Graupapgeiisch? Übersetzungshilfe?

Diskutiere Graupapgeiisch? Übersetzungshilfe? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Habe mal versucht in Büchern ne Zusammstellung von typischen Gesten von Graupapgeien zu finden, habe aber nichts rechtes auftuen...

  1. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo!

    Habe mal versucht in Büchern ne Zusammstellung von typischen Gesten von Graupapgeien zu finden, habe aber nichts rechtes auftuen können. Also, dacht ich mir, frag ich doch mal hier im Forum! Was habt Ihr für typische Angewohnheiten und Gesten beobachtet und wie sind sie zu deuten?

    Ich fang mal an, was ich bei meine so beobachtet habe:

    Schnabelknirschen. Zufriedenheit. Meine machen das meist abens vor dem schafen, sitzen gemütlich in der Ecke und knirschen vor sich hin.

    Flügel anheben. Ist mir warm. Luise zum Beispiel nach der Aufregung beim Tierarzt. Beide Flügel angehoben und auch noch so ein bisschen mit offenem Schnabel gehechelt.

    Knurren. Angst, Ärger. Habe ich in vollster, lauter Ausprägung auch sowohl bei Max als auch bei Luise nur beim Tierarzt gehört.

    Glucksen. Zufridenheit. Luise gluckst immer so wie ein kleines Hühnchen, wenn man sie krault.

    Oder seht Ihr das anders? Außerdem habt Ihr doch sicher noch viel mehr Graupaageiisch für mich? Ich lerne die Sprache ja erst seit 3 Monaten ;)

    Viele Grüße,
    Irina, Luise & Max
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    da kann ich doch auch ein paar Sachen beisteuern:

    Beinchen anheben: los, laß uns spielen. Ich will rumalbern! :trippel:

    Langsam am Kopf kratzen: Kraul mich gefälligst, ich bin schmusig aufgelegt :+streiche

    Auf den Tisch/Stange etc. klopfen: alles meins, wehe Du nimmst das weg! :whip:

    Ansonsten eher gelernte Sachen. Arthur gluckert zum Beispiel wenn er Durst hat und sagt ordentlich "Gute Nacht" wenn er die Faxen dicke hat und seine Ruhe will.
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  4. #3 Isabel_Emanuel, 20. Dezember 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo,

    ich melde mich auch mal:
    Babbeln, vor sich hin reden: Will mich mit dir beschäftigen.
    Lauter, hoher Pfiff: Komm wieder (meistens wenn ich den Raum verlasse)
    Schwänzchen wecheln: Oft bei mir aus Freude.
    Teilweise wenn ich MJerline ansehe putzt sie sich schnell vor Verlegenheit.
    Wenn ich mit ihnen geschimpft habe, wollen sie ganz schnell ein Küsschen als Zeichen das alles wieder gut ist, aber das ist angelernt.

    Eine Frage: Was bedeutet das Reiben des Schnabels am Asr, wenn mann zu ihnen kommt? Wisst ihr was ich meine?

    Liebe Grüsse Isa
     
  5. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Ich glaube, sie wollen einfach sauber sein, und keine Speisereste
    mehr am Schnabel. (So wie ich mir nach dem Essen erst mal den
    Mund abwische, bevor meine Frau ein Bussi bekommt)
     
  6. Parrot

    Parrot Alleine ist blöd...

    Dabei seit:
    4. Juli 2004
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dort wo es schön ist...32584
    Hab da noch etwas...

    Hallo ich habe da noch etwas..
    Plötzlich und unerwartet wird man vom Schnabel getroffen:"Hey kümmere Dich gefälligst um Mich, laß den blöden Computer."
    Dann wird es Zeit den Computer Aus zu machen.
    Gruß :0-
     
  7. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Auf alle find eich das man den Gemütszustand des Grauen sehr gut anhand der Federstellung und der Pupillen erkennen kann und wie er drauf ist bzw. was er will oder nicht will.
     
  8. rockoliene

    rockoliene Mitglied

    Dabei seit:
    5. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49477 Ibbenbüren
    Zum thema schnabelwetzen, ich habe bei meinem festgestellt das es ein friedenszeichen sein kann. Wenn ich mit Rocko heftig am käbbeln bin und mir wird es zu heftig, reibe ich den finger am stock und er hört sofort auf.
    Kann doch sein, oder?

    Gruß Rockoliene
     
  9. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Federstellun? Pupillen?

    Hallo Utena,

    das mit Federstellung und pupillem finder ich interessant, habe mich das auch schon gefragt.

    Was heißt es,wenn die Pupillen groß und klein werden?

    Was heißt es, wenn die Papas ganz schlanl oder aufgeplustert sind?

    Ich weiß das jedenfalls nicht :prima:

    Grüße,
    Irina
     
  10. Dookie

    Dookie Guest

    Hallo,

    das mit den Pupillen gilt auch für Sittiche, zumindest Grossittiche. Wenn die Pupillen ganz klein werden, meist wird dann auch der Schnabel halboffen gehalten ist vorsicht geboten, dann kann im nächsten Moment, wenn man sich nicht zurückzieht ein Angriff erfolgen. Konnte ich sehr gut bei meinen Ziegensittichen beobachten, mit ihrer roten Iris. Auch bei Amazonen habe ich das beobachten können.

