grins,grins

Diskutiere grins,grins im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; sorry,alt/ältere und da die wissenschaft,sich nicht einig ist,in gefangenschaft gehaltener papageien.....altersbestimmungen...

  1. Rena1

    Rena1 Guest

    sorry,alt/ältere


    und da die wissenschaft,sich nicht einig ist,in gefangenschaft gehaltener papageien.....altersbestimmungen reell´gefasst,keine eindeutigen nachweis ergibt,umstrittig auch das s.leben.

    nebst:bei zuchten/handaufzuchten...des natürlichen nicht entspricht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Mensch Rena,

    ich möchte Dich doch nicht als Tierquälerin hinstellen. Ich finde es ja auch super von Dir, daß Dir das Wohl der Geier am herzen liegt und Du Vögel aus schlechter Haltung aufgenommen hast.

    Aber genau dort liegt meiner Meinung nach auch der Knackpunkt... Manchmal kann man eben nicht alle Tiere aufnehmen, die einem leid tun oder angeboten werden, wenn es der Platz nicht hergibt. Mir wurden auch schon Vögel angeboten. Aber was soll ich mit einem einzelnen Graupapageien unter meinen Sittichen? Also habe ich ihm ein anderes Zuhause gesucht. Ihn nicht bei mir aufgenommen, weil ich ihm damit keinen Gefallen getan hätte. Er wäre nämlich mit Sicherheit nicht allein bei mir geblieben und das hätte mich platz- und arbeitsmäßig einfach überfordert. Wir haben nur eine 3-Zimmer-Wohnung und sind beide voll berufstätig.

    Bei Dir habe ich eben das Gefühl, daß Du nicht "nein" sagen kannst. Du mußt doch nciht alle Tiere zu Dir nehmen. Es ist genauso befriedigend für Mensch und Tier, wenn Du mithilfst den Vogel in ein artgerechtes Heim zu vermitteln.

    Jetzt mal ganz ehrlich... findest Du nicht auch, daß Deine Wohnung schon ziemlich gut "belegt" ist?

    Das ist das was ich meine. Ich finde, Du hast einfach zu viele Tiere aufgenommen.

    Klasse, wenn man Tiere aus schlechter Haltung herausholt. Das finde ich wirklich gut von Dir. Du hättest aber noch einen Schritt weitergehen müssen. Nämlich dafür sorgen, daß sie ein neues Zuhause mit einem Partner finden. Das hast Du nicht gemacht und das finde ich nicht o.k. Wenn Du inzwischen soweit bist, darüber nachzudenken, freue ich mich ehrlich.

    Das ist mein Standpunkt und den wollte ich hier mal darlegen.

    Ihr könnt darüber denken wie Ihr wollt, jeder darf eine eigene Meinung haben. Dies ist meine.

    @Katrin: Du sprichst die ganze Zeit von mißlungenen Verpaarungsversuchen unter Großpapageien, von denen ich sowieso keine Ahnung habe (vielen Dank dafür). Wie wäre es, wenn Du mal von den GELUNGENEN sprechen würdest???

    Außerdem fakt ist nunmal, daß REna es noch gar nicht versucht hat oder? Natürlich gibt es Vögel, die man nicht so einfach verpaaren kann, aber eine Chance hat ja wohl jeder verdient.
     
  4. #83 katrin schwark, 25. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Antje

    Ich habe Dich nur gefragt, ob Du schon mal Grosspapageien verpaart hast. Und Du kannst die Verpaarung von Sittichen nicht mit Papageien vergleichen. Du hast sicher Deine Nymphis alle verpaart, was ja auch toll ist. Aber hättest Du auch den Mut und die Nerven 2 sich ineinander verkeilte Kakadus zu trennen?

