Graupapageien oder Amazonen...

Diskutiere Graupapageien oder Amazonen... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo und Guten Abend.... Ich heiße Yvonne und bin Neu hier :-) Wir möchten gerne einem Papageienpärchen in unserem Zuhause aufnehmen sind...

  1. #1 Hundewelt, 1. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo und Guten Abend....

    Ich heiße Yvonne und bin Neu hier :-)

    Wir möchten gerne einem Papageienpärchen in unserem Zuhause aufnehmen sind uns aber nicht so sicher welche der Arten zu uns passen.

    Ganz hoch im kurs stehen Timneh, Kongo und die eine oder andere Amazonen Art zB Blaustirn. Vom Platz den wir bieten können ( 2,37 B 2,5 T 2,80 H) habe ich mich inzwischen schon eingelesen das das wohl für alle Arten ausreichend ist. Ich möchte zusätzlich soviel Freiflug bieten wie es geht aber es sollte auch mal 1 Tag ohne gehen. Auch habe ich inzwischen gelesen das es scheinbar sogar von Vorteil ist das sie nicht im Wohnzimmer stehen und perfekt scheint auch die möglichkeit das wir eine Außenvoliere anbauen können die jedoch dann nur mit durchs Fenster fliegen zu erreichen ist.

    Scheinbar haben wir also zumindest einigermaßen paßable Räumliche möglichkeiten für ein paar.

    Dreck und größere Schäden können mich nicht abschrecken im gegenteil wundert es mich das ihr dazu so außergewöhnliche Tiere wie Papageien braucht bei mir schaffen das schon meine Kinder, Hunde und Katzen :+schimpf:+schimpf

    Tja aber welche Art ???

    Reizen tut mich selbstverständlich die Inteligenz der Grauen ohne jedoch darauf zu beharren, aber auch das bunte der Amazonen finde ich wunderschön. Graue sollen ja empfindlicher sein kommen sie mit Hunden und Katzen vor der Voliere als Gaffer klar ???

    Es sind große Gaffer die immer ganz irre werden wenn wir bei bekannten sind die leider nur einen grauen haben.

    Amazonen sollen beißfreudiger und vorallem lauter sein geht das mit Kindern die hier herumlaufen ??

    Sicherlich ist mir bewußt das jeder Vogel etwas besonderes ist und jeder auch seinen eigenen Charakter hat ( ich habe 2 Pudel (sehr Intelligente Hunde) die eine kann Türen öffnen und schließen und Licht an und aus machen die andere ist... das genaue Gegenteil :zwinker:) und jede der beiden ist mir so lieb und teuer wie Sie ist !!!!:+klugsche

    Aber ich denke doch das es Eigenschaften gibt die je nach Art ganz unterschiedlich sind und es würde mich sehr freuen wenn Ihr uns helfen könntet da es für beide seiten ein schönes Leben werden soll.

    Mit allen weiteren Fragen werde ich Euch dann bombadieren wenn es paßt :-)

    Lieben Gruß und vielen Dank Yvonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 2. Mai 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Yvonne,

    herzlich Willkommen hier im Forum :bier:.

    Im allgemeinen sind die Grauen etwas sensibler und ängstlicher, vor allem neuen Dingen gegenüber.

    Amazonen sind etwas lauter wenn die Post abgeht, sowie meist auch etwas aggressiver in der Brutzeit.
    Aber auch Grauen können je nach Charakter sehr revierbezogen reagieren und mal zubeißen, ist halt auch individuell verschieden. Günstiger ist es daher, wenn die Vögel in einem separaten Raum untergebracht werden können, der nicht gerade Lebensmittelpunkt der Familie ist.

    Ob und wie gesprochen wird ist sehr abhängig vom Individuum. Generell sind die Grauen schon sprachbegabter, es gibt aber auch Graue, die gar nicht sprechen wollen, daher sollte das Sprachvermögen kein Kriterium für die Anschaffung sein.

    Von der Volierengröße her gilt für beide Arten eine Grundfläche von 2 x 1m als Mindesmaß, die ihr wohl sogar überbieten könnt, was für die Papageien zum Austoben wirklich klasse ist :zustimm:.

    In der Regeln schon.
    Wir haben auch einen Hund und die Grauen lassen sich von ihm nicht wirklich beeindrucken..sie haben insgeheim die Hosen an :D.
    Auch mit unser großer Schäferhundmischling, der leider mittlerweile verstorben ist, kam die Grauen gut klar.
    Beim Freiflug macht es sich natürlich bezahlt, wenn die Hunde gut erzogen sind, sodas man sie bei Bedarf leiten/zurückpfeifen kann ;).

    Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich dir empfehlen beide Arten mal bei Privathaltern oder Züchtern live anschauen. So kann man besser vergleichen und leichter entscheiden, welche Art einem wirklich mehr zusagt :zwinker:.
     
  4. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Welche Art

    Hallo, vor diesem prob stand ich anfangs auch. Da waren auch noch die Preise einigermassen abgestuft. Graue kosteten damals fast das doppelte. Ist aber heute auch nicht mehr der Fall. Kosten fast schon gleich viel. Das nur zur finanziellen Überlegung. Ich hatte mich damals für einen Grauen entschieden, weil ich den Kerl oder Kerlin so einsam und verlassen bei jemanden vorfand. Und er mir leid tat, so allein. Die Leute haben ihn gern hergegeben und das noch weit unter Normal-Preis. Sie hatten sich eben mehr versprochen. Der tat einfach nicht der Gleichen, sprich: zahm werden, sprechen und nachpfeifen lernen. Aber sie haben sich auch kaum mit ihm beschäftigt. Ich habe meinen jetzt fast zwei Jahre und zwar allein.. Er mag, wie es scheint keinen Partner. Habe es schon versucht, zu Paaren. Aber ohne Erfolg. Mit viel Geduld von uns, hat er schon ein ziemlichen Wort- und Melodienpfeifschatz drauf. Handzahm ist er nicht, aber zutraulich. Und frisst aus der Hand. Man darf sie zu nichts zwingen. Das mögen Graue gar nicht. Erziehen ja, aber nicht auf was bestimmten verharren. Da trotzen sie und die Arbeit der letzten Wochen war für die Katz'. Apropo Katze. Die hat bei Cleopatra, so heisst unsere Graue, nichts zu sagen. Sie sagt wo es lang geht. Genau mit Hunden gibts keine Probs. Nur Gesichtsfremde für ihn mag er nicht und knurrt und schreit sie an.
    Und, wenn ihr euch für ein Paar entscheidet, dann versucht aber von vornherein schon zwei zu suchen, die sich gefunden haben, denn so manches mal, mögen sie sich nicht und es gibt Streit. Und immer wieder den anderen verkaufen und neuanschaffen ist auch keine gute Lösung.
    Ein Grauer ist kein Wanderpokal!!!

    War meine Meinung darüber!
    Viel spass mit den Neuen wünscht Euch Marwin

    P.S. Graue sind herrliche und liebenswerte Tiere!
     
  5. #4 Josefine, 2. Mai 2008
    Josefine

    Josefine Mitglied

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine persönlichen Favoriten sind auch die Grauen. Ich habe selbst auch zwei, d.h. den zweiten erst seit 3 Tagen. Muß sie also erst langsam aneinander gewöhnen. Schreier sind beide nicht. Mit Hund und Katzen gab es bisher keine Probleme.

    Amazonen sind meiner Meinung nach frecher und auch lauter.

    Ich würde auch vorschlagen, wenn du dir sowieso ein Pärchen kaufen möchtest, dass du ein Pärchen nimmst, das sich bereits kennt. So gehst du dem Risiko aus dem Weg, dass zwei Fremde nie miteinander harmonieren.

    LG Josefine
     
  6. #5 Hundewelt, 2. Mai 2008
    Hundewelt

    Hundewelt Mitglied

    Dabei seit:
    27. April 2008
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    HAllo und vielen Dank.....

    Für Eure Antworten....

    Ich denke auch das wir uns für die Graue Fraktion entscheiden.

    Der Timneh meiner Bekannten ist einfach ein zu lustiger Kobold :~

    Ob die Geier im endefekt Sprechen oder nicht ist mir relativ egal der kleine imitiert nur Geräusche und das finde ich schon famous.

    Kann es sein das Timnehs recht selten sind ???

    Ich habe mal geschaut soviele bekommt man da nicht.

    Eigendlich wären mir Abgabetiiere am liebsten da ich nur abgabetiere habe habe aber doch etwas Angst das es dann schreier oder ähnliches sind kenne das nur von Hunden aber da kann man so manchen nicht trauen (natürlich ist der Stubenrein------puller, puller):+schimpf

    Warum sind Abgabetiere eigendlich oft teuer als vom Züchter ???

    Hmmm Hmmm ich muß weiterlesen und das Forum durchwälzen...

    Bis dann Yvonne
     
Thema:

Graupapageien oder Amazonen...

Die Seite wird geladen...

Graupapageien oder Amazonen... - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.