graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere..

Diskutiere graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere.. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Komischerweise, zum ersten mal, wollte Babette heute nicht raus...hab gut geschaut ob iht nichts fehlt..aber anscheinend ist alles ok denn sie hat...

  1. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Komischerweise, zum ersten mal, wollte Babette heute nicht raus...hab gut geschaut ob iht nichts fehlt..aber anscheinend ist alles ok denn sie hat den ganzen tag lusitg in ihrem kafig gequasselt...

    ein anderes benehmen scheint sich zu verstarken...
    ich transportiere drei mal drei paare...bei ankunft in der voliere aber auch ins haus, wollen zwei paare nicht raus...eine henne verzieht sich ganz nach hinten und das andere warnt mich..."wir wollen drinn bleiben"...muss mir tricks ausdenken wie ich die raushole....
    ich denke die nehmen den transporter als nestkasten...

    Babette, obwohl sie nach partner sucht aber noch keinen geangelt hat, ist noch schlimmer...die straubt sich und warnt das sie beissen wird...

    etwas lustiges....:zwinker: bei jedem ausgang aus dem transporter, kommen bei den drei paaren immer zuerst die madels raus...systematisch...heute wollte Bayou vor Chloe raus..er stand schon am ausgang als ich die hand anbot...aber Chloe, schob sich einfach davor und kam als erste....komisch eh?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas gutes!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Ja Celine, ich habe auch schon länger das Gefühl, das die Hennen deutlich mutiger sind als die Hähne... Gerade wenn es um das Entdecken von neuen Räumlichkeiten oder Gegenständen sind....
    Es ist eigentlich egal was ich Paco hin halte, zu 90% wird es mit dem Schnabel erstmal untersucht.... Könnte ja essbar oder sonstiges interessantes sein.

    Paco will in der Werkstatt nicht mehr im Käfig sein, sobald ich den öffne, krabbelt sie raus und geht auf Tour.... Sie hat schon so ihre Plätze, wo sie sich gerne aufhält... Mal ist es ne Ecke, wo die alles im Blick hat, mal eine Ecke, wo etwas geshreddert wird, und dann in einer anderen Ecke wird mal ein Nickerchen (schlafen) gemacht.

    Ist sie im Käfig eingesperrt, fängt sie irgendwann an zu quasseln und zu nerven.... Dann darf sie auch wieder raus .... Mittlerweile ist der Anteil im Käfig täglich nur 5-10%.....
    Nehme sie auch immer mal zwischendurch mit ins Auto, wenn ich irgendwas besorgen muss... Selbst wenn sie dann mal 10min im Auto warten muss bleibt sie ruhig auf dem Travel Cage sitzen bis ich wieder da bin.... Ganz ohne Panik....

    Also Celine, bleib am Ball mit dem Transporter, immer schön loben wenn sie rein und raus gehen...
    Mir macht es echt immer einen Riesen Spaß, mit Paco unterwegs im Auto....
    Am Wochenende war ich mit ihr wieder 2x 500 km am Stück unterwegs....(an 2 Tagen)
    Ohne Probleme.
    Einfach schön, dass ich sie mitnehmen kann und nicht alleine lassen muss, bzw in Betreuung geben.
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich kann mich nur nicht erinnern wie es mit den grauen kleinkindern ist...
    Hab im gedachtnis das madels scheuer sind so um die 2 monate alter...aber vielleicht kann Uschi etwas dazu sagen?
     
  5. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Celine,
    das konnte ich so nicht beobachten. Es waren eher die Hähne, die z.B. bei Fremden geknurrt haben oder zurück gewichen sind.
    Die Hennen versuchen sich auch schneller an Obst und Körnern.

    Mit 12/13 Wochen sind sie frecher und unerschrockener als die Hähne, die oft skeptischer sind, was neue Dinge angeht.

