Graupapageienbaby

Diskutiere Graupapageienbaby im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Der Kropf ist bei den Babys immer sehr leicht zu sehen - das ist die dicke Beule am Hals nach dem Füttern :zwinker: Wenn die Federn sprießen, so...

  1. fisch

    fisch Guest

    Der Kropf ist bei den Babys immer sehr leicht zu sehen - das ist die dicke Beule am Hals nach dem Füttern :zwinker:
    Wenn die Federn sprießen, so musst du die Stelle ertasten - ist sie weich und dünn, so befindet sich kein Futter mehr drin und du kannst wieder füttern.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Selina von Drac, 21. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Okay, ich werde mal fühlen gehen heute Abend. Die Züchterin hat gerade angerufen und mir mitgeteilt, das es sich um ein Männchen handelt also heißt Baby ab sofort Aves!
    Habe mit der noch mal geredet über was er so tut und so und laut ihrer aussage wäre alles io. Soweit man das so übers Telefon überhaupt sagen kann. ICh denke ich werde mal schauen was er so macht und wie er sich macht und euch auf dem Laufenden halten. Werde natürlich mal schauen ob mir noch jemand paar tipps geben kann und so.
    Wenn jemand noch nenn Züchter in Bayern einfällt kann er mir das ja mal mitteilen.
     
  4. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Selina.

    Erstmal herzlich willkommen bei uns Grauenverrückten.

    Dass die Züchterin sehr verantwortungslos handelt haben dir ja schon alle gesagt und ich sehe es genauso.

    Ich kann auch nicht wirklich glauben, dass die anderen nie Probleme mit ihren Babys haben. Ich finde es wirklich schrecklich, wenn ich daran denke, dass die Züchterin das immer so macht.

    Das ist ja nur Geldscheffelei. Denn Eltern die Baby´s unterm Po wegreissen, mit der Hand aufziehen und dann noch viel zu zeitig für zu viel Geld verkaufen.

    Ich finde es wirklich abartig, dass sie es dann nicht mal fertig bringt die Kleinen richtig futterfest großzuziehen und sie dann erst weg zu geben.
    Das hört sich für mich so an als ob sie da nur "Geldmaschienen" zu sitzen hat und die Babys immer schnell los werden und bloss keine Arbeit haben will.

    Solche Leute dürften gar keine Zuchtgenehmigung bekommen.

    Ich wünsche dir und Baby dass du den kleinen Wurm schnell und gesund groß bekommst. Ich weiß selbst wie niedlich und herzzerreissend diese kleinen Würmchen sind. Meine beiden Grauen haben uns vor 6 Monaten mit einem Baby beschenkt und haben es Gott sei Dank auch selbst großgezogen. Wir mußten zum Glück nicht eingreifen und sind jeden Tag stolz auf Mama, Papa und Baby.

    Lg Heike
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Kannst du den Käfig nicht nochmal umtauschen? Der ist nicht geeignet für größere Papageien wie Graue. Auch nicht für nur einen!!
    Solange der Kleine seinen Käfig noch nicht braucht könntest du den vielleicht noch umtauschen.

    Wiegen täglich ist sehr wichtig. Immer morgens VOR dem ersten Füttern.
    Schau mal im Internet nach einem Zuchtbericht, aus dem die genauen Gewichte hervorgehen, und in welchem Alter das war (muss selbstverständlich auch ein Grauer sein ;)).
    Sollte dir etwas nicht ok vorkommen, so such dir sofort Hilfe. Am besten schon jetzt sofort einen vogelkunigen Tierarzt raussuchen (oben im Menu unter Adressen). Es kann innerhalb weniger Tage zur Katastrophe kommen bei solchen Babys!!! Bitte halt dir das im Hinterkopf.

    Weiters kann ich dir nur raten dich quer durchs Internet zu lesen, einen Aufzuchtsbericht nach dem anderen durchlesen.
    Weiters würde ich dem Kleinen noch Laktobazillen zugeben. Sowas wie PT-12 (gibts u.a. bei Rico´s Futterkiste, im www zu finden).

