graupapgei zusammenführung

Diskutiere graupapgei zusammenführung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo habe zwei kongo graupapageien das weibchen ist 4jahre alt habe seit august einen 1jährigen hahn gekauft hatte sie schon zusammen weol das...

  1. grizzly991

    grizzly991 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lahr schwarzwald
    hallo habe zwei kongo graupapageien das weibchen ist 4jahre alt habe seit august einen 1jährigen hahn gekauft hatte sie schon zusammen weol das weibchen ihn immer hackt habe ich sie wieder auseinander gemacht nu ist die frage?? hatten sich schon beschmusst möchte aber den jungen hahn zahm bekommen ist es richtoíg oder falsch das ich die beiden auseinander gemacht habe. kann das sein das das futterneid sein kann ?? bitte kann da mir jemand was genaueres sagen wäre nicht schlecht.:beifall: :beifall:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo grizzly991,

    Herzlich Willkommen bei uns im VF :prima:
    Bei der Vergesellschaftung der Geierchen müssen sie sich auch mal ein wenig zoffen dürfen- sie wollen schließlich auch klären, werd er Cheffe im Ring ist.
    Von daher finde ich eine sofortige Trennung bei ein wenig "Körperkontakt" überflüssig.

    Allerdings sollten sie sich wenigstens beim Freiflug, also neutralem Gebiet, erstmal beschnuppern, bevor sie zusammengesperrt werden. Auch muss die Voliere groß genug sein, damit sie sich aus dem Weg gehen können.
    Bei zu kleinen Volieren (Käfigen) ist die Vergesellschaftung wesentlich schwieriger (bzw. kann schwieriger sein).

    Ein weiterer Grund könnte der Altersunterschied sein, denn die Henne ist geschlechtsreif, der Hahn braucht noch 3 Jahre.

    Zutraulich wird der Hahn durchaus auch, wenn sie zusammen sind. Er wird sich alles von der Henne abschauen.

    Wie verhalten sich die 2 denn beim Freiflug? Hackt die henne dann auch, oder war es nur im Käfig?
     
  4. Grau

    Grau Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Januar 2004
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-65***
    Hallo!

    Zwei Monate sind ja noch nicht so viel.

    Was für uns manchmal nach böse hacken aussieht, muss unter den Grauen sein, um mal abzustecken, wer Cheffe ist.

    Ist die Dame zahm?

    Wie sind die Beiden denn aufgewachsen? (Aufzuchtsform?)

    Vielleicht haben sie selbst noch mit anderen Grauen zu lernen.

    Sowieso solltes Du beide GLEICH behandeln, und mehr als eine Futterstelle anbieten.

    Hattest Du sie im Käfig zusammen, oder beim Freiflug. Bei ausreichend Platz gibt es meiner Erfahrung nach bei „wesensfesten“ Vögeln keine Probleme.

    ALLES GUTE
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Grizzly

    Erstmal möchte ich dich bitten, dass du doch ein paar Satzzeichen oder auch mal die "Entertaste" bedienen möchtest ;)
    Es liest sich wirklich nicht so einfach, wenn gar keine Satzzeichen oder sonstwas da ist...

    Zweitens...
    ...möchte ich das so nicht stehen lassen. Sven hat es wahrscheinlich nicht ganz so gemeint, wie er es schrieb.
    Der Hahn kann sich zwar einiges von der Henne abschauen, was "Zahmheit" angeht, aber das ist lange nicht immer so.
    Bei mir z.B. lebt eine Henne, die hat sich seit 3 Jahren nicht vom Hahn abgeschaut, dass "berühren" nichts schlimmes ist. Sie sitzt zwar spontan auf die Hand, aber berühren am Gefieder ist nicht - auch nach mehr als 3 Jahren nicht.
    Was ich sagen möchte: Nicht jeder Vogel mag sich anfassen lassen. Lass dem Hahn noch Zeit, bedränge ihn nicht, biete ihm eine Stock an zu drauf sitzen... wenn er die Hand nicht mag, dann erzwinge auf keinen Fall etwas.
    Vertrauen muss sich der Mensch beim Vogel sehr oft ganz hart erarbeiten - das kann auch mal länger dauern... gib nicht auf, sie stets behutsam und überstürze nichts, erzwinge niemals etwas.

