Graupapageien wollen nicht zurück in die Voliere

Diskutiere Graupapageien wollen nicht zurück in die Voliere im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr Lieben :0- wie die Überschrift schon sagt: meine zwei Graupapageien Buddy und Holly wollen nicht mehr zurück in die Voliere. Sei es...

  1. #1 *Rockabella**, 19. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben :0-

    wie die Überschrift schon sagt: meine zwei Graupapageien Buddy und Holly wollen nicht mehr zurück in die Voliere.
    Sei es abends zum schlafen gehen oder auch mal zwischendurch, wenn ich weg muss.
    Die beiden haben viel Freiflug (täglich 6-10 Stunden) und ihre Voliere (2 Meter hoch, 2 Meter breit und 1 Meter tief) steht in einem separaten Vogelzimmer.
    Nun habe ich seit ein paar Tagen das Problem, dass ich die beiden abends nicht mehr dazu überreden kann, in die Voliere zu gehen. Das ganze wird dann zum ewigen hin und her.
    Kaum habe ich einen von beiden drinnen und will den zweiten holen, klettert der erste wieder raus oder ich bekomme sie garnicht dazu, auf eine Stange oder ein Seil zu steigen, dann krabbeln sie mir den Arm einfach wieder nach oben.
    Ich habe mich hier im Forum schon nach diesem oder ähnlichen Themen umgeschaut und bin auch fündig geworden. Dort stand, dass man den Grauen nur in der Voliere Futter (am besten auch das Lieblingsfutter) geben soll und sie der Hunger schon wieder locken wird... leider hungern meine beiden jetzt aber schon den ganzen Tag und wollen auch nicht zum futtern rein, sondern quängeln an mir rum, dass ich ihnen was bringe... was ich jetzt auch gleich tun werde, denn irgendwas müssen sie ja heute schließlich noch futtern.
    Meine Frage an euch: Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen, wie man die beiden möglichst stress- und hungerlos wieder in die Voliere bekommt?
    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die beiden ziemlich jung (ca. 4,5 Monate alt) und sehr anhänglich sind. Wahrscheinlich glauben sie, dass sie nie wieder aus der Voliere kommen und ich für immer verschwinde, sobald die Tür sich schließt.

    Ich bin um jede Idee dankbar... so langsam bin ich nämlich am Ende meines Einfallsreichtums, was Tricks und Überredungskünste betrifft :idee:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Rockabella,
    die vogel sind noch im kinderalter und es ist normal das sie dich nicht verlassen wollen...fur sie, normal ware, du schlafst mit ihnen..hast du denn keine tur an der voliere?
    Es ist auch normal, das sie die den "grossen platz" fur freiflug mehr lieben als die kleine voliere ...eigentlich ein grosser kafig...denn 1 meter tief.

    Ich wurde sie nicht den ganzen tag frei lassen...sie sollen sich an ihren kafig gewohnen...also die vogel paar mal am tag in den kafig setzen mit leckerlis, gutem futter, spielzeug das sie lieben...einen fruchtspiess...usw...
    Du kommst dann ab und zu an den kafig, sprichtst mit ihnen, gibst etwas leckerles, streichelst durch das gitter...usw...

    Nur wenn du siehtst, sie sind im kafig entspannt und spielen, planst du einen ausflug...
    das ist fur den anfang....immer rein und raus paar mal am tag... sie sehen wahrscheinlich die wohnung(speziel wenn du da bist) als ihr zuhause an und nicht den kafig...
    kafig = trennung von dir...

    wie lange sind sie denn bei dir?
     