    Warum ich nicht von geglückten Verpaarungen von älteren Papageien schreibe, ist ganz einfach. Ich kenne kaum welche. Wenn Du allein mal hier im Forum liesst, merkst Du schon, wieviele Verpaarungen bei älteren Geiern nicht funktionieren. Ich hatte mal einen 5 jährigen Molukkenkakadu zur Verpaarung gegeben. Ergebnis war, die Henne hat gerade so überlebt. Karins Edels kommen sich auch nicht näher. Hedis Edelhenne verbeisst jeden Hahn. Inges Gelbwangenkakas respektieren sich, sind aber kein Paar. Was meinst Du, warum einige hier 4 Geier und mehr haben? Weil die erste Verpaarung nicht geklappt hat, und deshalb neue Partner gekauft wurden. Dann hat man dann vielleicht ein harmonierendes Paar, aber was ist mit den anderen 2? Sicher versuchen sollte man es. Aber man sollte nicht von vornherein sagen, Gegengeschlechtlich muss unbedingt sein. Ich denke, viele haben Vögel die sich super verstehen, kennen aber nicht mal das Geschlecht Ihrer Geier. Ich freue mich über jede Verpaarung die klappt. Aber man kann nicht zig Versuchspartner ins Haus holen, wenns nicht klappt wieder abgeben usw. Was ist denn mit dem Vogel, der dann immerzu hin und her wandert.

    Lassen wir doch Renas Geiern erstmal Zeit sich richtig einzuleben. Dann kann man immer noch weiter sehen.
     
  5. Rena1

    Rena1 Guest

    berichterstattung...

    hallo,antje

    hatte soeben ein gespräch mit einen bekannten züchter.....u.a. auch mit beschlagnahmten papageien zu tun hat.

    richtig ist,daß man durchaus auch noch mit einen 30 j.hahn züchten kann(Zuchthahn)

    in meinen fall´aber eher davon abrät......wenn erst verpaarung.

    @all

    auch spricht überhaupt nichts dagegen,wenn zwei unterschiedliche papageienarten sich zusammen tun.im gegenteil.

    wörtlich:so was blödes,hat mit artgerechter haltung nichts zu tun.was besseres kann ein nicht passieren,wenn man nicht züchten will und somit zwei armen kreaturen geholfen ist.

    also,man braucht kein schlechtes gewissen haben.

    @joe
    auch in deinem fall´...prima das sich zwei hähne(artgleich)verstehen.....kommt nicht häufig vor.also alles paletti.
     
  6. #85 Inge, 25. Dezember 2002
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo ihr zusammen,

    muss auch mal dazu was sagen. Es hat beides was für sich, Antjes Meinung, "gegengeschl. artgleiche Verpaarung" ist sicher richtig und optimal, aber Katrin hat auch absolut Recht. Es ist nicht einfach, die die es geschafft haben und solche glücklichen artgleichen Paare haben können sich glücklich schätzen.

    Schau mal Antje, das einzige "Paar" bei mir sind die Grauen - und es sind 2 Hähne, aber glücklich. Frag mich jetzt bitte nicht woher ich das wissen will und sie haben ja nur sich bzw. keine andere Wahl - Du hast auch schon Bilder gesehen - sie turteln, spielen, fressen, kraulen, alles gemeinsam - eigentlich müsste ich ja nun 2 Damen kaufen um es "richtig" zu machen. ;)
    Hierzu: Für GWK Luzie hab ich Paco gekauft, eben aus u.a. von Dir angeführten Gründen, ich hatte ein schlechtes Gewissen. Sie sollte sich nicht alleine fühlen, etc., Paco intressiert sie nicht. Dann kam OHK Jocki - sie hätte ja nun die Wahl zwischen zweien, sie gehören zur gleichen Art, (cacatua sulphurea), nein, keine Lust auf Kakadumann diese Dame.

    Sicher ist es eine nette Truppe, die Kakadus, es klappt auch gut, sie sind lustig miteinander, aber es ist "nur" Gesellschaft, kein Paar ist dabei.
    Nun ist keiner verpaart, aber ich glaube trotzdem dass es ihnen gut geht. Ich kann ja nun nicht noch einige Kakadu-Damen und Herren aufnehmen/kaufen, um zu hoffen ob sich "vielleicht" mal irgendwann ein Paar bildet.
    Oder soll ich etwa 'ne Anzeige aufgeben "Tausche 1,0 GWK/OHK gegen anderen 1,0) - Nein, sicher nicht, ich denke es geht ihnen "trotz Nichtverpaarung" bei mir gut.

