Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ?

Diskutiere Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ? im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, wir bekommen für unsere beiden Graupapageien jetzt eine grosse Zimmervoliere. Weiss jemand ob wir 2 Rosakakadus dazu setzen können ?...

  1. #1 Rosakakadu, 13. Mai 2014
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo,

    wir bekommen für unsere beiden Graupapageien jetzt eine grosse Zimmervoliere.
    Weiss jemand ob wir 2 Rosakakadus dazu setzen können ? Die Pärchen sind jeweils 11 und 9 Jahre alt und bisher waren sie im gleichen Raum in getrennten Volieren untergebracht.
    Kann das Mord und Totschlag geben oder ggf. auch gut gehen ? Hat jemand gemischte Arten zusammen ohne Trennwand ?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 13. Mai 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    die Papageien kennen sich also? Wie groß ist die neue Voliere?
     
  4. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Auch wenn die Vögel sich kennen und die neue Voliere ausreichend groß ist,
    Graupapageien und Rosa Kakadus bekommen andere Futtermischungen.
    Graue dürfen fetthaltigeres Futter. Bei Rosas muss man sehr aufpassen, das die Futtermischung auf diese Art zugeschnitten ist.
    Rosas neigen u.a. zu Fettgeschwüren. (Auch wenn sie noch so aktiv sind und genug Flugfläche haben)
     
  5. #4 Rosakakadu, 14. Mai 2014
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg

    Ja ich weiss, das mit dem Futter weiss ich auch noch nicht wie man das lösen könnte.
    Meine Rosas würden sich lieber auf das Graupapageienfutter stürzen. Die Pärchen kennen sich, aber waren eben noch nie zusammen untergebracht.
    Die Voliere geht fast über eine ganze Wand, dürfte also ausreichend gross sein.
    Ich bin mir aber nicht sicher ob die die Hähne Territorialverhalten zeigen, vielleicht bleibt das aus wenn beide Pärchen gleichzeitig ein neues Heim beziehen.
    Deshalb meine Frage ob jemand das mal versucht hat.
     
  6. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo,

    ich sehe auch vor allem beim Futter aber weniger bei der Zusammenführung ein Problem. An einer Gemischthaltung ist m. E. nichts auszusetzen, wenn sich dadurch der (Flug)Raum der Vögel vergrößert. Sind die Vögel denn draußen im Freiflug mal zusammen gewesen?

    Sie zeitgleich ins neue Heim zu setzen, wird ja generell geraten, damit keiner Besitzansprüche hegt. Das müsste man dann testen, wenn die Voliere da ist.

    Eine "Voliere über die ganze Wand" klingt toll, aber keiner hier kennt deine Zimmermaße. Das kann eine Voliere von 5mx2m sein oder auch nur eine von 3mx1m. Deshalb würde ich die Vergesellschaftung auch von den Maßen abhängig machen und ich würde auf jeden Fall eine Trennwand bei der neuen Voliere einplanen, dann kannst du rasch trennen oder du stellst die alte Voliere in den Keller, um sie nötigenfalls wieder aufbauen zu können.
     
  7. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    Ja, ich habe den Versuch durch.
    Das Verhalten der beiden Arten ist zu unterschiedlich.
    (Nur ein Beispiel)
    Meine Grauen drohen, indem sie mit Ketten, Spielzeugen oder Näpfen Krach schlagen.
    Wenn die Rosas mitspielen wollten wurde es gefährlich.
    Die Körpersprache ist einfach zu unterschiedlich.

    Harmonie ist anders!

    Das Gewicht der Rosas stieg. Auch wenn sie in dieser Zeit wg. der Grauen mehr Bewegung hatten.
    Das konnte ich nicht verantworten.
     
  8. #7 charly18blue, 14. Mai 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Grundsätzlich bei viel Platz geht es mit der Zusammenhaltung beider Arten. Aber wie Annette schon schrieb - "Das Gewicht der Rosas stieg" - genaus dasselbe konnte ich auch feststellen. Wobei ich auf diese Art der Zusammenhaltung keinen Einfluss hatte, da es nicht meine Vögel waren. Und sie hatten auch so nicht viel miteinander zu tun, die Rosas - zeitweise waren es bis zu 8 Stück - waren eine Gruppe und spielten miteinander und die Grauen machten auch ihr Ding.

    Wie groß ist denn die Voliere genau?
     
  9. #8 Rosakakadu, 14. Mai 2014
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Hallo,

    naja, ich würde versuchen nur Rosafutter in die Voliere zu tun, das dürfte den Grauen ja nicht schaden und die Grauen würden dann abends beim Freiflug Ihr "kalorienreiches" Futter erhalten.
    Auf keinen Fall könnte ich das in die Voliere tun, denn die Rosas würden nur das Graupapageienfutter bevorzugen, verständlicherweise *grins*.
    Bestellt eigentlich jemand Rosafutter bei Jehl ? Wie kalkuliert Ihr das mit den Portokosten ? Würde ich dort auch das Graupapageienfutter kaufen, komme ich bei 2x5 Kg auf über EUR 30,00.
    Das finde ich doch ganz schön viel gegenüber Rico z.B., die aber ja leider keine Rosamischung anbieten.
     
