Graurock ist grantig - Warum?

Diskutiere Graurock ist grantig - Warum? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Graupapagei-Freunde, mein Graupapagei namens Jako ist jetzt 5 Jahre alt, Geschlecht unbekannt. Diese könnte man mittels einer OP...

  1. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Graupapagei-Freunde,

    mein Graupapagei namens Jako ist jetzt 5 Jahre alt, Geschlecht unbekannt. Diese könnte man mittels einer OP bestimmen, möchte ich aber nicht, da dies zu gefährlich ist. Würde mich freuen falls es andere Methoden gibt.

    Derzeit ist Jako tagsüber oft grantig und hackt auf mich her. Abends vor dem Schlafengehen kann ich mit ihm ganz toll spielen (kitzeln, Rücken legen, graulen, schwingen, etc.). Ich würde gerne wissen, warum mein Jako so launisch ist?

    LG
    Euer Graurock :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sybille, 29. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 29. August 2009
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Graurock,

    herzlich willkommen hier unter den Grauenfans! :zwinker:
    Damit meint man scheinbar die Endoskopie, die mithilfe einer Gasnarkose durchgeführt wird.
    Es gibt aber noch schonendere Möglichkeiten: Bestimmung der DNA mittels Feder oder anhand von Blut.:zwinker:
    Bei der Federanalyse ziehst du dem Schätzchen 2-3 kleine Bauch- oder Brustfederchen und schickst diese an ein Institut, das DNA-Analyse durchführen kann.
    Schau mal z.B. hier unter dem Button "Preisliste/Anleitung".
    Seit wann macht er das?
    Gewöhnlich beobachtet man solche Verhaltensänderungen bei Grauen, die in der "Pupertät" sind. Jako ist aber mit 5 Jahren schon geschlechtsreif.
    Möglicherweise macht ihm das Fehlen eines artgleichen Partners nun Stress, da er geschlechtsreif ist... Er ist scheinbar "frustriert", weil er seinen natürlichen Trieb nicht ausleben kann. Ihm fehlt der Partner zum Füttern, zum Kraulen ...
    Dies könnte auch erklären, weshalb er dann abends, wenn er zur Ruhe kommt, umgänglicher ist. :zwinker:
     
  4. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, das Geschlecht mittels OP bestimmen? Wer hat dir denn das erzählt? Du meinst sicher eine Endoskopie! Naja es gibt weitaus bessere Möglichkeiten, die Schmerzfreieste und stressfreieste für deine Vogel ist eine DNA- Analyse! Dazu brauchst du nur ein-zwei Federn von deinem Vogel rupfen(keine Schwanz- oder Schwungfedern). Es dürfen keine ausgefallen Federn sein, da diese nur totes Gewebe enthalten. Du rupfst also diese Federn, und verpackst diese sofort in ne Tüte oder Frischhaltefolie(unbenutzt und sauber). das schickst du dann an ein Institut deiner wahl, z.B.: tauros-diagnostik Das Formular musst du dir ausdrucken, alles ausfüllen und ab geht die Post. Nach ein paar Tagen hast du das Ergebnis. Kostet um die 15 Euro.

    Die anderen Antworten auf deine Graupi- Fragen überlasse ich den Graupi- Haltern, da ich selber keine habe.
     
  5. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Sybille war schneller!:D
     
  6. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Nenenenee, das kann man alles auch ohne Operation(Endoskopie) feststellen.....

    Eine Geschlechtsbestimmung per Feder oder Blutprobe ist da wesentlich ungefährlicher - kein Narkose- und Operationsrisiko. Lass dich mal von deinem vogelkundlichen Tierarzt aufklären, der sicherlich Kontakte zu entsprechenden Labors hat. Es muss möglichst eine frisch ausgefallene, grosse Feder (Schwanz oder Flügel) sein, die du ihm sofort zu bringen hast, damit er diese Feder an das Labor zur Feststellung des Geschlechts schickt (so lief es bei mir jedenfalls).

