Graupapageienhaltung

Diskutiere Graupapageienhaltung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich komme zwar aus der Weichfresser-Ecke, aber ich habe mal eine ganz allgemeine Frage, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt:...

  1. Anne

    Anne Guest

    Hallo zusammen,
    ich komme zwar aus der Weichfresser-Ecke, aber ich habe mal eine ganz allgemeine Frage, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt: Warum haltet Ihr Graupapageien?
    Ich denke ein bisschen Gedankenaustausch zu diesem Grundthema, kann gerade zum Jahresbeginn nicht schaden.
    Sehr zu empfehlen ist in diesem Zusammenhang auch folgende Seite: www.radikal-kakadu.de
    Gruß Anne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Katherina, 5. Januar 2003
    Katherina

    Katherina Guest

    hallo anne

    hmm die seite funktioniert nicht...
    glaube du meinst www.radikal-kakadu.de.vu oder?

    was meinst du genau damit: wieso hält man sich graupapageien?
    (warum hat man wellensittiche oder andere haustiere?)

    :0- kathi
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich verstehe das auch nicht so ganz, warum hälst du Beos und hast all die anderen Tiere als dein Hobby angegeben?
     
  5. Moses

    Moses Guest

    :? :? :? :? :? :? :? :? :?

    Komische FRAGE! Warum hält man wohl Tiere oder Vögel??
    Warum hast du denn Tiere???
     
  6. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo,

    also ich halte meine beiden Grauen, weil ich demnächst tapezieren möchte - von wegen Tapeten abreißen, das machen die Beiden nämlich mit großer Freude und sehr sauber und weil ich einen neuen Schrank haben möchte - der wird auch mit Vorliebe zerschreddert - 'ne bisschen, nicht so schlimm;) - :D :D :D :D :D

    Finde die Frage auch etwas komisch. Aber im Ernst - Graue sind einfach herrliche Tiere. Intelligent, pfeifen wunderschön, machen viel Blödsinn, quatschen (nicht sooo wichtig - aber schön). Es macht einfach Spaß zuzugucken, wie sie miteinander spielen, sich auch mal streiten, allein stundenlang einen Löffel in der Kralle drehen und anknabbern, Hölzer anknabbern, Zeitungen und Kartons zerreißen (NACHDEM man grad wieder die letzten Krümel vom Teppich gepuhlt hat), miteinander kraulen, schnäbeln usw., durch die Gegend düsen, daß man meint, man sei auf dem Flughafen in der Einflugschneise, oder sie einfach nur still dasitzen, ein Beinchen eingezogen, aufgeplustert wie ein Federball - ach ist das schön... *ganz-verliebt-guck*.

    Oder bezweckst Du mit Deinem Link auf radikal-kakadu, daß man sich besser KEINEN Papagei anschaffen soll?? :? :?
     
  7. Anne

    Anne Guest

    Zu schwierige Frage?

    Warum halte ich Tiere?
    Ich weiß es und es ist zum Teil nicht besonders schmeichelhaft. Keine Ahnung warum sich hier keiner traut, sich ernsthaft zu fragen und die Frage auch für sich zu beantworten, statt plump eine Gegenfrage zu starten. Vergesst es einfach, ihr habt meine Frage schlicht nicht begriffen.
    Gruß Anne
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich glaube ich habe die Frage schon begriffen, aber ich denke auch sorry dafür, bevor ich antworte, warum die Frage usw. und ich verstehe nicht warum diese Frage hier bei den Grauen gestellt wird und nicht im allgemeinen Forum, denn es ist sicher so, dass man sich fragen muß warum halte ich Vögel, Tiere,.......
    Ich frage mich auch warum soviel Tiere gequält werden.
    Heute sah ich einen Bericht über Windhunde in Spanien, die werden im Winter einfach kaltblütig umgebracht, weil es zuviel kostet sie durchzufüttern. Und wie das gemacht wird, Kehle durchgeschnitten, aufgehängt,........
    Wenn du sowas frägst, dann mußt du auch Gegenfragen akzeptieren, wobei ich nicht alle Antworten hier als gelungen bezeichnen möchte und deine Reaktion einigermaßen verstehen kann.
    Vielleicht kannst du aber trotzdem mal nochmal fragen was du genau wissen willst.

    Denn ich kann auf viellerlei Art antwoten und das ist sicher nicht in deinem Sinnen wenn ich einfach schreibe: Weil es Spaß macht.
    Weil ich einigen Tieren helfen wollte und will, weil weil weil,.......
     