  4. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Celine

    guck mal hier
     
  5. #4 Engelchen16567, 19. Juli 2015
    Engelchen16567

    Engelchen16567 Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Türkei
    Hallo Rockabella,
    bei uns ist es so, dass Coco auch immer nicht rein will. Madam lässt sich aber in Decke gehüllt reintragen (nur mit Hand anfassen mag sie nicht da hat sie panische Angst). Also ich hab immer die gleiche Decke, wenn ich die in die Hand nehme fliegt Coco auf den Schrank (damit ich auch noch auf den Stuhl klettern muß um sie zu erreichen) und von da nehme ich sie dann behutsam in die Decke, trage sie in den Käfig, mach erstmal die Tür ran. In der Zwischenzeit steht Jacko schon bereit und wenn ich ihn rufe fliegt er auf den Käfig und ist schupp die wupp klettert er rein.
    Das Ganze ist schon zum Ritual geworden - Kindern liest man ja auch ne Gute Nacht Geschichte vor:zwinker:
    LG Engelchen
     
  6. #5 *Rockabella**, 19. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal danke für eure schnellen Antworten :zustimm:
    Ihr werdet lachen, aber kaum hatte ich in meiner Verzweiflung den Text hier geschrieben (die beiden saßen die ganze Zeit auf meinen Schultern und haben gespannt zugeschaut), hab ich sie problemlos in die Voliere bringen können. Sie haben dann zwar etwas verdutzt geschaut, aber kein Theater veranstaltet. Jetzt bin ich mal gespannt, ob das Zufall war oder ob sie ab morgen wieder rumzicken.
    Wenn es so sein sollte, werde ich es mal versuchen, wie Papugi beschrieben hat. Sie sind übrigens ca. einen Monat bei mir. Und wenn das nichts bringt, versuche ich es mit der Decke, wobei ich glaube, dass das auf Dauer vielleicht zu stressig für die beiden sein könnte... mal schauen. Eine Tür hat die Voliere schon, sogar zwei... aber bis ich die zu habe, sind sie meistens schon wieder rausgeflogen.
    Es bleibt also spannend. Mal schauen, wie es morgen klappt :)
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    hast du das gute geschehen verstarkt? freude ausdrucken, loben, leckerli...
    in diesem alter wurde ich nicht mit einer decke anfangen...jetzt zeigt der mensch sein educateur-talent:D

    Engelchen ...das mit der decke-handtuch habe ich mit macho-kakadus gemacht...

    aber diese jungen graupis die suchen nach benehmen-rollen...deswegen ist vertarkung so wichtig.

    Ja, und mit 4,5 monaten geht es, denke ich...auf die "ich" entdeckung..."was ich will--was ich nicht will"

    Die korpersprache zu verstehen in dieser phase ist kruzial ....hier lernen sie zu beissen um mit dem menschen klar zu kommen...

    Ja, es ist sehr spannend und total fszinierend Rocka...babys bleiben nicht babys. Aber man kann in der entwickelung mitarbeiten. Bitte berichte denn es interessiert mich sehr.
    Uber die entwickelung mussen wir noch viel lernen.

    p.s.
    vergiss nicht den ruckruf zu trainieren...jetzt ist hochste zeit denn du bist noch ihre sonne.

    p,s,
    danke Karin, das ist nett von dir ...ich vergesse immer das drum und drann und das vorher...:zwinker:
     
  8. #7 *Rockabella**, 20. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ja, in der Voliere stand schon ihr Lieblingsobst bereit - Banane! Sie haben sofort angefangen zu futtern und ich habe das mit viel Tamtam und total übertrieben gelobt.
    Wir üben auch schon fleißig mit dem Clickertraining, die beiden folgen dem Target Stick schon richtig gut. So kann ich sie zum Beispiel auch ganz einfach locken, wenn sie an Plätzen landen, die nicht dafür gedacht sind. Auf die Idee zu testen wie ich auf beißen ragiere, sind sie zum Glück noch nicht gekommen... ich hoffe das bleibt auch so. Die beiden knabbern allerdings gern mal an meiner Kleidung oder an meinem Ohr.
    Werde den beiden jetzt mal guten Morgen sagen. Halte dich/euch auf dem laufenden :)
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    ....da machst du schon gut...wurde nur fur das knabbern am ohr einfach etwas ersetzen...ein popsickelstick ...
    im moment da er ans ohr ruhrt schon etwas in der hand haben und in den schnabel geben..

