Graupapageie ja oder Nein?!

Diskutiere Graupapageie ja oder Nein?! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute... Ich habe 2 Nyphensittiche Persy (2) Angel (2) 2 Singsittiche Candy (1) Crasy (1). Und ich bin jetzt am überlegen ob ich einen...

  1. #1 PersyundAngel, 28. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute...

    Ich habe 2 Nyphensittiche Persy (2) Angel (2) 2 Singsittiche Candy (1) Crasy (1).

    Und ich bin jetzt am überlegen ob ich einen Graupapagei dazu setze da ich einen sehr großen Käfig habe... Aber geht das überhaupt zu den Sittichen??!:?

    Vielen Dank für eure Antwort
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi,

    hast Du die Großsittiche in einem Käfig? Das geht mit den Singsittichen auf Dauer nicht gut.

    Wie gross ist der Käfig?

    Der Graupapagei soll mit zu den anderen in den Käfig? DAS geht schonmal gar nicht.

    Und wenn Graupapagaei, dann auch davon nur ein Pärchen.
     
  4. #3 PersyundAngel, 28. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also die vertragen sich gut die sing und nyphensittiche klappt super =D Nein ich dachte weil ich in einem Buch gelesen habe (was nur für Graupapageien geschreiben habe ) das graupapageien nich unbedingt einen 2 partner haben müssen sondern einfach nur geselschaft brauchen ... Und ganz neben bei ich wäre ja nur Morgens weg weil ich noch ne schülerinn bin und dan würde ich den Papageien den ganzen Tag frei fliegen lassen =!
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hi,
    schmeiß das Buch weg und das so weit wie möglich!
    Wie schon gesagt, geht es nicht gut, wenn du Graue noch mit dazu sperrst. Auch glaube ich nicht, dass der Platz im Käfig ausreicht, denn allein für die Grauen sind 2m² Grundfläche anzusetzen.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
    sowie ihre 1.1 Nachwuchsgeier
     
  6. #5 PersyundAngel, 28. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja oki was meinst du den könnte ich für einen Kleinen Papageien darein setzen ...?
     
  7. #6 charly18blue, 28. September 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Und was macht der Papagei dann morgens alleine? Selbstverständlich braucht auch der einen Partner und zwar auch einen Grauen, Du kannst ihm den Partner nicht ersetzen, das kann kein Mensch. Und die Kombination Nymphen-, Singsittiche und dann noch Graue dazu geht gar nicht. Wundert mich schon, dass sich die Singsittiche mit den Nymphen gut verstehen.

    Sehe ich auch so.
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Welche von denen, die da eh schon drin sind - also den Schwarm vergrößern (sofern es der Platz überhaupt zulässt).

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  9. #8 PersyundAngel, 28. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Was würdet ihr mir dan für klein papageien empfehlen.. Ach ja ich glaube ihr habt das falsch verstanden ahbe ich auch ein bisschen falsch beschrieben ... Ich habe nyphensittich in einer Großen Voliere und 2 Singsittich in einer anderen voliere und lass sie zusammen fliegen ! So meint ich das =D Naja und jetzt wollte ich in eine von den beiden Volieren noch einen kleinpapageien dazu setzen zu welchen sittichen und welcher kleinpapagei....
     
  10. fisch

    fisch Guest

    2 unterschiedliche Arten gehören nicht zusammen in einen Käfig.
    Wenn, dann solltest du einen Minischwarm bilden (also 4 statt 2) und nicht noch eine 3. Art dazu holen.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  11. charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Das hört sich doch schon ganz anders an. Aber trotzdem Graue passen da nicht dazu. Ich würde, wenn der Platz ausreicht, noch ein Paar Nymphen dazusetzen. Aber keine dritte Art. Du tust Dir und Deinen Piepsern damit keinen Gefallen.
     
  12. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Lebenserwartung, mögl. Probleme, Pärchen, Verträglichkeit mit anderen Vögeln!

    Hallo Persy&Angel,
    erste Überlegung:
    Wenn Du JETZT Schülerin bist, bleibst Du das aber nicht bis zum Ende des Lebens des Graupapageien, der kann nämlich 40 bis 60 Jahre alt werden (also auf jeden Fall an die 40 Jahre).
    Graue sind außerdem sehr sensible und reagieren auf kleinste Störungen evtl. drastisch (aggressiv, ängstlich, schreiend, autoaggressiv...).

    ALLE Papageien, eigentlicha alle bekannten Heimvögel, sollten mindestens in artgleichen Pärchen gehalten werden, damit sie ein echtes Gegenüber haben (Sicht de Vogels) und sich angemessen benehmen (Sicht des Halters, der nicht gefüttert, verteidigt, gebissen ... werden möchte und auch mal das Haus verlassen will).

    Warum möchtest Du denn einen (= zwei!) Grauen, was fasziniert Dich an diesen Vögeln?

