Graupapageienbabys

Diskutiere Graupapageienbabys im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Uschi, ich bin erleichtert, dass es doch nicht so schlimm wie befürchtet ausgegangen ist. :trost: da ich auf zynische und...

  1. fisch

    fisch Guest

    Hallo Uschi,

    ich bin erleichtert, dass es doch nicht so schlimm wie befürchtet ausgegangen ist. :trost:
    wenn solche Kommentare kommen würden, so kommen sie von Leuten, auf die man gerne verzichten kann. 0l
    Es kann immer was passieren, selbst wenn man gerade geschaut hat, kann danach etwas Schlimmes passieren.

    Du wirst es schaffen, dass die beiden kräftige und gut entwickelte Grauchen werden :zustimm:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #122 Larity, 24. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2011
    Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Uschi,

    du bist eine Grauen-Heldin ;) Hast zwei süßen kleinen Graupapageien das Leben gerettet.
    Du tust mir so leid, dass muss ein schock gewesen sein als du in den Brutkasten geguckt hast.

    Zum Glück sind sie ja zu zweit und ich finde es total schön, dass du eine zahme henne hast, die sich um "verwaiste" Grauenkinder kümmert. Von ihr können sie dann auch noch ganz viel lernen. Und Handaufzuchten sind auch liebenswert.

    Unser Jacky ist ja auch eine Handaufzucht, und obwohl er nicht so ein inneres Gleichgewicht wie unsere Chica (Naturbrut) hat und auch sehr sensibel ist und keine Beißhemmung hat, bereitet er uns trotzdem viel Freude.
    Und er hatte nicht die Möglichkeit von einer älteren Henne zu lernen, sondern saß ganz alleine in einem Käfig bei der Züchterin.
    Deshalb bin ich fest davon überzeugt, dass deine Kleinen wohlerzogener und sozialisierter als mein Jacky werden. ;)

    Bin stolz auf dich... die Entscheidung finde ich besser, als die kleinen in der Bruthöhle ihrem Schicksal zu überlassen.
    das könnte ich auch nicht.

    Jetzt hast du aber bestimmt viel Stress mit dem Füttern... alle 2 Std?
    Ich wünsche dir viel erfolg mit den beiden und VORALLEM VIEL KRAFT!!!!!!!!!!!!!!!

    LG
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Es ist sehr lieb von euch, dass ihr mir Mut macht und ich kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn ich die beiden nun mit der Hand großziehe.

    Sven, um das jüngere Baby muss ich mir, glaube ich keine Sorgen mehr machen. Es entwickelt sich sehr gut und wird sicher ein kräftiger Graupapagei (es hatte heute 434g). Das ältere ist aber so klein und zierlich vom Körperbau, dass ich eher Zweifel habe, dass es sich zu einem normal großen Grauen entwickelt.
    Es ist beim Fressen maßlos! Wenn ich ihm geben würde, wieviel es will, käme es ihm wahrscheinlich zu den Ohren raus. Es bettelt so unermüdlich! Sicher liegt es daran, dass es so lange nichts bekam. Inzwischen weiß ich genau, wie voll der Kropf sein darf, ohne dass wieder was gespuckt wird.

    Larity, dein Jacky ist doch ein lieber, süßer Kerl!!!
    Der Winzling bekam in den ersten beiden Tagen alle 3 Stunden Tee, damit er nicht austrocknet. Als es mit dem Fressen klappte alle 4 Stunden. Inzwischen alle 5 Stunden. Die letzte Mahlzeit gibt es um 22.30, dann wieder um 6.00 Uhr.
    Da ich berufstätig bin, war und ist das nicht immer einfach. In der ersten Woche kam mein Sohn, der in Heidelberg studiert, für eine Woche und hat gefüttert, wenn ich nicht da sein konnte. Mein Mann springt auch mal ein und so hat es bisher doch gut geklappt.
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Uschi,

    ich bin auch sehr erleichtert, dass es den Kleinen gut geht, hatte auch schon das schlimmste befürchtet :trost:.

    In deinem Fall wird hier auch sicher niemand etwas gegen die Handazufzucht einzuwenden haben. Im Notfall finde ich sie gerechtfertigt und der trat bei dir ja nun leider ein. Ich persönlich könnte dann auch nicht einfach daneben stehen und zugucken und hätte genauso gehandelt :zwinker:.

    Nur gegen die kommerzielle Handaufzucht wettern hier viele, sicher auch zu unrecht ;).

    Ich finde es gut, dass du doch hier geschreiben hast, was los war. Nicht jede Aufzucht klappt reibungslos und manchmal hilft es einen auch ein wenig, wenn man sich seine Sorgen von der Seele schreiben kann, sie teilen kann und evtl. auch ein Tipp aufsaugen kann, von Leuten die ähnliches erfahren mussten.

