Greifvogelhaltung in der Schweiz

Diskutiere Greifvogelhaltung in der Schweiz im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Ich habe schon gelesen, dass in Deutschland Exotengreife erlaubt sind ohne Jägerprüfung zu halten. Ich wäre sehr gerne eine Falknerin, aber ich...

  1. #1 Milvus Milvus, 12. August 2004
    Milvus Milvus

    Milvus Milvus Guest

    Ich habe schon gelesen, dass in Deutschland Exotengreife erlaubt sind ohne Jägerprüfung zu halten. Ich wäre sehr gerne eine Falknerin, aber ich werde niemals mit Waffen schiessen (Ausser Pfeilbogen oder Armbrust....) daher geht es nicht.
    Ich würde aber gerne mit so einem Tier leben, aber weiss nicht ob man dies auch in der Schweiz kann, suche schon lange danach.

    Darf man dan auch mit ihnen fliegen, also sie fliegen lassen oder muss man sie dann dauernd auf nem Holzbock angebunden lassen?

    Und wie teuer ist überhaupt ein Greifvogel?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Falkenandy, 16. August 2004
    Falkenandy

    Falkenandy Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi Milvus,

    In Deutschland, darf man zwar ohne Falknerschein Greife halten, man darf mit ihnen aber nicht auf die Beiz gehen.

    Wenn du dich wirklich für Falknerei interessierst, dann kannst du ja mal bei einem Falkner in deiner Nähe vorbeischauen und mal fragen ob du mal mithelfen darfst.

    Greifvögel kosten je nach Art und Geschlecht unterschiedlich. Ein Gerfalken-Weib kann bis zu 5000€ kosten. Die meisten anderen Greife sind "billiger".
     
  4. #3 Milvus Milvus, 17. August 2004
    Milvus Milvus

    Milvus Milvus Guest

    Ich gehe bald für Recherchen zu einem Falkner der schon lange die Beizjagd aktiv ausübt... aber ich denke nicht das es einen Falkner in der nähe gibt...

    Falls ich jemals ein greif habe, muss er dann immer angebunden sein, oder darf er fliegen, auch wenn ich keinen Jägerschein habe? sonst wär es doch Tierquälerei...
     
  5. webgirl87

    webgirl87 Guest

    also cih finde das keine schöne idee.. Greifvögel sidn nunmal keine Haustiere für jedermann. der arme vogel darf sicherlich nicht den ganzen tag frei herrumfliegen sonst würde er wol abhauen.
    ich fiunde es muss kein greif ehrhalten nur weil ´jemand ihn gerne als haustier hätte. wenn ernnicht auf die beizjagt darf dann ist dem vogel sein leben doch fürn arsch. er wird nur langeweile haben. ist dir das nicht in klarem?

    auserdem was heisst du willst nicht mit waffen schiessen auser armbrust und pfeil und bogen? ich glaube du hats keine ahnung, wenn du mit pfeiil und bogen auf tiere schiesst dann hat das vieh nachher nen fettes loch im köroer mit nem pfeil drinne und ist ganz sicher nicht tot. wenn du mit ner flinte schießt ist das tier viel eher tot!

    und willst du extra jäger werden weil du nen falken haben willst?

    das jägersein besteht übrigents nicht nur aus fangen und jagen.
    so wars villeicht mal im mittelalter aber ganz sicherlich heute nicht mehr.
     
  6. Balu

    Balu Guest

    webgirl hat recht,finde ich auch nicht toll.aber wenn du einen greif ahben willst dann nimm am besten einen turmfalken.....wenn der mal abhaut ist dass nicht schlimm,die könnne in freiheit auch selbst futter suchen,die verhungern nicht.ich hatte mir ne genehmigung geholt für ca. 70€ damit ich ihn fluiegn lassen darf,auch ohne falknscherschein.den jagdschein werde ich nur wegen dess falknerscheines machen,jagen will ich nicht gehen.aber du kannst den jagdschein auch ohne waffen machen,dann kannst du halt mit dem greif nicht jagen.überlegs dir gut,sons tier macht arbeit!!!!!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Balu

    Balu Guest

    nochwas: turmis sind die billigsten.die jkosten ca. 150€,adler kosten zweischen 2000 und 40000€!!Falken so 100-10 000€(soviel hat mal ein gerfalke bei einem bekannten falknerr gebracht)!
     
  9. #7 Milvus Milvus, 28. Mai 2005
    Milvus Milvus

    Milvus Milvus Guest

    @webgirl.
    Ich will nicht mit Schusswaffen schiessen, das heisst nicht mit ihnen schiessen und auf ein echtes Tier würd ich nie schiessen!
    Wenn mit Pfielbogen hab ich ne Scheibe für, mit solchen Sportwaffen schiesst man auch nicht auf Tiere was glaubst du von mir. Pfeilbogenschiessen mach ich als Sport und das hat bei mit nix mit Jagen zu tun.

    Als Falkner muss man den Jägerschein haben, also muss ich den machen, ausserdem ist es interesant, war schon auf 2 Jagdgängen dabei.

    Und noch zum rumfliegen, Griefvögel fliegen nicht den ganzen Tag rum. Sie fliegen um Atzung zu bekommen, wenn sie satt sind, fliegen sie nicht.
    Wenn man eine Beziehung zum Greif hat, kommen sie auch zurück, als Greifvogel würd ich eine sichere Voliere bei Nacht und immer genügend Fressen vorziehen...
     
Thema: Greifvogelhaltung in der Schweiz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. greifvogelhaltung kosten