    Und dass du ab sofort anfangen solltest zu sparen, das würde ich dir auch noch anraten ;)
    Sobald der Kleine mal 14 oder 15 Wochen alt ist, kann er gut einen Partner vertragen. (Das kann er zwar auch schon jetzt, aber nun bring erstmal den Kleinen hier gut durch).
    Wenn du auch "nur" ein halbes Jahr wartest mit dem Partner, dann hast du erstens eine extreme Klette bei dir, und du wirst evtl. Schwierigkeiten bekommen den Kleinen an einen anderen Grauen zu gewöhnen.
    Vielleicht bekommst du von irgendjemand (Familie?) einen "zinslosen Kredit", welchen du dann abstottern kannst.... Ich befürchte nämlich, dass du nochmals so viel Geld brauchen wirst für eine kleine Dame, da so junge Graue kaum "günstig" abgegeben werden. Aber bitte nur futterfeste Graue Mädchen in Betracht ziehen ;)

    Zusätzlich kostet eine angemessene Voliere leider auch noch etwas. Oder hast du vielleicht ein Zimmer frei für die beiden?? (Wenn ja, Tips würden dazu sicher zu Hauf folgen ;)).

    Viel Glück für den Kleinen !!
    Alpha
     
  6. sternchen

    sternchen Guest

    versuche mal bilder einzustellen mit vollenn Kropf und lehren
     

    Anhänge:

  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Selina,

    auch von mir ein herzliches Willkommen unter den Grauenfans!:zwinker:
    Der von Mone eingestellte Link ist für dich sehr hilfreich. Cora, die Verfasserin dieses Textes, kennt sich auch sehr gut aus.
    Wichtig ist das tägliche Wiegen, Vergleichswerte findest du im obigen Link.
    Und eine 3-malige Fütterung ist in dem Alter wohl auch etwas heftig.
    Wie die anderen schon schrieben und du auch im Link erlesen kannst, gibt man lieber öfters und dafür weniger. Wichtig ist, dass vor jeder neuen Fütterung der Kropf (die kleine nach der Fütterung gefüllte Kugel unten am Hals) völlig leer sein sollte. Die Gründe (Gärung) hat dir auch schon jemand genannt.
    Fütterst du mit Spritze oder Löffel?
     
  8. #47 Selina von Drac, 21. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Naja also nenn eigenes Zimmer nicht, aber die beiden sollen ja auch nicht im Käfig leben sondern bei uns in der Wohnung und nur zum Schlafen und fressen in den Käfig.

    Das mit dem Kredit wird schwierig, aber vielleicht kann ich ja auch schon in 2 Monaten was machen. Leider fehlen mir dann immer noch Adressen von Züchtern die die Tiere futterfest verkaufen, da ich ehrlich gesagt nicht einsehe dann noch mal 750 Euro bei der Züchterin zu lassen ( 200 Euro ist ne Schätzung der Mehrkosten + 60 Euro für DNA Analyse ect.)
     
  9. #48 Selina von Drac, 21. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Ich füttere mit einer angeschrägten Spritze.
     
  10. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    kann zur Handaufzucht nix sagen - habe Abgabevögel.

    Aber zu DER Züchterin würde ich nicht wieder gehen.

    Und vielleich nimmst Du ja auch eine Naturbrut? Die sind am Anfang nicht so zahm, werden es aber genauso. Und sie kosten weniger (300-450 Euro). Das würde auch gut zu Deiner zahmen Maus passen. Die eine bringt den Sinn für Menschen mit - die andere weiß wie sie mit Artgenossen umgehen muß. Das ergänzt sich doch gut, oder?

    Aber mach Dir mal jetzt keinen Kopf, Adressen kriegst Du hier später immer noch, bring erst mal die Maus durch. Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht!
     