    Ich habe die bei meinem Tierarzt erleben dürften, die haben ganz normal so laut gepfiffen, dass ich Ohrenschmerzen bekam!

    Das Buch war nicht zufällig von Annette Wolter?
    (Dann wäre es schon älter...).

    Schau mal hier ins Grauenforum, besonders die Bilder an, die meisten Papageien sind zu zweit oder mehreren und haben ziemlich viel Platz, ziemlich viel Beschäftigungsmaterialien (wo gehobelt wird, fallen Späne!!!).
    Haben sie die nicht, können Graunenschnäbel schon größere Löcher in Schränke und Türen fräsen als Nymphenschnäbel!:p

    Kurz gesagt:
    Jeder, der solche Vögel (Lebenserwartung, Sensibiltät, "Zerstörungswut") halten möchte, sollte sich das vorher sehr gut überlegen, abwägen, was die Vögel ihm bieten und was er für die Vögel zu "ertragen" bereit ist.

    Wenn man trotzdem dann welche haben will, sollten es auf jeden Fall am besten sofort zwei sein.
    Man kann evtl. auch schon ein zahmes Pärchen erwerben von Menschen, die keine mehr halten wollen (aus Altersgründen z.B. - das müssen keine Problemvögel sein, und die Namen kann man auch meist ändern ;)), dann erspart man sich die Anfangs-Angst-und-Zähm-Phase.

    Dann würde ich mir Gedanken machen, wie Graue mit Nymphen und Singsittichen auskommen.
    Singsittiche kenne ich nicht, aber es besteht immer die Überlegung, ob ein großer Papagei auch unanbsichtlich im Streit einen kleinen verletzten kann.

    Das spricht jetzt sicher nicht für mich :p, aber gerade habe ich in einer "Fraunetauschsendung" ein Beispiel gesehen:
    Großer Hund hat angeblich unabsichtlich im Spiel einem kleinen Hund mit der Pfote die Lunge zerquetscht.
    Ein großer Papagei kann sicher unabsichtlich beim Weghacken einen kleinen schwer verletzten.


    Diese Punkte würde ich noch einmal gut überdenken:
    Lebenserwartung,
    mögliche Probleme,
    Pärchenhaltung,
    Schanbelsträke,
    Verträglichkeit mit anderen Vögeln.
     
  13. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wie die anderen schon geschrieben haben, sollte man zu den vorhandenen Sittichen nur die gleiche Art hineinsetzen. Ein 'Papagei, auch wenn dieser kleiner ist, hat eine ganz andere Ernährung als eben die Sittiche und eben auch die Beißkraft seines Schnabels ist weitaus größer. Die Verletzungsgefahr ist einfach zu groß.

    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ich zum damaligen Zeitpunkt zwei Graupapageien gehabt habe, Lisa und Coco sowie zwei Wellensittiche und zwei Nymphensittiche. Die Wellis und Nymphen lebten gemeinsam in einer Voliere und haben sich auch sehr gut vertragen. Hinundwieder hatten sie alle sechs einen gemeinsamen Freiflug, aber nur unter Aufsicht.

    Und eines Tages waren nur die Grauen im Freiflug und die Sittiche in der Voliere. Ich auf der Arbeit, mein Partner unter der Dusche und genau da ist es passiert. Vermutlich hat Coco meinem Nymphen durch die Gitterstäbe das Beinchen sogut wie durchgebissen. Erst wurde das Bein geschient und letztendlich unterhalb des Knöchels amputiert. Bubi hat die OP sehr gut überstanden und lebt noch heute. Heute ist er 18 Jahre und lebt seit einigen Jahren mit nur noch 1,5 Beinen - das hätte vermieden werden können, wenn ich die Papageien von den Sittichen getrennt hätte, sprich in zweierlei Räumen aufgestellt hätte.

    Und denke immer daran, Vögel, egal welche Art und Größe, sind Schwarmtiere. Ich vermute, das Buch, welches du über Graupapageien gelesen hast, ist vom GU-Verlag geschrieben worden. Denn so ein Buch habe ich auch daheim, worin geschrieben wird, dass man den Grauen alleine halten kann und soll, damit er eben sprechen lernt und eben einen sehr innigen Kontakt zu dem Menschen bekommt.

    Lt. diesem Buch sollen Grauen zu einem Schmusetier erzogen werden - Papageien sind keine Schmusetiere, da sollte man sich lieber einen Hund oder Katze holen und auch diese Tiere wollen das nicht immer.
     
  14. #13 smiles_crunch, 29. September 2010
    smiles_crunch

    smiles_crunch Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Filderstadt
    -also das dir alle wegen dem Buch gleich den Kopf abhacken wollen.

    Früher war man der Meinung, das man Papageien, vor allem Graue alleine Halten soll / kann. diese Meinung hat sich aber geändert (zum Glück) und man sieht die Einzelhaltung nicht mehr als Artgerecht an. Daher also das in deinem Buch.


