greifen sich an

Diskutiere greifen sich an im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Bekomme diese Woche einen Partnervogel für meine Lea ich habe euch ja geschrieben sie kam aus einer schlechten Haltung . Was muss ich...

  1. #1 Karin Konrad, 24. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Hallo!
    Bekomme diese Woche einen Partnervogel für meine Lea ich habe euch
    ja geschrieben sie kam aus einer schlechten Haltung . Was muss ich beachten
    könnt ihr mir Tips geben damit der Einstieg gut klappt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karin,
    hast Du zwei getrennte Käfige, die Du nutzen kannst, damit sich die Beiden erst einmal in Ruhe aneinander gewöhnen können?
    Der Neuzugang braucht erstmal Ruhe, denn er ist in einer anderen Umgebung, neue Menschen, ein anderer Graue und muss bestimmt auch noch die Erlebnisse der schlechten Haltung verarbeiten.
    Also ich würde ihn zunächst mal in einen Käfig setzen, der Rückzugsmöglichkeiten hat (eine Seite sollte mindestens an der Wand stehen) nur leise mit ihm sprechen und auch nur ganz langsam auf den Käfig zugehen. Vielleicht kannst Du ja auch einen Sichtkontakt zwischen den Beiden herstellen.
    Halte Dich so wenig wie möglich in dem Raum auf, indem beide stehen.
    Sie sollen sich ja aneinander gewöhnen und der Mensch kann da sehr schnell zum Störfaktor werden.
    Nach und nach würde ich die Käfig zusammenschieben und dann mal beobachten was passiert.
    Je nachdem wie die Grauen sich verhalten würde ich ihnen einen gemeinsamen Freiflug gönnen. Es kann zu Streitigkeiten kommen, denn die Rangordnung muss auf jeden Fall geklärt werden. Da solltest Du dann auch nicht eingreifen.
    Es gibt noch unzählige Tipps, jedoch kommt es immer auf das Verhalten der Tiere an.
    Daher berichte doch mal über die Käfige die Du hast und beschreib mal den Grauen, der jetzt schon bei Dir lebt, damit man Dir weitere Tipps geben kann.
    LG
    Kati
     
  4. #3 Karin Konrad, 25. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Erstmal vielen Dank für deine Hilfe . Habe 2 Käfige beide sehr gross und auch
    Platz sie neben einander aufzustellen. Lea der vogel den ich jetzt 6 monate
    schon habe kam aus einer sehr schlechten Haltung sie ist 3Jahre und hat
    sich sehr gut erholt da sie sich die federn abgebissen hatte kann sie noch nicht fliegen wächst aber gerade alles wieder nach . Der andere Vogel ist ein Hahn heisst Charly und ist 5 Jahre alt. Soll sehr lieb sein und sich gut mit anderen Papageien verstehen. Den einen Käfig werde ich ausleihen und wen
    ich Glück habe nicht für lange Zeit.
     
  5. #4 Tierfreak, 25. März 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Karin,

    Kati hat dir ja schon einige Tipps gegeben :prima:.
    Auch hier kannst Du die wichtigsten Punkte auf einen Blick nachlesen, die man bei einer Verpaarung/Vergesellschaftung beachten sollte :zwinker:.

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei der Verkupplungsaktion ;).
     
  6. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karin,
    da hast Du doch schon mal gute Voraussetzungen für die Vergesellschaftung/Verpaarung.
    Der allerwichtigste Punkt ist ab jetzt: Geduld, Geduld, Geduld
    Möglichst wenig eingreifen und erstmal genau beobachten wie sich die Beiden verhalten.
    Es gibt auch bei Grauen Liebe auf den 1. Blick, auf den 2. oder 3. Blick oder im schlimmsten Fall klappt es auch gar nicht.
    Aber wenn der eine Part schon mal sehr verträglich ist im Umgang mit anderen Grauen ist das schon mal die halbe Miete.
    Das sich Lea schon mal wieder erholt hat, ist auch prima, denn das heißt das sie sich bei Euch wohl fühlt. Trotzdem sollte man sie jetzt nicht überfordern, da auch schon mal psychisch (durch die schlechte Haltung) sehr unter Druck stand.
    Hat Lea sich schon eine Bezugsperson bei Euch gesucht oder ist sie noch relativ neutral? Das wäre auch wichtig zu wissen, damit man weiter raten kann. Vielleicht schreibst Du das nochmal kurz.
    Ansonsten solltest Du darauf achten, dass beide Tiere immer gleich behandelt werden, denn man darf die Eifersucht bei Papageien nicht unterschätzen.
    Wann kommt denn der Neuzugang?
    Such Dir vielleicht schon mal ein paar neue Einrichtungsgegenstände für den Käfig, denn sollten sich die zwei schon direkt gut verstehen und Du kannst sie zusammen in einen Käfig setzen, so solltest Du diesen umgestalten, damit er für Beide neu ist.
    Aber jetzt warten wir erst mal ab bis Charly da ist!
    Dann steh ich Dir natürlich immer gern mit Rat zur Seite.
    LG
    Kati, die sich immer sehr freut, wenn wieder ein Grauer einen Partner bekommt! :dance:
     