  11. Ara4ever

    Ara4ever Guest

    Hallo, wenn ich hier so lese was man alles beachten soll und das auch noch in den unterschiedlichsten Varianten und Lösungen so bin ich mir ganz sicher, dass... wenn Selina von Drac JEDEN Rat befolgen würde, der arme Graue noch schlimmer dran wäre als er es jetzt schon ist.

    Hallo Maika, laut Deinen Angaben müsste das Tier zu jeder Fütterung 10 % des Körpergewichts zu sich nehmen. Bei meinem Ara wären das 145 ml pro Mahlzeit gewesen wobei jeder Kropf geplatzt wäre. Dieses gilt in den ersten Wochen, aber nicht mehr später.

    Bei solchen Sachen immer und das so schnell wie möglich sich bitte an erfahrene Züchter wenden als 1000 unterschiedliche gutgemeinte Lösungen auszuprobieren. Durch solche "hilfestellungen" landen mehr Vögel beim Tierarzt als es sein müssten. Ich weiss wovon ich rede, hier waren schon etliche ähnliche Themen bei den Grauen und bei den Aras.

    Den tieren wird durch diese unterschiedlichsten Aussagen mehr geschadet als geholfen.

    Hallo Selina von Drac, bitte wende Dich an eine erfahrenen Handaufzuchtzüchter und lass dir alles in Ruhe erklären und am besten zeigen.
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Aber dass zwischen Grauen und Ara schon Unterschiede bestehen, dürfte klar sein, oder?
    Da Selina bis jetzt 35-38ml füttern soll (lt. Verkäuferin), kann sie mit weniger wohl wenig falsch machen.
    In einem Punkt gebe ich dir aber Recht: viele Köche verderben den Brei :zustimm:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  13. Ara4ever

    Ara4ever Guest

    Hallo Fisch, klar sind da große Unterschiede, es war ja nur ein Beispiel.:zwinker:

    Ein ausgewachsener Graupapagei wiegt zwischen 450 und 550gr. Mit 6 Wochen kann man doch nicht 40 ml reinpumpen. Die Fütterungsanzahl ( 3 mal ) ist auch viel zu wenig. Der Kropf sollte einmal am Tag geleert sein damit die Nahrung nicht versäuert.

    Hallo Selina, was genau wiegt der kurze jetzt, wiegt er momentan 380-400 gramm ?
     
  14. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Boahhhh ich bin echt sprachlos.

    Kann gar nicht glauben was ich hier lese und sage eben glaub ich auch mal gar nichts dazu. Sonst fliegt mir glaub ich der Draht aus der Mütze.

    Das Einzige was ich wohl machen würde ist, der Züchterin das Veterinärsamt auf den Hals hetzen.

    Unglaublich!!!!!!

    Selina, trotzdem herzlich Willkommen und viel Glück für den Kleinen.

    Hast du eigentlich eine Bestätigung von dieser Person bekommen, daß der Kleine ein Hahn ist?

    Wurde eine DNA gemacht?
    Übrigins eine DNA kostet 16 Euro aber ich glaub auch da hat diese Person ordentlich abgezockt.
     
  15. #54 Selina von Drac, 21. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Also DNA Analyse wurde gemacht und hat ca 20 Euro gekostet. Den Schriftlichen Nachweis bekomme ich noch zugeschickt.
    Der Kleine wiegt laut messung gerade eben 420gramm ca er hat ziemlich gezappelt.
    Naja, ich denke mit der unterstützung von de´m ein oder anderem Züchter werde ich das wohl schaffen.

    Nun heißt es nur noch mal schauen das ich recht bald eine Partnerin bekomme. Also wenn jemand jemanden kennt der möglichst günstig eine junge Dame ( bitte Futterfest und lieb) abzugeben hat melde er sich bitte mal bei mir.
     
  16. #55 Selina von Drac, 21. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    [​IMG]

    Hier kann man Aves noch mal nnäher sehen. Das Bild ist von gestern Abend.
     