    Aber ich bemerke auch ganz klar Unterschiede zwischen Nachzuchten bei verschiedenen Paaren. Es liegt wohl auch viel an den Genen.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    danke,
    ja konnte mich erinnern das da ein "shift"im benehmen war aber nicht mehr wer was wie wann sich benahm...

    also eine art von verteidigung die sich entwickelt?

    neugier und acceptance ?

    also ein bewusstsein der veranderungen und gefahren in der umgebung ...

    entwickeln schon die hahne die vorsicht die dazu fuhrt das sie im spateren alter ihre braut und nest zu uberwachen und zu verteidigen haben...?



    Ich kenne das nur aus oberflachligem beobachtungen aber bin mir sicher das man die diversen phasen wissenschaftlich identifizieren und beschreiben konnte ...und das sie similar bei allen aufwachsenden kuken sind...

    kann nicht anders sein als das die entwicklung einen genetischne pfad folgt... auch wenn es kleine individuelle unterschiede geben kann...
     
  7. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das sehe ich auch so!

    Die kleinen individuellen Unterschiede sind aber auf jeden Fall da und ich habe beobachtet, dass diese kleinen Unterschiede nicht damit zusammenhängen in welcher Familie die bestimmten Grauen leben, an die jetzt denke.
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Uschi,
    ich weiss nicht besser als du aber ich hange noch immer an der meinung das die umwelt bis zu 90% + o.a. den vogel ausmacht..:zwinker:
    fur mich sind da immer umweltaspekte fur jeden einzelnen vogel...auch wenn die genetik mitspielt...vielleicht gerade wenn sie mitspielt ist in der umgebung ein missverstandis..mmh unverstandniss?
    ein kleines beispiel..der meo...gross stattig anscheinend macho (das sind die, die moglicherweise schon von anfang an wegen ihrer genetik unrichtig verstanden werden und reaktionen verursachen die lernmaterial fur den vogel sind) ...meo, moglich gefahrlicher beisser...wie viele fehler sind der exbesitzerin in von anfang an in der interpretation seines benehmens untergangen?
    obwohl ich nicht viel mache...scheint die umgebung und umgang mit den anderen ihn zu verandern...ganz langsam...:0-
    Celine
     
  9. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Da habe ich mich nicht genau genug ausgedrückt.

    Ich meinte Verhalten in den den ersten 4 bis 6 Monaten bei neuen Besitzern. Danach erfährt man oft wenig oder der Vogel passt sich seiner Umwelt an.

    Aber solche Eigenschaften wie Schüchternheit, aufgedreht sein, misstrauisch sein, usw, die bei manchen mehr oder weniger ausgeprägt sind, sind noch eine ganze Zeit weiter zu beobachten.
     
  10. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Wie lange bleiben die jetzt draußen Celine?
    Also Monat meine ich.
     
  11. #30 papugi, 7. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    So lange die temperatur es erlaubt Billy...normalerweise oktober ..hoffe langer nur die tage wo ich sie rausbringen kann werden immerseltener je spater es ist im jahr...ja und dann wenn es frischer wird, kommen die "ausgezogenen" weniger raus...:D

    muss aber sagen, wenn ich zeit hab mich hinzusetzen und zu zu schauen ist schon toll und ein wahres lernlabor fur mich....

    was mich am meisten freut ist zu sehen wie die kondition und die flugreflexe sich verbessert haben und wie die flugschlage starker und sicherer geworden sind diesen sommer wegen der langeren flugstrecke, den kurben und "obstakeln...."

    Nicht alle sind am gleichen niveau angelangt..es gibt noch nichtflieger, rupfer etc

    ( mein ziel war und ist immer noch die kondition bei allen vogeln aber fur die kakadus sind die grossen volieren noch nicht fertig sind...bald...)
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    treue krote?
    kleine krote georgy hat sich gut in der voliere eingelebt...sogar zu gut..
    die vogel hanen sie gut gesehen.
    komischerweise, abends, wenn ich die vogel rausbringe, ist sie da...direkt beim ausgang...ich muss aufpassen das ich nicht auf sie trete...


    bon, dachte ich mir, obwohl die kleine gut ernahrt aussieht und gewachsen ist, vielleicht fiuhlt sie sich eingesperrt und mochte raus?
    also eimer angeboten georgy rein von alleine und in den garten getragen...

