Graupapageiennewbi

Diskutiere Graupapageiennewbi im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo , gerade entdecke ich Euer schönes Forum und ich bin sehr froh das es soetwas gibt .. denn ... ich bin seit neuestem stolze...

  1. Renato

    Renato Guest

    Hallo , gerade entdecke ich Euer schönes Forum und ich bin sehr froh das es soetwas gibt .. denn ...

    ich bin seit neuestem stolze Graupapageienbesitzerin , da ich mich in einer Zoohandlung in unmittelbarer Nähe meines Zuhauses in Renato hals über Kopf verliebt habe . Nun habe ich natürlich einige Fragen und zwar las ich auf einer der Websites für Graupapageien das sich nach dem 10 ten Lebensjahr eines Graupapageien das weisse um seine Pupillen gelb verfärben würde und genau das ist auch bei Renato der Fall , obwohl man mir in der Tierhandlung erzählte das Renato erst 3 Jahre alt wäre :hintavotz

    Nun sitzt Renato seit 6 Tagen in meinem Wohnzimmer in seinem prunkvollen Käfig , sein Tisch ist reich gedeckt und gegen meine 2 Wauzies Baki und Bella hat er fast garnichts einzuwenden , auch die beiden Miezen werden aktzeptiert , naja , solange sie ihm nicht zunahe kommen ... aber mein Besuch und ich werden immernoch , mal leise und je näher ich an seinen Käfig komme aber dann auch sehr laut kreichend angeknurrt :heul:

    Nun , mittlerweile bin ich schon etwas schlauer und weis , das Renato wohl schon 10 Jahre sein wird und irgendwo vor ein par Monaten in Afrika eingefangen wurde und einen nicht gerade luxuriösen Aufenthalt in einer Karanthäne durchlebte.

    Besteht denn da überhaupt noch eine Chance diesen süßen Kerl "zahm" zu bekommen ???

    Morgens ist er am muntersten und klettert fröhlich an den Gitterstäben entlang , oder zerstückelt lehrgegagene Klorollen in tausend Teile ... aber Obst mag er immernoch nicht :angry:

    Wäre sehr dankbar für ein par hilfreiche Antworten von Euch ! :0-

    Wir wohnen in Köln :+smiley:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hi Cheffe von Renato;)
    Mit dieser Jahresangabe höre ich es zum 1. Mal. Vielmehr kenne ich es so, dass manch Graue auch im Alter eine weiße Iris haben und manche eine gelbe Iris aber bisher eben ohne Altersangabe für die Umfärbung.
    Wir haben aber hier sicherlich einige Halter, die sagen können, wann die Umfärbung bei ihren Grauchen stattgefunden hat :jaaa:
    Selbstverständlich bekommst du auch einen WF zahm, nur brauchst du ein wenig länger und sehr viel Geduld. Du darfst ihn aber dabei auf keinen Fall bedrängen ;) Je nach "schwere" kann es durchaus mal ein Jahr dauern..... ;)
     
  4. Coko

    Coko Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wo die Havel in die Elbe fließt
    Bei meiner Mutter hat es 2 Jahre gedauert bis ihr Wildfang vollkommen zahm war, man muß eben Geduld haben und darf sie nicht bedrängen. Schneller geht es sicherlich, wenn man eine Handaufzucht dazugesellt. Die schauen sich viel voneinander ab und es kommt Eifersucht durch. Es wäre schon schön, wenn er einen Artgenossen dazu bekäme, denn wer möchte schon alleine sein.

    Gruß Conny
     
  5. Renato

    Renato Guest

    Danke

    Hallo Fisch ..
    Das die gelbe Iris besagtes Alter verraten soll habe ich auf einer Graupapageienseite gelesen , finde sie aber jetzt nicht mehr .


    Mein Renato ist nicht alleine Coco
    , er sitzt den ganzen Tag neben mir und meinem Compy ;) .
    Zudem verbringt er die meiste Zeit damit , seine übrigen 4 Hausgenossen zu bespitzeln , er findet deren Treiben wohl recht amüsant :D
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Renato

    Mit "allein" meinte Coko sicher, dass er allein als Graupapagei bei dir ist ;)
    Er freut sich zwar sicher, wenn du und deine anderen Tiere anwesend sind, aber ein weiterer Graupapagei wäre ihm sicher noch viel lieber - und nicht nur das: es wäre auch sehr wichtig für ihn.
    Lies dich doch mal ein wenig durch das Forum hier, dann wirst du erfahren, dass es fast unerlässlich ist, einen richtigen Freund für deinen Grauen zu suchen.

