Graupapageienbaby.

Diskutiere Graupapageienbaby. im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Tag zusammen. Bin ganz neu hier im Forum. Also... Bekomme ungefähr Ende Februar ein Graupapageien, sobald er von alleine isst, von...

  1. Nico

    Nico Guest

    Guten Tag zusammen.
    Bin ganz neu hier im Forum.

    Also...

    Bekomme ungefähr Ende Februar ein Graupapageien, sobald er von alleine isst, von einem Züchter für 450 €.
    Hab schon ein Käfig gekauft, Zubehör u.s.w
    Der Papagei ist bei den Eltern.. bzw. als Ich da war, war der kleine mit seiner Mutter in so ner "Holzbox" und der Vater hat in der Voliere geschaut was wir gemacht haben..und hat aufgepasst.

    Nun meine erste Frage...
    Habe vor mich mind. 6 Std. am Tag mit Ihm zu beschäftigen, er bleibt dann im Wohnzimmer und darf Tagsüber raus.
    Kann ich Ihn alleine halten? Ich meine als "Einzeltier".

    Und meine zweite Frage...
    Ich denke mir wenn Ich ihn von klein auf an meiner "Hand" gewöhne dürfte es kein Problem sein Ihn Zahm zu bekommen, vorallem weil er ja dann noch so Jung ist..Seh ich das richtig?

    Bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Antworten.

    Der Nico.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Nico,

    Willkommen im VF:)

    Schön, dass du dir Gedanken um das Wohlergehen deines zukünftigen Grauen machst:
    Bitte halte den Grauen NICHT alleine, sondern sieh dich nach einem Partner um. Egal wieviel Zeit du mit ihm verbringst, du wirst niemals ein gleichwertiger Ersatz für einen Grauen sein können.
    Auch wenn du erstmal den Eindruck hast, dass er sich bei dir wohl fühlt und glücklich ist, wäre er vieeeel glücklicher mit einem Grauen als Partner.
    Zutraulich wirst du ihn sehr schnell bekommen - bei entsprechender Vorgehensweise;)
    Wenn du dir einen 2. holst, brauchst du auch keine Angst haben, dass er wieder "wild" wird. Eher wird der neue vom Alten lernen und ebenso zutraulich werden.
     
  4. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Nico.

    Hezlich willkommen bei den Grauen.
    Ich finde es sehr schön, daß du dich im Vorfeld schon um Informationen bemühst. Wie groß ist denn der Käfig den du schon gekauft hast? Sorry, aber wir sich hier alle sehr neugierig. :D

    Zu dem Thema Einzelvogel gab es hier schon unzählige Threads.
    Ich kann dir nur raten dir auf jedenfall einen zweiten Vogel dazu zuholen. Auch wenn du dich 6 Stunden am Tag mit ihm beschäftigen willst. Ob das dann auch immer der Fall sein wird, sei erstmal so dahin gestellt. Aber wenn der Vogel vielleicht (wenns hoch kommt) 12 Stunden schläft. Was ist dann mit den anderen 6 Stunden? Auch wenn du dich die ganze restliche Zeit um ihn kümmern würdest, dann wärst du trotzdem nur ein Federloser. Auch wenn dich dein Vogel über alles lieben wird du kannst niemals ein Ersatz für einen Artgenossen sein.

    Du wirst ja dieses Jahr noch 18, richtig? Jetzt stell dir mal vor du solltest jetzt den Rest deines Lebens mit deinem Vogel verbringen. Also, ich meine so ganz ohne menschlichen Kontakt. Auch wenn du keine Freundin möchtest, so ein bißchen Umgang mit Artgenossen wäre schon nicht schlecht, oder?

    Du kannst dir ja ein paar Wochen Zeit lassen und dann einen Neuen dazu holen. Dann läßt du ne Geschlechtbestimmung machen und dann holst du dir ein Gegenstück. Dein Pieper wird dir auf Ewig dankbar sein.
    Auch wenn man es einem Einzelvogel es anfangs vielleicht nicht ansehen wird, er wird seelische Schäden, bedingt durch die Einsamkeit, bekommen. Viele fangen dann an zu rupfen und das ist wirklich schlimm. Das wünsche ich keinem. Schau dir mal die ganzen Bilder glücklicher Vogelpaare an. Da schmilzt einem doch echt das Herz.