    Auch für Molukkin Lissi müsste ich dann einen Partner "besorgen", wenn man so ganz nach der "Muss-Pflicht-Verpaarung" geht. Aber hier geht es mir wie Rena, ich habe sie aufgenommen weil ich denke es geht ihr in meiner Truppe gut.

    Gesellschaft ist oft wohl mehr wert als eine "Zwangsverpaarung", in einer Gruppe leben ist vielleicht abwechslungsreicher und psychisch wertvoller als mit einem Partner der mir nicht so zusagt.

    Sicher sind das alles Hypothesen, aber (fast) jeder von uns muss und kann seine Vögel wohl einschätzen und sieht, ob sie sich wohl fühlen oder nicht. Es gibt nun mal viel "verkorkste" Papageien, aber wenn sie so "Nicht-Lehrbuch-mässig"glücklich sind?

    Zu Rena:
    Ich fand Marcs Vorschlag gut, sowie auch Katrins Angebot - wenn sich eine gute Gelegenheit bietet, die unterschiedlichen Arten mit gleichartigen zu vergesellschaften/verpaaren, dann sollte man diese Chance nutzen - aber nicht einfach drauf los kaufen - und auch nicht grundsätzlich "nein" sagen. ;)
     
  7. #86 Coco´s Boss, 25. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo und frohe Weihnachten zusammen!
    Eins muß ich dazu noch sagen!

    Coco,mein erster Grauer, ist soooo sehr Menschbezogen(Das ist der,der bei mir im Arm Schläft),
    das ich ihn sicher alleine hätte halten können (ne Zeit lang)

    Andererseits, bin ich nicht immer (für ihn ) da.

    Peppino ist genauso Mensch bezogen!
    Er erschleicht sich jedes Küsschen von mir ,wenn Coco mal nicht hinsieht.

    Beide sind verhaltensgestört!
    Beide lieben mich zu sehr!(und ich sie)

    Aber im laufe der Zeit, schliessen sie sich zusammen,erstmal wenn ich nicht da bin!
    Habe sie schon erwischt, das sie sich stundenlang kraulten und ganz eng zusammen oben auf dem Store saßen.
    Sobald sie mich bemerken, flattern sie zu mir runter.

    Ich plädiere ja auch nicht zur Verpaarung!
    Wer braucht das schon , wenn er nicht Züchten will?

    Aber eine Artgleiche Vergesellschaftung ist ,
    (wenigstens bei Grautieren)
    erstrebenswert,
    da dann beide die gleiche Sprache sprechen und ihre Natur deuten können.

    Auch wenn Rivalität da ist, gibt es nie eine Verletzung!
    Ich denke Grautiere , auch wenn sie Menschbezogen und Verhaltensgestört sind, verletzen ihre Graupartner genausowenig,wie sie ihren Menschpartner verletzen würden.
    Meine beiden, und für die Spreche ich sind leicht zu deuten,nie falsch(Chrakterlich) und ich kann denen meine Augenlieder zum knabbern hinhalten und ich würde dabei einschlafen!

    Grautiere sind meiner Meinung nach anders wie Amas und Kakadus.
    Eher vom Charakter mit Aras zu vergleichen.

    Mehr Theater und Geschrei, aber dann doch nicht so agressiv zum Menschen.

    Wobei Kakadus wohl eher untereinander agressiv sind und nicht unbedingt zum Menschen.
    Amas aber zum Menschen und zum Partnervogel sehr agressiv sein können.

    Fazit??

    Jeder sollte sehen , das seine Tiere sich wohl fühlen.

    Ein Patentrezept gibt es wohl nicht.
    Schon mal garnicht bei den individuellen Papageien.