    Ansonsten wünsch ich viel Erfolg, und vor allem auch viel Geduld.

    LG
    Alpha
     
  7. Renato

    Renato Guest

    Hmmmm , wenn das so wichtig ist einen zweiten Graupapgei dazu zusetzen , warum verkauft man sie dann nicht nur als Pärchen ?

    Und habt Ihr ALLE nur 2 Graue ??

    Dann wären ja alle "als Tierquäler" zu bezeichnen die jahrzentelang einen Graupapagei als Einzeltier halten ?! Das gibt mir aber jetzt zu denken .
     
  8. Janli

    Janli Guest

    Hi Renato,
    warum verkauft man Sie nicht als Pärchen? Das musst Du die Zoohandlungen fragen, außerdem musst Du dann aufpassen wenn Du 1,1 in einer Zoohandlung kaufst, keine Geschwister zu erwischen. Wir haben zwar keinen Grauen, aber vor zwei Monaten einen australischen königssittich gekauft und haben jetzt fast zwei Monate gebraucht ein Mädchen dazu zu finden. In den zwei Monaten ist unser Gockel unheimlich zahm geworden, mit auf den Arm fliegen usw., frümorgens immer Krach gemacht und wir haben gedacht es ist der Futterruf. Irrung !! :baetsch: Jetzt wo das Mädel da ist, ist Ruhe. Es war der Schrei nach seiner Art. Und es ist schön den beiden zuzuschauen, unser Gockel kommt immer noch auf den Arm, sie hat Angst, beruhigt sich aber inzwischen.
    Von allen Sorten sollte man zwei haben. Man kann einem Vogel kaum seinesgleichen ersetzen. Und Sie können sich miteinader beschäftigen. Zu zweit muss sein. Bist ja auch nicht gern allein oder? Oder eingesperrt in einem Zimmer, mit einem Affen zum Bsp., auch wenn wir von da abstammen, brauchst du deine Art. So ist auch bei den Piepsi`s.
    Viele Grüße
    Jan :0-
     
  9. Renato

    Renato Guest

    Hallo Janli

    Bei dem Vogel magst Du Recht haben , aber was mich betrifft wäre ich viel lieber mit einem Affen eingesperrt als mit jemanden aus meiner Art :D
    Insbesondere wenn ich keine Gelegenheit hatte Ihn mir "selbst" auszusuchen :asian:
     
  10. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Auf zoohandlungen sollte man sich nciht verlassen, die interessiert es null wie se ihnen vögeln geht, was sie da verkaufen und wie. und wenn du nur einen haben willst, bekommst du leider auch nur einen....von paarhaltung, schwarmtiere haben die null ahnung. leider!!!

    Wie schon erwähnt, es ist immer besser vögel in mind. paaren zu halten, also auch graupapas. Sie werden acuh im paar zahm, versuch es mit clickertraining und hab geduld mit ihm. er hat sicherlich erstmal auch angst, alles ist neu und dazu noch die katzen in der nähe (was ich nicht so gut finde)

    meine rosellas haben auch ewig gebraucht um nicht mehr aufzuschrecken und jetzt nach 2 jahren sind sie noch nciht zahm aber soweit dass sie mir was aus der hand nehmen und auf stöckchen gehen. aber das reicht mir, ich habe so auch genug freude.
     
  11. Renato

    Renato Guest

    Soweit ich weis , saß Renato einige Wochen beim Zoohändler mit einem zweiten Grauen zusammen und das in einem kleinen Käfig mit nur einer offenen Seite , rundherum war alles zu. Als ich Ihn dann vor einer Woche ganz alleine dort sitzen sah tat er mir echt leid , sein vorrübergehender Partner wurde verkauft . Eine Frage .... Was wäre mit Ihm geschehen wenn Ihn NIEMAND gekauft hätte ??? Er schrie mich auch dort ganz schön wild an , ich glaubte in diesem Moment niemals daran , dass er mir "wie heute Morgen" eine Erdnuss aus der Hand nehmen würde , zwar mit einem riesen Gebrüll " aber er tat's . :)
    Im übrigen macht er morgens die Stimmen einiger Kammeraden aus der Zoohandlung nach und als nächstes wie mir scheint .. dass Bellen meines kleinen Toypudels :D
     
