht, das ist auch meine Meinung. Möchte dies auch nochmal betonen, bevor ich "Nette" Kommentare ernte.
    Ich werde ihr auf jeden Fall Gesellschaft besorgen.
    Nur muß man bedenken so ein Grauer kostet nun mal 750-1000€ in der Anschaffung, dazu kommen kosten für Voliere, Tierarzt, Außen Voliere, Futter...............
    Ich sollte einen Schritt nach dem anderen machen.
    Es soll ja auch passen und zwar vorallem für die Tiere, oder?

    Ich habe vor einer Woche jemand kennen gelernt der hat wirklich viele Papageien, 2 von seinen Aras leben sogar frei im Garten. Wahnsinn!!!!
    Er hat auch diese Hyazinthenaras, einfach fantastisch soviele Volieren, Papageiern, ein Traum.
    lg
     
  12. #11 Moni Erithacus, 12. März 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    "Also das die Kleine auf mich/uns fixiert ist, damit habe ich kein Problem. Ganz im Gegenteil, dass war auch mein Ziel."
    Sorry,Du hast es nicht verstanden.Damit wird erst der Vogel Problem haben,erst später Du.Dein Ziel ist doch nicht wirklich ein auf Dich fixierter Vogel?Man muss sowas erlebt haben,dann denkt man anders.Er wird Dich als Partner sehen und unglücklich sein.
    Solches denken ist egoistisch.
    Bitte überdenke dringend Dein Vorhaben.
    Du hast es super gemacht,informierst Dich vorher,besuchst Du Züchter :zustimm:
     
  13. #12 Steffi&Arif, 12. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Moni,
    ja, das habe ich wirklich so gemeint.
    Was ist den so schlimm daran? Ich denke ich werde nicht eine total gestörte Henne haben, nur weil sie etwas alleine ist.
    Das kann ich mir nicht vorstellen.
    Manche anderen Tiere müssen jahrelang warten, bis sie Gesellschaft kriegen.Finde ich auch sehr traurig!
    Ich werde es einfach ausprobieren und meine Erfahrung machen.
    Ich bin nicht für Einzelhaltung um das nochmals zu betonen.
    Ich gebe meine Wellis auch nicht in Einzelhaltung ab, weil der Mensch niemals den Partner ersetzten kann.

    Ich habe es mir lange überlegt, ob ich mir einen Papagei anschaffen soll.
    Erst dachte ich eine grünen Kongopapagei zum " anfangen", naja haben wollte ich schon immer Graupapageien.
    Dann habe ich beschlossen erstmal Wellis zu züchten und noch etwas zu warten.
    Wichtig war mir auch, das ich mich mehr informiere und Kontakt zu diversen Züchtern habe. Mir anschaue wie Papageien "wohnen" sollten, bei Problemen jemand an meiner Seite habe..................

    Nun werde ich am Wochenende meine Kleine abholen, muss 130km fahren. Ich dachte ein Katztenkorb mit Handtuch zum Transport??
    Natürlich hole ich sie nur wenn sie weitgehendst alleine frisst.
    Dann werde ich weitersuchen,ihr einen "Mann" zur Seite stellen.

    Im Sommer/Herbst möchte ich dann evtl. 2 Zuchtpaare kaufen, wenn ALLES fertig gebaut und hergerichtet ist!!!
    Unser Freund besitzt 2 Paare Graupapagei und 1 Paar Grüne Kongopapagein,er wird mich die erste Zeit unterstützten.
    Das ist mein Wunschdenken!
    Ich werde hier im Forum noch oft meine Fragen stellen, finde es toll das man hier ehrliche Antworten bekommt.
     
  14. #13 Moni Erithacus, 12. März 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Du wirst nicht eine gestörte Henne haben,weil sie etwas alleine ist,sondern weil Dein Ziel ist der Vogel auf Dich zu fixieren.
    Mein Ziel ist es gesunde,zufriedene Vögel zu halten,die einen Partner haben und mich als Putzfrau und Futtergeberin sehen.
     
  15. #14 Steffi&Arif, 12. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    OK. habe verstanden.
    Ich werde sie die Zeit ganz normal behandeln und nicht betüteln von morgens bis abends.
    Ich habe nicht die volle Absicht das sie auf uns fixiert ist, sondern ich habe nix dagegen.
    Ich denke jeder muß seine Erfahrungen sammeln um schlauer zu werden.
    Im Moment habe ich keine Bedenken, was mein Vorhaben anbelangt.
    Ich sage nicht das es zu 100% richtig ist, denn das kann man nur beurteilen, wenn man genug Erfahrung hat.
    Ich denke, das Du zu denen gehörst die diese besitzen, Du hast ja eine Menge Vögel. Züchtest Du auch Wellis?
    Ich hoffe Du verstehst mich nicht falsch, auch ich muß meine Erfahrung machen.
    Ich denke auch das nicht jedes Tier gleich ist.
    lg
     
  16. #15 Moni Erithacus, 12. März 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Nun,Du hast mehrmals geschrieben,das es Dein ZIEL ist.Das hat mich sehr irittiert.
    Natürlich ist nicht jedes Tier gleich,aber die Handaufzuchten neigen sehr dazu sich Menschen als Partner auszusuchen,wenn sie alleine sind.Danach gestaltet sich die Vergeselschaftung viel schwieriger.
    Hier in Forum versuchen wir Rat zu geben,auch wir sind nicht "Alleswisser" und lernen jeden Tag dazu.
    Wünsche ich Dir das alles gut geht .
    P.s Wellis haben wir keine.
     