    Daß dein Vogel grantig ist, ist doch kein Wunder! Er wird wohl geschlechtsreif sein (so zwischen 4. und 6. Lebensjahr) und wünscht sich nun nen richtigen Partner :zwinker:, der du ihm bei aller Hingabe kaum sein kannst... :p

    Hab Geduld mit ihm und "seinen Tagen", in denen er wahrscheinlich "brutig" ist, das legt sich wieder. Solltest dir aber mal überlegen, ob du ihm nicht doch noch nen richtigen Partner zugesellst. Zunächst aber musst du wissen, welches Geschlecht dein jetziger Vogel hat, damit es dann später nicht auf einmal 2 gleichgeschlechtliche Vögel sind.
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Die meisten Labors möchten aber lieber frisch gezogene Federn haben. Ich weiß z.B. von Leipzig, dass die auch ausgefallene Federn zur Analyse benutzen können...
    Bitte aber beim Ziehen keine Schwung- oder Schwanzfeder. Dies benötigt man nur bei kleinen Vogelarten. Bei Grauen reichen frisch gezogene Brust- oder Bauchfedern.
    Und man kann die Federn auch selbst schicken, so spart man sich die zusätzliche Gebühr, die sich der TA fragt. :zwinker:
     
  8. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Ihr Beiden! Danke für die rasche Antwort.Ich habe meinen Grauen von einem Züchter bekommen.dieser wollte ihn entsorgen.Habe mich schlau gemacht und alles unternommen-um meinem Jako ein schönes Vogeldasein zu ermöglichen.Jako ist sehr sehr zahm,seine Voliere steht in meinem Wohn-Schlafzimmer,diese ist abwechslungsreich (Spielzeug, Kletteräste usw.) eingerichtet.Mindestens 2 mal täglich darf Jako frei im Haus herumfliegen,diese Zeit genießt er total.Wenn ich koche, sitzt er auf der Küchentür und beobachtet das Geschehen.Auch bei Wanderungen im Freien ist er von klein an dabei.

    Ich glaube auch, daß ihm ein Partner fehlt--die Vergesellschaftung macht oft große Probleme und ich habe davor Bedenken. Wenn sich die Vögel nicht mögen?

    Kann man ein anderes kleineres Vogerl dazugewöhnen und welche Art wäre da möglich?

    Wie lange dauert dieses Verhalten,nur gewisse Wochen oder das ganze Jahr über?(Grantigsein!)

    Ansonsten habe ich das Gefühl,daß mein Geier recht glücklich ist. Er ist wunderschön im Gefieder.

    Lieben Gruß, Euer Graurock.
     
  9. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Leider kann ich dir nicht alle deine Fragen ausreichend beantworten, da das Verhalten der Graupis, auch das sexuelle Bedürfnis, von Vogel zu Vogel verschieden ist, so daß hier keine verlässliche Angabe gemacht werden kann.

    Mir ist nur bekannt, dass Handaufzuchten aggressiver als Naturbruten sein solllen, weil ihnen die natürliche Angst vor Menschen fehlt und deswegen öfter bei unangenehmen Gelegenheiten mit Aggressivität reagieren.
    Wetterverhältnisse, Sonne, mehr Licht, Wärme etc. spielen ebenfalls eine grosse Rolle für eine sexuelle Steigerung. Die Tageslänge, also die Helligkeit/Beleuchtung hat ebenfalls grosse Bedeutung.

    Aus meiner Erfahrung kann ich nur berichten, daß es schon bis zu 3 Wochen andauern kann. Ich habe mich an diese Zustände mittlerweile so gewöhnt, daß ich sie schon gar nicht mehr richtig registriere. :~ So 2 x im Jahr könnte es auftreten, so, wie ich es in Erinnerung habe.

    Ausserdem: je älter dein Vogel wird, umso stärker könnte seine Aggressivität werden....

    Vergesellschaftung: tja, muss man ausprobieren. Gibt es auch kein Maßstab für!
    Ganz abraten würde ich allerdings vom Hinzusetzen einer anderen Vogelart .... 8o
    Amazonen zB sind sehr dominant und machen sehr viel Krach.
    Wenn ein 2. Vogel, dann nur einer der gleichen Art.

    Es gibt Papageien, die mit ihrem Partner Mensch allein zufrieden sind. Aber es ist a) nicht artgerecht und b) bedeutet es ausschliessliche Zuwendung des MENSCHEN zum Vogel. Und dein Vogel soll doch Vogel bleiben, oder?