  12. charlotte

    charlotte Guest

    hallo ;) !

    ich glaub' ganz sicher, dass dein geier mit der zeit zahm wird. :)

    so wie du habe ich auch hunde und katzen. der erste und wesentliche unterschied ist, dass bei einem geier alle entwicklungen, bis er sich an etwas gewöhnt, oder sein verhalten verändert, wesentlich länger dauert. neuerungen werden oft erst nach tagen oder wochen akzeptiert. futterumstellungen können z.b. auch monate dauern....

    zum thema paarhaltung: :~ nach offizieller tierschutzbestimmung ist es eigentlich nicht mehr (oder nur in besonders begründeten fällen) erlaubt, papageien einzeln zu halten.

    zu deiner vermutung über alter und herkunft: die grauen haben als babys dunkle knopfaugen. mit etwa 1/2 jahr wird die iris heller grau. (das weiß ich aus eigener erfahrung) die umfärbug auf ocker/ gelb erfolgt mit der zeit, so viel ich weiß, etwa mit der geschlechtsreife so mit 3-5 jahren.
    woher stammt deine vermutung dein kleiner wäre ein wildfang? hat er einen ring??

    die schreierei 0l : dafür gibt's natürlich 1001 gründe. in jedem fall würde ich versuchen, sobald er schreit, radikal jede aufmerksamkeit abzuziehen. sofort, ohne "schimpfen"(zuwendung). sollte er "die ganze zeit" schreien, würde ich bewußt für zuwendung, futter, etc. immer kleine schreipausen abwarten, sodass "nicht schreien" belohnt wird, das ist anfangs sicher sehr mühsam, lohnt sich aber, denn du willst ja sicher keinen dauerschreie haben.

    ich wünsch dir freude, gute nerven, geduld und viel spaß :) :0-

    charlotte
     
  13. charlotte

    charlotte Guest

    sorry

    p.s.

    ooops, sorry, das mit dem schreien hab' ich jetzt verwechselt....man muß ja nicht gleich den teufel an die wand malen.... ;) :D

    chalotte
     
  14. Renato

    Renato Guest

    Hallo Charlotte :0-

    Das Geschreie geht nur dann los , wenn ich Ihm zunahe komme :D
    Wobei ... Hunde und Katzen dürfen sich an den Käfig trauen und werden auch noch mit offenen Armen empfangen :?
     
  15. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ich habe zwar selber keine Grauen, lese aber sehr gerne hier (und geb ab und zu mal meinen Senf ab :D )

    Also die Grauenhalter hier haben meines Wissens ALLE bereits zwei oder mehrere Graue bzw. streben eine Vergesellschaftung an. Und das ist auch gut so. :jaaa:
     
  16. yvonne_eic

    yvonne_eic Guest

    Das war anfangs bei meinem Louis genauso, er ist eine Naturbrut. Er hatte mich anfangs auch angknurrt, wie ein Hund, wenn ich ihm am Käfig zu nahe kam. Er hat noch große Angst vor Dir, und knurrt als Warnzeichen, dass Du genau dann, wenn er damit anfängt, ihm zu nahe bist und er sich von Dir bedroht fühlt. Trete dann lieber wieder zurück und bleib im Abstand.

    Mir hatte man damals hier im Forum geraten, ich solle von weitem in ruhigem Ton viel mit ihm reden, und mich nur stückweise von Tag zu Tag nähern.
    Und ich muss sagen, das hatte bestens funktioniert :jaaa: .
    Inzwischen kommt Louis auf meinen Kopf geflogen, oder klettert auf meinen Arm oder meine Hand, frisst und trinkt aus meiner Hand. Aber vieles hatte (tut es noch immer :D ) guckt er sich von seiner Vogel-Partnerin Cleo ab. Da sie eine Handaufzucht ist, war sie von anfang an sehr zahm und zutraulig, und Louis hat gesehen, dass sie Vertrauen zu mir hat, und so vertraut auch er mir inzwischen schon sehr.

    Nur Geduld, das wird schon :jaaa: .