    soll sie doch mal dort arbeiten...
    Heute abend wie immer um die gleiche uhrzeit..was sehe ich da?????? da kommt doch georgy jetzt von aussen an die eingangstur der voli !
    Ich hab den eindruck er will wieder rein...:D den ganzen weg vom garten direkt vor mir punktlich...mehr als 15 meter hat er geschaft um die tur der voli zu finden ...
    Da bin ich aber sprachlos...
    ja und, wie soll sie da einen partner finden in der voli???
    Celine
     
  13. #32 papugi, 15. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ich werde das gefuhl nicht los...Meo der macho hat ein auge auf Timmie die graupihenne.
    Timmie lebt im haus mit Gaston...er muss ab und zu ein wenig intensiv mit ihr sein denn er hat sie bisschen um den schnabel gerupft

    Seit ein paar tagen will er nicht raus...(vermute ich weiss warum) Timmie aber wartet schon und kommt gerne.

    In der aussenvoli habe ich beide schon auf derselben kurzen stange sitzen sehen und dann immer wieder wo sie ist, sitzt er...
    Im haus, wie ich schon erzahlt habe, ging Meo immer wieder wo timmie und gaston sind wurde aber von timmie verkloppt...

    Gestern war auch gaston draussen...am ende des tages war gaston, der nich fliegt, unten auf meinem tisch-kafig und meo und timmie sassen oben sich gegenuber auf zwei stangen...:roll: beide fliegen gut
    Ich weiss nicht was passiert ist denn bin ja nicht den ganzen tag am schauen..

    Ich sehe vorlaufig nix anderes zu tun als einfach zu beobachten...
    Im haus sind gaston und timmie zuruck in den gleichen kafig

    Celine
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    heute abend ein schritt vorwarts...
    Meo sitzt auf der stange und knabbert...Timmie hangt am gitter und knabbert an der gleichen stange :bier:
     
  15. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das ist schön!!
    Bin gespannt wie es weiter geht!
     
  16. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich auch Uschi...nur weiss ich nicht wie ich das weiter amchen sollte...denn gaston ist mit ihr seit 9 jahren zusammen. Beide wollen bruten.
    Sie sind "nebenan"im zimmer und meo bei mir in der kuche...mmmhhh...
    Gestern abend sassen sie wieder auf der gleichen stangen nur meo war ganz am ende mit dem korper leicht nach ausse biegend als wenn er angst vor ihr hatte...dann flog er weg und sie hinter ihm her...aber so eine frau, die ihn in schach halt, konnte er brauchen:D

    hab mich auch gefreut gestern abend zu sehen wie alle auf eine seite der voli sassen...meo auf dem seil, flash (das bundel) auch auf dem seil...(wer weiss wie er da hingekommen ist ?)...auch cocotte die sich bis jetzt nicht integriert hat sass unter allen friedlich da...

    Celine
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.463
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Oh, dann ist das natürlich doch nicht so schön wie ich dachte.

    Gehen die Annäherungsversuche mehr von Meo oder der Henne aus? Wie reagiert denn Gaston darauf?
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ich glaube die gehen von meo aus...
    heute ist gaston wieder drinn geblieben...ich versuche spater noch mal...es konnte dafur zwei grunde geben: 1-oder er will nicht das ich mit ihm flugelschlagen ube... 2- oder noch er hat schiss vor meo in der av...

    dieser vogel, will nicht fliegen und wohl nie in seinem leben geflogen....dick und fussganger und stur...kann super beissen wenn ihm etwas nicht passt...daher steigt er auf den stock ...ist aber ulkig und ahmt nach wie keiner...meiner freundin annemarie lieblingvogel.:D

    leztens singt er miaou miaou miaou nach wenn er mich sieht.....
     
  19. Billy

    Billy Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. Oktober 2014
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Pohlheim/Gießen
    Celine, wie trainierst du das Flügelschlagen?
    Einfach am Stock oder wie?
     
  20. #39 papugi, 17. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2016
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Billy
    uberraschenderweise verstehen manche sehr schnell wenn ich sage "bats les ailes"...(schlage die flugel) ...ein besserer sazt ware ware gut aber so ist es gekommen.