    Jetzt hab ich dich ganz schön vollgequatscht und noch viele andere werden das tun ;) , aber das ist hier nun mal so.

    Ich wünsche dir viel Spaß im Vogelforum. Wenn du Fragen hast dann frag einfach, egal wie banal es dir vorkommen mag (mach ich auch immer so :D) , ansonsten viel spaß beim lesen. Ich finde es macht unheimlich viel Spaß und man lernt richtig viel dabei.

    Lg Heike.
     
  5. Nico

    Nico Guest

    Danke erstmal für eure Antworten.

    Also die Maße vom Käfig weiß Ich garnicht..
    Aber der Verkäufer meinte das müsste für ein "paar" groß genug sein.

    Das hab ich mir schon fast gedacht, dass sie mind. zu zweit gehalten werden sollten.

    Nunja, finanziell ist es bis März auf keinen Fall möglich.
    Will Ihn erstmal Zahm bekommen, damit der andere es dann "abgucken" kann :)

    Naja, lieber 2 süsse Vögel statt ein gerupften Truthahn,lool.

    Das tut doch sicherlich weh, wenn ein Grauer beisst oder?
    Wie kann man Ihn Zahm bekommen, ohne das Risiko einzugehen gebissen zu werden?

    Informiere mich gerne schon vorher - da die freude dementsprechend groß ist ;)
     
  6. fisch

    fisch Guest

    HI Nico,
    Da hast du was wahres gesagt:)
    Es kann blutig werden:D
    Aber mal im ernst: wenn du ihn nicht bedrängst, wird es kaum zu ernsthaften Beißversuchen kommen.
    Selbst mein Grisu (auch NB) hat mich bisher nie gebissen. Wenn mein Finger ihm nicht behagt, nimmt er ihn vorsichtig in den Schnabel und drückt ihn zur Seite:D
    Auf keinen Fall darfst du aber Angst haben, denn dann hast du ganz schnell verloren und die Grauen tanzen dir auf der Nase rum:D

    Beschäftige dich viel mit ihm, ohne Aufdringlich zu sein:0-
     
  7. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hat dir das der Verkäufer gesagt? Die haben meistens keine Ahnung. Sorry. FÜr zwei Graue sollte der Käfig laut Richtlinien 1x1x2 m groß sein. Das ist schon ein ganz schön großes Teil. Ist deiner so groß?. Kannst ja morgen mal nachmessen.
    Du kriegst den ersten ja auch noch nicht sofort, du hast also noch ein paar Wochen Zeit. Aber es ist schön zu wissen, daß dann noch einer kommt.
    Das auf jeden Fall. Zwei Vögeln beim spielen oder putzen oder einfach nur rumsitzen zuzuschauen ist einfach toll. Dann brauchst du auch keinen Fenseher mehr.
    Ja, diese Schnäbel sind schon recht groß und können auch richtig weh tun. Aber du kriegst ihn ja ganz jung und ich denke daß du ihn da recht schnell zahm kriegen wirst. Ist er eine Naturbrut oder eine Handaufzucht? Ich denke HZ dann wird er noch keine schlechten Erfahrungen mit Händen gemacht haben und von daher sollte es dir recht leicht fallen. Außerdem tuen kleine Babyschnäbel auch noch nicht so doll weh wie große, falls er doch mal beissen sollte.
    Wenn du dich auch für die Erziehung des Grauen interessierst dann kannst du dich ja mal im Clickerforum schlaulesen, aber es geht natürlich auch anders. (Nicht das hier einer sagt, daß ich alles zum clickern überreden will.) ;)
     
  8. #7 Rudi und Rita, 1. Februar 2004
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Nico,
    erst mal herzlich Willkommen. Ich finde es auch ganz toll, dass du schon über einen Partnervogel nachdenkst. Zwei Vögel werden oder bleiben auf jeden Fall zahm und sprechen auch. Sie sind halt nur glücklicher. Nur solltest du erst mal sehen, wie scheu oder zahm dein Graupapagei ist.