    Nur sollte man Erfahrungen, langjähriger Papageien Halter nicht einfach ignorieren!
    Sonst hat man eines Tages einen Papa da sitzen der sich über Nacht auszieht und dann ist es zu spät!
    Und dann beginnt das grosse Rätselraten und Jammern....
    Warum nur????

    Ich habe auf erfahrene Halter hier aus den VF gehört.
    Es tut den Vögeln und mir nicht leid!
    Sie erfreuen sich täglich mehr und mehr ihrer Gesellschaft!
    Nur hat es ein Jahr gedauert.
    Man muß bei Papas mit anderen Zeitmaßstäben wie bei anderen Tieren rechnen.

    So jetzt habe ich nur was allgemeines zur Haltung geschrieben.

    Zu Renas Problem wird es wohl nichts zu Beitragen.

    Denn wenn man es sich selber nicht zutraut,
    Angst davor hat,
    Räumlich so beschränkt ist,
    und noch nen anderen Zoo in der Wohnung hat
    und es klappt gut, dann ist das auch irgendwie zu verstehen.

    LG.

    Joe.

    :0-
     
  8. #87 Dagmar & Co., 25. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    @ Joe

    Moin Joe,
    wie Du evtl. weißt möcht ich Flori vergesellschaften. Er schläft bei mir wie Coco bei Dir - im Arm. Ich konnt eben rauslesen das es bei Dir ein Jahr gedauert hat. Ich möcht mal wissen wie alt Coco war als Peppino kam. Flori ist jetzt 3,5 Jahre alt und ich bekomme wenn alles gut geht im ca. 3,5 Monaten ein Baby dazu. Wir haben uns für ein Baby entschieden da wir meinen das Flori das am ehesten duldet. Darf das Baby auch mit bei mir liegen oder zieh ich mich ganz zurück ???
    Ich bin schon aufgeregt. Ein kleines bischen Bedenken aber im großen und ganzen - Flori hat mir nie weh getan. Ich denk es ist wie Du sagst : sie fügen dem keine Schmerzen zu.
    Bis denne

    und noch frohe Weihnachten

    liebe Grüsse

    Dagmar & Flori
     
  9. #88 Coco´s Boss, 25. Dezember 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hi Dagmar,
    Ich glaube es nicht!
    Gibt es also noch mehr so bekloppte wie ich es bin?
    Ich hoffe aber, das Dein Flori genauso Stubenrein wie mein Coco ist???
    Also Coco ist nur 3 Monate älter wie Peppi, aber eindeutig der Boss!
    Ich habe sie auf Anraten der Freunde hier, quasi sofort vergesellschaftet!

    Peppi ist auch schon mal abends,wenn er sich ein Herz gefasst hat von seinem Freisitz auf dem Bett gelandet aber soo schnell ist Coco noch nie rausgekrabbelt und dann gibt es Terror!
    Neee Peppi hat sich damit abgefunden:
    Er schläft alleine und ist sehr zufrieden damit!
    Immer die gleiche Stelle.

    So,
    zur kommender Zusammenführung, Deines älteren Grauen mit einem Baby???
    Da wird die Eifersucht schon eine Rolle spielen.
    Das beste Rezept für soo eine Zusammenführung was ich anbieten kann, ist???
    Platz!
    Der Kleine,muß immer nen Platz (mehrere Plätze) zum Anfliegen
    haben.
    Das ist das Beste!
    Und ausserdem, mußt Du den Boss rauskehren.
    Der Flori muß auf Dich hören,wenn sie Zanken!
    Das fällt ihm bestimmt zu erst schwer!
    Beide immer 100%ig gleich behandeln.
    (sehr wichtig!)
    2 Trauben, 2 Nüsse,2 Apfelstücke,usw immer zur gleichen Zeit reichen!
    Immer beide Loben oder mit ihnen schimpfen.
    Es darf nie eine Bevorzugung eines Vogels sein!