    Ansonsten würde ich die beiden viel im Freiflug zusammen lassen, bis sie letztendlich mal zusammen in einer Voliere verschwinden ;)
    Lass ihnen Zeit... im Freiflug können sie sich gut aus dem Weg gehen, wenn es sein muss. Aber wenn sie zusammen sein möchten, dann gehts da auch.

    Wie verhält sich euer "Zusammensein" denn sonst so?
    Also wie lebst du, ihr, zusammen so?
    Lässt du beide oft frei, hast du die Henne oft bei dir, oder sind beide Vögel mehr für sich? ...u.s.w. ...

    LG
    Alpha
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Alpha,

    du hast da vollkommen Recht - ich meinte das nicht so, wie es wahrscheinlich rübergekommen ist.
    Das habe ich mit Grisu auch so.
    Das ist für mich auch völlig ausreichend - ich werde als Landeplatz anerkannt, aber direkt anfassen ist nicht.
    Es kommt doch darauf an, die Geier zu händeln und nicht mit ihnen zu kuscheln. Dazu gehört das Streicheln nunmal nicht.

    Sicherlich hat da jeder andere Vorstellung, was "Zahmheit" bedeutet, aber für mich ist es das einfache Händeln der Geier, indem sie keine Angst vor der Hand (und dem Rest des Menschen) haben und zu jeder Zeit ohne Angst draufsteigen. Alles andere, wie kraulen, streicheln ist eine Zugabe, die man nicht unbedingt erwarten darf.
     
  7. grizzly991

    grizzly991 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lahr schwarzwald
    grizzlys: papageien

    so erstmal schönen Dank das ichr mir geantwortet habt.erstmal zur henne:die henne ist zahm und ist den ganzen tag bei mir draussen.der han ist erst kurze zeit auch draussen.fliegt aber nicht weg,nur wenn mann zunahe kommt fängt er an zu kreischen.da er aber noch nicht zahm ist weiss ich das ,daß normal ist. die beiden verstehen sich draussen besser wie im käfig.habe sie erst mal getrennt im käfig, da die henne futterneid hat. Futter hat normal jeder für sich. der hahn ist erst ein Jahr kann aber noch nicht fliegen.:zwinker:
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Das gibt mir zu denken - warum kann er denn nicht fliegen?
    Die Grauen sind mit ca 12-15 Wochen futterfest und voll flugfähig :+klugsche
    Wenn er mit einem Jahr nicht fliegen kann, muss es eine Ursache dafür geben (stutzen?).

    Kannst du mal ein Bild (seitlich) von ihm reinstellen, wo man seine Flügel sehen kann?
     
  9. grizzly991

    grizzly991 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lahr schwarzwald
    antwort

    hallo sven leider kann ich dir kein bild von meinem jacob reinsetzten,da ich noch nicht weiss wie das geht. wollte heute schon bilder rein sehtzen.tja nu ich hatte ihn mit der post zugestellt bekommen,und er war sehr verstört,hat sich gelegt,aber ich glaube das er jünger ist wie ein jahr.nagt als an seinen krallen wenn ich zu ihm an den käfig gehe und mit ihm rede.
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Hast du denn ein Bild, welches du mir per Mail schicken kannst? Ich stell es dann hier rein.
     
  11. weeboo

    weeboo Guest

    Hallo,

    ich hab gerade eure beiträge gelesen und hab auch eine Frage zum Zusammenführen von zwei Grauen.
    Habe einen 2 jahre alten hahn und eine Henne die ein halbes Jahr alt ist. sie sind nun seit August zusammen in einer großen Voliere. Aber sie zoffen sich immer wieder. Wenn ich in den Raum komme dann dauert es ein paar minuten dann fängt der große an die kleine zu jagen und zu hacken. Eifersucht??? Ich weiß nciht wie ich das machen soll das sie besser miteinander können. Wenn der Große auf einem Seil über der kleinen nur vorbei geht schreit sie schon. Werde jetzt in eine Wohnung ziehen und da ist es nicht so gut wenn die kleine Lora so laut ist. Macht es was aus wenn ich untertags wenn ich nicht da bin den Käfig abtrenne und wenn ich da bin die zwei racker wieder zusammenbringe??? Und macht es was denn ich muss die Voli etwas kleiner machen nicht das es noch schlimmer wird??? Weiß nicht wie ich umgehen soll wenn ich vor dem Käfig stehe und er die kleine durch cden Käfig jagt??? Bitte gebt mir Tipps will doch nur das es den beiden besser geht!!!