    Und ich habe auch zwei Graue, und sie sind soooo unendlich glücklich miteinander. Ich habe es nie bereut, zwei Graue angeschafft zu haben. Denn das was ein Vogel seinem tierischen Partner geben kann, kann niemals ein Mensch für einen Vogelpartner ersetzen. Das versteht man meist erst, wenn man zwei glückliche und verliebte Vögel tagtäglich nebeneinander spielend, schmusend, aneinanderkuschelnd und sich gegenseitig fütternd gesehen hat. Denn das ist ein Anblick, der ist einfach nur schön und macht deren Halter (also mich und all die andern Tierhalter) erst so richtig glücklich, solch wunderschöne Geschöpfe in seiner Nähe zu haben.
     
  17. zwockel

    zwockel Guest

    Da kann ich Yvonne in allem nur Recht geben, ......... :dafuer:

    Unser Gonzo hat seit Samstag auch eine Partnerin und es hat zum Glück auch auf Anhieb geklappt. Und die zwei sind soooo niedlich zu beobachten. Da schmilzt man nur so dahin. Und das Sie sich gegenseitig viel abgucken kann ich auch nur bestätigen.

    Ich wünsch Dir und Deinem Geierlein viel Glück, ihr werdet Euch schon einig....... :0-
     
  18. charlotte

    charlotte Guest

    vertraut....

    Hunde und Katzen dürfen sich an den Käfig trauen und werden auch noch mit offenen Armen empfangen

    vielleicht kennt er hunde und katzen aus der zoohandlung :? , während seine erfahrungen mit menschen bisher vielleicht nicht so berauschend waren :? :?
    (nur so eine hypothese zur erklärung... :p )

    charlotte
     
  19. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    hallo
    gratuliere zu deinem renato :D
    wurde ja schon fast alles gesagt, aber ich möchte doch auch noch auf eins hinweisen :jaaa:

    ich würde ihm keine erdnüsse geben, zumindest nicht in schalen, am besten sind diese gerösteten, ungesalzenen erdnüsse von ütje!
    in erdnüssen sind unglaublich viele pilze enthalten, von denen dein renato sehr schnell aspergilouse bekommen kann!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Utena

    Utena Guest

    Hallo Renato!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Graue Jungtiere haben ja als erstes völlig schwarze Augen, die sich dann im laufe von einen bis 2 jahren imme rheller verfärben bis sie schließlich weiß/Gelblich sind.
    Sobald die diese Färbung haben kann man das genaue Alter nicht mehr sagen nur noch schätzen.
    Die Iris verfärbt sich dann nicht weiter, auch nciht ab einen angeblichen Alter von 10 Jahren, das war leide reine Falschinformation die du da gelesen hast.

    Davon abgesehen denke ich nicht das es sich bei deinen Grauen um einen Wildfang handeln muß, auch Naturbrut reagieren sehr scheu auf den Menschen und beginnen zu schreien sobald man sich ihnen nähert.
    Ist er den geschlossen beringt ode roffen, ode rgar nicht?
    Wenn er geschlossen beringt ist müsstest du auch die Jahreszahl auf den Ring ablesen können , wann er gebroren ist.

    Und wegen der Paarhaltung kann ich mich den anderen nur anschließen, e sist wirklich absulut wichtig alle Papageien mindestens Pärchenweise zu halten, Einzelhaltung, wie du sicherlich auch schon gehört hast, führt zu masiven Verhaltensstörungen wie Rupfen, Dauerschreien oder Aggressionen, dem beugt man allen mit einer Pärchenhaltung vor.
    Ich persöhnlich empfinde langjährige Einzelhaltung als Tierquelerrei und würde es nimanden weiterempfehlen, da es in keinster Weise an irgend eine artgerechte Haltungsform angrenzt.
    Du wirst hier in diesen Forum auch kaum jemanden mit nur einen Einzeltier finden (bis auf ein paar wenige Ausnahmen vielleicht).
    ich selber habe 7 Graue und betreibe Gruppenhaltung, alle meine Grauen sind deswegen auch genauso zahm geworden ode rgeblieben.
     
  22. Renato

    Renato Guest

    Hallo Kiwilly , Dein Rat war bisher der BESTE , Danke , Du scheinst zu wissen worauf es mir ankam :)

    Allen anderen noch viel Spass hier im VF :0-
     
Thema:

Graupapageiennewbi