    Aber wie gesagt,auch von meinem dominanten Coco hat es nie eine Verletzung bei Peppi gegeben!
    Deswegen mach Dir mal keine Sorgen!
    Wird schon schiefgehen!

    Keine Angst!

    Wünsch Dir auch noch "schöne Festtage!"
    LG,
    Joe


    :0-
     
  10. #89 Dagmar & Co., 25. Dezember 2002
    Dagmar & Co.

    Dagmar & Co. Guest

    @ Joe
    danke für die schnelle Antwort. Also, nachts schläft Flori schon in seinem Zimmer. Abends wenn ich auf dem Sofa liege ist er fast nur bei mir. So richtig kuscheln, seitlich am Hals, im Arm und so. Ich meinte auch wie Du, das er bis jetzt nichts vermisst hat. Trotzdem möchte ich das er mal wie ein Vogel lebt. Ich wollte deshalb einen Partner. Ich vertraue aber ganz dem Vogel. Mein Mann und mein Sohn haben etwas Bedenken. Wir haben aber noch nie ein Tier einfach weggegeben. Nun warum soll es jetzt nicht klappen. Flori ist so jetzt auch nicht eifersüchtig. Ich meine auf meinen Mann oder so. Wenn ich nein sage dann weiß er genau was los ist. Manchmal wenn er übermütig ist und viel Mist baut- brauch ich nur in besonderer Tonlage seinen Namen sagen und alles ist okay. Ich hab Mut. Werde wieder berichten. Wie alt sind Deine jetzt?

    Liebe Grüsse

    Dagmar & Flori :0-
     
  11. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
     
  12. Rena1

    Rena1 Guest

    ja,rosita

    nicht jeder grauer ist so freundlich....gerade heute wurde mir berichtet das es zwischen hähnen bei grauen blutige machtkämpfe gibt,die tödlich enden können,wenn man nicht einschreitet.
    @joe sei froh´das es klappt....ist meist selten.
    ach,ja joe,meine zwei leben nicht gerade in einer schuhschachtel.ihre räumlichkeit beträgt 20 qm.ihr großer käfig wird nur zum schlafen benutzt.
    wenn sie möchten auch die ganze wohnung.rico nützt es aus,leider kann coco noch nicht so weit fliegen.gerade mal 2m.bodenspaziergänge sind für ihn noch fremd(angst)aber im klettern ist er weltmeister.sämtliche vorrichtungen sind da.(Verletzungsgefahr der kielen/blutung)vorbeugend.
    aber es ist schön dabei zu zusehen,wie rico ihm zeigt zu fliegen und er macht kräftig mit....was halt geht.
    ich wende mich auch gerne an papageienerfahrene halter zum austausch....da meine erfahrung mit papas auch erst 30 j. her ist.

    über verpaarung/zwangs usw.ist man zum teil grund verschiedener meinung.sicherlich wenn es um züchten geht,kein thema ist.

    auch werden bei mir weiterhin tiere aufgenommen und an stellen gebracht zum aufpäppeln und von tierschützern an optimalen plätze gebracht mit kontrollen,oki?

    dir noch einen schönes weihnachtsfest mit deinen zwei lieblingen und belass es so,wie es ist.
     
  13. #92 katrin schwark, 25. Dezember 2002
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Joe

    Schön, das Deine beiden Anfangen sich zu kraulen. Meine Grauen sind zwar von klein auf zusammen, aber sobald ich an die Voliere gehe, kommt er sofort an und schmust. Er balzt mit mir und will mich füttern. Sie ist in der Zeit fast abgeschrieben. Gestern ist er während unserem Schmusen kurz zu ihr hin, hat sie gekrault, und kam wieder. Wenn ich mich aber nicht um ihn kümmere, dann sitzen beide zusammen.

    Zu den Verletzungen muss ich sagen, meine hatten schon Kratzer im Gesicht. War wohl zu der Zeit, wo die Rangfolge geklärt wurde. Aber nie ernsthaft, oder so das es blutete.