  17. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Hallo Selina !
    Ich züchte selber und habe schon viele großgezogen.
    Für sein Alter ist der Brei eindeutig zu viel und es wird zu wenig gefüttert.
    Mindestens 4 Mahlzeiten und auf keinen Fall mehr als 30 ml.Der Kropf sollte sich nicht prall anfühlen sondern voll aber noch weich sein.
    Bei Deiner Fütterung bekommt der Kleine einen Hängekropf,das ist nicht gut für den Vogel und sieht auch nicht schön aus.
     
  18. #57 Selina von Drac, 22. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    So, vor dem Morgenmahl habe ich den Kleinen Aves mal gewogen. ER wiegt 394,5 gramm. Und hat auch wieder sehr gut gefressen.
    Wenn ich es schaffe gibt es heute Abend nenn weiteres Foto von meinem Liebling.
     
  19. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Selina.

    Zu der Fütterung deiner Kleinen kann ich leider nichts sagen, da ja unsere Grauen ihr Baby selbst gefüttert haben.

    Aber ich kann dir sagen, dass es nicht am Geld für einen Partner scheitern soll.
    Ein netter Züchter, dem du deine Situation erklärst wird dir den Kleinen sicher auch auf Ratenzahlung geben. Ich würde es jedenfalls so machen wenn ich wüßte dass der Kleine in gute Hände kommt. Fragen kostet nix.

    Und mach dir keine Sorgen, dass du keinen Züchter findest der die Babys futterfest abgibt. Es ist eigentlich normal, dass die Babys futterfest das Haus verlassen. Vielleicht hast du ja Glück und findest sogar eine Naturbrut, dann kann deine kleine Aves noch was von ihm lernen.

    Ich wünsche euch ganz viel Glück und Geduld und dass die kleine Maus erstmal groß uns stark wird.

    Lg Heike
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Selina von Drac, 22. November 2006
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    DAnke! Iche habe mich schon an die Züchter die ich hier auf der Seite in erreichbarer Nähe gefunden habe gewendet und mal nachgefragt ob die Jungtiere haben und was die Preislich so machen würden. Leider scheint es nur noch einen Aktiven Züchter in Marktoberdorf zu geben denn die Email adresse von dem aus Eirich oder so nahe München funzt leider nicht...
     
  22. #60 Tierfreak, 22. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Selina,

    erst mal auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum :zwinker:.

    Auch ich bin erschrocken und traurig über die Vorgehensweise Deiner Züchterin 8( .
    Es ist echt erschreckend, wie gleichgültig mancher Züchter die Tiere in unerfahrene Hände abgeben...hauptsache man selbst hat arbeit gespart und Geld gescheffelt :k !
    Ich finde sowas wirklich verantwortungslos gegenüber den armen kleinen hilflosen Babys und auch dem unerfahrenen Halter gegenüber, denn sie zahlen meist die Zeche, wenn doch was schief geht.

    Ich selbst habe zwar noch keine Papageienbabys mit der Hand aufgezogen, aber folgendes Buch kann ich Dir wärmstens empfehlen:

    "Kunstbrut und Handaufzucht von Papageien und Sittichen" von Matthias Reinschmidt ISBN 3-9805291-6-9 ( Arndt Verlag).

    Darin findest Du viele wichtige Hinweise und Tipps zum Thema Handaufzucht :zwinker: .

    Mit Moni ist wohl unsere
    poster&f=5"]a.canus[/URL] gemeint.
    Du kannst Dich ruhig an sie wenden, sie hilft Dir ganz bestimmt gern weiter!
    Du kannst ihr ja eine Privatnachricht (PN) schreiben ( oben rechts unter Willkommen Selina von Drac) :zwinker:.
    Ich werde Ihr aber auch mal bescheid geben, dann schaut sie hier bestimmt mal rein ;) .

    Ich drücke Dir ganz ganz feste die Daumen, das die Aufzucht Deines Schätzchens gut klappt und das keine Problemchen auftauchen.

    Ach ja, schau doch mal hier rein.
    Dort findest Du in der gelben Navigation ebenfalls eine Züchterdatenbank, vielleicht findest Du dort einen Züchter in Deiner Nähe.
     
Thema:

Graupapageienbaby