    Wenn er auch nach Wochen noch sehr scheu sein sollte, würde ich an deiner Stelle überlegen, als Partnervogel eine Handaufzucht zu kaufen (die könntest du auch sofort mit dem anderen Grauen kaufen). Der erste (deine Naturbrut) schaut sich dann die Zahmheit ab. Sollte dein Grauer aber sehr schnell zahm werden, kannst du ruhig wieder eine Naturbrut dazu kaufen. Du kannst ja berichten, wie dein Grauer sich macht!

    Wichtig ist, dass du das Vertrauen des Vogels nicht zerstörst. Das kann schon durch wildes Einfangen passieren (auf keinen Fall machen!). Dränge deinem Grauen nie was auf, gehe nur so weit, wie er es zuläßt. Bewege dich immer ruhig und sprich auch viel mit ihm. Wenn er dir irgendwann vertraut, verliert er seine Angst und kommt von ganz allein.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo


    Das haut glaube ich nicht ganz hin, Schlens.
    Ich bin mir da gerade nicht sicher, aber ich denke doch, dass es mindestens LxBxH: 2,0 x 1,0 x 2,0 m heißen müsste, oder? :~


    Hallo Nico.
    Sollte dein Grauer eine Naturbrut sein, so wie ich es nach deinen Erzählungen vermute, dann wird das wahrscheinlich schon einige Zeit in Anspruch nehmen, bis er "zahm" wird (Was man sich auch immer darunter vorstellen mag ;))
    Die Idee, von deinem Züchter gleich noch einen handaufgezogenen Grauen dazuzunehmen, fände ich klasse (falls er überhaupt noch einen weiteren Grauen hat ;)).
    Denn eins möchte ich dazu noch sagen:
    Sollte dein Grauen erstmal einige Monate alleine bei dir leben, und er schliesst sich dir, dem Menschen, in enger Bindung an, dann kann eine Freundschaft mit einem anderen Grauen eventuell immer schwieriger werden.

    Generell gilt, umso jünger die Papageien, desto besser klappt die Vergesellschaftung.
    Und:
    Umso weniger sich ein Papagei erst mal dem Menschen angeschlossen hat, desto leichter wird er sich einem Partnervogel anschliessen.

    Ich wünsche dir alles Gute, und vor allem die richtige Entscheidung;
    im Sinne deines Vogels/deiner Vögel :)


    LG
    Alpha
     
  10. #9 Ann Castro, 1. Februar 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten wurde ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben und am 10. Januar 1995 verabschiedet. Es gibt verbindlich Auskunft über die unter § 2 des Tierschutzgesetzes geforderten tierschutzgerechten Haltungserfordernisse, dient Papageienhaltern zur Überprüfung ihrer Haltungsbedingungen und gibt den zuständigen Behörden eine Beurteilungsgrundlage an die Hand, auf die sie sich nach § 16a im Falle gerichtlicher Auseinandersetzungen berufen können.

    Demnach sind für Graue Käfigmindestmasse von Länge x Breite x Höhe 2m x 1m x 1m erforderlich. Das sind natürlich nur Mindestmasse! Je größer, desto besser!

    Ich finde es ganz klasse, dass Du eine Naturbrut, also ein von den Eltern aufgezogenes Küken kaufst! Es ist für die Eltern und für das Küken wesentlich besser! Und natürlich bekommst Du es zahm. Das ist ganz einfach.

    Wenn Du magst, kannst Du hier nachlesen, wie ich gerade eine Naturbrut zähme. Im Clickerforum gibt es auch jede Menge andere User, die gerade Naturbruten zähmen. Du wirst sehen es ist ganz einfach. Man braucht nur ein wenig Geduld und "gewusst wie".

    Viel Spass mit Deinem neuen Vogel. Wir sind gespannt mehr davon zu hören.

    LG,

    Ann.
     
  11. Nico

    Nico Guest

    Hallo zusammen...

    Danke für die Antworten - Super Forum.

    Bin richtig begeistert Lilly, ist ja quasi eine Anleitung für mich,lool.

    Kann mal bei gelegenheit ein Bild vom Käfig machen, und dieses hier hochladen.

    Bin schon ganz ungeduldig.. und freue mich natürlich ;)

    Gruß
    Nico.
     