    @Dagmar und Flori

    Schön, das Ihr Euch von unserem Schreiben nicht abschrecken lasst. In diesem Fall ging es ja um ältere Tiere. Eurer ist mit 3,5 Jahren ja noch jung. Ihr schafft das schon. Eine wichtige Vorraussetzung habt ihr ja schon. Ihr habt den Mut dazu. Obwohl ich denke, das es in dem Alter noch leichter ist. Wie Joe schon sagte, Platz gehört auch dazu. Ich würde mich auch freuen, wenn Ihr weiter berichtet.
     
  14. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Thema geteilt

    Moin moin!

    In diesem Thread kommen zunehmend verschiedene Themen zur Sprache.
    Dagmar hat auf Joes Beitrag über die Agressivität von Grauen eine konkrete Frage zur Verpaarung ihres Grauen gestellt hat. Deshalb habe ich jetzt den Thread "gruins, grins" ab Joes Beitrag geteilt, die daraufhin erstellten Beiträge aber auch im Ursprungsthread "grins, grins" gelassen.
    Ich möchte aber vorschlagen, zu den Themenbereich "Agressivitat der Grauen untereinander" und Dagmars Frage zur Verpaarung von Flori im neuen Thread "Verpaarung von Grauen / Aggressivität der Grauen untereinander" zu schreiben und nicht in diesem Thread, denn langsam geht die Übersicht verloren.

    Wundert Euch bitte nicht, das der Thread "grins, grins" auch im Mülleimer gelandet ist! Das hat einen rein technischen Grund, da ich den Thread zuerst kopiert habe, ehe ich ihn teilte, damit nicht versehentlich Beiträge verloren gehen.
    Bei dem Thread "grins, grins" im Mülleimer handelt es sich also nur um die Reste der Teilung und der vollständige Thread ist natürlich weiterhin im Graupapageienforum zu finden.

    Noch einen schönen zweiten Weihnachtstag!
     

    Anhänge:

  15. Rena1

    Rena1 Guest

    hui....

    hallo,rüdiger

    das sind ja drei ganz süße....wie alt sind sie dann?
     

    Anhänge:

  16. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Rena!

    Das sind (von links nach rechts) Elli, Alf und Henry (Henriette).
    Alf ist eine Handaufzucht, jetzt etwa acht Jahre alt.
    Das Alter von Elli und Henry ist unbekannt, da es Wildfänge sind. (Henry ist auf Veranlassung einer Tierärztin aus einem Zooladen zu mir gekommen, Elli stammt von einem Züchter, da sie angeblich nicht zuchtgeeignet war).
    Beide sind mit Alf zusammen und können sich deshalb nicht besonders gut leiden. Ernsthafte Auseinandersetzungen gab es aber bislang nicht. Der vierte im Bunde sitzt auf dem PC-Monitor (Charlie, ebenfalls eine Handaufzucht und ein halbes Jahr Jünger als Alf).
     

    Anhänge:

  17. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,rüdiger
    da scheint ja bei dir so allerhand geboten zu sein.wichtig ist das sie sich akzeptieren.....manches legt sich von alleine.

    meine zwei sind ganz gesellige......kein geschrei und kein gezänke.

    deine vier scheinen stubenrein zu sein...:D ..wenn man die bilder so ansieht.

    meine sind so richtige kleine flugschweinchen.:D
     
  18. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Na, der Eindruck täuscht! Schließlich kommen sie in dieses Zimmer nur unter Aufsicht und selbst das schützt nicht vor Schäden. Ihr normales Refugium sieht so aus - kurz nach dem Sauberrmachen:
     

    Anhänge:

  19. Rena1

    Rena1 Guest

    noch...