  7. #6 Karin Konrad, 25. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    mich hat sie als bezugsperson ausgesucht sie lässt sich von mir überall kraulen
    bei den anderen Familienmitglieder nur ab und zu aber ich bin den ganzen Tag
    zu Hause da die anderen nur Stundenweise um sie rum sind.Mache mir noch
    Gedanken da sie nicht fliegen kann aber gerne würde und Charly kann fliegen.
    Wen unser Wetter im Schwarzwald es mit macht kommt Charly schon morgen
    sonst donnerstag oder Freitag. Freue mich schon riesig darauf.
     
  8. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karin,
    ich denke Du solltest Dir nicht zu große Gedanken machen, weil sie noch nicht fliegen kann. Wie Du schreibst, wachsen ja die Federn langsam nach und sie wird sich bestimmt viel von Charly absehen und ihm im besten Fall (wovon wir natürlich sowieso ausgehen :zwinker:) auch immer folgen wollen.
    Es gibt einige Graue hier die nicht fliegen können und sich trotzdem unter all den fliegenden Grauen sehr wohl fühlen.
    Bau ihr doch auf jeden Fall einige "Brücken", damit sie Charly möglichst leicht hinterher klettern kann.
    Mach Dir mal nicht zuviel Gedanken, sondern warte mal ab.
    Vielleicht wird es sogar alles viel einfacher, als Du denkst!
    Achte nur darauf, dass Du Dich etwas (nicht ganz) zurück ziehst, damit sie auch die Chance hat in Charly ihren Partner zu sehen. Schenke Charly auch genauso viel Aufmerksamkeit wie Lea, damit keiner eifersüchtig wird.
    Geh möglichst nicht dazwischen, trage Lea nicht soviel herum und lass sich alles entwickeln.
    Puuuuh, langsam werde ich auch richtig aufgeregt und bin gespannt!
    LG
    Kati
     
  9. #8 Karin Konrad, 25. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Werde auf jeden Fall berichten so bald er da ist . Gruss Karin
     
  10. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Karin,
    ist Charly schon da????
    LG
    kati
     
  11. #10 Karin Konrad, 29. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Charly ist endlich seit gestern Mittag da .Er ist noch ganz schüchtern lässt sich aber kraulen.Lea hat die grösste Freude und spielt den Clown. Sie gibt dauernd Küssschen rüber ins Käfig und ist ganz aufgeregt. Werde Fotos heute
    Mittag machen und euch zeigen.
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Schön :prima:.
    Da bin ich mal gespannt, wie es sich weiter mit den beiden entwickelt :zwinker:.
     
  13. #12 Karin Konrad, 29. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Wer hätte das gedacht Lea ist gerade die Dominierente sie sitzen zusammen
    im Käfig und Lea zeigt ihm das ist mein Revier. Er ist noch ängstlich mal sehen
    wie es sich entwickelt. Bilder kommen nochversprochen .
     
  14. #13 Karin Konrad, 29. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Meine Henne Lea hat seit Gestern einen Partner sie greifen sich an
    ist das normal oder legt sich das?
    Da der ausgeliehene Käfig für Charly nicht Optimal war und Lea so ein grossen
    Käfig hat haben wir sie zusammen getan soll ich sie wieder trennen sie können sich aus dem Weg gehen oder abwarten. Schenken sich beide nichts
    jeder greift gleich an.
     