  9. #8 zora-cora, 6. Januar 2003
    zora-cora

    zora-cora Guest

    nun war moni schon schneller, ich poste trotzdem ;)

    hallo anne

    abgesehn davon, dass dir renni ja schon geantwortet hat ist deine frage im zusammenhang mit der radikal-kakadu-seite ja auch etwas komisch zu verstehn, oder nicht?
    auch ich weiß nicht genau, auf was du rauswillst.

    ich würde mich der beschreibung des "warum" den worten von renni ziemlich anschliessen.

    oder wenn du auf was anderes hinaus willst:
    die meisten tierhalter (insbesondere hobby-tierhalter) kommen wohl nicht drumherum zugeben zu müssen, dass man tiere aus reinem menschlichem egoismus hält.
    egal ob ich vögel, hunde, mäuse oder kühe halte. egal ob ich davon lebe (viehzucht) oder "nur" welche halte, um mir mein tägliches dasein zu verschönern.
    (ausgenommen sind arterhaltungszuchtprogramme o.ä.)

    ich persönlich kann es für mich mit meinem gewissen so vereinbaren:
    ich habe mich relativ ausführlich mit der haltung v. papageien beschäftigt und ich versuche meine beiden innerhalb meiner möglichkeiten und nach meinem besten wissen und gewissen so artgerecht wie möglich zu halten. dass ich niemals wissentlich einen "neuen"*) wildfang genommen hätte war für mich selbstverständlich.
    (* bei einem abgabetier wär es natürlich noch ein unterschied.)
    ebenso dass es wenn irgendmöglich von anfang an 2 (gegengeschl. und blutsfremd) sein müssen.

    das waren meine beweggründe.
     
  10. Anne

    Anne Guest

    Warum halte ich Tiere?

    Hallo Moni, hallo Cora und hallo alle anderen,
    gestern war ich wohl ein wenig gereizt. Also zur Info, ich habe hier gefragt, weil ich Graupapageienhalter kenne, die ihre Tiere als Schmusetier bzw. zu Dekorationszwecken halten. Beide sind davon überzeugt, alles für ihr Tier zu tun, also ist nach der landläufigen Meinung dann auch alles in Ordnung.
    Natürlich gönne ich jedem sein(e) Tiere, aber ich finde es gehört einfach dazu, dass man immer wieder kritisch mit sich selbst umgeht und das vermisse ich bei vielen Vogelhaltern.
    Eine Einstellung "Die sind eben so süß, niedlich, lustig usw." reicht mir da nicht aus. Wie sind die Bedürfnisse der Tiere? Und zwar ursprünglich und nicht durch die Haltung in Menschenhand. Je länger ich so ein Tier halten darf um so mehr versuche ich doch herauszubekommen und entsprechend in der Haltung umzusetzen. Natürlich sind mir da Grenzen auferlegt, aber die sollten doch nicht bequemes Denken sein.
    Ist vielleicht noch zu allgemein. Ich z.B. habe mir den ersten Beo aus 2. Hand angeschafft und dachte wir übernehmen da ein Sprachgenie, über das sich alle freuen und das auch Bewunderung erntet. Ist im Grunde auch fast so, nur das sich unsere Ansprüche geändert haben. Sie ist eingeschränkt zahm, und das ist für uns in Ordnung, wir haben gelesen, gelesen... und tun es noch. Und wir verändern die Haltungsbedingungen im Sinne der Tiere.
    Für mich kommen -wenn überhaupt- heute nur noch Vögel aus mieser Haltung als Haustiere in Frage. Im Grunde können die meisten doch einem Vogel nicht das bieten, was er wirklich braucht. Freiflug und arteigene Gesellschaft. Ich könnte noch weiter schreiben aber erst Mal soll es genug sein.
    Nur soviel noch, mit Hunden ist es ein wenig anders, da es seit Jahrhunderten domestizierte Tiere sind. Einen Wolf hält sich ja kaum jemand. Das Windhundproblem ist mir hinreichend bekannt, es ist widerlich um es harmlos auszudrücken. Wir bemühen uns z.Z. gerade um eines dieser Tiere als Zweithund, denn auch bei Hunden denke ich, dass sie gern arteigene Gesellschaft haben.
    Liebe Grüße von Anne
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Mona

    Mona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Norden an der Elbe
    Moni, ich wußte nicht, wovon du sprichst und habe mal im Internet gesucht
    Ich hätte es mal nicht machen sollen so kurz vor dem Schlafengehen .... [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    http://www.galgos-in-not.de/situation_sp.htm
     
  13. Anne

    Anne Guest

    Spanische Windhunde

    Nicht ganz die richtige Rubrik hier, aber auch interessant ist tiervermittlung.org/Galgos/galgos.html , aber ich möchte noch hinzufügen, dass es nicht nur Windhunden, sondern auch anderen Hunden schlecht geht. Vögel in Spanien ist auch ein trauriges Thema. Fängt bei Kanarienvögeln und Wellensittichen an, macht aber auch vor Papageien nicht Halt. Wer mal auf einem Wochenmarkt mit Tierverkauf war, weiß wovon ich rede.
    Gruß Anne
     
Thema:

Graupapageienhaltung

Die Seite wird geladen...

Graupapageienhaltung - Ähnliche Themen

  1. Benötige dringend Rat von erfahrenen Graupapageienhaltern

    Benötige dringend Rat von erfahrenen Graupapageienhaltern: Hallo, ich bin neu hier und brauche dringend Rat zum Zustand meines Graupapageis. Ich habe den Vogel vor drei Tagen aus schlechter Haltung...
  2. Suche für Kollegin Graupapageienhalter im Raum Rosenheim

    Suche für Kollegin Graupapageienhalter im Raum Rosenheim: Hallo zusammen! Eine Arbeitskollegin hat über mich einen Graupapagei bekommen. Sie kam dazu wie die Jungfrau zum Kinde, oder so ähnlich. Sie...