Große Feder vom Seeufer Rogen Nationalpark, Schweden

Diskutiere Große Feder vom Seeufer Rogen Nationalpark, Schweden im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr hier, ich habe am Seeufer im Rogen Nationalpark, Mittelschweden, Ende August diesen Jahres eine große Feder gefunden. Erst dachte ich...

  1. geri

    geri Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr hier,
    ich habe am Seeufer im Rogen Nationalpark, Mittelschweden, Ende August diesen Jahres eine große Feder gefunden.
    Erst dachte ich an die mittlere Schwanzfeder eines See-Adlers, aber dann kamen mir Zweifel, ob sie nicht vom Schwanz von einem der dort auch vokommenden, meist bodenbewohnenden Auer- oder Birkhuhn-ähnlichen Vögel im Fjäll stammt. Ich scheuche die öfter dort auf und nach lautem Flattern segeln sie meist eine weite Strecke, bevor sie im Unterholz landen. Ich weiß aber gar nicht genau, wie sie heißen und ausehen...
    Hat jemand eine Ahnung, von was die Feder stammt?
    Mit besten Grüßen
    Geri

    Den Anhang 2020-10-30_-001.jpg betrachten Den Anhang 2020-10-30_-002.jpg betrachten Den Anhang 2020-10-30_-003.jpg betrachten Den Anhang 2020-10-30_-004.jpg betrachten
     
  2. #2 harpyja, 09.11.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    1.343
    Ort:
    Norddeutschland
    Richtig vermutet, die ist vom Schwanz eines Auerhahns :)
     
    Peregrinus gefällt das.
  3. geri

    geri Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.05.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke! Die Mittelfeder eines Adlerschwanzes wäre vermutlich nicht eingekerbt an der Spitze, sondern ausgebuchtet...?

    Weißt du auch, ob es der ganz "normale" Auerhahn ist (den kenne ich schon, ist mir mal auf einer Skitour in den Alpen in aller Ruhe über die Ski stolziert...!), oder gibt es im Fjäll des schwedisch-norwegischen, bergigen Grenzgebiet irgendeine Spezialart?
    Viele Grüße!
     
  4. #4 harpyja, 09.11.2020
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    1.343
    Ort:
    Norddeutschland
    Steinadler würde allgemein anders aussehen und wäre auch noch deutlich länger.
    Bei Wikipedia hab ich gerade gesehen, dass in Skandinavien die Unterart urogallus vorkommt, in den Alpen die größere Form major. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen.
     
  5. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Luzern
    Weiss den jemand wie stark sich die Grösse von den Unterarten unterscheidet und ob es andere Unterscheidungsmerkmale gibt?
    Falls jemand Daten/Zahlen dazu hat wäre das spannend! Normalerweise sind ja die nördlichen Tiere grösser, hier ja umgekehrt.
    Auf Wiki habe ich gelesen, dass je weiter östlich - desto weisser/Weissanteil ist der Bauch der Hähne.

    Was mich überrascht hat ist, dass in Deutschland oft Schwedische Auerhähne ausgewildert wurden bei Wiederansiedlungsversuchen.. was ja nicht die heimische Unterart ist, die auch noch vor kommt.. hmm?!
     
  6. #6 Peregrinus, 19.11.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    893
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Übertrieben groß werden die Differenzen nicht sein. Das angesprochene Problem der Einbürgerung fremder Herkünfte haben wir weltweit, ich denke aber, dass man da ab Mitte/Ende des letzten Jahrhunderts wenig Rücksicht drauf genommen hat. Heute würde man sich das sicherlich genauer überlegen bzw. so manche "Wiedereinbürgerung" aus Mangel an Sinnhaftigkeit gleich ganz unterlassen.

    VG
    Pere ;)
     
  7. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    489
    Ort:
    Luzern
    Letztens war auf 3Sat oder ARTE ne Doku über Birkhühner wo man auch viele aus Schweden versucht anzusiedeln, mit mässigem Erfolg.
     
  8. #8 Peregrinus, 20.11.2020
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.816
    Zustimmungen:
    893
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Das wurde bereits in den 1970er-Jahren in Baden-Württemberg versucht. Ging voll in die Hosen. Da scheint man selbst nach über 40 Jahren nichts gelernt zu haben ...

    VG
    Pere ;)
     
  9. #9 neuntöter, 20.11.2020
    neuntöter

    neuntöter Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.04.2011
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    7
    Also ich bin ja ein ausgesprochener Freund des Rackelhahns. So ein friedfertiger Zeitgenosse, v.a. in der Balz. Deswegen hätt ich jetzt keine Einwände es noch mal mit den Birkhühner im SSW zu versuchen ;)
     
Thema:

Große Feder vom Seeufer Rogen Nationalpark, Schweden

Die Seite wird geladen...

Große Feder vom Seeufer Rogen Nationalpark, Schweden - Ähnliche Themen

  1. Freilandfeder Größe DINA4

    Freilandfeder Größe DINA4: Guten Abend, ich fand diese Feder heute auf einer Wiese im südlichen Niederösterreich auf etwa 550m. Falls möglich ersuche ich um Eingrenzung des...
  2. Enten mit großen Federn und ohne

    Enten mit großen Federn und ohne: [ATTACH] [ATTACH] Ich habe Enten gefunden und fotografiert. Und ich wollte fragen warum die Enten links im Bild diese langen großen Federn an den...
  3. Unbekannte große Federn ( = Truthahn)

    Unbekannte große Federn ( = Truthahn): Hallo, ich hoffe als Neuling auf Hilfe bei der Bestimmung dieser Federn. Sie lagen auf einer großen waldnahen Weide unter alten Eichen....
  4. Suche dringend eine große Menge Taubenfedern

    Suche dringend eine große Menge Taubenfedern: Hallo! Ich bin auf der Suche nach Taubenfedern, am besten säckeweise. Ich habe zwar Kontakte zu einigen Taubenzüchtern, die für mich sammeln,...
  5. Große Sorge: Phoebe knabbert Federn am Bauch

    Große Sorge: Phoebe knabbert Federn am Bauch: Hallo liebe Vogelgemeinde. Ich und meine Freundin machen uns Sorgen um unser Graupapageienweibchen Phoebe. Wahrscheinlich gab es dieses Thema...