  10. #9 charly18blue, 14. Mai 2014
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.362
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen

    Wenn Du die Fütterung konsequent trennen kannst, sollte eine solche Gruppenhaltung möglich sein. Tagsüber den Grauen das magere Futter der Rosakakadus mit anzubieten ist kein Problem. Bei Pelletsfütterung ist das auch kein Problem, da dann ein Körnerselektieren ausfällt, das nur mal am Rande.

    Hatten denn Deine beiden Paare bislang zusammen Freiflug?

    Da bin ich immer noch an der Größe in Zahlen interessiert :zwinker:.
     
  11. #10 Rosakakadu, 15. Mai 2014
    Rosakakadu

    Rosakakadu Susann

    Dabei seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    21149, Hamburg
    Oh entschuldige bitte. Wir haben jetzt pro Paar 2m breit x 2m hoch x 1,30 tief und planen eigentlich das doppelte.
    Wobei auch jetzt schon alle gut Platz haben in einer Voliere.
    Ja, sie vertragen sich im Freiflug. Allerdings halten sie schon Abstand und manchmal schaut unser grauer Hahn etwas skeptisch.

    Was meinst Du mit Pelletfütterung ? Dann darf man bei Grauen und Rosas das gleiche füttern ?
    Wo bestellt Ihr hier Eurer Futter ?

    LG
     
  12. Helmine

    Helmine Guest

    An Pellets/Extrudate habe ich auch schon gedacht, allerdings dürfen die Rosas da auch nicht die "fetten" Pellets bekommen, weil sie dann auch ansetzen. Erfahrungswerte kenne ich da keine, das müsste man wohl mal testen. Man muss eh erstmal testen, welche Pellets und auch welche Größe sie annehmen. Vielleicht ist diese Seite hilfreich: Nymphensittich-Wegweiser

    Wir bestellen unser Futter beim Jehl und immer soviel, dass wir über 49 EUR kommen und kein Porto zahlen müssen. Das Futter an sich ist wirklich super. Zooplus hat auch gutes Futter von Versele Laga im Sortiment, deshalb bestellen wir dort manchmal auch gerne, da muss man nur über 19 EUR kommen.

    Die verschiedenen Pellets und Extrudate bestellen wir bei Jehl, Zooplus und Knutis Shop.
     
  13. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich hatte noch eine frage...wie alt sind die paare, wie lange kennen sie sich, und wie lange waren sie zusammen ..z.b. bei freiflug?

    ich frage weil sehr oft, die relation sich zwischen paaren mit der zeit verandert...je alter, je naher der brutstimmung umso hoher die rivalitat gefahr.
     
  14. #13 Helmine, 16. Mai 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2014
    Helmine

    Helmine Guest

    Hier werden deine Fragen teilweise schon beantwortet und wenn ich es richtig aus älteren Beiträgen erlesen habe, kamen die Grauen als Jungvögel dazu: KLICK

     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Dagi

    Dagi Haubenfan

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein Neckar Gebiet
    Hallo,

    in meiner Familie gibt es Graupis und ich selbst halte einen Rosaschwarm. Vor ein paar Jahren habe ich für die Graupis Urlaubsbetreuung gemacht und sie in einer Voliere in mein Vogelzimmer gestellt. Da wir den gleichen TA haben und die Tiere regelmäßig gecheckt werden, ist das gesundheitlich kein Problem gewesen, da alles gesund sind/waren. Problem war, die Grauen sind nach paar Tagen aus ihrer Voliere ausgebrochen und rein in den Rosa Trubel. Der Hahn war begeistert und ist ab da auch zum Essen in die Rosa Voliere gegangen. Leider sah das bei der Graupi Henne anders aus. Sie war nach kurzer Zeit völlig genervt von den Rosa Clowns und den ständigen Aufforderungen zum Spielen. Ich hab dann relativ schnell gemerkt, dass sie sich nicht wohl fühlt. In der eigenen Voliere mit ihrem Hahn im Rosa Zimmer war ok. Direkten Kontakt fand sie nach kurzer Zeit zu anstrengend. Die Rosas waren älter und jünger als Deine, die Grauen etwas jünger. Fraglich nur ob das ausschlaggebend war. Wenn die große Voliere ein Trennwand für den Notfall hat, könnte man das probieren.
    Pellets/Extruadien kann ich von Roudybush empfehlen (zu kaufen beispielsweise über Knutis Shop - dort gibt es auch Umgewöhnungsmischungen).
    Ich selbst füttere Körnermischungen Ricos Futterkiste.
     
  17. Helmine

    Helmine Guest

    Wie man an deinem Beispiel sieht, kann man eine Gemischthaltung nicht pauschal verneinen oder befürworten. Es kommt immer auf die Charaktere der Tiere an. Genauso kann es auch mit zwei artgleichen Vögeln schiefgehen, wenn sie zusammenleben müssen. Ich würde es mal angehen. Lange genug kennen die Paare sich ja schon.
     
Thema: Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rosakakadu und graupapagei vergesellschaftung

    ,
  2. rosakakadu vergesellschaftung

    ,
  3. wie groß wird ein rosakakadu

Die Seite wird geladen...

Graupapageien und Rosakakadus in einer Voliere ? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...