    Wenn der Vogel ganz schlank wird und die Federn anlegt hat er meist Angst.


    Gruß

    Dookie
     
  11. #10 Utena, 21. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Dezember 2004
    Utena

    Utena Guest

    Hallo Irina!
    Also wenn du mal wirklich beobachten kannst, das ein Grauer oder anderer Papageie ihre Pupillen schnell groß und wiede rklein werden oft hintereinander, würde ich dir empfehlen besser nicht den finger ihnen vor den schnabel halten, den dann sind sie sichtlich sehr erreght und beißen zu 80% auch zu ;)
    Kann natürlich auch bei einen etwas "heftigeren " Spiel vorkommen, wo der Graue dann sauer wird hinterher.
    Funktioniert bei Kara und bonnie bei mir bestens, wenn wir Schwanzziehen spielen oder fang die Hand, wenn sie die dann nicht erwischen werden sie wirklich sauer :D
    So richtig toll wird es wenn ein Grautier droht und zwar nicht nur ein bisschen mit Nackenfedern aufstellen, sondern so richtig, alle Federn stehen dann senkrecht und sie sehen dann eher wie aufgeblasene federbälle auf, dabei nehmen sie dann den Kopf nach unten oder bewegen ihn leicht hin und her fast wie eine Schlange.
    Kommt z.B. bei mir vor wenn mein Vater das Vogelzimmer betritt und mein Pärchen brütet wieder einmal, dann droht der Hahn dermasen gegenüber Fremden, weil er Weib und Haus verteidigen muß!
    Sehr interessant ist es auch zu beobachten wenn 2 Graue aufeinander treffen die sich mögen, bzw. der eine den anderen zum Kraulen auffordert, oder wenn 2 Graue sich nicht so richen können und der eine unbedingt das Ding vom anderen haben will, da finde ich es am besten zu beobachten wie sie wirklich anhand der Federstellung sozusagen sprechen, noch besser natürlich sieht man da sbei Kakadus wegen de rgroßen Haube ode rbei Amazonen, die fächern gerne auch ihre Schwanzfedern, wa sbei Graue nicht so oft vorkommt.

    Beim ersten Bild find eich sieht man doch auch etwas, das der Graue gerade nicht so erfreut über meinen Besuch ist, da e rim wechselschritt aus seinen Häuschen kommt mit aufgestellten Federn.

    Beim zweiten Bild sieht man auch ganz gut die leicht aufgestellten Federn, Crisu hat wa dagegen das sich Shila von obend kletternd an ihn ranpirscht um ihn zu necken.

    Und drittes Bild balzendes pärchen, wo die helle größere die Henne ist und mit Hängenden Flügeln ihr Mänchen gerade zum Füttern auffordert, am vierten Bild dann kommt er ihrer Aufforderung nach.
     

    Anhänge:

  12. ikutsk

    ikutsk Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Vielen Dank

    Hallo Utena,

    das war sehr informativ. Gerade in sachen federstellung. Tolle Bilder!

    Was ich noch niciht so ganz glauben kann ist das mit den schnell größer und kleiner werdenden Pupillen. Bei meinem Max werden die Pupillen immer im Wechsel größer und kleiner, wenn ich ihn kraule. Er hällt dann ganz still und verändert nur seine Augen. Von Angriff keine Spur. Wie paßt das zusammen?

    Grüße,
    Irina
     
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Irina!
    Ja, das stimmt schon das beim spielen oder kraulen auch die Pupillen verändern, allerdings seiht das ganz anders aus bei einen erregten oder zorrnigen Vogel, ist leider wirklich sehr schwirig zu beschreiben, aber wenn man es mal gesehen hat, dann merkt man ganz deutlich den Unterschied.
     
  14. Micha11

    Micha11 Guest

     
  15. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    "Gesten von Grauen"

    da fällt mir noch das abwehrende Heben des
    Fußes ein, das signalisiert: "Bleib bitte weg"

    Wurde vor mir zu Anfangs oft verwechselt mit dem
    Fußheben zum Auf-die-Hand-Steigen, was mir dann
    so manchen unerwarteten Schnabelhieb eintrug.


    Und noch: Zwinkern mit den Augen, mehrfach und
    langsames deutliches Schließen der Augen als Zeichen
    für "Ich mag Dich, Dir vertraue ich" - funktioniert übrigens
    auch andersrum.
     