  15. Kentara

    Kentara Banned

    Dabei seit:
    4. März 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mallorca
    Hallo,
    sofort trennen! 8oSonst könnte es zu argen Verletzungen kommen. Zudem ist der Weg einer Verpaarung schon fast im Keim erstickt worden.
    Es geht nicht, zwei Graue einfach mal in einen Käfig zu setzen, erstmal getrennt, zur Not einen zweiten Käfig besorgen. Und dann ganz langsam angehen.
    Wie alt sind denn die beiden und wie kamt ihr auf die Idee sie einfach so zusammenzulassen? Da hättet ihr euch doch vorher auch hier im Forum erkundigen können.

    schönen Gruß
    Siegfried
     
  16. #15 kleiner-kongo, 29. März 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo karin,
    grosser käfig ist relativ, wenn deine papageien sich angreifen solltest du sie trennen, sie könnten sich ernsthaft verletzen, lass es lieber langsam angehen , sie sollten sich aus dem weg gehen können, in einem gemeinsamen käfig ist das nicht der fall.

    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  17. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Karin

    Wieso um schreibst du denn nicht hier weiter???

    In diesem neuen Thread fehlen sämtliche Infos, die man vor einer Antwort haben sollte.

    Du hast dort auch schon einige Infos erhalten.... habs zwar nur überflogen, aber schrieb dort jemand, dass du die beiden gleich zusammen stopfen sollst? :?

    Ich würde selbstverständlich ebenfalls sofort trennen.
    Wie groß ist denn dein "Käfig"?
    Wenn das Ding seinem Namen Ehre macht, dann ist das jedenfalls niemals nicht groß genug, um sich aus dem Weg gehen zu können.
    "Aus dem Weg gehen können" und "Käfig" wiedersprechen sich von vornherein.

    Trennen und das ganze mal mit etwas viel mehr Geduld und Ruhe angehen !!
     
  18. #17 kleiner-kongo, 29. März 2008
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    hallo karin,

    du hast doch den zweiten käfig da, du bist noch auf, trenn sie einfach, die verletzungen könnten wirklich sehr heftig werden, steh mal am wochenende ohne tierartzt da, nicht so lustig. oder? ist nicht böse gemeint, nur besorgt.

    liebe grüsse kleiner-kongo
     
  19. #18 Karin Konrad, 29. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Werde sie trennen sie hacken sich halt charly hatte immer veschiedene Partner ,Lea damals auch hoffe das sie sich vertragen werden
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Hallo,

    So wie ich das sehe verteidigt Lea ihr Revier vor dem neuem "Eindringling"

    Das Übersetzen war also zu früh....

    Da in deinem anderem Thread (danke Alpha für den Link) in getrennten Käfigen
    beide eher neugierig aufeinander waren hoffe ich, daß die Verpaarung noch gut gehen kann.

    Lass es ruhig angehen...

    Lass beide nach 1-2 Tagen ohne Zoff untereinander (ich setze nebeneinanderstehende Käfige wie du es beschrieben hast vorraus) gemeinsam auf Erkundungstour in der Wohnung gehen..

    Auch wenn beide gemeinsam in einen Käfig klettern lass ma Anfang den zweiten stehen, damit ein Ausweichquartier zur Verfügung steht.

    ABer eine Frage habe ich doch noch....

    Wie groß wird der Käfig/Voli sein, den du für die Zeit bereitstellst, wenn beide nicht durch die Wohnung düsen können (die geklappte Verpaarung vorrausgesetzt)?

    Bis denne
    cu
    Andreas
     
  22. #20 Karin Konrad, 30. März 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Da Lea nicht fliegen kann so habe ich sie vor 6 Monaten bekommen
    es wachsen auch schon wieder Federn aber das wird noch eine Weile gehe
    und Charly kann fliegen ist das mit dem Freiflug nicht so einfach aber
    trotzdem darf Lea den ganzen Tag raus. Die Käfige stehen wieder nebeneinander.Es war halt ein reines Schnabelgefecht und wie du schreibst
    Lea hat ihr Revier verteidigt. Obwohl Charly sich nichts gefallen lies hat er immer Kuckuck zu ihr gerufen und sie hat sich wie ein clown benommen
    hat getanzt und gepfiffen was das Zeug hält . Doch wehe einer ist rumgeklettert dann ging es kurz los.
     
Thema: greifen sich an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meine papageien greifen sich am