    Versuche doch mal in deinem Ort in Österreich weitere Graupihalter zu finden. Gehe zu einem vogelkundigen Tierarzt wegen der Geschlechtsbestimmung. Ausserdem kennt der TA jede Menge Personen mit Graupis, mit denen du dich dann auch austauschen könntest.

    Ein Züchter selbst hat wenig Interesse am Verhalten seiner Vögel.... den interessiert nur die Brutwilligkeit, das Gelege und das Geld..... :k (die kann man alle in der Pfeife rauchen!! 8( )

    Na, ich denke, daß du nach all unseren Ratschlägen den besten Weg für deinen Vogel finden wirst! :)
     
  10. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht. Es ist ganz toll,sich mit Vogelfreunden austauschen zu können. Man erfährt da immer Neues und das hilft unseren gefiederten Gefährten. Lb. Gruß v.Graurock
     
  11. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das stimmt. Ich weiss auch nicht alles, obwohl ich schon seit fast 20 Jahren Graupihalter bin. Habe hier drin auch viel Neues hinzugelernt. :)
     
  12. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Graurock
    auch von mir ein herzliches willkommen hier.

    Wenn du eine Geschlechtsbestimmung durch DNA Analyse machen lässt dann lass doch auch gleich auf Polyoma und PBFD testen. Achte darauf die Kiele nicht zu berühren.

    Es gibt in Österreich auch Verpaarungsstationen, die kontrollieren dann aber auch die Haltungsbedingungen. So hat Österreich seit 2005 ein neues Tierschutzgesetz und da sind die Mindestmaße der Voliere 2m x3m x2m.

    Wenn du Hilfe oder noch Fragen hast, dann immer her damit.
     
  13. #12 Cooky Hamburg, 31. August 2009
    Cooky Hamburg

    Cooky Hamburg Mitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22459 Hamburg
    Hi Graurock,
    ich habe eben gelesen, dass der Vogel in einem Wohn-Schlafzimmer steht. Bekommt er denn da genug schlaf? Ein Graupapagei sollte 10 bis 12 stunden am Tag durchgehenden, ruhigen schlaf haben. Bei mir war einer auch oft bissig, jetzt wo so viel Schlaf gegeben wird, habe ich die Probleme nicht mehr. Damals war er halt unausgeschlafen und gereizt. Zu einem Partnervogel kann ich Dir auch nur raten, aber erst das Geschlecht bestimmen...
     
  14. ilka

    ilka Mitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    wie?

    lg ilka
     
  15. Benny-Lucca

    Benny-Lucca Grauenversteher...;)

    Dabei seit:
    12. März 2002
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    fast Westerwald
    Hallo Graurock,

    wie schaffst Du es denn bei euren Wanderungen im Freien, daß der Vogel nicht davonfliegt?

    Er ist doch nicht etwa gestutzt, oder?
     
  16. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Danke für Deinen guten Rat. Ja, das könnte sein. Ich decke den Käfig täglich abends ab mit 2 Decken. Aber wenn ich das Zimmer verlasse, den Fernseher betätige usw.

    Ich lasse den Fernseher natürlich nicht laut laufen. Vielleicht würde die Anschaffung von Kopfhörer helfen. Was sagst Du dazu?

    Gute Nacht, Graurock!
     
  17. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo,Cooky Hamburg! Zu wenig Schlaf!

    Ja, das könnte der Fall sein. Ich decke den Käfig, welcher sehr groß ist, mit 2 Decken ab. Immer wenn ich ins Zimmer komme, verläßt Jako seinen Schlafplatz-klettert herunter und holt sich was zum Fressen. Ich kann den Käfig in keinen anderen Raum über Nacht stellen, da dieser zu groß ist. Der Fernseher ist auch sehr leise.
    Vielleicht wären "Kopfhörer" eine Abhilfe. Der Vogel hat zu wenig Ruhe, das stimmt.
    Wie kann ich dieses Problem lösen?

    Lb.Gruß, Graurock.
     
  18. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Wanderungen!

    Hallo, Freunde!
    Da ich meinen Grauen handaufgezogen bekam, war er von anfang an sehr zutraulich. Ich habe meinen Grauen mit viel Sorgfalt aufgezogen.
    Da jeder Vogel registriert sein muß und einen Ring trägt habe ich ein kleines Ringerl angebracht. In dieses wird eine Gummischnur gefädelt.