  12. Rappy

    Rappy Guest

    Viel Glück mit deinem Grauen, Nico..:)

    Auch ich rate dir zu einem Partnervogel und sei es aus finanziellen Gründen erst in ein paar Monaten! Wie die Vögel seelisch leiden, wenn sie alleine sind, mussten wir leider erfahren! Man sah es dem Vogel zu keiner Zeit an und wir haben uns beinah den ganzen Tag mit ihm beschäftigt! Aber wie Sven schons agte: ein Mensch ersetzt niemals den Partnervogel! Also lasse dich bitte von der Lebendigkeit deines Einzelvogels nicht täuschen und besorge ihm rechtzeitig einen Partner..;)

    Nochmals viel Glück..
     
  13. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Nico,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Grauen-Forum :0- .

    Zum Thema Partner und Käfiggrösse etc. wurde von meinen Vorrednern ja schon jede Menge gesagt..... dem kann ich mich nur anschliessen :) .
     
  14. Utena

    Utena Guest

    Hallo Nico!
    Auch von mir ein herzliches Willkommen bei den VF!
    Ich finde es ganz klasse von dir das du deinen Grauen nicht als Einzeltier halten möchtest,das ist wirklich in keiner Art und Weise artgerecht und fördert nur Verhaltensstörungen.
     
  15. #14 bummelkatrin, 1. Februar 2004
    bummelkatrin

    bummelkatrin Guest

    Hallo Nico,
    Ich erzähl mal "kurz" die Geschichte unserer 2 Grauen.
    Maxi, Wildfang (aus der Natur weggefangen), ca. 10 J. alt, Geschlecht unbekannt (DNA läuft), lebte ca. 6-7 Jahre alleine, zumindest nicht mit einem Grauen zusammen. Sie rupft sich ihr ganzes Leben lang schon, vermutlich hat sie einen seelischen Knacks wegbekommen, da sie ja ein WF (Wildfang) ist oder weil sie keinen artgleichen Partner, also auch Graupapagei hatte. Seit ca. 3 J. lebt sie mit Billy zusammen, der nachweislich ein Hahn ist. Billy liebt sie abgöttisch, sie ihn weniger, da sie sehr auf Menschen geprägt ist. Aber sie kommen ansonsten super miteinander aus u. wenn es um´s Blödsinn machen geht, da halten die 2 ganz dicke zusammen. Auch lernen die 2 viel voneinander, z.B. quatscht der eine mal was Neues oder macht neue Geräusche, dauert es meist nicht lange, macht der andere es auch, nicht immer aber immer öfter :D . Unsere bevorzugen Quietschgeräusche (z.B. Bremsenquietschen von Nachbars Trabbi). Ansonsten haben unsere 2 viel Abwechslung, Kletterbaum, den ganzen Tag Freiflug, Abwechsl. beim Futter u. den ganzen Tag jemand zu Hause und trotzdem rupft unsere Maxi immer noch. Waren deshalb schon in der Tierklinik, sie ist kerngesund. Da sie das aber schon über viele Jahre macht, wird man ihr es auch nicht mehr abgewöhnen können, außerdem wachsen am Bauch auch schon keine Federn mehr.
    Uns wäre lieber, wenn sie sich mehr mit Billy beschäftigen würde u. dafür das Rupfen lassen würde. Ach so, sie sind jetzt seit ca.
    1 1/2 J. in unserem Besitz.
    Ich denke Du wirst die richtige Entscheidung für Deinen neuen Kumpel treffen. Außerdem machen 2 doppelt soviel Spaß :D und Dreck hast Du sowieso, da kommt es auf ein paar Krümchen mehr auch nicht an ;) .

    Liebe Grüße Katrin
     
  16. Nico

    Nico Guest

    Hallo zusammen.

    Hab das Bild beim Züchter gemacht...
    Ist etwas verschwommen, weil als die Box geöffnet wurde, Ich Angst von der Mutter bzw. von Ihren Schnabel hatte, da Sie so geschrien hat, hab Ich das Handy zu schnell weggezogen,lool.

    Finds trotzdem süss ;)


    BILD

    Gruß
    Nico.
     
  17. Nico

    Nico Guest

    Hab noch eine Frage..