    Dieses benehmen ist typisch bei jungen grauen...ich vermute das ist ein ersatz fur feder preening.
    viel spass
     
  10. #9 *Rockabella**, 20. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Dann fange ich ab sofort an, die Eisstiele zu sammeln, bin in letzter Zeit sowieso nur noch am Eis futtern. Ansonsten habe ich auch noch weiches Holz zum zernagen. Mein Freund ist momentan total im Bastelfieber und zaubert fast täglich neues Spielzeug zum schreddern daher :D
     
  11. #10 geierlady, 22. Juli 2015
    geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich habe mit meinen Vögeln Zu-Bett-Geh-Rituale entwickelt.
    Wenn ich anfange, sauber zu machen und aufzuräumen, wissen sie, dass ihr Papageien-Tag zu Ende geht. Dann möchten sie noch mit ihrem Fruchtspieß aus der Hand gefüttert werden. Ich spiele aud Yutoube ihr Schlaflied.
    Die Vogellampe wird gelöscht, und kurze Zeit später sitzen beide im Schlafhäuschen.
    Ich lobe sie immer, wenn sie hinein gehen: Feine Vögel seid ihr, ganz feine Vögel. :)
    Ich bin sicher, deine beiden Grauchen werden das Zu-Bett-Gehen auch bald lernen.:zustimm:
     
  12. #11 *Rockabella**, 22. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab das mal genauer beobachtet, seit ich das Thema geöffnet habe... und ich habe festgestellt, dass die beiden freiwillig und ohne Theater zu machen rein gehen, wenn ich vorher noch etwas Zeit mit ihnen verbringe. Vorher war ich immer bei ihnen, hab mit ihnen gespielt, gequatscht usw., dann bin ich raus, dass sie etwas zur Ruhe kommen, hab das Futter gemacht und bin dann so nach einer Stunde wieder rein, um sie in die Voliere zu setzen... was ja jetzt nicht mehr klappt.
    In den letzten 2 Tagen hab ich allerdings das Futter vorher schon gemacht und hab mich nochmal intensiv mit ihnen beschäftigt und sie direkt danach reingesetzt, da war das garkein Problem, als wäre es nie anders gewesen.
    Heute hab ich es wieder wie zu Anfang versucht und es gab tatsächlich wieder Theater, weil sie absolut nicht rein wollten.

    Ich glaube jetzt hab ich den Dreh raus :)
     
  13. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Das klingt doch schon super! Freut mich sehr.
    Rituale sind für Graue wichtig.
     
  14. #13 Moni Erithacus, 23. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Darf ich fragen warum Du dich für Geschwister entschieden hast?Züchterberatung?
     
  15. #14 *Rockabella**, 23. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ja, so langsam aber sicher wird das nun auch bei uns zum abendlichen Ritual :)

    Das mit den Geschwistern war eigentlich nicht so geplant. Ursprünglich waren wir beim Züchter, der ein älteres (ca. 25 Jahre altes) Paar zu vermitteln hatte. Die beiden waren aber so scheu, dass sie schon Panik bekamen, als wir 4 Meter entfernt im Raum standen. Nach langem hin-und her, entschieden wir uns dafür, noch zu warten, weil wir uns das als Geier-Neulinge nicht so ganz zugetraut haben. Zufällig hatte der Züchter aber gerade Nachwuchs, wie wir später mitbekommen haben. Also haben wir gewartet, bis die Minis soweit futterfest sind und bei uns einziehen können. Die beiden waren so unzertrennlich, dass es eine Schande gewesen wäre, sie zu trennen.
     
  16. #15 Moni Erithacus, 23. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Dann wollen wir hoffen,das es sich mit der Geschlechtsreife nicht ändert.
    Eigentlich schade,oder holt ihr noch für jeden einen Partner?
     