    Anderen können solche ehrliche Berichte evtl. auch helfen, die Ursachen für Fehlschläge bei ihren eigenen Nachzuchten zu ergründen. Vielleicht war wirklich in eurem Fall die Beringung ursächlich, was nicht selten vorkommt und ich mir auch vorstellen könnte.

    Hast du die kleinen nun ganz aus dem elterlichen Nistkasten rausgenommen, oder holst du sie nur zum Füttern raus ?

    Ich drück dir die Daumen, dass die Kleinen nun über den Berg sind und sich gut entwickeln :zwinker:.
     
  6. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Uschi
    vielleicht holt das zarte Mäuschen noch auf; wenn er so futtert, wie beschrieben. Alle 5 Std. füttern, Mannomann!
    Die werden bestimmt nette Geierlein. Noch dazu mit Ziehmutti; da können sie dann den Rest lernen. Viel Kraft weiterhin
    LG
    Marion L.
     
  7. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Uschi,

    ich habe deinen Bericht auch von Anfang an verfolgt und war bei den letzten Beiträgen schon erschrocken
    und hatte an das Schlimmste gedacht.
    Egal wie, zum Glück sind die Süßen noch am leben und werden jetzt halt von dir und deiner Familie liebevoll umsorgt.
    Nun sind die zwei halt Teilhandaufzuchten, und was soll's.
    Ich drücke dir die Daumen, daß die beiden sich weiterhin gut entwickeln.

    LG

    Boracay
     
  8. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Uschi,
    ich habe sehr erleichtert gelesen, dass Du die beiden Babies reten konntest, :zustimm::beifall:. Vorher dachte ich auch, dass Du sie verloren hattest, aber nun Entwarnung. Gut, dass beide leben. Den Rest wirst Du schon schaffen. Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, dass alles gut wird. Viel Glück.
    Gruß
    zwilling
     
  9. #128 Margaretha Suck, 25. Februar 2011
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Uschi,

    wenn man nicht täglich die Beiträge durchgeht, dann bekommt man so einiges nicht mit, und das ist mir auch bei diesem Bericht passiert.

    Es macht mich traurig, dass, durch welchen Auslöser auch immer, Deine beiden Winzlinge zu Teil-Handaufzuchten wurden. Gott sei Dank hast Du noch rechtzeitig die Entdeckung gemacht und nun werden sie bestimmt zwei wunderschöne Graue werden.

    Das Gewicht mit über 400g ist doch schon toll wenn ich bedenke, dass Lotti, als ausgewachsener Vogel, meist nur eben unter oder über 400g wiegt. Sicherlich ist es recht mühsam, die kleinen Schnäbelchen alle paar Stunden zu füllen, aber der sichtbare Erfolg entschädigt für die Arbeit und Sorge.

    Lotte ist ebenfalls eine Teil-Handaufzucht. Sie hatte noch zwei weitere Geschwisterchen, die der Züchter als Winzlinge aus dem Nest nahm, da ein Ehepaar diese selbst großziehen wollte. Danach haben die Eltern sich geweigert, Lottchen weiter zu füttern und somit musste sie auch zwangsernährt werden.

    Deine unglaubliche Erfahrung mit den Grauen hat dich das Richtige machen lassen und ich bin davon überzeugt, dass sie sich genau so entwickeln werden wie ihre Artgenossen. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und alles, alles Gute.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  10. #129 93sunny, 1. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2016
    93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    [​IMG][​IMG][​IMG]



    Wegen einer Störung ging bei uns Telefon und Internet mehrere Tage nicht.

    Den Babys geht es gut, sie sind sehr munter.
    An Gewicht haben sie auch zugenommen, das eine wiegt jetzt 474g, das Kleine 390g, ist aber sehr viel kleiner und ich befürchte, dass mit dem rechten Beinchen nicht alles in Ordnung ist. Es ist nicht so gerade wie es eigentlich sein sollte.
    Es könnte sein, dass durch das Nichtfüttern Rachitis aufgetreten ist/war oder dass durch die Eltern eine Verletzung vorliegt. Wenn, dann aber eine, die schon wieder verheilt ist. Man kann das Beinchen berühren, ohne dass es schmerzhaft ist.
    Die Bilder sind schon ein paar Tage alt.
     
  11. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Uschi
    ist das die Pflegemama? Sie sehen so süß aus und sind schon so interessiert. Das ist toll. Das mit dem Beinchen könnte sich auch noch verwachsen? Auf alle Fälle machst du deinen Job dort sehr gut! Sie sehen gut aus und nehmen zu und eine Mama haben sie ja anscheinend auch schon.
    Schönen Abend noch
    LG
    Marion L.
     