  16. Anatoli

    Anatoli Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Juni 2003
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    593 00 Alexandria Griechenland
    Langsam am Kopf kratzen: Kraul mich gefälligst, ich bin schmusig aufgelegt

    hier kann ich voll uebereinstimmen. Ebenso wie mit der Vergroesserung bzw. Verkleinerung der Pupillen.
    Auch das vorstrecken eines Beinchens erkenne ich als Warnzeichen an.
    Meiner zwickt mich auch immer ins Gewand als Zeichen, dass er gekrault werden will. Hoere ich auf, zwickt er wieder.
    Was ich allerdings nicht verstehe ist seine Art, wie er sich jeden morgen beim abdecken benimmt.
    Er begruesst uns zuerst ganz normal, aber in den ersten 5 Minuten ist er dann nicht aufgelegt, sich streicheln zu lassen. Da habe ich schon etliche Erfahrungen gemacht . Auch faehrt er immer so angrifslustig ans Gitter. Das legt sich schnell, aber es ist mir ein Raetsel :? warum er so launisch ist morgens.Das ist so lange, bis wir fruehstuecken. Dann verlangt auch er sein Teil, und die Welt ist wieder in Ordnung.
     
  17. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich kann euch auch so gut wie überall zustimmen. :jaaa:

    Meine haben aber auch ihren eigenen "Dialekt" (oder machen eure es vielleicht auch???): sie nicken recht heftig, wenn sie ein Leckerchen bekommen haben. Denke, sie sagen so auf ihre Weise "Dankeschön".
    Und mein Graupapageien-Mann scharrt wie ein Huhn auf dem Boden. Das ist dann entweder die Aufforderung "Spiel mit mir", wenn ich auch auf dem Boden liege oder aber eine Art Ablenkungsmanöver, um sich scharrenderweise gaaaanz heimlich und langsam an das Objekt der Begierde (meist eine Zeitung oder ein Stift) vorzuarbeiten. :D

    @anatoli: Da hast du wohl einen Morgenmuffel! ;)
    Marley braucht auch etwas länger um morgens in die Gänge zu kommen (ist aber nicht zickig, sondern einfach nur verpennt). Wohingegen man Nelly oft schon nach einigen Minuten ausgiebig quatschen hört.

    LG, Sabine
     
  18. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Das stimmt nicht ganz, jedenfalls bei meinen beiden nicht ;)
    Beide heben auch den Fuß wenn sie aus der Voli wollen.
    Es gibt aber einen Unterschied zwischen "lass mich in Ruhe" Fußheben und "ich will auf den Finger" Fußheben. Erklären kann ich es leider nicht, denn es ist enfach ihre Körpersprache an der ich sehe ob sie angespannt sind oder zufrieden.
     
  19. Buchi

    Buchi Graugeierfan seit 1971

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    86875 Waal
    Ja, meiner Meinung nach ist beim Wunsch, auf die Hand zu steigen, oder
    rausgelassen zu werden, der Fuss weiter unten.
    Oft wird hierbei auch leicht mit dem Fuß gewedelt, wenn man nicht
    schnell genug reagiert.

    Bei der Abwehrhaltng ist der Fuss höher, und meist senkrecht, so daß man
    die Fußunterseite sieht, eben genau so, wie wenn wir jemandem warnend
    die Hand zum "Bleib hier weg" entgegenstrecken.

    So zumindest meine Enschätzung.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    @ Buchi: ja ich glaube das könnte es sein. Ich habe da noch nie draug geachtet weil ich es einfach sehe *schulterzuck* Werde demnächst aber mal extra drauf achten. :+klugsche
     
  22. Nobody

    Nobody Guest

    Das man sich morgens nicht kraulen lassen will, kenne ich auch.
    Wenn er schon ne weile quatscht und jemand lässt ihn raus, dann ist große aufregung. Da geht es erstmal darum, jetzt will ich raus, fass mich nicht an und dann wird ganz kräftig geflattert und ein paar Runden geflogen. Nach 5 Minuten ist die Aufregung vorbei und jetzt darf auch geschmust werden, obwohl schmusestunden meist abends sind bei uns.
     
Thema:

Graupapgeiisch? Übersetzungshilfe?

Die Seite wird geladen...

Graupapgeiisch? Übersetzungshilfe? - Ähnliche Themen

  1. Tips und Ratschläge werden benötigt

    Tips und Ratschläge werden benötigt: Hallo, mein Name ist Kati und ich bin neu hier. Den Weg hier her habe ich gefunde, da ich seit einem Monat stolze Besitzerin eines Graupapeis...
  2. Kleine Gruppe Graupapgeien

    Kleine Gruppe Graupapgeien: Hallo hält jemand Graupapageien in einer kleinen Gruppe in einer Aussenvoiliere? Suche hierfür Infos Vielleicht hat jemand einen Tipp lg toska
  3. Entflogen Graupapgei (ist wieder da)

    Entflogen Graupapgei (ist wieder da): Hallo, gestern ist unser Graupapgei Tony entflogen. Wir wohnen in 37115 Duderstadt. Tony ist aus 2012. Er singt schon Happy Birthday to you,...
  4. mehrere Graupapgeien

    mehrere Graupapgeien: da die neue Voliere nun fertig ist und reichlich Platz besteht (die Voliere ist nun zum Schluss ca. 4m lang, 2,80m breit und 2,90m hoch geworden)...
  5. graupapgei mit arterioskleriose

    graupapgei mit arterioskleriose: Hallo jetzt hat meine henne auch noch Arterioskleriose wer kann mir helfen ? wie alt wird ein grauer damit ? was kann ich tuen? Homopatie ? Bücher...