  17. #16 *Rockabella**, 23. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke wir warten erst einmal ab, wie es sich entwickelt wenn sie Geschlechtsreif werden. Geplant waren eigentlich nur 2 Graue.
    Wie ist das denn eigentlich? Ich hatte den Züchter gefragt, ob es Probleme geben kann, wenn die beiden später tatsächlich mal Nachwuchs bekommen sollten... wegen Inzucht usw.
    Er meinte es wäre kein Problem, weil ihre Eltern nicht blutsverwandt sind. Stimmt das so?
     
  18. #17 papugi, 23. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2015
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec

    hallo,
    das mit den geschwistern habe ich nicht mitbekommen aber das ist ein schock fur mich...

    es ware eine schwierige entscheidigung gewesen wenn man die die geschwister getrennt hatte aber die bessere.

    Graue in solch jungem alter sind immer unzertrennlich...
    Es ist einfach gegen die natur geschwister zusammen zu halten.

    Ein guideline muss man sich geben mit papageien....man soll sie fur Ihre zukunft erziehen ....was wird mit ihnen in 20 jahren wenn du sie nicht mehr halten kannst? inzucht ist in deutschland nicht verboten.
    Mann kann nie garantieren was mit ihnen geschehen wird in den nachsten zig jahren...

    ...ja ich weiss, wahrscheinlich wirst du nicht zuchten wollen ...aber die vogel werden es wollen ...und der nachste besitzer, (oder noch du) werdet ihr befruchtet graupis eier wegwerfen wegen gefuhlen oder geld?

    oder noch , wie es hier schon passiert ist..."ich wusste nicht das sie auf eiern sitzt und das kuken ist plotzlich da!"

    ich kann dir noch mehr daruber schreiben aus in in personlichem erleben...

    ja und das lezte...
    shame fur den zuchter der geschwister an den gleichen kaufer verkauft hat...der ist nicht richtig im kopf.
     
  19. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Ich habe nirgends gelesen, dass es Geschwister sind. Wo steht das?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 *Rockabella**, 23. Juli 2015
    *Rockabella**

    *Rockabella** Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juni 2015
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    1
    Ohje, mal wieder nur Kritik, anstatt sinnvolle Antworten auf meine Frage.
    Es kann ja auch genauso gut sein, dass die beiden sich garnicht verpaaren wollen und einfach so miteinander leben... soll es ja auch geben.
    Auch in 20 Jahren werde ich sie noch halten können, denn jetzt sind sie bei mir und da bleiben sie auch, ganz egal was passiert. Und wenn sie sich eben gegenseitig nicht mehr mögen nach der Pubertät, dann gibt's halt eben noch für jeden einen Partner, auch wenn ich dann bald ans Haus anbauen muss. Man kann auch alles dramatisieren.
    Ich sehe das halb so wild. Im Moment sind sie jung und verstehen sich super. An Partner und Eier legen denken die beiden noch lange nicht.
    Eine Schande finde ich es nicht, Geschwister zusammen zu verkaufen. Ich bin zwar ein Neuling, was Graupapageien betrifft, aber ganz bestimmt nicht doof. Werde die beiden einfach beobachten, wie es sich entwickelt und dann entscheiden...
     
  22. #20 Moni Erithacus, 23. Juli 2015
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Ist keine Kritik an Dich @Rockabella sondern an den Züchter.
    Natürlich sind die Geschwister nicht blustsfremd und die Aussage das es kein Problem wäre wegen evtl. Inzucht kann ich nicht verstehen...für ihm war es praktisch,gleich 2 Vögel auf einen Schlag weg....solche Züchter mit solchen Aussagen sind einfach nur unseriös.
     
Thema: Graupapageien wollen nicht zurück in die Voliere
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei haltung guideline

    ,
  2. graupapageienvoliere

Die Seite wird geladen...

Graupapageien wollen nicht zurück in die Voliere - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...
  5. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...