    Die Geier suchen sich ja eine Bezugsperson aus.
    Kann man das irgendwie beeinflussen... z.B wenn er ja noch so klein ist, der einzige sein der Ihn füttert..

    Gruß

    der fragende Nico.
     
  18. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Nico!

    Mami sieht auf dem Bild wirklich arg unglücklich aus. Besser sie nicht zu stören, nicht dass sie in ihrer Hektik dem Kleinen noch was antut. Das passiert leider immer wieder.

    Wg Bezugsperson. Die Person, die sich am intensivsten (und das ist nicht unbedingt eine Zeitquantitäts-, sondern eher eine Zeitqualitätsfrage) mit ihnen beschäftigt, wird auf Dauer die sein, zu der sie genre hingehen.

    Aber - natürlich gibt es ein aber ;) - Du solltest Dir überlegen, ob Du sie nicht versuchen magst an andere Menschen zu gewöhnen. Wenn Du mal krank bist, verreist, oder sonstwie nicht kannst, oder falls sie mal wegfliegen sollten, was wir natürlich nicht hoffen, macht es die Situation für die Geier sehr viel einfacher, wenn sie auch mit anderen Menschen gut klarkommen.

    Meine Geier lieben Besuch, weil ich immer sehr darauf achte, dass der Besuch gut mit ihnen umgeht und ihnen ganz viele Leckerli zusteckt. Ich hatte letztens eine Geburtstagsfeier mit gut 20 Personen und die Geier mittendrin. Ich glaube es war ein ziemliches Gaudi für alle. Das kann man natürlich nur mit Gästen machen, die nicht rauchen und den Geiern nur Dinge geben, die ihnen auch gut tun.

    Kurz und knapp: es macht das Leben so viel einfacher, wenn die lieben Kleinen nicht vor allem und jedem Angst haben.

    LG,

    Ann.
     
  19. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Leider kann man das glaub ich nicht beeinflussen. Sie machen das frei nach Schnabel. Manchmal ist es eben nicht der, der ihn immer füttert oder ihm die meiste Zuwendung schenkt. Da steckt man leider nicht drin. Aber darüber darfs du dir keine Sorgen machen. Du sollst ja auch nicht sein Partner werden ;) sondern der Vogel den du dann noch dazu holst.
    Das Photo ist trotz des hektischen Wegzugs süß.
    :D Hast du schon einen Namen?

    Lg Heike.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ann war wieder schneller. *g*
    Deinem Besuch macht es den Besuch dann auch viel leichter. Dann können dich auch kleine Angsthasen besuchen kommen. Ich spreche aus Erfahrung. :D
     
  22. Nico

    Nico Guest

    Hui... Danke für die schnellen Antworten...

    Die Box haben wir auch schnell wieder zu gemacht... auch im eigenem Interesse... Naja, will sie nicht so darstellen als ob Sie ein Monster war..Sie ist halt ne Mutter ;)

    Einen Namen hab Ich schon... Nico ;)
    Nicht wirklich einfallsreich...lol.. Könnt mir auch gerne Namen vorschlagen.

    Wie alt sind sie ungefähr, wenn sie von alleine essen?

    Gruß
    Nico.
     
Thema:

Graupapageienbaby.

Die Seite wird geladen...

Graupapageienbaby. - Ähnliche Themen

  1. Graupapageienbaby mit Zehenfehler

    Graupapageienbaby mit Zehenfehler: Hallo zusammen, Wie ich sehe haben sie alle schon gute Erfahrungen mit der Zucht. Vieleicht können sie mir ja auch mit ratschlägen helfen....
  2. Graupapageienbaby in Düsseldorf zugeflogen

    Graupapageienbaby in Düsseldorf zugeflogen: Hallo zusammen, Manuela & Erna schickte mir einen Link, in dem über einen zugeflogenen Graupapageien berichtet wird. Hier im Interview wird...
  3. 13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!

    13 altriges futterfestes Graupapageienbaby gekauft!!!Nur, ist mir da etwas komisch!: Hallo, heute habe ich mir einen Graupapagei im Alter von ca. 13 Wochen gekauft:beifall: :beifall: :zustimm: :zustimm: JUHHUU!!! Ich...