    Es ist eine Sicherheitsmaßnahme, wenn zum Beispiel plötzlich ein fremdes Geräusch ist--und der Vogel hochfliegen sollte. Ist dies der Fall, fliegt er eine Runde (Schnur ist lange) Und kommt dann auf meinen Arm zurück.
    Noch niemals hatte eine Panik. Er weiß genau, daß mein Arm -Sicherheit bedeutet und wenn ich die "Schnurleine" in die Hand nehme--hebt mein Grauer bereits sein Bein.

    Ich habe eine Katzentransportbox umgebaut mit Sitzstange drinnen, die Box stehend umgestaltet, sodaß der Vogel nach oben mehr Platz hat. Von Klein an ist er es gewohnt--mit dem Auto mitgenommen zu werden. Er fühlt sich total wohl in diesem "Reisewohnwagen"-kaum im Auto-beginnt Jako zu singen bzw. zu sprechen.

    Natürlich ist mein "Grauer" nicht gestutzt. Er fliegt täglich im Haus frei und im Stiegenhaus habe ich eine JULE angebracht. Diese ist seine "Aussichtswarte"-nach absolviertem Flug.

    Nun -liebe Grüße, Graurock.
     
  19. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Die Lösung ist doch ganz einfach... du schläfst im Wohnzimmer auf der Couch, damit der Vogel im Schlafzimmer seine Ruhe hat.
    Den Fernseher nimmste mit ins Wohnzimmer! :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Stimmt in Österreich muß jeder Graue gemeldet werden, aber im Meldeformular muß man auch die Haltungsbedingungen angeben.
    Einzelhaltung ist verboten.
    Entspricht der Käfig den Mindestmaßen? 2x3x2m
    Diese Haltungsbedingungen werden auch kontrolliert.
    Diese Gummischnüre sind übrigens auch verboten und haben schon oft zu schlimmen Unfällen geführt.

    Ich bin kein Sheriff will dich darüber nur aufklären, bevor einer vor deiner Türe steht und der Vogel weg ist. Braucht sich schließlich nur ein Nachbar über den Lärm beschweren.
     
  22. Graurock

    Graurock Mitglied

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Koppi!
    Danke für Dein Schreiben.
    Über einen Partnervogel mache ich mir ohnehin schon lange Gedanken. Habe einen passenden noch nicht gefunden .

    Keine Sorge, diese beschriebene Gummischnur wird nach Ausgang sofort wieder abgemacht. Da kann absolut nichts passieren.

    Der Käfig entspricht absolut der Norm. Und wenn der Vogel den ganzen Tag drinnen sein müßte-wäre es auch kein Problem.
    Da ich ja daheim bin
    hat mein Grauer täglich für längere Zeit seinen Freiflug. Da er von Klein an so brav ist--macht er auch nichts kaputt.

    Lärm macht er überhaupt keinen .Sein Singen und Sprechen macht unser ganzen Familie viel Freude.
    Da wir auf dem Land leben--wird der Nachbar nicht gestört.

    Jako ist ein Vogel und DARF es auch BLEIBEN !

    Jako ist nicht nur auf mich fixiert-er akzeptiert die ganze Familie.
    Lb. Gruß,Graurock
     
Thema:

Graurock ist grantig - Warum?

Die Seite wird geladen...

Graurock ist grantig - Warum? - Ähnliche Themen

  1. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  2. Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?

    Warum sperrt der Spatz den Schnabel trotz Piepen nicht auf?: Hallo, wir haben gestern ein Spatz gefunden, der noch relativ klein ist. Wir haben ihn nachhause gebracht, jedoch piepte er ununterbrochen, und...
  3. Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?

    Meisen verschmähen zu kleine Nussstücke. Warum?: Huhu. Ich füttere u.a. Haselnüsse, Walnüsse und Mandeln an Kohlmeisen. Die Nüsse sind extrem begehrt! Ich zermalme sie alle vorm verfüttern...
  4. Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel

    Warum knirscht mein Ära abends so stark mit dem Schnabel: Warum macht mein Papagei das
  5. Geflügelpest - warum die Aufregung?

    Geflügelpest - warum die Aufregung?: ....eine kleine Geschichte zum Jahresausklang: Geflügelpest - warum die Aufregung? Lieber Leser, Sie fragen sich vielleicht auch: Warum...