  12. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Uschi,
    die Küken sehen sehr gut aus. Ist das die richtige Mama? Hoffentlich gibt sich das mit dem Beinchen noch. Könntest du den Kleinen mal beim TA zur Kontrolle vorstellen? Evtl. könnte man das Beinchen schienen, damit es gerade wird. Du machst einen tollen Job! :zustimm::zwinker: Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück bei der Aufzucht.
    Gruß
    zwilling
     
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich würde wegen dem Beinchen so schnell wie möglich zum Tierarzt fahren, damit er es sich anschauen kann. Wenn es Spreizbeine sein sollten, lässt sich das in dem Alter noch sehr gut korrigieren. Je früher, desto besser. Auch ich habe schon (sogar extreme) Spreizbeine mit einer Schiene wieder so hinbekommen, daß keinerlei Fehlstellung mehr zu sehen ist :-).
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Uschi,
    wie sieht der kleinere denn auf der brust aus? hat er da ein bisschen fett und fleisch?
    Weisst du, in dem gewichtunterschied ist vielleicht das de kleinere ein weibchen ist?
    Sie wiegen ja oft 10% weniger als hahne.

    Welche aufzuchtspatée hast du denn fur die kleinen?
     
  15. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dem schließe ich mich an. Ich würde auf jeden Fall auch einen vogelkundigen Tierarzt zur Rate ziehen, auch was die weitere Calciumversorgung angeht ;).

    Die beiden haben sich ansonsten echt schön gemacht :zustimm:.
     
  16. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Uschi!

    Warst du mit dem Kleinen beim Tierarzt gewesen? Ich hoffe, das Beinchen entwickelt sich doch noch normal, manchmal kann man auch bei rachitischen Veränderungen bei einem so jungen Vogel noch etwas verbessern.
    Auf den Fotos ist sicher die Gouvernate Sammy zu sehen oder?

    Ich hoffe sehr, wir bekommen noch ein paar Fotos zu sehen und danke für deinen Mut, dass du doch noch geschrieben hast.

    LG Cosima
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Also, das Kleine hat eine leichte Rachitis. Gut ist gewesen, dass ich von Anfang an Amynin und Calcium gegeben habe. So konnte doch Schlimmeres verhindert werden.
    Ich finde sogar, dass das Beinchen schon besser aussieht. Man muss nun einfach abwarten wie die Entwicklung weiter geht.
    Ich gebe jetzt noch 3 mal die Woche Amynin und täglich Calcium.
    Es ist sehr munter und frisst vorbildlich. Das Große wiegt nun 492g, das Kleine 408g.

    @ Margaretha: Die Babys nehmen, bis sie futterfest sind, wieder einiges ab, so dass du ihr Gewicht nicht mit dem von Lottchen vergleichen darfst.
    @ papugi: Ich bin mir ziemlich sicher, dass es zwei Hähne sind. Werde aber bald eine DNA machen lassen.

    Auf den Bildern ist Sammy zu sehen, ich lasse sie allerdings noch nicht unbeaufsichtigt bei den Babys. Sie ist damit beschäftigt den Kleinen dei Breireste aus dem Gefieder zu zupfen und das mögen sie gar nicht.
    Am Wochenende mache ich dann mal wieder aktuelle Bilder.
     
  18. Larity

    Larity Larity

    Dabei seit:
    27. September 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke dass du uns weiter auf dem laufenden hälst!!!

    Deine Kleinen entwickeln sich hervorragend und die Pflegemama ist ja auch schon interessiert ;)

    Gut dass das beinchen schon wieder besser wird und du sie so gut versorgst... das werden 2 Prachtexemplare ;))))

    Alles Liebe und weiterhin gutes Wachsen bei den Kleinen ;)

    LG
     
  19. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ist doch logisch oder mochtest du als Kind, wenn man dir die Haare ausgekämt hat? Ich habe mich vor meiner großen Schwester immer im Kleiderschrank oder hinter der Bügelwäsche versteckt. ;-)

    Wirst sehen, wenn die beiden erwachsen sind, ist alles wieder gut!

    Freue mich schon auf neue Fotos von den Zwergen.

    LG Cosima
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Uschi,
    vielleicht machst du das schon..aber hast du die kleinen schon gewaschen? (nicht wie carwash :))) aber mit einem waschlappen der gut feucht ist im warmen wasser ..einfach uber die federn streicheln. Sie lieben es, es hilft die hulsen weg zu machen und die feder werden schoner.
     
  22. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Hallo Cosima,
    hast Recht, das konnte ich auch nie leiden!!

    Hallo Larity,
    danke für deine lieben Wünsche!

    Hallo Papugi,
    ja, das habe ich schon gemacht, trotzdem danke!
     
Thema: Graupapageienbabys
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei küken zehe

Die Seite wird geladen...

Graupapageienbabys - Ähnliche Themen

  1. warum sind graupapageienbabys günstiger?

    warum sind graupapageienbabys günstiger?: hallo, ich habe mal ne frage, ich kenne mich noch nicht so aus, ich möchte mir einen graupapagei holen, dabei gibt es ja sehr unterschiedliche...