    Danke im Voraus

    liebe Grüße

    Kerstin
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Kerstin,

    es kann durchaus bei dem Hahn (HA?) Eifersucht sein, wenn er anfängt zu zicken sobald du in der Nähe bist.
    Ich kann mir vorstellen, dass du da mit dem Clickertraining durchaus Erfolg haben würdest. Du verführst ihn damit, zu der Kleinen artig zu sein und er bekommt dafür Leckerchen :zwinker:
    Mit dem Abtrennen schaffst du das Problem ja nicht aus der Welt und wenn die Voliere kleiner wird (Umzug), wird es noch schlimmer, wenn auch noch Platz fehlt.

    Ansonsten ist gelegentliches Zoffen durchaus normal und kommt in den besten (Grau)Familien vor :zwinker:
     
  13. weeboo

    weeboo Guest

    Hallo Sven,

    danke für deine Antwort. Mit dem Clickertraining hab ich schon mal eine Zeit angefangen!! Es klappt wunderbar das sie mit dem TS klar kommen. Aber weiter bin ich noch nicht gekommen. Wie soll ich das denn machen das ich ihm mit dem Chlickertraining belohne wenn er die kleine gut behandelt? Weiß nicht wie ich das anstellen soll??? Wann belohnen??
    Ich hab die zwei mal ein ganze Woche nicht rausgelassen und bin sehr selten ins Wohnzimmer gegangen. Und ich meine das es etwas besser geworden ist. Vielleicht braucht er einfach eine Zeit bis er die kleine Lora als seine neue Partnerin akzeptiert. Mir fällt es sehr schwer sie so lange allein zulassen. Heul!!! Aber meinst du das es gut ist das sie länger alleine sind dann müssen sie sich ja mal miteinander beschäftigen oder??? Sonst ist es so wenn sie raus dürfen das sie nur mit mi spielen wollen oder stundenlanges Kraulen von mir verlangen. Aber zusammen machen sie nichts! und wenn sie sich zu nahe kommen dann hacken sie sich mal.

    freue mich schon auf die Antwort!!!

    liebe Grüße

    Kerstin
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. fisch

    fisch Guest

    Hallo Kerstin,

    selber cklicker ich ja nicht, weiß nur, dass es sehr gut funktioniert.
    Frag diesbezüglich doch direkt im Clickerforum mal an :+klugsche
     
  16. grizzly991

    grizzly991 Mitglied

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    lahr schwarzwald
    gloria und jacob

    hallo sven um deine frage zubeantworten! die beiden sind bei mir im wohnzimmer täglich auf freiflug. Nur jacob der hahn hällt sich noch bissel zurück.ab undzu schnäbeln sie zusammen.S ind abends in getrennte volis dirn weil die henne jacob wegen dem futter hackt, um das zuvermeiden sind sie nur beim freigang zusammen. Da kann jacob selbst an seinen futtenapf gehn wenn er möchte. Denke das ist erstmal die beste lösung bis sie zusammen gefunden haben, und jacob die angst überwunden hat.Bzw.bissel handzahm geworden ist. gruss gloria & jacob
     
Thema:

graupapgei zusammenführung

Die Seite wird geladen...

graupapgei zusammenführung - Ähnliche Themen

  1. Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg

    Timneh Graupapagei Hahn (12 Jahre ) sucht in 47166 Duisburg: Hallo alle zusammen, Seit ca 5 Monaten habe ich einen 12 Jahre alten Timneh Graupapageien bei mir der jetzt sein endgültiges zuhause bei einer...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  4. Zwei junge Blaustirnamazonen zusammenführen

    Zwei junge Blaustirnamazonen zusammenführen: Hallo zusammen, ich bräuchte mal einen Rat von euch. Wie der eine oder andere vielleicht weis habe ich bereits seit August meine kleine...
  5. 2 Blaustirnamazonen zusammenführen

    2 Blaustirnamazonen zusammenführen: Besitze einen 20jährigen Blaustirnamazonenhahn , der sehr auf mich geprägt ist.Ich habe mir nach vielfältigen Auskünften vor einem Jahr eine 5...