    Der erste war de whk noch als weil damals sagte anm sie brauchen exercice... jetzt machen sie es leider alleIst fur mich eher ein problem da kakadus das aus excitation machen, diese auch exaladiert und das risiko gebissen zu werden sich erhoht...mocht gerne das die aufhoren aber geht nicht mehr.
    Bei grauen habe ich es gezielt "trainiert"...Pierrot bauchte bewegung. Ich trnasportiere ihn in die Av auf der hand...er sitzt gut..
    hebe den arm hoch und sage schlage die flugel...er kennt genau die strecke, verlangert den flugelschlag auf meine bitte denn er soll die flugel schlagen von der patiotur bis zur volierentur...es geht super...ich brauche es nicht mehr zu sagen...

    Flash braucht auch bewegung...dieser vogel schlagt die flugel nicht mal im haus...er ist wie ein kleines paket.
    Er wird mit seiner freundin auf einem stock transportiert weil es biss...jetzt scheint es das ich ihn auf der hand transportieren kann...es tut sich von alleine...
    hebe den stock ein wenig (nicht zu hoch denn er kann runtefallen)....und sage das selbe. Weiss nicht mehr wie er angefangen hat aber er versteht jetzt und es tut ihm gut...


    kakadus bleiben auf der hand aber beim schlagen gehen hoch und runter wie verruckt...es ist immer stress fur mich ...graue tuen es anders...
    Der graue bayou tut es auch aber ich weiss gar nicht wie es angefangen hat...ich glaube aus der kindheit er ist namlich hier geschlupft und ich hab ihn ausgekauft. Dieser sitz gut, schlagt flugel, schaut mir in die augen und hort auf...

    wenn du versuchst, kannst ja mal ein bisschen wie mit einem flugzeug machen...ich glaube den arm heben gibt den ansporn
    Celine
     
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.581
    Zustimmungen:
    67
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    jeder der graue hat kennt das graupikreischen aus mehreren grunden, oft angst wenn der vogel bedrangt wird...

    Meine hundin, die sowieso gerne bellt aus fast allen grunden (ausser nettem besuch) benimmt sich bei graupikreischen oder kakduzankerei wie ein pittbul auf zu kurzer leine...sie bellt und benimmt sich als ob sie ihr leben verteidigen musste......so, und jetzt hat gazou, graupihenne alles kapiert...wenns langweilig wird, kreischt sie wie ein bedrangtes vogelches und Bella (hundin) geht "maboule"

    hab einige zeit gebraucht um zu sehen das das imitationskreischen ist und nicht von einem bedrangten vogel kommt...
    die hundin weiss es noch nicht:roll:
     
Thema:

graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere..

Die Seite wird geladen...

graupapageien gruppenhaltung in aussenvoliere.. - Ähnliche Themen

  1. Zwei süße graupapageien Luna lina zum verkaufen

    Zwei süße graupapageien Luna lina zum verkaufen: Hallo leute Ich verkaufe leider aus zeitlich gründen meine 2 graupapgein Luna und lina es sind zwei Weibchen und sie vertragen sich sie sind zwei...
  2. zwei Graupapageien zu verkaufen

    zwei Graupapageien zu verkaufen: Hallo leute Ich gebe leider aus zeitlich gründen meine 2 graupapgein Luna und lina ab. Es sind zwei Weibchen und sie vertragen sich sie sind zwei...
  3. Graupapageien in Berlin erfahren

    Graupapageien in Berlin erfahren: Hallo! träume schon lange Zeit an Graupapageien. Bevor ich aber den entscheidenden Schritt mache, möchte ich gern praktische Erfahrung sammeln....
  4. Dem Graupapageien die Angst nehmen?

    Dem Graupapageien die Angst nehmen?: Hallo! Wir sind vor einigen Wochen zu dem Freund meiner Mutter gezogen und der hat einen Graupapageien: Kalle. Kalle saß dort nun also in einem...
  5. 2 Graupapageien aus Berlin

    2 Graupapageien aus Berlin: suchen ein tolles neues zu Hause. Wegen einem Todesfall bin ich gezwungen meine beiden Chaoten abzugeben. Sie haben hier den ganzen Tag Freiflug,...