    pic..
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe die Beiträge hier mit Interesse verfolgt und bin grundsätzlich der Meinung von Antje, vor allem was die Nymphensittiche betifft.
    Es tut mir leid, ich weiss wir sind hier nicht in einem Sittichforum, aber es wurde schon vorhin angeschnitten.
    Obwohl es den 2 Hähnen von Rena laut ihrer Ansicht an nichts fehlt, würde ich ihnen trotzdem 2 Hennen dazugesellen. Hätte ich nur Platz für 2 Tiere würde ich bei der Anschaffung sicherstellen, dass es sich um ein 100%ig gegengesch. Paar handelt ( bereits ausgefärbt , mittels Vererbungslehre usw.)
    Natürlich gibt es keine Garantie, dass das Paar als solches zusammenfindet und sich miteinander versteht. Allerdings ist offensichtlich, und das glaube ich kann niemand abstreiten, die Chance, dass es klappt ist weitaus höher als bei einem gleichgeschl. Paar. Mit Zwangsverpaarung hat das meiner Meinung überhaupt nichts zu tun.
    Dem Vogel einen gegengeschl. Partner zu verwähren nur aus Angst vor ungewolltem Nachwuchs, finde ich nicht richtig. Bietet man den Vögeln keinen Nistkasten an werden oft keine Eier gelegt, werden doch welche gelegt, werden sie oft nicht beachtet und falls sie doch bebrütet werden kann man sie immer noch gegen Plastikeier austauschen. Meiner Meinung ist das die weitaus bessere Lösung und wie gesagt, oft werden überhaupt keine Eier gelegt. ( Bei meinen Nymphen übrigens noch nie ungewollt.)

    Was ihre beiden Papageien betrifft, dazu kann ich nicht viel sagen, da ich über ihr Verhalten, die Haltung ...nicht viel weiß.
    Somit wusste ich auch nicht, dass sich 2 Tiere soo schlecht aneinander gewöhnen und so selten verstehen. (Verletzungen die zum Tode führen können???).
    Ein Frage hätte ich aber:
    Mir fällt auf, dass viele Tier hier superhandzahm und menschenbezogen sind. Weiters werden die Vögel meist eine Zeit lang einzeln gehalten und wenn überhaupt kommt erst später ein Partner dazu. Ist also das Verhalten, das die Tiere an den Tag legen sobald sie mit einem Artgenossen konfrontiert werden eine Folge ihrer starken Menschenbezogenheit und oftmals ihrer falschen Prägung oder ist es in der Natur ähnlich.
    Findet dort ein Paar auch sooo schwer zusammen?

    Danke für Antworten.
    Ciao, Homer:0-
     
  22. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,homer
    meine sind weitaus nicht auf menschen fixiert,auch sind sie nicht zahm...keiner meiner beiden kommt auf meinen arm.meine ama darf ich manchmal ein bißchen am kopf kraulen,aber auch nur durch das gitter und nur wenn sie will,das kommt selten vor.
    beides wildfänge.
     
Thema:

grins,grins

Die Seite wird geladen...

grins,grins - Ähnliche Themen

  1. süsse Staubbeutel *grins*

    süsse Staubbeutel *grins*: :zwinker: Hallo, wie verhindert Ihr diesen phänomenalen Staub ? Wir planen eine grosse Voliere und dann steht die Voliere im Esszimmer :~. Was...
  2. Eine orginelle Geschenkidee grins

    Eine orginelle Geschenkidee grins: ... kleiner Tip, wenn ihr noch nach einer orginellen Geschenkidee für Eure Liebste sucht, auch wenn sie nicht so Tauben begeistert ist, bei...
  3. Nun gehöre ich auch zu Euch (grins)

    Nun gehöre ich auch zu Euch (grins): Hallo Ihr lieben, habe jetzt seid drei bzw vier Wochen 2 Bourkies. Ich muß sagen meine beiden sind zwei absolute Schlafmützen oder wie soll ich...
  4. Das gibts ja gar nicht...*grins*

    Das gibts ja gar nicht...*grins*: Hallo zusammen, also die beiden sind sowas von...nene... Ich habe meinen beiden im Käfig jetzt schon seit 1 1/2 Wochen jeden Tag Grünfutter...