  17. #16 papugi, 12. März 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.354
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Kanada, Québec
    Leider leider...was du hier schreibst zeugt von viel unverstandnis der natur der graupapageien und papageien ...
    "fixiert auf mich...was ist das schlimm"? (mon Gott ...diese bemerkung ...da konnen dir hier viele daruber erzahlen...aber wirst du horen?)

    "meine erfahrung machen" (brauchst wirklich personlich fehler auf tieren zu machen? ware es nicht mehr tierliebe aud die erfahrung der anderen zu horen?)


    "normal behandeln und nicht betuteln" (was kennst du uber die kindheit der grauen, was verstehtst du uber die bedurfnisse eine grauen babys....wie sie scih entwickeln... =ist schon auf dem forum).
    Ich schreibe es dir nicht noch mal denn ich spure eine gewisse resistenz.
    Aber vielleicht kannst du selber suchen.

    Ware viel besser gewesen fur das kuken du hattest mehr vorher (vor dem kauf) gefragt und, dich an guter stelle erkundigt bei leuten die etwas uber graue verstehen.

    Was mich stort und bangen lasst fur die entwicklung des kleinen ist deine feste entscheidung so zu machen wie du das denkst...


    Ja, und dann noch hast du wellensittiche...sind sie alle fur die wichtigsten krankheiten getestet? sie sind namlich bis 80- 90 % trager von allen moglichen erregern...und fruher oder spater, auch wenn sie nicht in direkten kontakt kommen mit deinem grauen ubertragt sich etwas.

    Ich glaube nicht mein beitrag wird dir gefallen aber es ist wichtig jemand gibt dir den richtigen glockenkalng...
     
  18. Kirsten63

    Kirsten63 Daumendrücker für Lotte

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45699 Herten
    Das liest man oft und ich frage mich immer, wo ist das Problem etwas länger zu sparen, für 2 Tiere auf einmal ?
    Wäre ja sinnvoller, oder?

    Du möchtest es ausprobieren und deine Erfahrung machen auf kosten eines Lebewesens. So etwas finde ich schade.

    Hier sind sehr viele erfahrene Halter, wo selbst ich schon von profitiert habe. Ich lerne immer noch dazu.

    Halte mich aber ab jetzt auch hier heraus.

    Wünsche dir alles Gute und gutes gelingen.
     
  19. Jimbo

    Jimbo Guest

    Erfahrungen sind teuer, gebraucht ist billiger....


    @ papugi: schön, dass die Frau, von der ich so gerne lerne, jetzt ein Gesicht hat!

    Liebe Grüße
    Birgit
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Steffi&Arif, 12. März 2015
    Steffi&Arif

    Steffi&Arif Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kirsten,
    danke für Deine ehrliche Antwort.
    Zu Deiner Beruhigung, sie wird Gesellschaft bekommen und das schnellstmöglich.
    Es geht Hier um ein paar Wochen nicht länger. Ich kaufe nicht irgendwelche Papageien, sondern ich kaufe von einem Züchter dem ich vertraue.
    Der hat aber im Moment keinen Hahn für mich. Aber er schaut sich bei Züchterkollegen um!
    Du braucht dich nicht raushalten, finde das doof. Du solltest Dein Wissen weitergeben, denn anscheinend kennst Du Dich ja schon gut aus.
    Ich habe mich hier angemeldet um mich auszutauschen und nicht zu diskutieren wie ich auf Kosten des Lebewesens handle.
    Mir ist es wichtig, dass es meinen Tieren gutgeht.
    lg
     
  22. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das führst du als Problem an, wofür man noch Verständnis haben könnte.

    Das sind dann gleichzeitig 4 Graue, die entsprechend mehr kosten. Verstehen kann ich das jetzt nicht.

    Setze niemals Vögel, ohne dass jeder getestet ist, zusammen.
    Es ist grob fahrlässig, wenn nicht alles Vögel getestet sind..

    Tut mir leid, wenn du von uns nicht das liest, was du gerne lesen würdest. Du hast gefragt, wir haben dir ehrlich und aus jahrelanger Erfahrung heraus geantwortet.
     
Thema:

Graupapagei

Die Seite wird geladen...

Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.