    Ich halte bei mir Nymphen und Blaugenicksperlingspapageien zusammen, da sie eine ähnliche Ernährung haben (Natürlich aber Paare). (ich weiß es gibt andere Beispiele und Meinungen)

    Der Züchter von dem ich die BG Sperlinge habe hatte diese Kombination auch bei sich so und keinerlei bedenken. Wobei meine Voliere auch genug Ausweichmöglichkeiten gibt und sie spätestens alle zwei Wochen mit neuen Ästen (mein Nachbar ist Landschaftspfleger daher immer genug Nachschub) umgebaut wird.

    Wenn es wirklich noch eine weitere Art (Papageien) sein soll.

    Es gibt aber auch verträgliche Sittich Arten die du zu den Nymphen dazu tun könntest.
    (In der Regel lässt man aber die Arten nur für sich da es da am wenigsten Probleme oder Komplikationen geben kann. Und so ein kleiner Schwarm Nymphen hat auch was. das könnte ich dir Empehlen, ab drei Pärchen verhalten sie sich komplett anders. Habe gerade bei meinen das erste mal Nachwuchs und der ganze Schwarm füttert und kümmert sich vorbildich um die beiden. (für die die jetzt Fragen, ja ich habe ein Zuchtgenehmigung und die neuen auch beringt ,o)


    Wie groß sind denn deine Volieren?


    gruß
     
  15. #14 PersyundAngel, 29. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe ja 2 und die sind beide 2 M groß und 1 m lang ! Des wegen hätte ein Papagei ob grauer oder nicht viel ausweich Möglichkeiten. Und ich habe das Thema falsch genant ich wollte einfach wissen welche art von Papageien (klein) dazu setzen kann?! Natürlich als paar =/ Das weiss ich und jetzt meine Meinung das soll sich jetzt keinesfalls böse anhören aber ich finde es echt dumm das nur weil ich noch eine Schülerin bin und 13 bin das jeder denkt ich wüsste nichts .... Dabei , und ich kann auch ein Foto schicken habe ich bestimmt schon 20 Papageienbücher gelesen ... Aber nirgendswo stand was drin von verschiedene Arten zusammen halten ... Und dazu richtet sich meine Frage ach ja und ich gebe Smiles__crunch recht ich kann doch nicht wissen wie alt das Buch ist ! Bitte seht das ein ...
     
  16. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Nun denn, 2 m hoch und 1m breit ist schon für einen Graupapagei alleine viel zu eng. Mit anderen Vögeln geht das natürlich gar nicht.
    Also bräuchtest Du eh einen zusätzlichen und größeren Käfig. Wenn Du den bereitstellen kannst, geht es auch mit den Grauen-halt schön seperat.
     
  17. #16 PersyundAngel, 29. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ja mittlerweile schon von Graupapageien ab ! Und ich wollte halt irgendeinen kleinen Papageien zu den Nymphensittich tun... (die Voliere bei den etwas größer ist) einen kleinen Papageien der bei Nymphensittich in der natürlichen Umgebung auch vor kommt....
     
  18. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Aber in einer nur 1 m breiten Voliere verbietet sich auch das schon zu 100%, denn eigentlich ist das schon für die Nymphen zu schmal. Fliegen ist da nicht, nur Hubschraubern.
     
  19. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo PersyundAngel
    eigentlich ist deine Voliere sogar ziemlich klein, In Österreich sind auch für Nyphen mindestens 2m Länge x 1,5m Breite x 2m Höhe vorgeschrieben und für Graupapageien 3m Länge x 2m Breite x 2m Höhe. Wie du siehst wird aus für Menschen großen Volieren schnell für Vögel zu kleine Käfige.
    Für das Buch kannst natürlich nichts und den Kopf hackt dir deswegen schon gar keiner ab, ist schon traurig genug das diese veralteten Bücher immer noch in den Regalen stehen. Aber man lernt zum Glück dazu und auch Mädchen dürfen jetzt die Schule besuchen. (Durften sie früher nicht! und das ist eigentlich noch gar nicht so lange her.)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 PersyundAngel, 30. September 2010
    PersyundAngel

    PersyundAngel Papageienliebhabarinn

    Dabei seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    So groß ist doch meine Voliere ! Naja jetzt mal egal... Sagen wir mal ich habe eine größere voliere welchen kleinen papageien könnte ich zu den Nyphen bei setzen???
     
  22. Vigeo

    Vigeo Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    DU hattest geschrieben, dass deine Voliere 2 m hoch und 1m breit ist. Das ist schon ein gewaltiger Unterschied zu den von Koppi genannten Maßen.
    Miss doch einfach noch mal nach; dann wirst du auch besser beraten.
     
Thema:

Graupapageie ja oder Nein?!

Die Seite wird geladen...

Graupapageie ja oder Nein?! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.